PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : entzündete Analdrüsen/ Knie kaputt/ Knubbel unter der Haut


Navina
27.01.2016, 18:10
Hallo zusammen,

Henriette (BM, 6 Jahre) hatte früher plötzlich entzündete Analdrüsen, nicht verstopft - so richtig gemein. Durch Futterumstellung habe ich bemerkt, dass Rindfleisch und Getreide das bei ihr auslösen. Der TA ist natürlich überhaupt nicht überzeugt - Getreide kann auf die Darmschleimhaut wirken, mehr Feedback habe ich nicht. 2 andere TAs waren noch zurückhaltender. Egal.
Seit jetzt fast schon 4 Wochen ist die linke Drüse gemein entzündet, der TA spült und es hilft kaum. Parallel dazu hat sie einen Verdacht auf Kreuzbandriss, wahrscheinlich -anriss - und bekommt Tabletten. Das passt zeitlich absolut zusammen, aber wir haben die Tabletten auf meinen Wunsch jetzt schon 4mal gewechselt, ohne Ergebnis.
Und jetzt fällt mir auch noch auf, dass sie zwei kleine Knubbel unter der Haut hat. Einige Tumore wie zB Mastzelltumore schütten ja so manche Chemikalie aus, was auch zu Entzündungen führen kann - dazu finde ich online kaum etwas. Und ich habe das Gefühl, dass sie abgenommen hat, obwohl sie sich schonen und daher wenig bewegen muss. Und Fresschen gibt es nicht weniger als vorher, eher das eine oder andere Schweineohr zusätzlich (Mitleids-Ohren)..
Wir sind am Freitag zwar sowieso wieder beim TA (haben schon eine Dauerkarte..), aber kennt sich jemand mit so einer merkwürdigen Kombination aus?

Viele Grüße
Navina

baanicwu
27.01.2016, 20:30
Das tut mir leid für deinen Hund!
Ich kenne mich nicht aus, würde aber ganz schnell keine Schweineohren http://www.gesundehunde.com/forum/archive/index.php/t-123118.htmlund ähnliches geben.
Allergenes Futter, oder direkt mit der Ausschluss Diät anfangen.

Marion
27.01.2016, 21:40
Hallo Navina,

die Frage ist auch bei Analdrüsen: wie ist der Kotabsatz ?

er sollte möglichst fest sein, damit die Drüsen sich beim koten entleeren können, gestautes Sekret kann Entzündung machen.

Aus homöopathischer Sicht könnte man bei chronisch entzündeten Analdrüse, wie bei allen chronischen Entzündungen, folgendes Mittel geben:

Silicea D12 , 3 x tägl. 1 Tablette in die Schnute oder in wenig Wasser aufgelöst mit einer kleinen Plastikspritze in die Schnute.
Möglichst zwischen Fütterung und homöopathischen Mitteln immer mind. 30 Minuten lassen.

Silicea ist kein gefährliches Mittel, es ist auf deutsch nur Kieselsäure.
Es hat auch eine gute Wirkung bei Bindegewebsschwäche, die vielleicht der Grund für einen evtl. Kreuzbandanriss sein könnte, oder Lahmheiten durch schwaches Bindegewebe im allgemeinen.
Es sollte über einen längeren Zeitraum gegeben werden.

Knubbel bekommen Hunde, mehr oder weniger, ab diesem Alter schon mal.
Das muß nichts besorgniserrendes sein, muß aber vom TA abgeklärt werden.

Als Schmerzmittel schwöre ich auf Rimadyl, wenn es vertragen wird.
Rimadyl hat nicht nur eine schmerzlindernde Wirkung, sondern noch viel wichtiger, auch eine entzündungshemmende Wirkung. Wenn es gut vertragen wird, kann man es auch über einen langen Zeitraum geben.
Jimmy musste es mal über drei Monate nehmen, wegen eines Minibänderrisses an der Pfote, der nich toperiert werden konnte.

Denke nicht gleich an das schlimmste, die drei Krankheitsbilder bzw. Symptome , müssen nichts miteinander zu tun haben.

Alles Gute für Deine Henriette

Grüßel Marion

Grazi
28.01.2016, 03:24
Hmmm, klingt in Kombi natürlich alles sehr seltsam und zusammenhanglos...aber manchmal hat man ja auch Pech und da überlagern sich verschiedene Sachen. :hmm:

Ich glaub, als erstes würde ich mir mal eine zweite Fachmeinung einholen.

Grüßlies, Grazi

Scotti
28.01.2016, 07:11
Bitte vorsichtig mit irgendwelchen homöopathischen Therapieempfehlungen. ich finde es nicht gut wenn hier einfach etwas empfohlen wird ohne eine gründliche Anamnese zu machen.

Silicea ist mitnichten nur einfach Kieselsäure, Silicea treibt z.B. auch Fremdkörper und körperfremdes Material aus, (ein Gruß von Scotties Microchip ). ;)

bx-junkie
28.01.2016, 07:32
Hallo zusammen,

Seit jetzt fast schon 4 Wochen ist die linke Drüse gemein entzündet, der TA spült und es hilft kaum.
Die BM Dame meiner Freundin hat dasselbe Problem...zur Zeit spülen sie wie verrückt, bringt aber nicht allzuviel. TA rät nun zur OP, da es wohl schon zu Problemen am Bewegungsapparat geführt hat [hier ist es ein Hüftschiefstand]...
was mich zu der nächsten Frage bringt...

Parallel dazu hat sie einen Verdacht auf Kreuzbandriss, wahrscheinlich -anriss - und bekommt Tabletten. Das passt zeitlich absolut zusammen, aber wir haben die Tabletten auf meinen Wunsch jetzt schon 4mal gewechselt, ohne Ergebnis.
Wie kommst du auf KB Anriss? Eventuell hat es die gleiche Ursache wie bei der Hündin meiner Freundin...

Und jetzt fällt mir auch noch auf, dass sie zwei kleine Knubbel unter der Haut hat. Einige Tumore wie zB Mastzelltumore schütten ja so manche Chemikalie aus, was auch zu Entzündungen führen kann
In der Tat schütten MZT u.a. Histamine, Heparin und bestimmte Enzyme aus (hatte mich auch mal damit beschäftigt, weil meine Hündin ebenfalls MZT hat). Diese Substanzen können Erbrechen, Schwellungen und sogar Schocksymptome auslösen. Ausserdem können sie auch Blutungsneigungen auslösen (wenn Heparin ausgestossen wird) Juckreiz (bei Histamin) und Wundheilungsstörungen und vieles mehr. Wird auf einmal große Mengen dieser Substanzen freigesetzt, kann es zu lebensbedrohlichen Schockzuständen kommen...Um dich selber zu informieren (gibt genug Infos darüber im Netz, man muß nur wissen wonach man suchen muß ;) ) google mal nach Histamine und Mastzelltumore...
Jedenfalls würde ich das vom TA abklären lassen, und nicht irgendwelche Behandlungshinweise aus dem Netz befolgen, die deinen Hund nicht mal kennen...auch mit Homöopathie kann man einiges versauen, harmlos ist da erstmal nix, da gebe ich Steffi vollkommen recht!
Alles Gute für deinen Hund :)

Scotti
28.01.2016, 07:36
Wegen der Knubbel bitte erstmal keine Panik schieben bis da eine Biospe genommen wurde.
Es gibt bei gaaaaaaanz vielen Hunden Lipome (völlig harmlose Fettgeschwulste) und der Lymphdrüsenkrebs beim Boxer meiner Freundin hat sich als massive Entzündung (wir vermuten nach einem Zeckenbiss) herausgestellt.
Also nicht immer das Schlimmste annehmen, Claudias Einwand mit dem BEwegungsapparat finde ich gut. :)

BÖR
28.01.2016, 10:21
bei den Knubbels können wir auch mitreden.

