PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NOTFALL! Boxer x Labbi x Bracke Toby (Rüde, 04/2011) in Großheide (Niedersachsen)


Grazi
14.02.2015, 06:27
NOTFALL!

Toby

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/toby3-e1422342769531.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/toby3-e1422342769531.jpg.html)

Boxer-Labrador-Bracken-Mischling, unkastrierter Rüde, geimpft, gechipt und bei Tasso registriert, keine Krankheiten bzw. Beschwerden, ca. 65 cm groß, ca. 37 kg schwer, 3 Jahre alt.
Standort: PS in Großheide (Niedersachsen)

Mein Leben wird sich in Kürze massiv ändern, da ich vom Haus mit großem Garten auf dem Land in eine kleine Wohnung in der Stadt umziehen muss. Nach langen, schmerzhaft-traurigen Überlegungen, habe ich mir eingestanden, dass Toby ein solches Leben nicht verdient hat und suche deswegen ein tolles neues Zuhause für meinen Jungen.

Toby ist ein lebenslustiger Kerl, der alle Zweibeiner liebt, sich sehr über Besuch freut und alle stürmisch begrüßt.

Wenn meine Enkelkinder (4 und 2 Jahre sowie 10 Monate) zu Besuch kommen, muss man anfangs etwas aufpassen, dass Toby sie nicht umrennt. Nach ein paar Minuten kehrt aber Ruhe ein und er läuft interessiert mit den Kindern mit und schaut, was die Kleinen so treiben.

Unsere beiden Katzen werden akzeptiert. Immer wieder versucht Toby, sie zum Spielen aufzufordern und ist dann gefrustet, wenn er feststellen muss, dass sie seine Spielaufforderungen nicht verstehen. ;) Da sich unsere Katzen untereinander nicht so gut verstehen, hat Toby es sich zur Aufgabe gemacht, bei Streit dazwischen zu gehen.

Alle fremden Katzen auf dem Grundstück werden verjagt. Den Jagdtrieb hat er wohl von dem Brackeanteil in sich geerbt. Daran kann und muss noch gearbeitet werden.

Tobys Verhältnis zu fremden Hunden ist unterschiedlich: Rüden empfindet er als Konkurrenten, Hündinnen sind eher interessant. Hier hat er eine Boxerhündin als Freundin, mit der er wie verrückt spielt.

Wenn Toby seine „dollen fünf Minuten“ hat, rennt er wie ein Bekloppter hakenschlagend durch den Garten und freut sich seines Lebens. Ist er GANZ aufgedreht, springt er fröhlich bellend mit allen vier Pfoten gleichzeitig in die Luft.

Im Haus ist mein Knallkopp ein eher ruhiger Vertreter. Gerne legt er sich mit aufs Sofa, um sich seine Streicheleinheiten abzuholen. Nachts schläft Toby in seinem Korb mit im Schlafzimmer.

Viel Spaß hat er an der Reizangel und dabei, Gegenstände oder Leckerlis zu suchen. Ich glaube, dass die Nasenarbeit schon sein großes Hobby ist.

Toll findet Toby es, im Auto mit zu fahren und alles zu beobachten. Entweder sitzt er aufmerksam rausschauend im Auto oder er legt sich (bei einer längeren Fahrt) gemütlich zu einem Schläfchen hin.

Irgendwie hat Toby sich beigebracht, Türen zu öffnen. Da er genau weiß, dass er das nicht darf, hat er sich einen tollen Trick ausgedacht: Wenn ich den Raum verlasse, wartet er eine gewisse Zeit ab. Stellt er fest, dass ich mich länger woanders im Haus aufhalte, öffnet er die Tür und bevor ich auftauche, legt er sich in seinen Korb und schaut mich mit einem Blick an, der genau sagt: „Ich war das nicht“ :D

Für ein paar Stunden kann er aber trotzdem gut alleine bleiben, ohne die Wohnung umzudekorieren.

Die Grundkommandos der Hundeerziehung kennt Toby und wenn er will, hört er aufs Wort. Wenn er keine Lust hat, dauert es halt etwas länger. ;)

Wenn Toby kapiert hat, dass er hören muss, obwohl er nicht will, kann es vorkommen, dass er leise vor sich hin fiept, sodass man sich fast als Tierquäler fühlt. Mit tollen Leckerlis ist er aber gut zu bestechen.

Angst kennt der liebe Junge eigentlich nicht. Gibt es mal Situationen, die ihm dann doch unheimlich vorkommen, kann man ihn in Ruhe dahin führen.

Für Toby, meinen lieben Jungen und verrückten Knallkopp, wünsche ich mir ein Zuhause mit eingezäuntem Grundstück bei lieben Menschen, die einfach Freude daran haben, mit einem etwas verrückten, lebenslustigen und fröhlichen Hund ihr Leben zu teilen und ihm die nötige Zuwendung und Aufmerksamkeit zu geben.

Wenn Toby überall dabei sein kann, ist er mehr als zufrieden und dankt es mit viel wedelnder Aufmerksamkeit!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/toby4-e1422343460727.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/toby4-e1422343460727.jpg.html)

Die Vermittlung erfolgt zu tierschutzüblichen Bedingungen (Vor- und Nachkontrolle, Schutzvertrag, Schutzgebühr). Keine Vermittlung in Zwinger- oder Aussenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt:

Molosser-Vermittlungshilfe
email: toby@molosser-vermittlungshilfe.de

Viele Fotos findet ihr hier: Toby bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/andere-rassen-und-mischlingshunde/boxer-x-labrador-x-bracke-ruede-04-04-2011-dringend/)

Grazi
14.02.2015, 06:36
Da es sich um einen Forenhund handelt, weise ich vorsichtshalber darauf hin, dass nicht-vermittlungsrelevante Beiträge hier nicht erlaubt sind.

Wer Fragen und/oder Anmerkungen hat, darf sich HIER zu Wort melden:
http://www.molosserforum.de/off-topic-and-privates/23947-traurig.html

Grüßlies, Grazi

Grazi
24.02.2015, 11:00
Wenn alles so klappt wie geplant, wird Toby kommenden Sonntag in seine neue Familie ziehen. Wir drücken die Daumen! :ok:

Grüßlies, Grazi

Grazi
04.03.2015, 01:20
Toby lebt nun in einem kleinen, ländlich gelegenen Ort in NRW bei einem jungen Paar mit Kleinkind. :lach4:

Grüßlies, Grazi

Grazi
19.06.2015, 06:58
Toby sucht wieder ein Zuhause! :(

Die Vermittlung eilt, da Toby nur noch bis zum*08.07. in der Familie bleiben kann!
Toby wäre auch mit einer guten Pflegestelle geholfen!

Leider fühlen sich seine neuen Menschen mit Tobys territorialen sowie beschützenden Verhalten zu sehr gefordert, da der Bub bei Spaziergängen mit Kleinkind und Kinderwagen nicht sicher zu führen ist.

Im Haus und im Umgang mit dem gerade mal 1-jährigen Sohn ist Toby ein Traum, doch beim Anblick mancher Artgenossen pöbelt er so heftig herum, dass er kaum zu halten ist und beim Durchstarten das Kleinkind (unbeabsichtigt) umrennen und verletzen könnte.

*******

Ergänzungen zum alten Text:

Freundlich wedelnd ist Toby immer gerne mit dabei, freut sich über jede Aufmerksamkeit, zeigt sich unglaublich anhänglich und verschmust… und wäre am liebsten ein Schoßhund. ;)

Seine Leinenführigkeit hat sich im neuen Zuhause schon deutlich gebessert, ist aber noch nicht perfekt.

Allerdings hat er sich nun auch beigebracht, auch das Garagentor zu öffnen! :D

Für Toby wird ein eher ländliches Zuhause mit sicher eingezäuntem Grundstück bei hundeerfahrenen und souveränen Menschen gesucht, die Freude daran haben, mit einem etwas verrückten, lebenslustigen und fröhlichen Hund ihr Leben zu teilen und ihm die nötige Zuwendung und Aufmerksamkeit zu geben, ohne dabei die noch zu leistende Erziehungsarbeit zu unterschätzen.

Sollte sein neues Zuhause Kinder haben, müssten diese bereits älter, standfester und selbstständiger sein, so dass sie nicht notwendigerweise zu den Spaziergängen mitgenommen werden müssen, solange Toby noch nicht verstanden hat, dass dieses Verhalten unerwünscht ist und seine Menschen durchaus selber entscheiden können, ob von einem Hund eine Gefahr ausgeht oder nicht.

