PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BARF für Mampfel...


Bensmann
16.10.2014, 23:00
quasi als letzte Rettung gegen die Zwischenzehenekzeme.
Einige von Euch können sich ja evtl. noch an Mampfis Probleme mit Zwischenzehenekzeme erinnern, dass Thema ist immer wieder mal mehr bzw. weniger aktuell...:(

Irgendwie haben wir das Gefühl, dass unsere Tierklinik mit dem Thema total überfordert ist. Es wurde alles an Diagnostik durchgeführt was möglich ist, regelmäßige Antibiotikakuren und diverse Salben/Tinkturen verordnet und es war für kurze Zeit auch immer mal etwas besser bzw. weniger schlimm.

Man hat uns auch ne Laser OP empfohlen, die Aussicht auf Erfolg aber gleich eingedämmt. OT Tierarzt: OP kann man versuchen, aber keine Garantie darauf, dass die ZZE nicht wieder kommen....:(

Also haben wir beschlossen das sich grundsätzlich etwas ändern muss...:gruebel:

In den diversen Allergietestergebnissen stellte sich schnell raus, dass Mampfel eigentlich gegen alles allergisch ist (Kreuzallergien) bis auf Flöhe...:schreck:

Bei der Internetrecherche zu den diversen Symptomen ist bei Betroffenen immer wieder was von BARF Fütterung zu lesen und das damit ein Großteil der Gesundheitsprobleme verschwinden soll.

Hmmm.... BARF das war doch die Geschichte wo man Knietief in der Küche im Blut steht mit nem Beil in der Hand....:crazy:

Fanden wir bisher irgendwie nicht so toll den Gedanken, besser Hundefuttertüte kaufen, aufreißen und verfüttern war/ist eigentlich schon ne bequeme und tolle Sache.

Je mehr wir uns mit dem Thema Barf beschäftigt haben, desto mehr hat sich unsere Ansicht geändert und wir haben beschlossen es jetzt auch mal zu versuchen.

Nach dem gescheiterten Versuch sich intensiv in das Thema einzulesen haben wir dann entnervt beschlossen, uns an einen entsprechenden Händler zu wenden.

Gestern hatten wir dann einen Beratungstermin vor Ort (Futterhandel Arche Noah in Hasbergen) und haben alles (inkl. Allergiebefunde unserer Tierklinik) durchgesprochen, die weitere Vorgehensweise festgelegt und uns mit nem Wochenbedarf eingedeckt.

Zufällig haben wir dann dort auch den Carlo (User "Stone" hier aus dem Forum) getroffen und kennengelernt, Zufälle gibt´s...:lach4: Nen herzlichen Gruß nochmal an dieser Stelle...:lach3:

Heute morgen sind wir dann gestartet...:rolleyes:
Es gab erst mal nur 500gr. Kopfmix vom Rind und ein Regenerat in Pulverform.
Mampfel hat es ganz offensichtlich geschmeckt, kurz gerochen und dann sofort den Napf blitzeblank leer gemacht.
Kein Vergleich zu vorher, wo Er auch mal nen vollen Napf stehen gelassen hat, weil es Ihm wohl nicht schmeckte?!?

Heute Abend gab es dann wieder 500gr. Kopfmix, dass o. g. Regenerat, eine Portion frisches Obst/Gemüse (Feldsalat, Zuccini, Brennessel, Apfel, Salatgurke püriert) und nen Schuß Olivenöl.

Hat wohl wieder gut geschmeckt und war auch sofort verputzt vom Mampfel.

Zum "Output" können wir noch nichts sagen, heute kam irgendwie nichts raus (ist wohl die Umstellung!?).

Die Futtermenge (aktuell 1kg Täglich) ist rechnerisch wohl zu wenig, aber wir werden es einfach mal so angehen und können dann immer noch steigern.

Auch haben wir uns ganz bewusst für das fertig abgepackte "BARF Fleisch" und nen Händler vor Ort entschieden, da wir uns einfach nicht sicher genug sind und Angst haben etwas verkehrt zu machen.

So haben wir die Möglichkeit einfach vor Ort mal jemanden zu Fragen der voll im Thema ist.

Was uns an dem Thema BARF allerdings immer noch stört, ist die Tatsache, dass man von 10 Befragten "Spezialisten" ungefähr 123 verschiedene Meinungen bekommt und genau das, bei uns nicht gerade zu Vertrauen führt...:wie:

Wir würden uns sehr über Anregungen/Tips/Hinweise und Kritik von Euch freuen und sind quasi für alles offen.

Wir werden weiter beobachten und berichten...:56:

Gruß von den Bensmännern

Scotti
17.10.2014, 06:53
Ich wünsch euch viel Glück und Spass bei der Fütterung. :)
Wundert euch nicht wenn erstman Durchfall kommt, die Darmflora muss sich umstellen.
Um die Spezialisten würde ich mir nicht so viele Gedanken machen, ob mit Getreide, Gemüse gekocht oder roh, jeder hat da eine andere Erkenntnis gewonnen.
Wichtig ist, dass die Energie ais Fett und Kohnehydraten kommt, nicht aus Fleisch. Proteine "bauen" quasi die Zellen, sorgen aber nur im Krankheits- oder Mangelfall für Energie.
Bedeutet, muss der Hund zunehmen oder ist er schlapp, nicht die Fleischmenge erhöhen.

