PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NOTFALL AmStaff-Mix Leon (Rüde, *11/2007) in Berlin:


Grazi
26.07.2015, 05:15
NOTFALL!

AmStaff-Mix Leon

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/amstaff_mix_leon-280x450.png (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/amstaff_mix_leon-280x450.png.html)

Notfall, American Staffordshire Terrier-Mischling, AmStaff-Mix, bedingt verträglich

Name: Leon
Rasse: American Staffordshire Terrier-Mix
Geschlecht: Rüde
Kastrationsstatus: kastriert
Alter des Hundes: 7,5 Jahre
Geburtsdatum: 23.11.2007
Handicap: nein
Aufenthaltsort: Pension
PLZ und Ort: PLZ-Bereich 12xxx
Beschreibung:

Der wunderschöne und besonders menschenbezogene Leon lebt seit Welpenbeinen an bei seinem Frauchen, das ihn über alles liebt und nun abgeben muss, da ihr die Behörden im Nacken sitzen.

Aus der mail der Halterin:

"Wir wohnen die ganzen Jahre in Berlin. Leider wird Leon an jeder Ecke und aus jedem Fenster angeknurrt und angekläfft. Also sehr viele Feindlichkeiten, die vom gegnerischen Hundehalter auf seinen Hund schon übertragen werden, so ist mein Eindruck. Wodurch meiner bereits etliche Male beisserisch angegriffen wurde.

Zweimal hat er zurückgebissen, was somit dann auch bei dem Ordnungsamt gelandet ist.
Deshalb habe ich eine Anordnungverfügung erhalten, bis zum 03.07.2015 einen neuen Hundehalter zu finden. Ansonsten soll der Hund kostenpflichtig eingezogen werden.

Ich habe bereits eine Anwältin eingeschaltet, aber nichtsdestotrotz muss ich mich parallel umschauen. Und sei es nur vorübergehend. Denn Gerichte arbeiten langsam... "

Leider haben in diesem Fall die Behörden NICHT langsam gearbeitet und so liegt bereits ein Gerichtsbeschluss vor, aufgrund dessen die verzweifelte Frau ihren Leon abgeben muss.

Eventuell kann sie noch anwaltlich gegen diesen Beschluss vorgehen. Daher wäre ihr schon geholfen, wenn sie für Leon erst einmal eine Pflegestelle finden würde. Die anfallenden Kosten würde die Halterin selbstverständlich zahlen.

Leon ist ein lieber, freundlicher und gut erzogener Bursche, der eine Welpen- und Junghundgruppe besucht und dort die Grundregeln gelernt hat. Später folgte eine intensive Ausbildung bei einer privaten Hundetrainerin. Leon hört dementsprechend gut und zieht nicht an der Leine.

Er ist kein Kläffer, verhält sich im Haus ruhig und bleibt auch mehrere Stunden brav alleine zuhause. Dies geschieht zwar aktuell eher selten, da sein Frauchen von zuhause aus arbeitet, doch wurde Leon von Beginn an daran gewöhnt, auch mal - selbst ohne seine Hundefreundin - ruhig alleine zu bleiben.

Leon ist mit einer kleinen Yorkshire-Hündin (mittlerweile 10 Jahre alt) aufgewachsen, mit der er problemlos zusammenlebt und die zuhause das Sagen hat. ;)

Der Bub verträgt sich super mit Hündinnen und bedingt mit Rüden, wobei hier die Sympathie entscheidet. Hunde, die ihn ankläffen, anknurren und/oder sehr dominant sind, mag er nicht.

Er liebt Renn- und Raufspiele und ist laut Aussage der Halterin kein Hund, der selber Ärger anzettelt. Sie hat es bei ihm noch nie erlebt, dass er als erstes beisst. Nur wenn er selber gebissen wurde, habe er sich gewehrt.

Da Leon nicht an Kinder und Katzen gewöhnt ist, sollten in seinem neuen Zuhause (oder in der Pflegestelle) keine Kinder bis 16 Jahre und keine Samtpfoten im Haushalt leben. Vorsichtshalber sollten dort auch keine Rüden vorhanden sein. Gegen die Gesellschaft einer netten Hündin hätte Leon aber sicher nichts einzuwenden.

Leon ist gechipt und geimpft, wurde regelmässig alle halbe Jahre entwurmt. Er war bisher kerngesund und befindet sich in sehr gutem körperlichen Zustand. Auch die Zähne sind noch top in Ordnung.

Er hat es bislang sehr gut gehabt und geht mit seinem Frauchen täglich 2 - 2,5 Stunden spazieren, ausser es regnet oder es geht ein eisiger Wind. Dann können BEIDE gut auf lange Spaziergänge verzichten. ;)

Es wäre wirklich schade, wenn Leon sein restliches Leben im Tierheim verbringen müsste.... in Berlin und Umgebung einen Hund zu vermitteln, der der "falschen" Rasse angehört, ist nämlich leider so gut wie unmöglich. :(

Grazi
30.01.2016, 03:24
Am 1.12.2015 ging Leon zu seiner alten Hundetrainerin, von wo aus er aber weitervermittelt werden sollte.

Mitte Januar 2016 meldete sich endlich ein rasse-erfahrener Mann, der nach einem Kennenlernen ganz begeistert von diesem lieben Hund war und so folgte dann vorgestern die endgültige Entwarnung. :)

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung