PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SERBIEN: Traum-CC Hana (Hündin, *ca. 2011) über Tierschutz Sonne


Grazi
29.10.2014, 14:43
Hana

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/IMG_1659-e1414181990734.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/IMG_1659-e1414181990734.jpg.html)

Cane Corso, kastrierte Hündin, geimpft und gechipt, Überprüfung des Tollwut-Titers (für die Einreise in die EU) ist veranlasst, ca. 3 Jahre alt.
Standort: PS in Serbien

Im Mai dieses Jahres erhielt unsere serbische Tierschutzkollegin Jelena einen Anruf, dass eine Hündin mit einem riesigen Vaginaltumor zu den Büros der Straßenreinigung (man ist dort gleichzeitig als Hundefänger tätig) gebracht worden war. Ihre „Besitzer“ wollten sie mit diesem Tumor weder behalten noch behandeln lassen.

Hana hatte nicht nur diesen sofort sichtbaren Tumor, sondern einen weiteren in der Bauchöhle. Die Hündin wurde ins Asyl gebracht und von dort vom Tierarzt abgeholt, der die aufwändige Operation sofort durchführte.

[Anmerkung MVH: Hier ein Bild VOR der Operation... die Nahaufnahme ersparen wir euch.]

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/P5232522-e1414182217335.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/P5232522-e1414182217335.jpg.html)

Der Tierarzt konnte alle sichtbaren Auswüchse der Tumore entfernen, aber es wurde keine Biopsie gemacht. Außerdem war auch noch Hanas Herzwurmtest positiv (dirofilaria repens, d.h. der Wurm geht „lediglich“ unter die Haut, aber nicht in das Herzgewebe). Sofort wurde mit der entsprechenden Behandlung begonnen.

Als Hana im Juli plötzlich Blutungen hatte, musste nochmals operiert werden und die Biopsie zeigte leider ein schlechtes Ergebnis. Also bekam Hana eine Chemotherapie, die sie glücklicherweise nicht nur sehr gut vertragen, sondern auch brav und geduldig über sich ergehen lassen hat.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/1743737_793503080695817_1127802867221579472_n-e1414591048517.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/1743737_793503080695817_1127802867221579472_n-e1414591048517.jpg.html)


Im Augenblick geht es Hana blendend! Sie hat alle Operationen gut weggesteckt, ihr letzter Herzwurmtest war bereits negativ und nach der Chemotherapie sind keine neuen Tumore aufgetreten.

Aber wie sieht Hanas Zukunft aus? Niemand möchte, dass diese außergewöhnlich liebenswerte und wunderbare Hündin den Rest ihres Lebens (wie lange es auch sein wird) im Asyl verbringen muss. Doch auf der Pflegestelle kann sie nicht für immer bleiben…

Gibt es vielleicht jemanden, der Hana trotz – oder vielleicht wegen – ihrer Krankheitsgeschichte bei sich aufnehmen möchte? Wissend, dass die Krankheit besiegt sein, aber auch wieder ausbrechen könnte?

Hana ist eine Schönheit! Dabei sanft und liebenswürdig mit allen Lebewesen. Ihr einziger „Fehler“ ist ihre fixe Idee, dass ein Hund auf der Couch wohnen soll. :D

Diese Hündin ist wirklich ein Traum: Sie ist einfach unglaublich sanft und liebevoll, auch im Umgang mit Katzen, Welpen und anderen erwachsenen Hunden.

Auch wenn es in der PS keine Kinder gibt, sind sich die Vermittler bei dieser Hündin sicher, dass sie auch mit Kindern kein Problem haben wird. Wobei so ganz kleine Zwerge um Hunde von Hanas Größe nicht unbedingt herumwuseln sollten, um nicht versehentlich umgestoßen zu werden. Hat Hana nämlich einen netten Spielkameraden, kann sie auch ganz lustig herumtoben!

Ach ja, soviel zum Thema “Samtpfoten”! :D

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/10481417_733806489998810_2714013011917484498_n-e1414591839669.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/10481417_733806489998810_2714013011917484498_n-e1414591839669.jpg.html)

Doch nicht nur Katzenkinder fühlen sich bei Hana wohl:

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/10477917_738775366168589_871314319016598538_n-e1414592128422.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/10477917_738775366168589_871314319016598538_n-e1414592128422.jpg.html)

An der Leine ist Hana völlig problemlos. Sonstiger Gehorsam wird nicht von ihr verlangt, weil sie ohnehin nichts falsch macht. ;)

Die Maus ist stubenrein, ob sie alleine bleiben kann, kann man jedoch nicht mit Sicherheit sagen, da sie in ihrer jetzigen Lebenssituation niemals ganz alleine ist. Sie ist immer mit etwa 10 anderen Hunden und/oder Katzen zusammen und meistens ist auch irgendein Familienmitglied da. Um das zu testen, müsste man das Haus räumen lassen….

Besonders wachsam ist Hana auch nicht, weil sie einfach jeden mag. Möglicherweise würde sie einen Einbrecher mit Küsschen begrüßen. :D

Hana bezaubert ausnahmslos jeden, der sie persönlich trifft und geht einem auch nicht mehr aus dem Kopf.

Genauso ging es auch uns nach unserer letzten Serbien-Fahrt und deshalb wünschen uns so sehr, dass Hanas Geschichte noch ein Happy End bekommt.

Was immer wir dazu beitragen können, werden wir tun. Wir werden den so wichtigen Tollwut-Titer-Test für sie ermöglichen, damit ihr nichts im Wege steht, sollten sich Menschen finden, die Hana bei sich aufnehmen möchten. Und wir glauben ganz fest daran, dass es irgendwo da draußen genau die richtigen Menschen für sie gibt!

Und…. Hana hätte auch natürlich nichts gegen einen netten Ersthund oder eine Katze einzuwenden! ;)

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/CIMG4903-e1414182768699.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/CIMG4903-e1414182768699.jpg.html)

Grazi
03.11.2014, 07:31
RESERVIERT!

Hana hat eine fixe Zusage einer tollen Familie in Österreich, die vor etwa 2 Jahren bereits eine junge Hündin von der Orga adoptiert und rundherum die besten Voraussetzungen hat.

Auch was Hanas Risikos und Krankengeschichte anbelangt wurde alles sehr genau besprochen und gut überlegt. Vor 3 Tagen wurde die Vermittlerin informiert, dass die ganze Familie mit jeder Konsequenz dazu steht und einverstanden ist!

Wir drücken die Daumen, dass nun alles wie geplant klappt! :ok:

Grüßlies, Grazi

Grazi
17.02.2016, 10:57
Nachdem die Vermittlerin alle paar Monate wieder ganz liebe Anfragen für Hana bekam, ist ihr aufgefallen, dass sie uns keine endgültige Entwarnung geschickt hatte. Sie hat nun bestätigt, dass Hana einen Traumplatz gefunden hat und sicher nie wieder ein Zuhause suchen muss.

Besonders freut es, dass auch ihr erstes großes Checkup beim Tierarzt super gelaufen ist. Keine neuerlichen Tumore aufgetaucht – alle Werte super in Ordnung. :ok:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung