PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herder-Mix Minus, jetzt Moni (Hündin, *2005) saß seit 2009 hinter Gittern...


Grazi
15.04.2015, 04:57
Moni (früher Minus)

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Minus7-e1428036345970.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/Minus7-e1428036345970.jpg.html)

Name: Moni
Rasse: Hollandse Herder-Mix
Geschlecht: Hündin
Kastrationsstatus: unkastriert
Alter des Hundes: fast 10 Jahre
Geburtsdatum: 2005
Handicap: nein
Größe: ca. 50 cm
Gewicht: ca. 25 kg
Aufenthaltsort: Pension
PLZ und Ort: 34396 Hofgeismar
Beschreibung:


Minus stammt aus einer behördlichen Sicherstellung und wurde mitsamt ihrer Welpen bereits 2009 eingezogen!

Umso bewundernswerter, dass Minus immer noch so verträglich und im Wesen einfach klasse ist.

Die Unterbringungseinrichtung konnte zwar die Welpen vermitteln, doch da extrem viele „zwielichtige“ Personen versucht hatten, Listenhunde zu übernehmen, hat man irgendwann die Bemühungen generell eingestellt. Und das Ordnungsamt selber kann keine Vermittlungsbemühungen leisten.

Übrigens werden beim zuständigen Ordnungsamt alle entsprechenden Mischlinge (Einfluss „Listenhund“ durch mindestens einen Elternteil) grundsätzlich als „Pitbull-Mix“ geführt und verwaltet. Minus gilt also offiziell als Pitbull-Mischling, obwohl die Rassemischung "AmStaff x Schäferhund" laut ehemaliger Halterin bekannt ist.

Minus ist mit ihren inzwischen fast 10 Jahren eine aufgeweckte und quirlige Hündin.

Sie ist Menschen - auch Fremden - gegenüber grundsätzlich aufgeschlossen und hegt keinerlei Antipathien. Die Menschen in der Unterbringungseinrichtung sind ihre Bezugswesen, zu denen sie dementsprechend gerne und freudig den Kontakt sucht.

Aufgrund rechtlicher Bestimmungen müssen die sichergestellten Hunde voneinander getrennt gehalten werden. Es gibt somit keine aktuellen Beobachtungen zu Minus' Verträglichkeit mit anderen Fellnasen. Im Zwinger oder am Zaun sind die indirekten Kontakte jedoch absolut unproblematisch, Minus ist hier entspannt und unauffällig.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Minus4.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/Minus4.jpg.html)

Aus Erzählungen der ehemaligen Besitzerin ist bekannt, dass Minus in der Zeit bei ihr sehr kinderlieb und auch anderen Tieren gegenüber nicht auffällig aggressiv war. Aufgrund ihres grundsätzlichen Wesens könnte eine Vergesellschaftung mit hundeerfahrenen Katzen also durchaus möglich sein.

Minus ist gesund. Es bestehen keine Hinweise auf Allergien oder Unverträglichkeiten.

Vor Abgabe von Minus an ihre(n) neue(n) BesitzerIn wird der erforderliche Wesenstest durchgeführt, die Kosten trägt die sicherstellende Behörde.

Zum Schutz der unterbringenden Einrichtung und um InteressentInnen nicht unnötig zu enttäuschen, sei an dieser Stelle der Hinweis erlaubt, dass Minus nur durch Personen besichtigt und gegebenenfalls letztlich übernommen werden darf, bei denen die erforderliche Zuverlässigkeit zur Haltung eines „Listenhundes“ nachweislich gegeben ist.

Wir hoffen, dass dieser Hilferuf auf großes Interesse stößt und würden uns so sehr für Minus freuen, wenn sich jemand finden lässt, der in den kommenden Jahren sein Leben mit dieser tollen Hündin bereichert.

Der Erstkontakt erfolgt über die Kampfschmuser-Vermittlungshilfe. Interessenten erhalten eine Selbstauskunft, die nach dem Ausfüllen umgehend an die Vermittler weitergeleitet wird. Diese nehmen dann den Kontakt auf.

Weitere Fotos kann man sich hier ansehen: Minus' Facebook-Album (https://www.facebook.com/graziella.puglieseweber/media_set?set=a.843102152391733.1073741839.1000007 58683730&type=1&pnref=story)

Grazi
18.04.2015, 05:22
Falls sich zeitnah keine geeignete eigene Familie für die liebe und fitte Seniorin findet, würden wir uns sehr freuen, wenn sie ein Tierheim oder ein Tierschutzverein übernehmen würde!

Einzige Voraussetzung laut zuständigem Ordnungsamt ist die Gemeinnützigkeit der übernehmenden Orga.

Für Minus wäre eine solche Übernahme ein großes Glück, da sie dadurch ENDLICH von einem größerem Publikum wahrgenommen würde und man sie sicher intensiver betreuen könnte (incl. Heranführung an Artgenossen), was ihre Vermittlungschancen deutlich erhöhen würde.

Grüßlies, Grazi

Grazi
01.06.2015, 09:34
Leider gab es bislang keinerlei Übernahmeangebote, weder von privat noch von einem Tierheim. :(

Es gibt aber zumindest ein neues Foto von Minus, auf dem man recht deutlich sieht, dass sie rein phänotypisch rein gar nichts vom Listie hat!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/HNA_Portrait-e1432357588632.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/HNA_Portrait-e1432357588632.jpg.html)

blue
05.07.2015, 18:54
Minus heisst jetzt Moni und wird über die Listenhund-Nothilfe vermittelt !!!
http://listenhunde-nothilfe.de/portfolio-items/moni/

Grazi
06.07.2015, 06:24
Unser GANZ großer Dank geht an die Listenhunde-Nothilfe, die das alte Mädchen übernommen und auf einer tollen Pflegestelle untergebracht hat, der wir an dieser Stelle ebenfalls von Herzen danken!


http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/IMG-20150704-WA0007-e1436116484977.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/IMG-20150704-WA0007-e1436116484977.jpg.html)

Hier nun der offizielle Vermittlungstext von dem vermittelnden Verein:

Wo führt dieser Rassenwahn noch hin?

Minus wurde im Jahr 2009 von den Behörden beschlagnahmt. Es wurde behauptet, die Hündin wäre ein Pitbull-Mix. Diese Aussage bedeutete für die Hündin einen Aufenthalt von über 6 Jahren in Zwingerhaltung. Sozialer Kontakt zu anderen Hunden durfte nicht erfolgen und Gassigänge waren auch tabu. Die Welpen, die mit ihr beschlagnahmt wurden, sind schon seit Jahren vermittelt.

Das Schicksal dieser Hündin hat uns sehr berührt, denn niemand interessierte sich auch nur im Ansatz für sie und Minus hat nichts, aber absolut nichts von einem Pitbull. Wie oft müssen Hunde im Tierheim sterben, ohne jemals wieder eine Familie gehabt zu haben.... :(

Nach etlichen Formalitäten und Überprüfungen unseres Vereins durften wir Minus auf eine unserer Pflegestellen verbringen. Die Freude war groß, denn JETZT können wir neue Wege beschreiten!

Moni, wie sie jetzt bei uns heisst, lebt auf einer sehr liebevollen Pflegestelle und darf endlich das Couchleben genießen.

Die ersten Tage waren jedoch für die Maus und auch für unsere Pflegestelle eine große Belastung:

Moni lief wie ein Tiger im Käfig umher und konnte keinerlei Ruhe finden. Unruhe, Jaulen und Quietschen begleiteten die Pflegestelle einige Tage. Moni war völlig mit der neuen Situation überfordert. Ließ man sie auch nur für wenige Minuten allein, dekorierte sie die Wohnung um und holte sogar die Gardinen runter.

Mit viel Liebe und Geduld konnte man dies alles meistern und es wird von Tag zu Tag besser. Im Moment braucht es noch viel Einfühlungsvermögen und Ausdauer, bis sie das häusliche Leben wirklich genießen kann.

Betonen möchten wir, dass die Pension in all den Jahren alles getan hat, damit Moni nicht ganz die Hoffnung verliert.

Langsam fängt Moni an, mit ihrer Pflegemama an zu spielen und sie hat auch schon Kontakt zu anderen Hunden gehabt.

Sie ist sehr verträglich, lässt sich aber nicht anstänkern. Mit Welpen spielt sie ganz toll und quietscht nur noch, wenn sie raus muss. Katzen mag sie allerdings gar nicht.

Wir werden ein Rassegutachten in Auftrag geben, damit Moni endlich die Chance hat, ein normales Leben zu führen. Gesundheitlich ist das Ömchen für ihre mittlerweile 10 Jahre absolut fit.

Wir suchen nun eine Familie für die Maus, damit sie die letzten Jahre in vollen Zügen genießen kann. Da sie sehr menschenbezogen ist und einfach noch nicht allein bleiben kann, weil dann ihre Verlustängste durchkommen, müsste man das wie bei einem Welpen neu auftrainieren. Wer gibt ihr ein schönes Zuhause?

Sowie die Rassegutachten vorliegen, werden wir ein Update durchführen.

Im o.a. Facebook-Album sind vorab schon mal Bilder von der Abholung und auf der Pflegestelle zu sehen, sowie auf einem gemeinsamen Gassigang mit anderen Hunden. Man sieht, dass sie sich mehr und mehr entspannt.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/IMG_4547-e1436117046935.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/IMG_4547-e1436117046935.jpg.html)

Grazi
23.08.2015, 18:01
Moni kam in den Genuss eines professionellen Fotoshootings...und WIR kommen dadurch in den Genuss wirklich toller Fotos, auf denen man endlich sieht, welch' wunderschöne und aufgeweckte Hündin Moni ist.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/DSC_7739-Bearbeitet-300x450.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/DSC_7739-Bearbeitet-300x450.jpg.html)

Die Listenhunde-Nothilfe schreibt:

Unsere ältere Dame Moni hat sich wunderbar eingelebt. Allerdings macht sie alles andere als einen älteren Eindruck. ;)

Moni ist absolut fit und möchte toben und springen, sie hat für ihre fast 10 Jahre unheimlich viel Power und ist mittlerweile im Haus ziemlich relaxt und entspannt.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/DSC_7736-Bearbeitet-450x300.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/DSC_7736-Bearbeitet-450x300.jpg.html)

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/DSC_7749-Bearbeitet-450x300.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/DSC_7749-Bearbeitet-450x300.jpg.html)

Sie kommt mit Rüden wunderbar klar und liebt auch Welpen. Katzen sind allerdings nicht ihr Ding.

Menschen sind alle klasse, egal ob groß oder klein. Moni ist absolut kein Couchpotato und liebt lange und ausgiebige Spaziergänge.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/DSC_7799-Bearbeitet-450x300.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/DSC_7799-Bearbeitet-450x300.jpg.html)

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/DSC_7793-Bearbeitet-450x300.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/DSC_7793-Bearbeitet-450x300.jpg.html)

Grazi
27.08.2015, 12:07
Wir haben nun ein Rassegutachten anfertigen lassen, aus dem ganz klar hervorgeht, dass Moni weder ein Listenhund noch ein Listenhundmischling ist. Damit hat sie endlich die Chance, ein normales Leben zu führen.

Anmerkung Grazi: Anlässlich des Rassegutachtens habe ich Moni endlich persönlich kennengelernt und bin restlos begeistert von der Süßen!

Sie hat einen so klaren, aufgeweckten Blick...ist an allem interessiert... geht offen und neugierig auf jeden zu.... schmeisst sich gleich hin und lässt sich die kleine dicke Plautze kraulen. :herz:

Grazi
19.10.2015, 15:47
Endlich hat Moni ihre Couch gefunden!
Aus einem Notfell ist ein Glücksbärchen geworden. Jetzt wünschen wir unserer Moni noch viele glückliche Jahre in ihrer Familie.

Diese Hündin hatte mich ganz besonders berührt und ich bin überglücklich, dass wir einen Teil dazu beitragen durften, Moni zu ihrem ganz persönlichen Glück zu verhelfen. :36:

Strahlend, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung