PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dobermann Clyde, leidet sehr im Tierheim


Budges66482
25.01.2016, 07:23
Clyde, Dobermann, geb. 14.04.2011, Rüde, kastriert

Wie viele Stationen der arme Clyde in seinem jungen Leben schon durchlaufen hat ist für uns leider nicht mehr nachzuvollziehen. Derjenige der ihn bei uns abgegeben hat, hatte ihn selbst gerade mal gut 1,5 Wochen.

Obwohl der letzte Halter Clyde beim Kauf als unauffälligen Rüden kennengelernt hatte, zeichnete sich in den eineinhalb Wochen ab, dass er ein sehr unsicherer Hund ist, der eine Führungspersönlichkeit als Halter haben benötigt. Er zeigte bereits Auffälligkeiten in Form von Leuten anspringen und zuschnappen. Im Zuhause war er mit den eigenen Leuten unauffällig, draußen ging die Post ab. Auch bei Hundebegegnungen konnte der Halter ihm nicht vermitteln, dass er als Hundeführer alles regelt.

Wir würden Clyde als typischen missverstandenen Dobermann einschätzen. Hypernervös drehte er schon bei Ankunft seine Runden im Zwinger. Wir fanden jedoch sehr schnell einen Zugang zu ihm und konnten ihn mit Leckerchen bestechen und uns einschleimen.

Clyde ist noch ganz neu bei uns und wird erst mal eingeschätzt bevor er in seine hoffentliche letzte Station umziehen kann.

Wir wünschen uns in jedem Fall Leute, die wissen was ein Dobermann mit sich bringt. Interessenten sollten wissen, dass man so einen Hund eher runter- statt hochfahren sollte. Clyde braucht Menschen auf die er sich verlassen kann und nichts selbst regeln muss.

Sollten Sie sich für unseren Schützling interessieren, so setzen Sie sich bitte direkt mit unserer Ansprechpartnerin Frau Bender in Verbindung. Entweder per Mail: info@tierheimzweibruecken.de oder 01 72-6 52 23 42 (wochentags ab 17 Uhr) Sie kann Ihnen weitere Infos geben und einen Kennenlerntermin mit Ihnen vereinbaren.

Kontakt:
Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)
Tel.: 06332/76460 oder 0172/6522342
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do,Fr: 14 bis 17 Uhr; Sa 13 bis 16 Uhr
email: info@tierheimzweibruecken.de
www.tierheimzweibruecken.de

Budges66482
23.03.2016, 10:13
Clyde ist gestern in sein neues Zuhause gezogen :lach4::ok:

blue
14.09.2016, 16:49
Traurig,traurig....

Clyde, Dobermann, geb. 14.04.2011, Rüde, kastriert

Clyde wurde im März diesen Jahres von uns vermittelt und kam nun aus der Vermittlung zurück. Einerseits beruhigt uns das, da wir schnell gemerkt hatten, dass der Halter mit Clyde und seinen Eigenarten überfordert war, aber andererseits sitzt er jetzt wieder im Zwinger und beginnt seine Runden zu drehen.
Unsere Erfahrung ist leider, dass die Rassen Dobermann und Malinois mit die meisten Stressanzeichen im Tierheim zeigen. So ist auch schon jetzt abzusehen, dass Clyde wieder an Gewicht verlieren wird und schlecht zur Ruhe kommt. Bereits beim letzten Mal war sein Immunsystem im Keller und er schrie bei jeder Infektionskrankheit „hier“. In seinem Zuhause auf Zeit nahm er zu und erholte sich. Packte jedoch auch immer mehr das Köfferchen aus und zeigte was er draußen an der Leine so drauf hat. Dies war dann auch Grund für seine Rückgabe.
Dieses Mal suchen wir für den hübschen Rüden definitiv einen Platz bei jemandem, dem die Rasse Dobermann bereits vertraut ist (und das nicht nur vom Hörensagen). Hundeerfahrung und die Fähigkeit zum Führen von schwierigen Hunden muss vorhanden sein.
Clyde ist nicht unbedingt der Freund von fremden Menschen und diese sollten Abstand von ihm halten. Er wird auch Besuch zu Hause nicht freudig empfangen.
Obwohl er mit vielen Hunden verträglich ist, geht draußen an der Leine die Post bei Hundebegegnungen ab. Das muss man klar so sagen. Das wird sich auch nicht einfach so legen, sondern daran muss man arbeiten und auch in der Lage sein ihn halten zu können. Das nicht mit Kasernenton vom Schäferhundeplatz, sondern mit einem ruhigen, souveränen Umgang.
Clyde braucht Menschen auf die er sich verlassen kann und weiß, dass er nichts selbst regeln muss. Er ist ein unsicherer Hundetypus und wurde leider schon viel zu oft missverstanden und rumgereicht.
Sollten Sie sich für unseren Schützling interessieren, so setzen Sie sich bitte direkt mit unserer Frau Bender in Verbindung. Entweder per Mail: info@tierheimzweibruecken.de oder 01 72-6 52 23 42 (wochentags ab 17 Uhr) Sie kann Ihnen weitere Infos geben und einen Kennenlerntermin mit Ihnen vereinbaren.
Kontakt:
Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)
Tel.: 06332/76460 oder 0172/6522342
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do: 14 bis 17 Uhr; Sa 13 bis 16 Uhr
email: info@tierheimzweibruecken.de
www.tierheimzweibruecken.de

Impressum - Datenschutzerklärung