PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : analdrüse?


holgi
10.11.2014, 00:39
moin, moin
ich, oder besser buddy, hab/hat da ein problem. in der letzten woche hab ich ihn zweimal beim kurzen schlittenfahren (keine 3s) ertappt, ausserdem leckte er sich häufig am schwanzansatz. vor 3 nächten im stundentakt mit einem ruckartigen anfang....bin bald aus dem wasserbett gefallen. kurz vorher meine ich gesehen zu haben, dass er katzenkot gefressen hat, bin aber nicht sicher, da nachts im dunkeln. freilebende katzen gibts hier reichlich, andere hunde auch (und karniggels, füchse, etc), deswegen dachte ich zuerst an würmer und hab panacur vom ta geholt. hat er heute zum letzten mal (3 tage) bekommen, aber ganz kurz schlittengefahren (1s) ist er heute trotzdem. das lecken am hintern ist deutlich weniger geworden, aber nicht ganz weg....vielleicht dreimal übern tag verteilt. also hab ich gegoogelt und kam auf die analdrüsen. hatte ich vorher noch nie, also völliges neuland für mich. zu sehen und fühlen ist nix, keine schwellung, beule oder ähnliches, durchfall hat er auch nicht. ab wann müsste ich denn wohl mit ihm zum ta? das ist dann schon ein grösseres problem, die hat er zum fressen gern, also wörtlich. ohne vollnarkose geht da nix ausser wiegen und impfen...ist gsd schnell das mädel.
und was haltet ihr von luposan?

Scotti
10.11.2014, 05:19
Analdrüsen sind möglich, aber auch Schmerzen, hat er etwas mit dem Rücken?

holgi
10.11.2014, 11:11
nicht das ich wüsste. hab keine anzeichen bemerkt. was mir aufgefallen ist, ist seine extreme kitzligkeit. sobald er meine hand am rücken oder an den flanken spürt, fängt er an radzufahren

Scotti
10.11.2014, 12:51
Das kann eine Überempfindlichkeit sein die auftritt wenn Probleme da sind.
Es kann aber auch garnichts sein. Geh doch einfach mal zum Abtasten hin, musst ja nix ausdrücken lassen.

holgi
10.11.2014, 12:56
nein, das wird nix. buddy lässt sich vom tierarzt nicht anfassen. wie gesagt, ohne vollnarkose geht da nix

ausser dem lecken und schlittenfahren gibts auch keine probleme

Marti
10.11.2014, 13:31
Meine Hündin hatte mal Probleme mit den Analdrüsen. Besser gesagt ich. Also mit ihrem Geruch ;-) Sie hat abartig gestunken und auch jeder Platz, an dem sie gelegen oder gesessen hat. Außerdem war sie sehr empfindlich am Hinterteil und ist bei jeden Berührung aufgesprungen. Habe die Analdrüsen danach ausdrücken lassen und zwei Tage später war wieder alles normal... Riecht sie denn irgendwie strenger als sonst?

Wenn er sich nicht vom Tierarzt anfassen lässt, kannst du die Analdrüsen auch selbst ausdrücken. Ist nicht besonders schwer, auf youtube gibt es hilfreiche Videos dazu. Ich finde es nur ekelhaft, deswegen bezahle ich die 20 Euro dafür gerne ;-)

holgi
10.11.2014, 14:44
nein, er riecht nicht, gar nicht.
zum einen hab ich gelesen, dass man das ausdrücken möglichst vermeiden soll, zum anderen hätte ich kein problem es selbst zu machen, aber ich fühle nix. von mir lässt er sich ja alles gefallen.

in seinem kot hab ich vorhin weisse längliche stippen gesehen, die ich mir vom futter nicht erklären kann

Nicol
10.11.2014, 17:46
Was fütterst Du?
Härterer Kot kann hilfreich zum Entleeren der Drüsen sein!
Bitte nicht steinigen, aber ich schwöre aus mehreren Gründen auf überwiegend vegetarischer Ernährung. Der Zwergpinscher kam mit schwerer Analdrüsenentzündung mit Fistelbildung zu uns und ist jetzt beschwerdefrei! Außer ihm sind noch zwei weitere Hunde in meinem Bekanntenkreis von der lästigen Drüsenproblematik erlöst...Dank AmiDog!

Monty
10.11.2014, 18:27
nein, er riecht nicht, gar nicht.
zum einen hab ich gelesen, dass man das ausdrücken möglichst vermeiden soll, zum anderen hätte ich kein problem es selbst zu machen, aber ich fühle nix. von mir lässt er sich ja alles gefallen.

in seinem kot hab ich vorhin weisse längliche stippen gesehen, die ich mir vom futter nicht erklären kann


Liest sich nach Bandwurmbefall.

Diese Würmer kann man meist, in Stücke geteilt, im Stuhl des Hundes finden.

Sie sehen reisähnlich aus und bewegen sich manchmal noch wenn man sie findet. Glieder des Bandwurms können auch auf Schlaf und Liegeplätzen liegen.
Da du deinen Hund schon Panacur gegeben hast, behandle ihn damit zu Ende. Vermutlich hast du heute im Kot die ersten (abgestorbenen) Glieder des Bandwurms entdeckt.
Das ist auch nahe liegend, wenn die Analdrüse unauffällig ist und dein Hund vor kurzem Katzenkacke gevespert hat.

Scotti
10.11.2014, 18:34
Panacur tötet übrigens nur erwachsene Bandwürmer, die Behandlung also bitte wiederholen.

holgi
10.11.2014, 18:48
nee, also vegetarischer hund ist für mich nicht nachzuvollziehen

wann denn wiederholen?

Scotti
10.11.2014, 19:12
Da frage bitte den TA, ich weiss dass man normale Wurmkuren (nach nachgewiesenem Befall) nach 2 Wochen wiederholt, Panacur ist aber ja eh in so einem Rhytmus zu geben.

Es gibt übrigens einen Zusammenhang mir zu viel Protein und Analdrüsen/Otitis media/ Zwischenzehenexzem.
Manche Hunde vertragen das nicht, meine bekommen bei zu viel Protein auch Otitis.
Vegetarisch ist da, meiner Meinung nach nicht die Lösung, aber man muss bei diesen Hunden schon aufpassen und darf nicht zu viel Fleisch geben.
Andersherum gibt es diese Problematik allerdings auch bei zu viel Getreide.

holgi
10.11.2014, 19:23
ok, danke

Monty
11.11.2014, 06:30
Ja, frage bitte beim TA nach,

ich bin mir auch nicht ganz sicher. Ich glaube aber das bei Panacur nur 1 x behandelt wird ansonsten regelmäßig ca. alle 3 Monate vorsorglich. Das muss man dann abschätzen wie weit die Wahrscheinlichkeit/Möglichkeit ist erneut einen Wurm zu bekommen.

Waren Flöhe ein Thema? Ich denke eben an die z.Z. sehr aktiven Igel und ihre Untermieter.
http://www.naturheilkunde-bei-tieren.de/inbandwuermer.html

Ich habe eben den Eingangsbeitrag gelesen...Du hast Panacur schon drei Tage verabreicht. Das ist so ok

holgi
11.11.2014, 12:23
die symptome klingen anscheinend ab. schlittenfahren gar nicht mehr und das lecken hat stark nachgelassen. er hat zwei- dreimal ruckartig dazu angesetzt, aber direkt wieder abgebrochen.
das mit den igeln geht mir noch durch den kopf....was macht ihr dagegen?

Scotti
11.11.2014, 13:09
Panacur wird gegeben, dann 3 Tage Pause, dann wieder gegeben, aber nur bei Befall.

Impressum - Datenschutzerklärung