Emmamama
17.10.2014, 08:23
Glückwunsch zu der Entscheidung :ok:
...und bloss nicht irre machen lassen von den Experten ;)

Verlasst euch auf euren Bauch und kuckt, was dem lieben Tier gut tut und was es mag. Meine kriegt morgens und abends ein "Steak" und mittags das "Andere".
Da bin ich seeeehr variabel und verwurste auch gerne das Menschenessen. Reste gibt´s eigentlich gar nicht mehr, das wandert alles in den Hund, auch wenn die Kombi etwas seltsam anmutet (Reis mit rohem Ei, Salzkartoffeln mit Tomaten-Kräuter-Sauce, Haferflocken mit Quark, Nudeln mit Salat icnl. Dressing)

Auch wenn der Vergleich hinkt: ich hab mich komplett von der Vorstellung verabschiedet, dass in der freien Wildbahn das Buffett um 6 Uhr eröffnet wird und der Chefkoch milligrammweise Nahrungsergänzungsmittelchen verabreicht :sorry:

Stone
17.10.2014, 08:31
:lach4: Zurück.


Wie ich ja schon gesagt habe, haltet euch nicht an die ganz genauen Grammangaben aus dem Internet.(Eigentlich wie beim Menschen ;)) Füttert ihn jetzt 1-2 Wochen und guckt danach, ob er zu-/abnimmt und wie er aussieht. Ich hab am Anfang meistens Bruno mitgenommen, damit Franka auch einen Blick draufwerfen kann, weil wir ihn ja täglich sehen und Sie ihn nur 1x in der Woche.

Es geht viel über's probieren. Manche Hunde können Getreide haben, manche nicht. Manche fressen ohne Probleme Fisch oder Huhn und bei anderen geht das auch nicht.

Bruno hat noch nie einen Napf stehen gelassen, aber seitdem wir barfen, geht das ganze :schreck: schnell!

Der Anfang mit Knochen war nur schwieriger, aber das werdet ihr noch merken. Da wird Mampfel wahrscheinlich auch erst sparsam gucken.

Meldet euch mal in einem Ernährungsforum für Menschen an und fragt was und wie viel Ihr essen sollt... Ihr werdet erstaunt sein, was dort für Ergebnisse kommen( Paleo, Steinzeiternährung, Vegetarisch, Vegan, etc). Das ganze Thema Ernährung, sei es beim Menschen oder bei Tieren ist sehr umstritten und es gibt meiner Meinung nach nicht die Pauschallösung. Jeder muss bei seinem Körper/Tier ausprobieren was geht und was zum Beispiel nicht. Wir haben alle einen anderen Stoffwechsel, sind mehr oder weniger aktiv und haben auch eine Vorstellung wie wir aussehen wollen.

Sanny
17.10.2014, 09:49
Viel Spaß mit dem Barfen :lach3:

Nur am Rande vllt noch eine Gedankenanregung wegen der Zwischenzehenekzeme. Wenn es aufgrund seiner diversen Allergien ist, wäre Apoquel vllt eine Möglichkeit für euch. Da wir es nur eine kurze Überschaubare Zeit eingenommen haben, habe ich mich nicht sonderlich tiefgründig mit auseinander gesetzt. Es soll aber auch bei Langueiteinnahme Nebenwirkungsfrei sein. Bei uns hat es jedenfalsl hervorragend geholfen.

artreju
17.10.2014, 10:41
Lasst Euch nicht verrückt machen von den vielen Aussagen. Ich barfe jetzt seit 7 Jahren und das letzte aktuelle Blutbild vor 2 Wochen vom Odin sagt aus, das alle Werte im grünen Bereich liegen.
Kann also meine Fütterung nicht sooo verkehrt sein;)

Allerdings füttere ich auch Trofu - macht auf Reisen oder wenn mal keine Zeit, die Fütterung extrem einfacher.

Bisl einlesen sollte man sich aber schon, damit man nicht zu einseitig füttert. Als Buch kann ich dir "Natural dog food" empfehlen. Da steht alles drin was man braucht.

Conti Inca
17.10.2014, 11:45
Ich barfe Inca auch. Berechnen tu ich gar nichts, ich orientiere mich am Hund - wär sie zu dick, würd ich die Futtermenge reduzieren oder anders herum. Inca ist aber auf der schlanken Seite und bekommt soviel zu fressen wie sie mag. (die Glückliche) :kicher:
Ich hab auch Terra Canis und Hermanns Dosenfutter daheim, falls ich mal vergessen habe was aufzutauen bzw. Frühdienst habe und morgens keine Zeit für´s Barfen. Output ist super. Sie macht 1x am Tag und da nicht besonders viel. Ihr Schwachpunkt ist ja leider auch die Haut. Sie bekommt Borretsch- und Nachtkerzenöl ins Futter, das soll gut sein bei Hautproblemen und Juckreiz.

Jule69
17.10.2014, 12:13
Ich finde eure Entscheidung gut :ok:. Meine Hunde werden auch roh ernährt und bei Willi, der ja auch Allergiker war, hab ich komplett auf Getreide verzichtet und bin damit gut gefahren :ok:. Da der BM (zumindest ab dem mittleren Alter) i.d.R. kein Hochleistungssportler oder Bewegungsjunkie ist, benötigen sie auch nicht zwangsläufig Kohlenhydrate sondern decken den Energíebedarf locker über den entsprechenden Anteil tierischen Fetts. Ich würde euch beim Mampfel aufgrund der ZZE auch raten komplett auf Getreide zu verzichten.
Unser Oppartier wird jetzt 11 und ist immer noch gesund und munter (3xaufholzklopf). Bei ihm bin ich (da eben kein Allergiker) was Kohlenhydrate/Getreide angeht nicht ganz so streng d.h. wenn Nudeln/Reis übrig sind bekommt er es (ist aber halt kein fester Bestandteil im Napf) und regelmäßig sein "Bütterchen" sei ihm auch gegönnt. Im Gegensatz zu Willi mag er kein Obst/Gemüse im Futter, also muss er es nicht fressen. Er bekommt dafür was mehr Pansen und Blättermagen und fertig. Wenn Essensreste übrig sind und er es mag, bekommt er auch diese.

Knochen würde ich die ersten 3-4 Wochen gar nicht füttern und dann mit weichen Knochen langsam anfangen.

Macht euch nicht verrückt. Ihr werdet schon den richtigen Weg mit eurem Mampfel finden.

Wenn ihr mit Fertigbarf für den Anfang gut zurecht kommt, finde ich das ok, einzig das Olivenöl würde ich gegen ein Öl austauschen das positiven Einfluss auf die Haut hat.

Lieben Gruß von mir und dem Graunasenbär :lach3:

Bensmann
17.10.2014, 20:58
Erst mal vielen Dank für Eure Nachrichten und Tips, scheint so als wenn viele das Thema BARF doch recht entspannt angehen...;)
Besonders gut gefällt mir der Spruch von Emmamama:

Auch wenn der Vergleich hinkt: ich hab mich komplett von der Vorstellung verabschiedet, dass in der freien Wildbahn das Buffett um 6 Uhr eröffnet wird und der Chefkoch milligrammweise Nahrungsergänzungs-mittelchen verabreicht...

Hier jetzt mal Mampfels Speiseplan für Tag 2:

Morgens gab es ca. 500gr. Mager-Mix (aus 40% Herz + 50% Hühnerhals + 10% Blättermagen) + das v.g. Regenerat.
Wurde alles wieder anstandslos vom Mampfel verputzt.
Heute morgen gab es dann auch Output, wie viele schon vermutet hatten war es recht dünner Durchfall.

Zum Abendbrot gab es auch wieder o. g. Menge Mager-Mix mit Regenerat.
Mampfel wartete schon in der Küche auf die Zubereitung und hat alles in einem Rutsch verputzt.

Zum Knabbern und für die Zähne gibt es heute Abend noch ein Stück Rinderkopfhaut, welches wir aber nur unter Aufsicht geben, da Mampfel solche Sachen immer versucht in großen Stücken runter zu schlucken...:schreck:

Auf der Abendrunde war der Output schon wieder etwas besser, aber noch nicht wirklich fest.

Am auffälligsten ist auf jeden Fall die kleinere Menge die dabei rauskommt, dass war vorher deutlich mehr.

Wir werden weiter berichten...:specs:

Gruß von den Bensmännern

Scotti
17.10.2014, 21:11
Warum Mager Mix?

Bensmann
17.10.2014, 22:20
@Scotti: Ganz ehrlich... Keine Ahnung! War bzw. ist halt die Empfehlung bzw. der Futterplan der beratenden "Expertin" vom Futterladen.

Wir schreiben auch Detailliert auf, was wie vertragen wird und wie der Output ist. Nächste Woche Mittwoch sehen wir uns das dann gemeinsam an und legen den weiteren Speiseplan fest.

Ich glaube es geht einfach darum viele verschiedene Fleischsorten und Zusammensetzungen zu füttern um auf jeden Fall alles abzudecken (Vorsicht... reines Halbwissen meinerseits...).

Gestern gab es Rind, heute halt mal Huhn, ist das sehr ungewöhnlich?

Gruß vom Bensmann

sina
17.10.2014, 23:20
Im Moment barfe ich nicht aber als mein Heini noch war bekamen er und Calle alles frisch.
Das Problem bei Heini war aber das er Probleme mit den Blasensteinen hatte und auch unter Allergie litt. Ich habe mir eine speziell auf ihn ausgerichtete
Diät von der Münchner Tieruni zusammen stellen lassen. Das ist ihm gut bekommen aber hatte keine Auswirkung auf seine ZZE.
Die habe ich ihm tgl. in einem Grüneseife Fußbad gebadet. Wenns ganz arg wurde, sie aufplatzten, blutig wurden und ihm Schmerzen bereiteten half nur eine Cortisonspritze.
Mit dem ZZE war ich bei sehr vielen TA, Dermatologen usw. keiner wusste letztlich wie sie behoben werden konnten.
Gute Besserung für Mampfel!:lach4:

Scotti
18.10.2014, 06:55
Mager Mix ist nix fuer normalgewichtige oder duenne Hunde, es sei denn du gibst tierisches Fett dazu.
Kann man natuerlich mal fuettern, man sollte aber auf genuegend Fett achten.

Bensmann
18.10.2014, 20:49
So hier der Speiseplan für Tag 3:

Morgens gab es ca. 500gr. Budjadinger-Mix (aus 55% Hähnchenhälse + 25% Pansen + 20% Muskelfleisch) + das v.g. Regenerat + eine Portion frisches Obst/Gemüse (Feldsalat, Zuccini, Brennessel, Apfel, Salatgurke püriert).

Wurde aber nicht alles verputzt, Mampfel hat einen kleinen Rest im Topf gelassen (Er hätte wohl gern auf das Obst/Gemüse verzichtet).
Output gab es heute morgen keinen.

Zum Abendbrot gab es auch wieder ca. 500gr. Budjadinger-Mix + das v.g. Regenerat + 1 gekochtes Ei (ist vom Frühstück übergeblieben!).

Mampfel hat wieder in der Küche auf die Zubereitung gewartet und alles zügig verdrückt.
Output gab es dann auch in fester Form, die Menge war aber deutlich kleiner als bisher beim TroFu (geschätzt nur ca. 1/3 der bisherigen Menge).
Wenn ich nicht auf dem Holzweg bin, ist das wohl ein Zeichen dafür, dass das Futter ganz gut verwertet wird?!?

Zwischendurch gibt es immer wieder mal ein paar Snacks und Belohnung bestehend aus getrocknetem Schafspansen oder getrocknetem Kuheuter.

Läuft bisher alles ganz easy und eigentlich viel einfacher als vorher von uns angenommen.

Wir werden weiter berichten...:lach4:

Gruß von den Bensmännern A&C&M

Scotti
18.10.2014, 20:51
Ja, wenig Output=gute Verwertung. :-)

mafiosa
19.10.2014, 09:08
Hallo Bensmann, das das Output weniger ist ist normal. Unsere Beiden BX-e hatten das Trofu nie so recht gefressen u. als wir hier in Deutschland dann zum ersten Mal gebarft hatten, da haben die gefressen wie die Scheunendrescher. Die Häufchen sind kleiner. Viel Spaß beim Barfen.

Bensmann
19.10.2014, 20:15
Weiter geht es mit dem Speiseplan von Tag 4...:lach4:

Morgens gab es ca. 500gr. Pansen Grün (aus 100% Rind) + das v.g. Regenerat.

Wurde alles umgehend mit Genuß verdrückt (uns hat es bei der Zubereitung allerdings fast den Magen umgedreht).
Output heute morgen war eher "Breiig" und recht wenig.

Zum Abendbrot gab es wieder ca. 500gr. Pansen Grün + das v.g. Regenerat + ca. 100 gr. Reste vom Rind (ist bei der Zubereitung des Mittagsessen übergeblieben!).

Mampfel hat auch wieder alles mit Freude verdrückt, es scheint Ihm echt zu schmecken.
Output gab es dann wieder in etwas festerer Form, Menge wieder recht gering.

Zwischendurch auch wieder Snacks und Belohnung aus getrocknetem Schafspansen oder getrocknetem Kuheuter.

Die Zubereitung vom grünen Pansen ist schon sehr "Gewöhnungsbedürftig" und ziemlich Geruchsintensiv...:schreck:
Angenehm ist was anderes, aber wenn es dem Mampfel schmeckt...:ok:

Wir werden weiter berichten...

Gruß von den Bensmännern A&C&M

Bensmann
20.10.2014, 22:04
Und der Speiseplan für Tag 5:

Morgens gab es ca. 500gr. Attis Aufbau-Mix (aus 25% Euter + 20% Pansen + 20% Gabelknochen + 20% Herzfett + 15% Rindfleisch) + das v.g. Regenerat..

Mampfel hat wieder in der Küche aufs Frühstück gewartet und alles sofort weggeputzt.
Output gab es heute morgen wieder keinen.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Attis Aufbau-Mix + das v.g. Regenerat + eine Portion frisches Obst/Gemüse (Feldsalat, Zuccini, Brennessel, Apfel, Salatgurke püriert).

