PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AmStaff Sirin (Hündin, *01/2014) im TH Weil am Rhein


Grazi
07.02.2016, 13:41
AmStaff Sirin

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/tierschutz001/4GGj-e1453148116654.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/tierschutz001/4GGj-e1453148116654.jpg.html)

American Staffordshire Terrier, AmStaff, bedingt verträglich

Name: Sirin
Rasse: American Staffordshire Terrier
Geschlecht: Hündin
Kastrationsstatus: unkastriert
Alter des Hundes: 1 - 8 Jahre
Geburtsdatum: 01.01.2014
Handicap: nein
Größe: ca. 50 cm
Gewicht: 25 kg
Aufenthaltsort: Tierheim
PLZ und Ort: 79576 Weil am Rhein
Beschreibung:

Sirin wurde am 16.11.2015 bei uns abgegeben.

Das Mädel ist leider kein Anfängerhund, da sie einige Defizite in ihrem Sozialverhalten hat. Nicht weil sie von sich aus aggressiv wäre, sondern wir vermuten, dass ihr nie jemand beigebracht hat, wie man sich "richtig" verhält. Das ist wirklich sehr traurig. Denn Sirin wurde nie gezeigt, wie man sich anderen Hunden gegenüber verhält oder wie man sich fremden Menschen nähert. Sie wurde wahrscheinlich immer von ihnen fern gehalten und es wurde nie mit ihr geübt.

Sirin macht seit ihrem Einzug ins Tierheim weiterhin kleine Fortschritte und hat schon Freundschaft mit einigen Helfern geschlossen. Im Großen und Ganzen lässt sie sich gut mit Leckerchen bestechen, aber sie sucht sich ihre Freunde eben selber aus und lässt andere auch nicht an sich ran. Hat man ihr Herz aber einmal komplett erobert, genießt sie auch ausgiebige Kuscheleinheiten und verteilt Küsschen.

Die Süße freut sich riesig, wenn es raus zum Spazieren geht. Sie hat sehr viel Energie, tollt herum und fordert zum Spielen auf. Aber auch ihr Kopf möchte und muss beschäftigt werden, daher ist sie bei Leckerlie-Suchspielen mit voller Begeisterung dabei und lernt sehr schnell. Man muss sich bei ihr immer wieder neue Spiele ausdenken, denn schon beim nächsten Spaziergang ging sie die Stellen ab, an denen vorher Leckerlies versteckt waren. ;-)

An anderen Hunden lässt Sirin sich größtenteils gut vorbeiführen, so lange diese nicht pöbeln oder sie fixieren. Sie war auch schon gemeinsam mit einem kleinen Hund spazieren und fand das sehr toll: sie fordert zum Spielen auf und schaut immer, wo der Hund bleibt. Leider ist sie dabei auf der einen Seite sehr aufdringlich und auf der anderen Seite findet sie es dann gar nicht lustig, wenn der andere Hund sie deshalb zurechtweist. Das akzeptiert sie nicht und geht dann lieber auf Angriff. Vermutlich einfach weil sie diese Grenzen nie aufgezeigt bekommen hat und somit gar nicht weiss, wie sie damit umgehen soll.

Sie zeigt auf Spaziergängen einen ausgeprägten Beutetrieb und sollte deshalb nicht zu Kleintieren und Katzen vermittelt werden.

Wir werden weiterhin mit Sirin üben. Klar ist aber, dass sie nicht in eine Familie mit Kindern vermittelt wird und es sollte auch kein anderer Hund in ihrem neuen Zuhause leben. Sie hat einfach zu viele Baustellen und wenn man sie dann noch erst an einen anderen Hund gewöhnen müsste, wäre sie wahrscheinlich schnell überfordert und gestresst.

Ach ja: Sirin kann allein bleiben und fährt auch relativ gut im Auto mit.

Einen Wesenstest hat sie noch nicht. Aufgrund ihrer Rasse ist eine Vermittlung nur in bestimmte Kantone der Schweiz bzw. in einige Bundesländer Deutschlands möglich. Eine Vermittlung nach Frankreich ist ausgeschlossen.

Interessenten müssen eine schriftliche Genehmigung zur Haltung eines Listenhundes vom Vermieter und ein Führungszeugnis vorlegen.

Grazi
13.09.2016, 03:20
Sirin ist nun Schweizerin und lebt in einem Kanton ohne Rassenlisten, in einem schönen Ort in den Bergen, dort wo Touristen skifahren und wandern.*Auch Sirin zieht sich nun regelmässig die Wanderschuhe an. ;)

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung