PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zusammenführung von Welpen und Katzen


Hardes
05.08.2015, 17:08
Hallo Ihr da draußen , habe noch eine frage die mich brennend interessiert.
Wir haben zwei Stubentiger und ich habe ein wenig muffe davor das sie sich nicht mit dem baldigen Welpen verstehen könnten.
Die beiden haben noch nie einen Hund gesehen (sind Hauskatzen)
Habt ihr auch so eine Situation gehabt und wie konntet ihr es lösen:sorry::sorry:

Scotti
05.08.2015, 17:18
3 erwachsene Hunde kamen zu 4 Katzen.
Wichtig, nichts erzwingen und den Katzen Möglichkeiten bieten sich vor den Hunden in Sicherheit zu bringen. Kann ein paar Wochen dauern.
Welpi wird vermutlich den einen oder anderen Kratzer abbekommen, aufpassen dass er das nicht falsch verknüpft.

Nicol
05.08.2015, 20:54
Genügend Rückzugsmöglichkeiten für die Samtpfoten schaffen. Wir haben ein Katzenzimmer(unser Gästezimmer), daß die Hunde nicht betreten dürfen! Bei Neueinzug hilft eine simple Blockade, über oder duch die die Hunde nicht kommen, bis das Verbot klar ist. Wir haben einige erhöhte Fluchtmöglichkeiten auf Schränke usw..
Spätestens wenn der Kleine das Katzenklo entdeckt hat, wird er die Katzen lieben! Unser Katzenklo steht in der Diele auf einem alten Tisch und wird zum Glück nur im Winter genutzt!
Da Eure Katzen bisher keine schlechten Erfahrungen gemacht haben, wird es bestimmt einfacher als ihr denkt!
Bitte den Hund nicht ans Katzenfutter lassen. Soll auf Dauer nicht so gesund sein!

Cira
06.08.2015, 00:24
Bitte den Hund nicht ans Katzenfutter lassen. Soll auf Dauer nicht so gesund sein!

Umgekehrt.
Wenn Katzen dauerhaft Hundefutter zu fressen bekommen, werden sie krank, weil das, für sie, lebensnotwendige Taurin im Futter fehlt.
Katzenfutter schadet Hunden aber nicht, wenn sie es vertragen, was dann wiederrum an der Zusammensetzung des Futters liegt, falls nicht; -nicht am Katzenfutter im Allgemeinen.

Unsere Cira ist sehr empfindlich was Futter betrifft, sie reagiert schnell mit Blähungen und Durchfall, besondersFertigfutter.
Das Katzenfutter, was wir füttern, verträgt sie allerdings sehr gut und es hat ihr in den 5 Jahren auch noch nicht geschadet.
So wie auch unseren anderen Hunden nicht, vor ihr. ;)


@TE: Wir hatten für längere Zeit ein Kindergitter zwischen Wohzimmer und Schlafzimmer eingebaut, damit die Katzen sich jederzeit ins Schlafzimmer zurückziehen und dort ihre Ruhe haben konnten, bis Hund und Katzen sich aneinander gewöhnt hatten.

...

Rübchen
06.08.2015, 16:58
Die Erfahrung hab ich auch gemacht - genügend Rueckzugsmoeglichkeiten für die Katzen schaffen - habe Schlaufen an Badezimmertuer damit die Katzen in Ruhe ihr Geschäft verrichten können ---- die Schlaufen halten die Tür einen Spalt offen so dass nur die Katzen durchschlüpfen können und der Hund nicht durch kann .
Meine alten Hunde haben auch versucht die Häufchen der Katzen zu fressen .....daher sollten die Welpen nicht ans Katzenklo kommen können .
Sobald beide Seiten die Körpersprache des anderen deuten können wird's klappen .
Bei meinen ersten Katzen hat es ca. 3 Wochen gedauert .

Maren&Bruno
06.08.2015, 17:51
Wir haben es auch irgendwie hinbekommen mit Tilla und ihrem heftigen Jagdtrieb und meiner grilligen Katze Pepels, die auf Hunde bestens verzichten konnte. Es war zwar eine Art friedliche Koexistenz, aber es hat funktioniert. Pepels hat sich den nötigen Respekt eingeholt. Leider mit dem Ergebnis, das es auch mal eine blutige Nase gab. Aber letztlich konnten beide Hunde und die Katze sogar auf einem Sofa liegen. Selten wurde Pepels von Tilla noch mal gejagt, aber sie war immer schneller und hüpfte einfach auf einen Schrank.

Nur das Futter hatten wir in den ganzen 10 Jahren noch streng getrennt, die Katze hat immer auf einer Kommode gegessen. Zu einem Zimmer hatten wir mittels eines Hakens die Tür immer nur einen Spalt offen, so dass die Katze einen ruhigen Rückzugsort hatte. Die Hunde konnten ihr dahin nicht folgen.

Viel Freude bei dem kommenden Abenteuer. LG Maren

Hardes
07.08.2015, 17:11
Danke ich werde ein Laufgitter besorgen

Impressum - Datenschutzerklärung