Grazi
19.06.2015, 07:13
http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/IMG-20150618-WA0012-e1434687009829.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/IMG-20150618-WA0012-e1434687009829.jpg.html) http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/IMG-20150618-WA0016-e1434686980361.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/IMG-20150618-WA0016-e1434686980361.jpg.html)

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/IMG-20150618-WA0001-e1434686898596.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/IMG-20150618-WA0001-e1434686898596.jpg.html)

Grazi
01.07.2015, 10:17
Langsam wird die Zeit wirklich knapp… wir haben nur noch eine knappe Woche Zeit, um eine Lösung für Toby zu finden! :(

Bitte hört euch für den Burschen um!

Er ist ein wirklich lieber, lustiger und sportlicher Hund, der nur wieder an regelmäßige Hundekontakte gewöhnt werden muss.

Seufzend, Grazi

Grazi
26.08.2015, 08:15
Toby ist am Wochenende auf eine PS mit Option auf Endstelle umgezogen. Wir hoffen also, dass er sich benimmt und mit den vorhandenen Katzen Freundschaft schließt! :ok:

Grüßlies, Grazi

Grazi
08.09.2015, 11:41
Leider kommt in der Pflegestelle ausgerechnet die souveränere der beiden Katzen überhaupt nicht mit Toby klar und mag kaum noch nach Hause kommen. So schwer es dem Pflegefrauchen auch fällt, aber unter diesen Umständen kann Toby leider nicht bei ihr bleiben. :(

Wir haben nun 2 Wochen Zeit, in der wir für Toby ein Lösung finden müssen… idealerweise direkt in eine Endstelle, damit der Bub nicht noch öfter umziehen und sich umgewöhnen muss!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/5697b36f9f253fc43a0ccbff78fa56e5-e1441617109387.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/5697b36f9f253fc43a0ccbff78fa56e5-e1441617109387.jpg.html)

Da sich die „Interimsbesitzer“ der PS gegenüber nicht gerade fair verhalten haben, sind wir sehr froh, dass Tobys Erstbesitzer die Verantwortung übernommen haben und er nun wieder ganz offiziell in ihrem Besitz ist. Mit ihnen gemeinsam wird in Zukunft dann endlich auch wieder eine vernünftige Kommunikation mit Interessenten möglich sein!

In der PS hat sich herausgestellt, dass wir mit unserer Vermutung richtig lagen: die Leinenpöbelei und angebliche Aggression Tobys lag ausschließlich am anderen Ende der Leine. Wer gute Führungsqualitäten hat und natürliche Souveränität ausstrahlt, hat mit Toby überhaupt keine Probleme. Er ist zwar – aufgrund weniger Hundekontakte – beim Anblick fremder Artgenossen teilweise aufgeregt, doch lässt er sich mit Ruhe sehr gut umlenken. Wenn man kleinere Unterordnungübungen wie Sitz, Platz oder auch Pfötchengeben verlangt, richtet er seine Aufmerksamkeit gleich wieder auf den Menschen und freut sich, ihm gefallen zu dürfen.

Auch bei Wildsichtungen hat sich diese Methode bewährt und das Pflegefrauchen (ein kleines zartes Persönchen) hat bereits nach wenigen Tagen auf das überflüssige Halti verzichtet.

Selbst die Nachbarskatzen reizen Toby nicht übermäßig und mit der „Hauskatze“ kam er schon nach wenigen Tagen super klar: er lässt sich alles von ihr gefallen (dass sie ihm z.B. sein Futter wegmampft, während er daneben sitzt) und ist völlig relaxt. Da die Freigängerin jedoch grantelt und ihm auch schon mal eine Ohrfeige verpasst hat, ist er ihr gegenüber leider zu aufgeregt und verbellt sie, ohne dabei jedoch aggressiv zu werden.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/d7cfcdabe836fd52d6e980d1955d578e-e1441617144345.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/d7cfcdabe836fd52d6e980d1955d578e-e1441617144345.jpg.html)

Sein anfängliches Fiepen und Winseln hat sich ebenfalls nach wenigen Tagen gelegt und Toby zeigt sich als absolut perfekter Mitbewohner: er kann stundenweise alleine bleiben, ist stubenrein, ruhig, anschmiegsam, verspielt, hochintelligent und sehr lernwillig.

Dieser Hund ist in souveränen Händen ein absoluter Traum!

Grazi
21.10.2015, 07:12
Tobys Pflegefrauchen hat sich glücklicherweise bereit erklärt, ihn bis zur Vermittlung zu behalten. Trotzdem wird immer noch dringend ein neues Zuhause für diesen tollen Hund gesucht!

Aus einer mail:

Was ich schon lange los werden wollte: Toby hat bisher auf keinen Hund aggressiv reagiert, nicht mal am Hundestrand. Er hat nicht einmal gebellt, hat entweder gar nicht auf andere Hunde reagiert oder nur mit Schwanzwedeln.

Ich glaube, Toby braucht eine ruhige Hand, die Geduld hat und sich durchsetzen kann. Mit anderen Hunden wird er sicherlich klar kommen, wenn man es übt und ihm zeigt, dass nicht ER, sondern der Mensch der Boss ist.

Toby liegt nicht so viel daran, stundenlang spazierenzugehen, eher braucht er viel Liebe und Aufmerksamkeit als alles andere.

Grazi
30.10.2015, 02:08
RESERVIERT!

Wie es scheint, haben sich ENDLICH die richtigen Menschen für Toby gemeldet!

Bei einem ersten Kennenlernen waren sich alle gleich sympathisch und auch der Vorbesuch verlief so positiv, dass die Interessenten gleich eine Zusage bekommen haben. Heute wird Toby abgeholt und dann heißt es erst einmal Daumen drücken, dass er nun endlich ein lebenslanges Zuhause gefunden hat. :ok:

Grüßlies, Grazi

Grazi
17.11.2015, 03:50
Im neuen Zuhause läuft alles ganz wunderbar. Toby ist glücklich, hat jede Menge Spaß und reagiert auch bei seinen neuen Menschen bei Hundebegegnungen schön relaxt.

Er lebt nun wieder in NRW bei einem sehr netten und hunde-erfahrenen Ehepaar ohne Kinder und ohne weitere Tiere, aber mit eigenem Haus und sicher umfriedeten Garten (2 m hohe Mauer) mit direktem Zugang zum Wald dahinter, der zu langen und schönen Spaziergängen einlädt. :ok:

Grüßlies, Grazi

Peppi
26.11.2015, 05:54
:) Das freut mich so für den Schönen!

bx-junkie
26.11.2015, 12:02
:ok: Gott sei Dank! Alles Gute für die Zukunft Toby :)

Ute
26.11.2015, 16:54
Wie schön, dass ihr euch mit freuen könnt :).
Nach den Erfahrungen der ersten Vermittlung brauche ich noch ein wenig Zeit, um meine letzten Bedenken abzlegen, obwohl mir mein Bauchgefühl sagt, dass es dort wirklich passt.:lach4:

Peppi
26.11.2015, 17:42
Wie schön, dass ihr euch mit freuen könnt :)

Wir wären nach der ersten Retoure schon fast schwach geworden... ;)

bx-junkie
26.11.2015, 19:00
Wie schön, dass ihr euch mit freuen könnt :).
Nach den Erfahrungen der ersten Vermittlung brauche ich noch ein wenig Zeit, um meine letzten Bedenken abzlegen, obwohl mir mein Bauchgefühl sagt, dass es dort wirklich passt.:lach4:

Kann ich verstehen aber think positive ;) Und natürlich freuen wir uns mit...wir "kennen" doch den Jungen von Baby an quasi :) Und ich fand es auch schrecklich als er bei der 1.Vermittlung wieder zurück kam...aber nun wird alles gut Ute, ganz sicher :)

Lee-Anne
29.11.2015, 16:43
Ich freue mich auch mit und drücke dem hübschen Buben ganz doll die Daumen.

Mir geht es da wie BX-Junkie, ich "kenne" ihn ja quasi auch schon von ganz klein auf.

@ Peppi: Sollte es wider Erwarten doch nicht hinhauen (was ich auch nicht glaube) wärst du denn bereit für einen Dritthund? :)

Peppi
29.11.2015, 17:46
Eigentlich find ich "ein Hund pro Hand" schon für uns passend...
Man muss halt abwägen ob Kinski als Hund durchgeht! :D

Louis&Coco
29.11.2015, 20:14
Eigentlich find ich "ein Hund pro Hand" schon für uns passend...
Man muss halt abwägen ob Kinski als Hund durchgeht! :D

...ihr seid zu zweit-also 4 Hände=4 Hunde, oder? ;):p

Grazi
01.03.2016, 08:37
Wer Tobys "Happy End" lesen mag:
http://molosser-vermittlungshilfe.de/happy-ends/happy-end-boxer-x-labbi-x-bracke-toby-ruede-042011/

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung