PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Adoption DC-Durchfuhr Frankreich


gretel
17.05.2016, 14:03
Liebe Leute,

Ich habe eine Frage: ich denke schon länger über die Aufnahme eines Dogo Canario aus einer Notsituation in Spanien nach, ich wohne in Österreich. Allerdings habe ich gelesen, dass es verboten ist durch Frankreich mit einem Hundetyp eines Tosa durchzufahren. Da der DC sicher keine Papiere haben wird, zählt er dann zum Hundetyp Tosa? Ich nehme an, dass keine Bestätigung des Tierschutzvereins ausreichen wird.
Danke für eure Info!

PS: es ist zur Zeit noch nicht aktuell, wird frühestens in 1 Jahr spruchreif.
Lg, Eva

blue
17.05.2016, 17:21
Wir hatten noch nie Probleme! Mit keinem Molosser.
Weder privat,noch im Tierschutz.

gretel
17.05.2016, 18:26
Also zu einem Parkplatz hinfahren zum pinkeln lassen sollte gehn oder? Reicht eine Arztbestätigung dass es ein DC ist? Wird er ohne Attest automatisch dem Tosa oder Mastiff Typ zugeordnet? Was haltet ihr von einer Phänotypbestimmtung für spätere Urlaube in zB Kroatien? Wo lasst man die machen?
Sorry für die Fragen, kenn mich da leider noch garnicht aus.
Danke vielmals!

Peppi
18.05.2016, 06:00
Also zu einem Parkplatz hinfahren zum pinkeln lassen sollte gehn oder? Reicht eine Arztbestätigung dass es ein DC ist? Wird er ohne Attest automatisch dem Tosa oder Mastiff Typ zugeordnet? Was haltet ihr von einer Phänotypbestimmtung für spätere Urlaube in zB Kroatien? Wo lasst man die machen?
Sorry für die Fragen, kenn mich da leider noch garnicht aus.
Danke vielmals!

Phänotypbestimmung macht hier das Veterinäramt, bzw. ein offiziell bestellter Sachverständiger.

blue
18.05.2016, 07:15
Nun,zur Phänotyp-Bestimmung gehört ja schon Einiges,nicht nur ein Schrieb vom Tierarzt.
In Spanien hab ich noch keinen getroffen,der sowas ausstellen würde...oder Befugnisse hätte.
Unsere Gutachten-Kandidaten reisen erst nach Deutschland und bekommen dort ein Gutachten...
Aber klar,da geht es um das deutsche Gutachten.

Tja...die Angst der Molosser-Besitzer vor Frankreich hab ich schon mehrmals angetroffen...kann leider wirklich nur das sagen,was ich schon gesagt hab : Bislang NIE Ärger gehabt...und auch nie gehört,das es Ärger bei der Durchfahrt gab ! Egal,mit welcher Rasse.
Aber auf die leichte Schulter würde ich es nicht schieben.

Peppi
18.05.2016, 07:49
Was soll man anderes machen, zur Phänotypbestimmung?
Diese Geschichte mit dem Gentest ist doch Geldmacherei und wahrscheinlich ursprünglich in der Rassehundezucht verwurzelt! Die Behörden hier gucken sich Vergleichsphotos an. Mehr nicht. Selbst mit dem Schulle durchgemacht!

gretel
18.05.2016, 17:03
Danke für eure Antworten! Also gibts nix konkretes dass jmd von euch oder den ihr kennt aufgehalten wurde mit Molosser. Oder an der Grenze jmd kontrolliert hat?
Hat jmd von euch Urlaub mit einem DC in Frankreich gemacht? Das ist ja dann auch für Kroatien sicher ein Problem, wenn die glauben dass es ein Pit Mix ist..rein interpretieren kann da jeder nach Laune..
Wsl ist es am besten man lässt den Hund von Spanien einfliegen. Aber das ist ja nur Stress.

Peppe
18.05.2016, 17:30
Wir waren vor 14 Jahren mal in Frankreich, da hingen halt Schilder mit den Rassen die verboten sind. Hat sich schon beängstigend angehört. Damals hatten wir noch keinen Molosser. Seid dem waren wir aber nicht mehr dort.
Lg Petra

gretel
18.05.2016, 18:33
Was mach ich in einem konkreten Fall wenn ich aufgehalten werde?
Auch wenn der Hund nie aus dem Auto aussteigt in Frankreich würde mir das keiner glauben.

Peppi
18.05.2016, 18:38
Was mach ich in einem konkreten Fall wenn ich aufgehalten werde?
Auch wenn der Hund nie aus dem Auto aussteigt in Frankreich würde mir das keiner glauben.

Ich würde sagen, so ne Tarantino Nummer. Die Cops metzeln und dann Flucht als Road Trip durch Europa!

:D

Das Risiko besteht und es wird Dir keiner abnehmen.
Frag die Botschaft oder sowas in Deutschland, ob man Dir einen Durchreiseschein für 48 Stunden ausstellt oder sowas.

:35:

gretel
18.05.2016, 20:03
Yeah ne Blutspur durch Frankreich :) wegen einer Hundedurchreise haha.
Oje also wirklich eigenes Risiko.
Aber das mit der Durchreiseerlaubnis könnte funktionieren. Sonst weiß vl das Tierheim was.

blue
19.05.2016, 08:05
Naja...ich hab vor 5 Jahren noch dort gewohnt. Hab auch etliche Molosser gesehen, die nie Probleme hatten..und hatte mit den Filas, Bullis und Pits die ganzen 10 Jahre keine Probleme.
Hab auch nie gehört,das es jemals Ärger mit Touris + Listi gab,die nicht auffällig waren.

Was aber nicht heisst,das ich dir garantieren kann,das du nicht Probleme bekommst.

blue
19.05.2016, 08:08
Flieg halt...ist sowieso billiger.

gretel
19.05.2016, 16:15
Danke für die Antwort! Obwohl du Pits und Bullis hast gabs keine Probleme?? Warum hört bzw liest man immer, dass das so arg ist? Abnahme der Hunde bei Einfuhr? Ich hab jetzt einen Mix, der einen Anteil Terrier drin hat. Farbe wie ein Rotti. Schon bei ihm hab ich Bedenken wenn wir nach Spanien fahren sollten einen DC kennenzulernen, der dort in der Notstation sitzt. Ich weiß echt nicht wie ich das handhaben soll. Eigenen Hund daheim lassen wär noch eine Option.

blue
19.05.2016, 16:26
Bullis sind in Frankreich frei. Und der Pit...kam aus Frankreich.
Die Staff hatten alle Papiere. Aber kontrolliert wurde in 10 Jahren kein einziges Mal...

Flieg doch ? Ist doch sowieso schneller und vermutlich auch billiger.

gretel
19.05.2016, 16:57
Ich wollts halt dem Hund nicht antun zu fliegen. So hätten wir mit vielen Stopps gemütlich nach Hause fahren können und auch unseren Hund zum Kennenlernen mitnehmen können.

blue
19.05.2016, 17:15
Schlimm wird's für den Neuen so oder so. Fremde Umgebung,fremde Leute...lange Fahrt... oder kurzer Flug.
Von mir hier aus sind es mindestens 10-11 Stunden Fahrt bis Grenze Deutschland.
Ist Hundchen in Andalusien oder Galizien,wirds noch weit länger.
Volle Sommer-Autobahnen,Wärme und enges Auto...Geschmacksache.

Schreib halt die französische Botschaft in Deutschland an und geh denen solange auf die Nüsse,bis sie wirklich mal eine Antwort geben...normalerweise kommt da nämlich dann NUR der Standard-Link zu den Gesetzen.

gretel
19.05.2016, 17:54
Ich werds mir jedenfalls noch gut überlegen. Fliegen ist wsl wirklich gescheiter. Habt ihr mit Pits oder Bullis Probleme in Kroatien, Italien, Holland-also falls ihr dort Urlaub macht?
In Österreich dürfen nur keine kupierten Hunde einreisen was ich weiß. Wenn die aus dem Auslandstierschutz sind glaub ich auch nicht.

Nina
19.05.2016, 18:32
Wenn der Hund eine Tollwut Impfung hat und keinen Belästigt oder beißt hast du in Holland keine Probleme.

blue
20.05.2016, 07:46
Österrreich keine kupierten Hunde,stimmt.
Niederlande hat 2008 die Liste abgeschafft. Alles frei.
Kroatien hat Einreiseverbot für Staffs ohne Papiere...meist schauen sie weg,wie in Frankreich.
Italien hat Mauli-Pflicht für alle Hunde...wird aber auch nie eingehalten.

Peppi
20.05.2016, 08:21
Italien hat Mauli-Pflicht für alle Hunde...wird aber auch nie eingehalten.

Was?
Maximal auf öffentlichen Plätzen oder sowas in der Art...

auf die Schnelle: http://www.hunde-urlaub-italien.de/einreise-italien-mit-hund.htm

gretel
20.05.2016, 09:21
Danke! Also alles halb so schlimm.

anna1
20.05.2016, 12:42
Such dir in Spanien eine FCI Ausstellung die zu derzeit abgehalten wird, melde den Hund an und lass ihn Phänotypisieren. Dann bekommst Du FCI Papiere und hast keine Probleme bei dem nächsten Urlaub.

blue
21.05.2016, 16:59
Auch eine Idee.
WENN es denn ein DC ist...

gretel
23.05.2016, 22:36
Ah, sehr gute Idee! Danke Anna!

Impressum - Datenschutzerklärung