PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pinkeln nach Toben


Sallysue
23.06.2006, 08:04
Guten morgen zusammen,
ich wusste nicht wo ich dieses Thema rein schreiben sollte in Gesundheit oder Erziehung.
Mein Problem ist das mein Karlo nach dem er mit unserer Hündin gespielt hat sich einfach hinlegt und es Laufen lässt.
Naja er stellt sich nicht Demonstrativ irgendwo hin oder so er liegt einfach und die schweinerei geht los.

Ich muss dazu sagen das er seit 4 Monaten Kastriert ist und unsere Hündin schon seit fast 2 Jahren.

Ich weis einfach nicht was ich machen soll. Beim vorletzten mal habe ich ihm gesagt das das Pfui ist und ihn (wie der Hundeschulen Typ gesagt hat) ihn mit der Schnautze in die Pfütze gedrückt.

Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ist es ein Blasen Problem (aber der TA sagt es wäre alles in Ordnung) oder ist es ein Problem wegen der Kastration?

Wenn ich ihn bestrafe wie mit der Schnauze rein drücken oder ihm beim laufen lassen auf den ***** zu hauen wird er sauer und fletscht die Zähne. Also begeistert ist er dann nicht.
Naja vielleicht kann mir ja jemand helfen, oder hatte das Problem auch mal.

Jochen
23.06.2006, 13:29
Wenn ich ihn bestrafe wie mit der Schnauze rein drücken oder ihm beim laufen lassen auf den ***** zu hauen wird er sauer und fletscht die Zähne. Also begeistert ist er dann nicht.
Naja vielleicht kann mir ja jemand helfen, oder hatte das Problem auch mal.
Wer auch immer Dir riet den Hund mit der Schnauze in den Urin zu drücken hat von Hundeerziehung/Hundeausbildung oder Hunden generell nicht die geringste Ahnung und wer diesen Rat befolgt ist ein Tierquäler.
Mit Sicherheit ist dieses "Problem" (Urinabgabe im Liegen) kein erzieherisches sondern ein medizinisches (körperlich oder seelisch) und eine Behandlung gehört in fachkundige Hände.

Conner
23.06.2006, 15:18
Puh, bin immer etwas platt wenn ich sowas lese........

Also, wie Jochen schon schrieb, garantiert ist das was Medizinisches. Wenn nicht Blase dann vielleicht Prostata. Wechsele mal den Tierarzt, bringt oft wirklich neue Erkenntnisse.

Aber - abgesehen davon - dieses mit der Schnauze reindrücke - absolut falsch. Ignorieren und einfach wegmachen, er kann nix dafür. Andererseits ist es auch ein starkes Stück, daß DEIN Hund DICH anknurrt. Ist das normal bei Euch ?

Wenn nicht, vielleicht hat er noch andere medizinische Probleme die ihm Schmerzen bereiten.

Finde aber gut, daß Du hier fragst - nur wer fragt kann schlauer werden.
Liebe Grüße
Annette

Mela
23.06.2006, 16:45
...........ich kriege gerade das kotzen...........die Schnauze in die Pi... , ...na vielen Dank.............derjenige der ach so tolle Ratschläge gibt, möchte mich doch bitte mal kontaktieren !!!

Liebe Grüße
Corinna und die Mastiffbande

Don
23.06.2006, 16:52
HALLO
bitte mal darüber nachdenken !!!!!!!!!!!!
Zitat :
Wenn ich ihn bestrafe wie mit der Schnauze rein drücken oder ihm beim laufen lassen auf den ***** zu hauen wird er sauer und fletscht die Zähne.
Ich würde Dir nicht nur die Zähne zeigen und wieder sind wir bei dem Thema
Mensch du hast ja so die Ahnung von uns Lebewesen .Vielleicht habe ich ein Psychisches oder vielleicht ein Prostata Problem und werde .................auch noch dafür Bestraft .
Gruß Don

Sallysue
23.06.2006, 16:53
hallo,
erstmal danke für eure Antworten.
An Conner: es ist nicht normal bei uns das ich angeknurrt werde, es ist bis jetzt nur in dieser Situation passiert.
Und an Jochen und Mela: die Person die mir das geraten hat hat eine "Anerkannter" Hundeschule und tritt auch oft in sollchen Tierbedarfs Geschäften wie dem Chrysant (bonn, sankt augustin) auf.

Ich werde morgen sowieso mit dem dicken zum TA gehen wegen seinem Husten.

Danke noch mal für die Antworten.

Mela
23.06.2006, 17:00
Sei mir nicht böse...............wenn sich das anerkannt schimpft.......na dann Mahlzeit ...unsere armen Hunde....wenn irgend ein Idiot der Meinung ist , den Hund mit der Schnauze ins Pipi rein drücken zu müssen ....dann kann ich nur sagen.........er sollte mich besser nicht kennenlernen....ich würde ihn wo rein drücken.....wo es weh tut !!!!!!!!!!!!!

Ich hoffe Du hörst auf so eine ******** nicht !!!!
Liebe Grüße
Corinna

Jochen
23.06.2006, 17:03
Und an Jochen und Mela: die Person die mir das geraten hat hat eine "Anerkannter" Hundeschule und tritt auch oft in sollchen Tierbedarfs Geschäften wie dem Chrysant (bonn, sankt augustin) auf.


Damit man diesen Scharlatanen das Handwerk legen kann nenne doch bitte auch den Namen und die Anschrift derjenigen Person, die diese "tierquälerische Gebrauchsanweisung" von sich gegeben hat. Es darf doch nicht wahr sein, dass solche Personen noch "frei rumlaufen" d.h. noch "praktizieren" dürfen!

Mela
23.06.2006, 17:29
@ Ich werde morgen sowieso mit dem dicken zum TA gehen wegen seinem Husten.



....................................?????????????? ???????????????????? Was hat der Husten mit dem Pinkeln zu tun ?????????????????????????

Klär mich auf , bevor ich noch blöde sterbe ?????!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Unverständliche Grüße
Corinna

Don
23.06.2006, 17:34
Kleiner Tipp
ihr tragt und seid für das Wohlergehen eurer Lebewesen verantwortlich !
Wünsche dem Kleinen alles alles Gute und Gute Besserung !
Gruß Don :traurig3:
Der Hund hat auf bewundernswerte und rührende Weise das schreckliche Problem gelöst ,das die menschliche Weisheit würde lösen müssen ,wenn ein Geschlecht von Göttern unseren Erdball in Beschlag nähme .Er hat die Überlegenheit des Menschen ehrlich unwiderruflich anerkannt . Er hat sich ihm mit Leib und Seele hingegeben ,ohne Hintergedanken ,ohne Gelüste nach Umkehr ,und hat von seiner Unabhängigkeit seinem Instinkt und seinem Charakter nur so viel und so wenig bewahrt ,als unerlässlich ist ,um das seiner Art von der Natur vorgezeichnete Leben zu führen . Maurice Maeterlinck

Grazi
23.06.2006, 18:17
Und an Jochen und Mela: die Person die mir das geraten hat hat eine "Anerkannter" Hundeschule und tritt auch oft in sollchen Tierbedarfs Geschäften wie dem Chrysant (bonn, sankt augustin) auf. Öhm...du meinst jetzt aber nicht den selbsterklärten Hundeflüsterer Jürgensen, oder? Wenn ja, dann wundert es mich nicht. :boese5:

Schnute in die Pfütze drücken ist eh lernbiologischer Unsinn....und ist für den Hund nicht nachvollziehbar. Sollte dann auch noch eine physische oder psychische Ursache vorliegen (wie bereits von meinen Vorschreibern angedacht) wird's erst recht unfair. An deiner Stelle würde ich das Problem wirklich mal von einem Fachmann abklären lassen. Erste Anlaufstelle sollte ein TA sein, zweite (wenn noch nötig) ein guter Verhaltenstrainer...und das ist ganz bestimmt nicht der Typ, der dir den ersten Tip gegeben hat.