Bör hat mehrere dicke Grützbeutel, die vom TA "ausgeräumt" wurden, sich aber gerne wieder bilden. Man konnte richtig viel Schmodder und Haarballen darin sehen:schreck:

Erfahrungsgemäß bilden die sich ganz gerne, wenn ein Hund eh schon Hautprobleme hat und sich die Stellen aufgekratzt hat.

Marion
28.01.2016, 15:52
Bitte vorsichtig mit irgendwelchen homöopathischen Therapieempfehlungen. ich finde es nicht gut wenn hier einfach etwas empfohlen wird ohne eine gründliche Anamnese zu machen.

Silicea ist mitnichten nur einfach Kieselsäure, Silicea treibt z.B. auch Fremdkörper und körperfremdes Material aus, (ein Gruß von Scotties Microchip ). ;)

Ja, ich weiß daß Silicea Fremdkörper aus dem Körper befördern kann.
Jedoch ist es weder mir noch anderen in dieser Potenz passiert, auch nicht ansatzweise.
Der Chip sitzt da wo er hingehört und wurde nicht durch Silicea bewegt.
Auch andere Fremdkörper wurden bisher in dieser Potenz nicht bewegt.

Ja, Du hast Recht, ausschliessen kann man das natürlich nie.

Wenn ich hier etwas empfehle, dann ist es nur eine Empfehlung und nicht eine Anweisung.
Jeder muß dann selber überlegen ob es für sich oder sein Tier das richtige wäre und gegebenfalls noch googeln oder die Meinung eines TA dazu einholen.
Das setze ich eigentlich voraus .

Gruß Marion
P.S. wesentlich schlimmer finde ich es daß in einem anderen forum eine THP ist, die allzu gerne Höchstpotenzen empfiehlt ohne den Hund gesehen zu haben oder seine Verfassung zu kennen, denn Höchstpotenzen können einen schwache Körper so überfordern, daß.......

Navina
30.01.2016, 14:35
Hui, lieben Dank für die vielen Antworten!

Wo fange ich mal an - wir waren beim TA, das ist ja schon ein guter Anfang. Ich muss zugeben, ich war ein bisschen panisch und habe mit den Knubbeln offensichtlich übertrieben - "das sind nur Warzen". Ich hatte mir Bilder von MZT angesehen, das ist wirklich überhaupt nicht vergleichbar.. einfach nur kleine Knubbel, normales Fell etc - alles gut.

Das mit dem Kreuzband ist ziemlich einfach festzustellen - sie humpelt ohne Schmerz-/Entzündungsmittel, belastet die linke Hinterpfote kaum und das Bein zittert oft. Wir werden bald einen Termin in der Tierklinik Hannover machen, da muss die kleine Maus jetzt leider durch. Die Schmerzmittel hatten wir für 3 Tage abgesetzt (gemein, ich weiß - Traumeel Salbe hat da echt gute Dienste geleistet) und die Analdrüsen sind fast komplett abgeheilt. TA ist verblüfft ("gab es noch nie"), mir war das klar, denn das Problem fing mit Gabe der Tabletten an. Zusätzlich bekommt sie täglich ein Malzbier (gab mal den Tip, das würde Reizungen an Sehnen lindern), das schmeckt ihr total gut und ich bin froh, wenn sie viel trinkt.

Zu den Schweineohren: Sie verträgt Schwein. Kein Rind, kein Getreide, nichts zu scharf Geräuchertes, da bleibt nicht viel übrig. Aber immerhin gibt es die Öhrchen zum Naschen :) Ihr kennt das bestimmt - ohne Fresschen gibt es keinen zufriedenen BM.. sonst gibt es noch Pferd, Känguruh, Strauß, Fisch, Kaninchen und heimisches Geflügel. Mal sehen, wie lange sie das alles noch verträgt, das kleine Montagshündchen. Der Kot ist durchgehend super, kann also nicht die Ursache für die Probleme mit den Analdrüsen gewesen sein.

Silicea und Echinacea im Wechsel, das haben wir auch gemacht - hat nix gebracht.

Zu dem Gewichtsverlust (das war ca 1 Kilo in der letzten Woche, mehr nicht): sie war für ein langes Wochenende bei meinen Eltern. Da ist immer viel Trubel, zuhause schläft sie viel mehr.. aber ich beobachte das, denn sie hat laut TA "eine tolle Figur" - finde ich auch, echt beneidenswert :) aber ich will nicht, dass sie zu dünn wird.

Insgesamt bin ich sehr beruhigt, aber natürlich nicht so froh wegen der drohenden OP. Da Madame sich auch einen Herzfehler leistet, macht der TA das nicht selbst, sie braucht eine Intubation, keine Narkose per Spritze. Darum Hannover.

Kennt jemand die Tierklinik dort? Ich habe nur Gutes gehört, ist zwar ein Stück zu fahren, aber das ist mir dann auch sowas von egal...

viele Grüße und ein schönes Wochenende Euch
Navina und Henni

Scotti
30.01.2016, 14:57
Wir hatten gerade die TTA dort. Waren sehr zufrieden, für die Wundheilungsstörungen konnten die nichts.

Navina
30.01.2016, 15:32
Wundheilungsstörungen - das klingt nicht gut, tut mir leid zu lesen :(
Ich denke auch, dass man da in guten Händen ist.
Wie lange dauert es denn (wenn alles glatt läuft), bis das halbwegs verheilt ist?

Scotti
30.01.2016, 15:56
Der Hund soll 8 Wochen an die Leine, ich hab auf 11 erhöht. Nach 8 Wochen war laut Röntgen noch nicht alles komplett durchkaut. Nun darf er langsam mal wieder rennen. Er ist aber nach 2 Woxhen über einen Acker gerast, nix passiert Ich geb aber immer noch alle 2 Tage Previcoxx, er hat noch andere Baustellen und die Teufelskralle braucht etwas bis sie wirkt.

Navina
30.01.2016, 18:27
das klingt gut, 8 Wochen Leine - ich würde das auch verlängern, aber ich hatte eine längere Dauer befürchtet. Dann kann sie im Sommer vielleicht richtig spielen :)
Wofür gibst Du Teufelskralle? Ich denke, ich werde Traumeel zusätzlich zu dem, was wir vom TA bekommen, geben - schaden wird es nicht.

Scotti
30.01.2016, 21:46
Weil er diverse andere Baustellen hat.

Grazi
31.01.2016, 08:20
Das mit dem Kreuzband ist ziemlich einfach festzustellen - sie humpelt ohne Schmerz-/Entzündungsmittel, belastet die linke Hinterpfote kaum und das Bein zittert oft. Wir werden bald einen Termin in der Tierklinik Hannover machen, da muss die kleine Maus jetzt leider durch. Ähm.... ich hoffe, das war nicht die einzige "Methode", mit der das Kreuzband-Problem "diagnostiziert" worden ist. Denn die Schilderung "beweist" einen Kreuzband(an)riss noch lange nicht, sondern kann genauso gut auf zig andere Sachen hinweisen.

Grüßlies, Grazi

Scotti
31.01.2016, 08:40
Die in Hannover führen vorher noch Tests durch ob es wirklich ein KBR ist.

Navina
02.02.2016, 16:16
Ich habe gerade eine Antwort aus Hannover bekommen..
ca 1500 Euro bei Teilnahme an einer Studie.
War das bei Euch auch so teuer?

Navina
02.02.2016, 16:18
Ja, klar wurde nicht nur geguckt. In der Klinik wird dann auch noch eine CT gemacht. .

Scotti
02.02.2016, 20:17
wir hatten 1500 ohne irgendeine Studie.
Reden wir von der Kleintierklinik oder von der TiHo?

Grazi
03.02.2016, 12:26
Yep.... das ist Durchschnittspreis.

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung