PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : +++ Wenn Tierliebe zu Egoismus wird +++


Peppi
09.01.2015, 11:18
[...]"Doch die Farbratten haben es schwer, die Zuneigung des Menschen zu gewinnen, sie gelten als eklig. So ist angebliche Tierliebe oft nur Ausdruck des menschlichen Egoismus. Lieber ein Tier, das unter unseren Sympathiebekundungen leidet, als eines, das nicht dem Schönheitsideal entspricht. Lieber ein Zwergkaninchen, das nur wegen eines schweren Gendefekts so niedlich ist, als eine Ratte. Unsere Verliebtheit in runde Kindchengesichter hat auch bei Hunden und Katzen zu problematischen Züchtungen geführt. "Tulpen in jeder Form und Farbe zu züchten ist ja okay. Aber deformierte Säugetiere zu züchten überschreitet die Grenzen der Ethik", sagt der Tiermediziner Oechtering von der Universität Leipzig. "Die Leute wehren sich vehement gegen genveränderten Mais, aber bei den Tieren haben sie kein Problem damit, Gott zu spielen."[...]

gott sei Dank geht's nicht um Hunde... schon gar nicht um irgendwelche Rassen...! ;)

Hier der ganze Artikel:

http://www.zeit.de/2015/01/haustiere-hund-katze-zuneigung

:ok:

Scotti
09.01.2015, 11:23
Ich hatte mal Farbratten. Tolle Tiere, leider durch den Krebs viel zu kurzlebig. :(

Impressum - Datenschutzerklärung