NOTFALL! Griechenland: Pittie John (Rüde, *2013) über den TSV "Jenseits der Angst"

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NOTFALL! Griechenland: Pittie John (Rüde, *2013) über den TSV "Jenseits der Angst"


Markus
27.03.2016, 07:54
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „NOTFALL! Griechenland: Pittie John (Rüde, *2013) über den TSV "Jenseits der Angst"” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Grazi
27.03.2016, 07:54
NOTFALL!

Pitbull John

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/tierschutz001/1909399_166348030420168_1269006375179404580_o-e1458625380587.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/tierschutz001/1909399_166348030420168_1269006375179404580_o-e1458625380587.jpg.html)

Auslandshund: Griechenland, Handicap-Hund, Notfall, American Pitbull Terrier, Pitbull, kinderlieb, verträglich

Name: John
Rasse: American Pitbull Terrier
Geschlecht: Rüde
Kastrationsstatus: unkastriert
Alter des Hundes: 3 Jahre
Geburtsdatum: 2013
Handicap: ja
Größe: 50 cm
Gewicht: 26 kg
Aufenthaltsort: Pension
PLZ und Ort: Athen (Griechenland)
Beschreibung:

John ist ein sehr freundlicher, kinderlieber und rundum verträglicher Rüde, der vor einem Jahr von einer Tierschützerin von der Straße gerettet wurde und bei einer Familie in Griechenland einziehen durfte. Leider wurde er aber vor kurzem wieder von seiner "Familie“ ausgesetzt.

Schnell stellte sich heraus, dass John leider Leishmaniose hat. Vermutlich wollte man ihn deshalb nicht mehr haben.

Derzeit lebt John in Athen in einer Pension, wird gegen die Leishmaniose mit Milteforan behandelt.... und ist sehr traurig und unglücklich. Er hat arg abgenommen und es geht ihm zur Zeit gar nicht gut. Und nun wurde er auch noch positiv auf Babesiose getestet. :(

John wäre bestimmt der glücklichste Hund der Welt, wenn er endlich SEINE Familie findet, wo er für immer bleiben darf.

Der Bub ist noch nicht kastriert, dies wird aber noch gemacht, sobald seine Behandlung abgeschlossen ist und es ihm gut genug für eine Narkose geht.

Aufgrund der rechtlichen Bestimmungen darf John leider nicht nach Deutschland vermittelt werden. Da er nicht kupiert ist, könnte er aber nach Österreich oder in die Schweiz umziehen.

Ein weiteres Foto sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: John bei der Kampfschmuser-Vermittlungshilfe (http://kampfschmuser-vermittlungshilfe.de/2016/03/notfall-pitbull-john/)