Grüßlies, Grazi

Mela
23.06.2006, 18:21
:sorry: :sorry: :sorry: ........................danke Grazi...........hoffe das es auch so verstanden wird...........wenn nicht könnte ich zum .........:boese3:
werden...........arme Tiere.............!!!
Liebe Grüße
Corinna

Conner
23.06.2006, 19:18
Sallysue - das wichtigste ist festzustellen warum der Arme pinkelt. Denke wirklich Du solltest einen anderen Tierarzt aufsuchen. Für dieses Verhalten, gerade nach dem Toben, wird es einen (hoffentlich nicht schlimmen) Grund geben. Husten auch ? Hoffentlich nur eine Art Komplett-Erkältung.
Wie alt ist er und um welche Rasse handelt es sich ?

Wenn er sich sonst nicht so verhält - hätte mich auch schwer gewundert - und Dir in dieser Situation die Zähne zeigt, würde ich wirklich auf Schmerzen tippen.

Hoffe sehr es ist nichts schlimmes. Schreib doch bitte morgen wenn Du beim TA warst was der meinte.

Liebe Grüße - vor allem auch an den Dicken !
Annette

@ all : leider gibt es solche "Spezialisten" die diese Ratschläge geben. Wenn man es nicht besser weiß meint man eben so ein "F(l)achmann" muß es ja wissen. Ich lerne heute noch mit jedem Hund aufs Neue, über Krankheiten genauso wie über Erziehung.
Bitte, Sallysue hat im Profil stehen das sie 21 Jahre alt ist. Dafür hat sie viel Verantwortung übernommen, mit 2 Hunden (und einer Schlange!) und da kann man ja wohl verzeihen wenn jemand noch nicht alles weiß.
Auch hier an alle liebe Grüße

Sallysue
23.06.2006, 19:59
Also an Grazi, du nimmst mir den Namen aus dem Mund ja der war es und dafür wollte er dann auch noch 60Euro.

Und Conner: Karlo ist 3 Jahre alt und nach dem Tierheim Personal (was nichts zu sagen hat) ein Molosser, Das Veterenäramt hat ihn dann (kampfhunde halber) zum Doggen Boxer mix erklärt mit zertifikat das es sich nicht um einen Kampfhund handelt aber ich werde die tage mal Foto´s rein setzen dann kann sich jeder selbst ein Bild machen.

Dazu muss ich sagen das Karlo aus dem Tierheim ist und ich ihn seit März diesen Jahres habe. Er hat bei seinem früheren Besitzer angeblich einen Dackel zerissen und wurde deswegen ausgesetzt und war 2 Monate auf der Straße.
Ich weiß jetzt auch das meine Wahl zu der einen Hundeschule zu gehen Falsch war aber wenn das Tierheim, verschiedene Tierärzte und sogar Fressnapf und Chrysant Werbung für ihn machen und Personal sagt das er gut ist. Ist es nicht weit her geholt zu sagen das da wohl was dran ist wenn man sonst keine Hundeschule kennt oder Erfahrungen mit anderen Teilen kann, weil ja niemand Probleme mit dem eigenen Hund hat.
Und wenn diese Personen sich alles selbst bei gebracht haben und Hundeschulen sowieso für blödsinn halten.

Grazi
23.06.2006, 20:16
Also an Grazi, du nimmst mir den Namen aus dem Mund ja der war es und dafür wollte er dann auch noch 60Euro. Oh weia...der Typ ist ja noch inkompetenter als ich dachte! *kopfschüttel*

Dass irgendwelche Läden Werbung für ihn machen bzw. seinen Flyern Glauben schenken, sollte man nicht allzu wichtig nehmen. Vielmehr schockiert mich, dass TH und diverse TAs sich von ihm haben blenden lassen. Da verwundert es nicht, dass du dich erst einmal an ihn gewandt hast.

Lass' bitte erst mal mögliche organische Ursachen abklären. Dann kann man immer noch weitersehen.

Woher kommst du denn genau? Hier sind ein paar Fories (incl. meinereine) aus der Bonner Ecke... evtl. können wir ja gute TAs und/oder Hundetrainer in deiner Gegend empfehlen. Gerade letztere sollten bei einem Hund mit einer ungenauen bzw. negativen Vergangenheit wie bei Karlo schon mit viel Verstand an die Sache rangehen... sonst macht man schneller was verkehrt, als einem lieb ist und verschlimmert das Problem sogar noch. Der Tip mit dem Schnute-Eintunken ist bei einem Hund wie Karlo nicht nur schädlich (sein Vertrauen in dich wird erschüttert), sondern auch potentiell gefährlich, da er ja auf solche Aktionen bereits aggressiv-drohend reagiert.

Grüßlies, Grazi

Conner
23.06.2006, 20:30
Na wenn Karlo erst relativ kurz bei Dir ist und mit 3 auch noch relativ jung ist ja zu hoffen, daß es wirklich nichts schlimmes ist. Er wurde sicher vom Tierheim vor Abgabe kastriert oder ? Dann können wir nur hoffen, das der TA der kastriert hat besser ist als die Empfehlungen die da ausgesprochen werden. Nicht das da was falsch gelaufen ist und er deswegen nach Anstrengung inkontinent ist. Bei Mädels ist ja sowas nach der Kastration bekannt, aber bei Rüden hab ich da noch nichts von gehört.

Fotos wären klasse - wir liiiieben hier alle Fotos. Ist auch klar, gerade bei Mixen weiß man nicht was man sich vorstellen soll.

Also, morgen zum Tierarzt mit Karlo ? Sag Bescheid !
Schönen Abend noch und
LG
Annette

Simone
23.06.2006, 20:36
:31: Hallo!

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen. Der Hund einer Freundin läßt auch manchmal im Liegen seine Pipi einfach laufen - auch wenn er zB gerade bei ihr im Bett liegt.... Bei ihm ist dann immer ein Harnwegsinfekt die Ursache. Zudem leidet er unter schlimmer Spondylose, was vielleicht auch mit dazu beiträgt!

Beate
24.06.2006, 08:19
kurz und bündig - wie es Simone gerade geschrieben hat... es muss nicht unbedingt mit dem Verhalten zu tun haben, evtl steckt doch was gesundheitliches dahinter....:)

Ab zum TA, das wird schon wieder...:lach3:

Viel Glück:)

Jochen
24.06.2006, 15:26
Also an Grazi, du nimmst mir den Namen aus dem Mund ja der war es und dafür wollte er dann auch noch 60Euro.


Im Internet habe ich nur den folgenden "Jürgensen" gefunden:

Adresse entfernt von Simone Dustert - ich möchte nicht, dass solche Adressen öffentlich angegeben werden, erfahrungsgemäß gibt das viel unnötigen Ärger und bringt nichts. Bitte klärt soetwas per PN oder falls unbedingt nötig im geschlossenen Forum.
Gruß, Simone

War das der "Fachmann", der Dir den tierquälerischen Rat gab? Wenn ja, hast Du was dagegen, wenn ich mir den Herrn einmal "vorknöpfe" und auf seine irrsinnige "Urintunk-Empfehlung" anspreche?

Beate
25.06.2006, 00:37
wird hier nun eine Adresse öffentlich gemacht wo Du Dir warscheinlich nicht mal zu 1000% sicher bist das es die richtige ist...???
Stell ihr die Frage ob das die richtige Person ist doch per PN....
Das Problem mit dem Urin wird durch die öffentliche adresse doch nicht behoben.

Auch vor Personen Namentlich warnen bringt nix die solche Auskünfte treffen... davon gibt es zu viele... Da könnte man warscheinlich hier ein telfonbuch reinstellen.... Aber es ist sicherlich auch nicht schlecht wenn man diesen Herrn mal drauf anspricht und den tieferen Sinn erfragt was das Urintauchen betrifft...

Hauptsache sie hat was dazugelernt... man lernt nur aus fehlern (auch wenn der Hund das büssen musste in dem Fall) ungünstige Ratschläge wird man immer bekommen...

Wäre schön wenn nach dem TA Besuch eine rückmeldung kommt...

