PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RIP! Fila Rüde, 8,5 Jahre in NRW


Isis78
29.10.2014, 15:01
8,5 Jahre alter Fila Brasileiro aus Kamp Lintfort

Für Diego wird umständehalber und leider Zeitnah ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle gesucht.
Über den unkastrierten Fila Rüden können die Besitzer nur positives berichten:

Diego ist mit 4 Kindern aufgewachsen, die inzwischen fast erwachsen sind. Er hat den Trubel, den vier Kinder im Haus mit sich bringen, immer sehr genossen.
Er ist allen Besuchern gegenüber sehr aufgeschlossen und freundlich, Frauen und Kinder haben es ihm aber besonders angetan.

Besuche beim Tierarzt waren nie nötig, er ist immer nur zum Impfen beim VET gewesen und auch dort ist er entspannt und einfach zu handhaben gewesen. Jeder der nett zu ihm ist, wird sofort von ihm ins Herz geschlossen.

Über seinen Gehorsam sagen seine Besitzer, dass dieser Grundsätzlich ganz gut ist, Diego sich ab und an aber Zeit mit der Ausführung lässt.
Bei fremden Hunden entscheidet er nach Sympathie. Er ist durchaus sowohl mit Rüden als auch Hündinnen verträglich, er macht keinen Unterschied ob große oder kleine Artgenossen.
Einen Auslöser, der darüber entscheidet ob das funktioniert oder nicht, gibt es durchaus!
Diego handelt bei Begegnungen mit fremden Artgenossen nach dem Motto: wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus!
Wenn er angepöbelt wird, reagiert er genauso. Man sollte daran definitiv arbeiten, oder zumindest für die erste Zeit eine gewisse Standfestigkeit mitbringen.

Katzen mag Diego leider gar nicht, nachdem er als Junghund eine ziemlich unangenehme Erfahrung gemacht hat.

Im Haus also ein sehr angenehmer Begleiter, der sich durch nichts aus der Ruhe bringen lässt. An Sylvester sieht es da schon anders aus, da bekommt er Panik. Da er immer vom VET unterstützt wurde, ist das nicht tragisch für ihn, aber man sollte ihm diese Unterstützung weiterhin zukommen lassen.
Er läuft gerne am Fahrrad mit, man sollte sich allerdings darüber im Klaren sein, dass man das in Diego´s Sinne nicht übertreiben sollte.

Diego sucht aufgrund der Trennung seiner Besitzer ein neues daheim. Im Moment lebt er mit seinem Herrchen zusammen, dieser muss aber im Schichtsystem arbeiten, und so ist Diego täglich bis zu 12 Stunden alleine. Obwohl der Bursche das nie gewohnt war, hat er sich diesbezüglich in sein Schicksal ergeben. Er macht in dieser Zeit weder Unsinn, noch bellt er. Er wartet einfach still darauf, dass jemand kommt und sich um ihn kümmert.

Das wird Momentan insbesondere durch die jüngste Tochter gewährleistet, die bei ihm übernachtet, wenn ihr Vater Nachtschicht hat.
Sie war es auch, die bei Facebook einen verzweifelten Aufruf gestartet hat, weil sie nicht möchte, dass Diego in ein Tierheim muss. Die sechzehnjährige wünscht sich für Ihren Diego Menschen, die viel Zeit für ihn haben, er nicht so lange alleine bleiben muss.
Auch ein Garten wäre wünschenswert, Diego hat es sehr genossen, in dem alten Daheim im Garten in der Sonne zu dösen.
Eine neue Familie mit Kindern ist sicherlich vorstellbar, allerdings wäre es sinnvoll, wenn die Kinder und auch die Eltern Hundeerfahrung haben. Diego wird sicherlich seine Zeit brauchen, bis er in einer neuen Familie angekommen und zur Ruhe gekommen ist.

Beim Fila Brasileiro gelten die Richtlinien der Landeshundeverordnung der jeweiligen Bundesländer.
Diego wird nach Vorkontrolle zu den tierschutzüblichen Bedingungen vermittelt. Die Vermittlungsgebühr beträgt 250,00 €. Er ist gechipt, geimpft und Intakt.

Isis78
29.10.2014, 15:03
@Grazi: ich schicke Dir die Bilder per Mail! Schriftliche Erlaubnis der Besitzer, die Bilder zu nutzen, habe ich, ein schwärzen der Gesichter ist laut Frau Röhl nicht nötig.

Danke!!

Isis78
02.08.2015, 15:34
Der Bursche ist am Freitag im Kreise seiner Familie für immer eingeschlafen.

Ich muss meinen Respekt an seine Familie zollen, die sich um seinetwillen, trotz einer Trennung, so unglaublich zusammen gerauft haben und nicht einfach nur "Balast" loswerden wollten.

Ich bin froh, dass er im Kreise seiner Familie, die ihn groß gezogen hat, auch das Privileg hatte, gehen zu dürfen...


Das schrieb mir sein Frauchen heute:

"das beste was Dijego uns allen hinterlassen hat .....seit seiner Krankheit ist ........noch mehr Familiärer zusammen halt ......und das wir uns alle aufeinander verlassen können ....auch in schlimmen Zeiten ........"

Farewell ....ich weiß, wie sehr Deine Menschen Dich vermissen werden.

Isis78
02.08.2015, 15:35
Kann bitte einer der Admins dem Hund die Ehre erweisen und ihn in das entsprechende Thema verschieben?

Danke

Natascha

bx-junkie
03.08.2015, 08:58
Schön das ihn seine Familie nicht im Stich gelassen hat! Ja da sollte man auch Respekt zollen...es gibt genügend die den einfachen Weg gegangen wären...

run free schöner Junge... http://up.picr.de/13148784lo.gif

Impressum - Datenschutzerklärung