LG Beate

Jochen
25.06.2006, 17:26
wird hier nun eine Adresse öffentlich gemacht wo Du Dir warscheinlich nicht mal zu 1000% sicher bist das es die richtige ist...???
Stell ihr die Frage ob das die richtige Person ist doch per PN....
Das Problem mit dem Urin wird durch die öffentliche adresse doch nicht behoben.LG Beate

Warum? Weil dieser Herr Jürgensen hier im Forum bereits öffentlich "benannt" wurde und es nach meiner Recherche keine andere "Hundeschule" i. V. m. diesem Namen gibt.
Ideal wäre es, würde Herr Jürgensen gegebenenfalls erklären, was hinter seiner "Empfehlung" steckt bzw. noch besser wäre es natürlich, alles würde sich als ein "Mißverständnis" herausstellen und auch Herr Jürgensen würde solch eine "Urintunk-Empfehlung" wie wir alle hier "verurteilen".
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass jemand, der sich mit Hunden nicht nur näher sondern sogar professionell beschäftigt ernsthaft solch eine absolut irrsinnige "Urintunk-Empfehlung" abgibt.
Aus diesem Grund wäre es sicher auch im Sinne einer "gerechten Sachverhaltsaufklärung" dienlich, würde sich Herr Jürgensen dazu äußern können.

Und das Problem mit dem Urin wird sicher nicht, wie von Dir zutreffend bemerkt, hier im Forum sondern m.E. nur über einen kompetenten Tierarzt gelöst werden können.
Wir können hier aber insbesondere mit "Ammenmärchen" aufräumen und hoffentlich nachhaltig mit dazu beitragen, dass gutgläubige und unwissende Hundehalter nicht jeden ausgemachten Blödsinn aus "berufenem Munde" unreflektiert glauben und dann selbst "tierquälerische Ratschläge" auch noch in die Tat umsetzen!

Simone
25.06.2006, 17:57
Ich habe die Adresse aus Deinem Beitrag, Jochen, entfernt. Sicher kann jeder selber recherchieren, wenn er das für nötig hält. Die Veröffentlichung von Adressen und Namen in Kombination mit negativen Beiträgen gab es hier jedoch schon sehr oft, fast immer war das Resultat großer Ärger - den ich dann als Forumsbetreiberin hatte - und im Grund gar kein Nutzen. Somit möchte ich zumindest im öffentlichen Forum keine Adresse mehr eingestellt haben. Klärt das bitte per PN und falls unbedingt nötig, im geschlossenen Forum.

Grazi
25.06.2006, 19:43
Ideal wäre es, würde Herr J. gegebenenfalls erklären, was hinter seiner "Empfehlung" steckt bzw. noch besser wäre es natürlich, alles würde sich als ein "Mißverständnis" herausstellen und auch Herr J. würde solch eine "Urintunk-Empfehlung" wie wir alle hier "verurteilen". Da ich in der Vergangenheit schon einige Begegnungen mit dem Herrn hatte, die mich jedesmal an seinem Verstand haben zweifeln lassen, und ich mich mehrfach mit Ex-Schülern unterhalten habe (bzw. mit Leuten, bei denen sich im Nachhinein herausgestellt hat, dass sie in den "Genuss" seiner manchmal recht dubiosen Ratschläge gekommen sind), kann ich mir gut vorstellen, dass es sich nicht um ein Missverständnis handelt. Jegliche Diskussionsversuche mit dem Herrn sind vergebliche Liebesmüh': er zieht sein Ding durch...und solange es Leute gibt, die immer noch glauben, dass jemand Ahnung haben muss, der gesalzene Preise für Gruppen- und insbesondere Einzelstunden verlangt, werden immer wieder Leute auf ihn reinfallen.

Grüßlies, Grazi

Beate
25.06.2006, 22:19
Du vollkommen Recht Jochen, man kann soetwas vorbäugen in dem man darüber schreibt und jeder seine Meinung oder Erfahrungen mitteilt.

Das mit dem Urintunken ist totaler Bullshit... Kleine Kinder bekommt man damit ja auch nicht "rein".

Es wäre auch sicherlich sehr gut die Person die diesen Ratschlag gegeben hat (ist wirklich schlimm wenn es von einem "Profi" kommt) darauf anzusprechen....

Ich hoffe nur das es dem Tier bald besser geht...

Simone
21.07.2006, 20:20
Hallo!

Ich wollte mich mal erkundigen, ob Du zwischenzeitlich beim TA warst und es Neuigkeiten über seine Blase gibt. Ist bei ihm alles ok.?

Impressum - Datenschutzerklärung