Output war dann eine geringe feste/Dunkle Menge (so soll es wohl sein...:kicher:)

Zwischendurch wieder Snacks und Belohnung aus getrocknetem Schafspansen oder getrocknetem Kuheuter.

Wir sind bis jetzt ganz zufrieden, Mampfel nimmt das Futter sehr gut an und verträgt es mittlerweile auch sehr gut.

Die Zwischenzehenekzeme behandeln wir momentan mit Kernseifenfußbäder (jeden 2 Tag) und achten stark drauf, dass die Füße trocken sind (nach dem Spaziergang). Die Dinger sehen momentan ganz gut aus, mehrere sind offen/schwellen ab und insgesamt sind die Teile etwas kleiner und weniger hart.

Ob das irgendwie mit dem Barf zusammenhängt kann man jetzt glaub ich noch nicht sagen, die ZZE werden zum Herbst/Winter hin sowieso immer etwas besser.

Wir werden weiter berichten...:lach4:

Gruß von den Bensmännern

Bensmann
21.10.2014, 21:26
Und hier der Speiseplan für Tag 6:

Morgens gab es ca. 500gr. Mischfleisch (zu je 1/3 Gabelknochen, Muskelfleisch und Kehlköpfe) + das v.g. Regenerat.

Output gab es heute morgen wieder mal keinen.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Mischfleisch + das v.g. Regenerat.

Output war dann nicht so toll, 1 x etwas fester + 2 x ziemlich Dünnflüssig.

Zum Knabbern gab es dann wieder ein Stück Rinderkopfhaut, welches wir Ihm aber dann weggenommen haben, nachdem Mampfel wieder mal versucht hat, ein großes Stück runter zu schlucken.

Zwischendurch wieder Snacks und Belohnung aus getrocknetem Schafspansen oder getrocknetem Kuheuter.

Morgen geht es dann wieder zum Futterhändler und wir besprechen die nächste Woche.

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Stone
21.10.2014, 23:32
Liest sich bisher ja ganz gut. Mal sehen, was ihr morgen besprecht. Ich lese fleißig mit, bitte weitermachen.

Morgen bin ich auch gegen 15.00Uhr Futter holen. Vielleicht sieht man sich ja.

Bensmann
22.10.2014, 22:27
So heute war dann die Besprechung der vergangenen Woche. Franka (die Expertin) hat sich köstlich amüsiert über unsere sehr genauen Aufzeichnungen (vor allem über das Kapitel "Output"), fand das aber letztlich wohl ganz gut.

Die kommende Woche gehen wir ähnlich an wie die letzte Woche, etwas zu ändern wäre wohl noch zu früh. Lt. Franka und dem Hersteller des BARF Futters (dessen Namen ich leider vergessen habe!) wäre alles soweit völlig normal und wir würden uns noch in der "Umstellungsphase" befinden (wenn ich es dann richtig verstanden habe!?!?).

Der Hersteller des BARF Futters war vor Ort und hat gerade eine frische Lieferung gebracht. Eine schöne Sache wenn man in der Region kauft und auch mal ein Gesicht sieht, was hinter der Marke steht. Im Gespräch war es schön festzustellen, dass da Leute mit Leidenschaft und Kompetenz an die Sache gehen und nicht nur der blanke Profit im Vordergrund steht...:ok:

Wie der Zufall es so will, habe ich auch wieder Carlo (User "Stone") und seine Freundin Alina mit Ihrem DC Bruno dort getroffen...:lach3:
Bruno mal in Natura zu erleben war Klasse, ein ganz liebenswürdiger Großer und strammer Bursche...:ok:

Ich habe dann erst einmal wieder den Bedarf für eine weitere Woche mitgenommen und wir Treffen uns am kommenden Mittwoch wieder, um den weiteren Verlauf festzulegen.

Hier noch der Speiseplan von Heute (Tag 7):

Morgens gab es ca. 500gr. Jadegold Mix (10% Euter + 30% Pansen + 25% Gabelknochen + 25% Muskelfleisch + 10% Rinderleber) + das v.g. Regenerat.

Output gab es heute morgen wieder mal keinen.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Jadegold Mix + das v.g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl.

Output war Klasse, kleine feste Köddel und keinen Durchfall.

Knabberartikel waren wieder Rinderkopfhaut, getrockneter Schafspansen und getrocknetem Kuheuter.

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Baxnelly
23.10.2014, 09:49
Ich lese auch sehr interessiert hier mit. Finde ich toll, wie genau du hier alles beschreibst.
Aber ich frage mich schon die ganze Zeit, was du mit Regenerat meinst?

LG
Dagmar

Bensmann
23.10.2014, 20:26
@Baxnelly: Hallo Dagmar, schön dass Dich das hier interessiert...:lach4:
Hier der Link zum Regenerat: http://www.shop-pernaturam.de/Hunde/Immunsystem/Regenerat.html

So heute starten wir dann in Woche 2, der 1. Tag besteht aus:
Morgens ca. 500gr. Leftzen-Mix (60% Leftzen + 40% Pansen) + das v.g. Regenerat (siehe o. g. Link).

Output heute morgen keinen.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Leftzen-Mix + das v. g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl + eine Portion frisches Obst/Gemüse (Feldsalat, Zuccini, Brennessel, Apfel, Möhre + 1 Tl Olivenöl, alles schön fein püriert).

Output wieder kleine feste Köddel, Klasse so soll es sein.

Ich hätte auch nie gedacht, dass ich mich über den Output vom Mampfel mal so freuen kann (der Durchfall gefällt mir/uns gar nicht!)...:crazy:

Knabberartikel gab es heute nur ein paar Stücke getrockneter Rinderlunge und die üblichen Leckerlies.

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Stone
23.10.2014, 22:25
Hört sich alles gut an. Ich hoffe, dass er jetzt nach 1 Woche schon die Umstellung geschafft hat und eure Sorgen unbegründet sind!

Selbst das mit dem Gemüse/Obst ist nicht so aufwendig wie gedacht, oder?

Bensmann
24.10.2014, 19:49
@Stone: Nö... die Sache mit dem Obst/Gemüse hat sich schon schön eingespielt, hörte sich Anfangs schlimmer an, als es wirklich ist...:)

Ist halt einfach nur die diversen Zutaten schön pürieren, genauso wie die Zubereitung eines Smoothie.


Hier dann der 2. Tag in Woche 2:
Morgens ca. 500gr. Spezial Rinder-Mix (60% Rindfleisch + 40% Euter) + das v.g. Regenerat.
Output gab es keinen.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Spezial Rinder-Mix + das v. g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl.
Output wieder fest und Dunkel.

Zum Knabber gab´s die üblichen Leckerlies + einen getrockneten Schweinefuß.

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Scotti
24.10.2014, 20:18
Ich hab heute auch umgestellt auf Roh, ständig diese Ohrentzündungen und das Kotfressen...
Cash frisst nun sogar mit Appetit.

Bensmann
24.10.2014, 20:38
@Scotti: Ich dachte eigentlich, dass Du das eigentlich schon lange machst, oder verwechsele ich da was?

Scotti
24.10.2014, 21:20
Ich hab aufgehoert weil der Kleine es nicht fraß und Madame Durchfall uebelster Sorte bekam.

Bensmann
25.10.2014, 22:56
Hier dann der 3. Tag in Woche 2:
Morgens ca. 500gr. Pansen-Mix (15% Kehlköpfe + 15% Gabelknochen + 15% Schlund + 15% Muskelfleisch + 40 % Pansen) + das v.g. Regenerat.
Output gab es wieder mal nicht.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Pansen-Mix + das v. g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl.
Output wieder fest und Dunkel.

Zum Knabbern gab es wieder die üblichen Leckerlies.

Zur Beruhigung und für alle die der Thread hier evtl. nervt, ab Ende Woche 2 werde ich nur noch dann berichten, wenn sich etwas gravierendes an der Fütterung ändert.

Erst einmal werden wir weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Baxnelly
26.10.2014, 06:48
@Bensmann: danke für die Info!

Scotti
26.10.2014, 07:41
Berichte ruhig weiter. :)
Ich kann auch berichten dass Cash, der sonst morgens fürs Fressen garnicht aufstand, nun hinter mir herläuft und drängelt wann es endlich Essen gibt. :)
Der hat heute sogar Pebbles Kaninchen aufgefressen weil sie nicht wollte. SIe hat dafür Rinderherz bekommen, das mag er nicht.
Hab gestern erstmal wieder 28 Kilo beim Tierhotel bestellt...

bx-junkie
26.10.2014, 11:03
Zur Beruhigung und für alle die der Thread hier evtl. nervt, ab Ende Woche 2 werde ich nur noch dann berichten, wenn sich etwas gravierendes an der Fütterung ändert.

Erst einmal werden wir weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Wen es nervt braucht hier nicht reinzuschauen ;)
Berichte ruhig weiter...

Nicol
26.10.2014, 16:08
...weitermachen, bitte!

Stone
26.10.2014, 17:02
Genau, bitte weitermachen. Vielleicht krieg ich so meine Eltern überzeugt, damit sie auch barfen.

Scotti
26.10.2014, 17:08
Ist eine gute Anleitung fuer Andere.

Bensmann
26.10.2014, 19:46
@All: Wenn gewünscht berichten wir weiter, aber irgendwann wiederholt sich der Speiseplan wohl, da macht es dann halt wirklich keinen Sinn mehr alles täglich hier zu posten...:gruebel:

Egal, erst mal geht es weiter mit Tag 4 in Woche 2, es war ein "grüner stinke Tag"...:crazy:

Morgens ca. 500gr. Pansen-Grün (logischerweise 100% Panden Grün vom Rind) + das v.g. Regenerat.
Output gab es wieder mal nicht.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Pansen-Grün + das v. g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl.
2 X Output, sehr weich und Dunkel.

Als Knabbereien gab es wieder die üblichen Leckerlies.

Die Zubereitung der grünen Pansenmahlzeiten ist übrigens deutlich weniger "Geruchsintensiv", wenn man das ganze unter der laufenden Dunstabzugshaube macht.
So sollten auch "empfindliche Nasen" die Zubereitung ertragen können..:rolleyes:.

Erst einmal werden wir weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Bensmann
27.10.2014, 19:31
Tag 5 in Woche 2:

Morgens ca. 500gr. Pansen-Mix (15% Kehlköpfe + 15% Gabelknochen + 15% Schlundfleisch + 15% Muskelfleisch + 40% Pansen) + das v.g. Regenerat.

Outputwie (mittlerweile wohl immer...) heute morgen keinen.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Pansen-Mix + das v. g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl + eine Portion frisches Obst/Gemüse (Feldsalat, Zuccini, Brennessel, Apfel, Möhre, alles schön fein püriert).

Output kleine feste Köddel.

Bis gerade eben wurde das Abendbrot allerdings nicht vom Mampfel angerührt? Wir warten mal noch etwas ab (Christina ist in der Küche am kochen und das riecht wohl auch ganz gut...:kicher:), dann wird die Mahlzeit erst einmal in den Kühlschrank gepackt.

Knabberartikel gibt es heute nur, wenn der Napf leer ist, mal abwarten was passiert.

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Bensmann
27.10.2014, 21:08
UPDATE: Er hat es sich gerade überlegt und doch noch gefressen, allerdings erst nachdem in der Küche kein "Menschenessen" mehr zubereitet wurde.
Schelm wer Böses dabei denkt...:kicher::king::lach4:

Bensmann
28.10.2014, 20:20
Tag 6 in Woche 2:

Morgens ca. 500gr. Fitness-Mix vom Rind (50% Pansen + 30% Maulfleisch + 20% Schlundfleisch + das v.g. Regenerat.

Premiere... Heute morgen hat der feine Herr dann auch mal Output gehabt, allerdings nur kleine dunkle weiche Köddel.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Fitness-Mix + das v. g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl + 1 halbes Schnitzel (war über geblieben...).

Output kleine dunkle weiche Köddel.

Knabberartikel wie gehabt.

Morgen geht es dann wieder zur Arche Noah, die letzte Woche besprechen und den Futterplan für die kommende Woche festlegen.

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Bensmann
29.10.2014, 21:11
Heute haben wir den Futterplan für die kommende Woche festgelegt, dass Regenerat ist so gut wie aufgebraucht und wird dann auch nicht mehr gegeben.
Es geht in der nächsten Woche ähnlich schonend für den Magen/Darmtrakt weiter.
Wenn Mampfel alles weiter so gut verträgt, und der Output weiterhin auch so gut ist, stellen wir auch auf etwas schwerer verdauliche Kost um.

Jetzt zu Tag 7 in Woche 2:
Morgens ca. 500gr. Atti´s Aufbau-Mix (25% Euter + 20% Pansen + 20% Gabelknochen + 20% Herz-Fett + 15% Rindfleisch) + das v.g. Regenerat.

Heute morgen wieder keinen Output.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Atti´s Aufbau-Mix + das v. g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl.

Output kleine dunkle weiche Köddel.

Knabberartikel wie gehabt.

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A & C & M

Bensmann
30.10.2014, 19:13
Weiter geht es mit Woche 3, Tag 1:
Morgens ca. 500gr. Leftzen-Mix (60% Leftzen + 40% Pansen) + das v.g. Regenerat.

Output heute morgen keinen.

Zum Abendbrot wieder ca. 500gr. Leftzen-Mix + das v. g. Regenerat + 1 Esslöffel Lachsöl + eine Portion frisches Obst/Gemüse (Feldsalat, Zuccini, Brennessel, Apfel, Möhre + 1 Tl Olivenöl, alles schön fein püriert).

Output kleine feste Köddel.

Knabberartikel wie gehabt.

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A & C & M

artreju
30.10.2014, 19:51
Hast du mal ausrechnen lassen was er so an Calcium braucht am tag?
Weil in diesem mix von heute zb n ja nicht wirklich knorpel oder gar Knochen drin sind
War gerade so mal ein Gedanke von mir

Bensmann
30.10.2014, 21:09
Hallo Gaby...:lach4:
Also das mit dem momentan recht geringem Calciumanteil ist wohl so gewollt, es ändert sich aber, wenn der Darm erst wieder richtig auf Trab ist (so habe ich es jedenfalls verstanden!?!).
Wenn ich nicht ganz falsch liege, kann bei dieser Art der Futterumstellung durch zu früh einen hohen Calciumanteil füttern, massive Magen und/oder Darmproblemen verursachen (Vorsicht... Halbwissen meinerseits!).
Kann ich aber nächste Woche auch gern noch mal genauer nachfragen, wenn gewünscht...:lach3:
Gruß von A&C&M

artreju
31.10.2014, 06:10
Ja gern.
Man lernt ja nie aus.

Scotti
31.10.2014, 07:08
Das einzige was passieren kann ist, dass du Knochen Kot produzierst wenn du zu viele Knochen gibst. Ich füttere auch keine Knochen, dann muss man allerdings Calcium als Pulver zugeben. Das ist das vielmals zitierte Calcium Phosphor Verhältnis.

Bensmann
02.11.2014, 20:33
Mal wieder ein Bericht zur 3 Woche...
Der feine Herr Mampfel hat sich überlegt das Futter mal einen Tag nicht anzurühren, weil Obst/Gemüse mit drin war...:p
Na ja, mal sehen wie wir das geregelt kriegen, alles andere ist soweit i.O. Output ist gut, Mampfel fit und irgendwie wirkt er insgesamt etwas "Muskulöser bzw. sehniger" als sonst (kann aber Einbildung sein).
Wir werden weiter berichten...:lach4:
Gruß A&C&M

Stone
04.11.2014, 20:07
Mal hier den Thread missbrauchen... Ich hoffe es ist in Ordnung?


Wie viel Obst/Gemüse füttert ihr so? Wir geben 1 Kilo Fleisch am Tag, inkl 2 "stinke Tage" die Woche (Blättermagen/Pansen). Über die restlichen Tage verteilt, gebe ich dann insgesamt knapp 500g Gemüse.

Gibt es Anzeichen für zu viel/wenig Gemüse?

Hat Mampfel noch alles gefressen? Meine Eltern haben auch gestern endlich angefangen zu barfen. Vielen Dank für eure Berichterstattung! Das war die letzte Sache, die gefehlt hatte um sie zu überzeugen.

Scotti
04.11.2014, 20:59
Ich mach das pi mal Auge, je nachdem was ich da hab.
Gestern hab ich ein Babygläschen gefunden, das haben sie bekommen, war reiner Obstmix. Meistens 1 Karotte, 1 Banane, 1 Apfel pro Hund/Tag, oder eben anderes Zeug. Apfel und Banane ist eigentlich immer mit drin, das lieben sie mehr als Fleisch.

Bensmann
04.11.2014, 21:44
Hmmm... Also ich war gestern noch mal bei der Arche und hab für uns offene Fragen besprochen.

Unser Hauptanliegen war, dass Mampfel zur Zeit doch recht schnell anfängt zu hecheln, was aber wohl im Zuge der Umstellung Magen/Darmtrakt ziemlich normal sein soll.

Wir haben auch für kommenden Samstag einen weiteren vor Ort Termin vereinbart, damit Franka (die Biologin) sich Mampfel mal ansehen und beurteilen kann (nach 3 Wochen wohl ganz gut).

@artreju: Das mit dem Calcium habe ich angesprochen, ist aber wohl nicht so wie von mir/uns gedacht. Das Fertigbarf enthält u. a. auch Calcium in Form von Knochen, so das der Bedarf gut gedeckt sein sollte (Vorsicht... Halbwissen meinerseits).
Franka geht sehr entspannt an die Sache und schafft es immer wieder, uns besorgte "Eltern" (:kicher:) zu beruhigen. Sie versucht einfach, das komplette Tier zu (ver)füttern und deckt dann darüber alles ab.

@Stone: Ja Thread missbrauchen ist völlig i.O., geht ja um das Thema Barf und ich finde es Klasse, wenn der Thread lebt und nicht in einen Bensmann Monolog ausartet...:lach4:
Wir füttern genauso wie ihr, 1 kg Fleisch am Tag (viel Mix) mit 2 "Stinketagen" in der Woche. Das mit dem Obst/Gemüse ist mittlerweile so eine Sache, der feine Herr Mampfel verweigert teilweise die Mahlzeiten wenn Grünzeug drin ist, die erste Euphorie vom Mampfel hat sich etwas gelegt und man fängt an, die "leckeren Sachen" zu favorisieren...:hmm:

Das mit dem Grünzeug habe ich gestern auch noch mal mit Franka besprochen, sie ist der Meinung, dass das kein großes Problem ist, wenn die 2 Stinketage um evtl. einen weiteren ergänzt werden.

Ob es ein Anzeichen für zu viel/wenig Grünes gibt kann ich nicht sagen, Franka ist halt der Meinung, dass man sich den Hund genau angucken soll und dann reagieren kann/muss. Bei der von Franka empfohlenen Fütterung ist eigentlich alles drin, soweit ich das beurteilen kann...:sorry:

Samstag sehen wir dann mal weiter...:ok:

Heute sind wir mit einer Leber/Nieren Kur angefangen, es gibt jetzt erst mal 5 Tage eine stetig steigende Dosis "Bio Chlorella" von Lunderland. Dann fangen wir an mit abwechselnd 3 Tage Maridil (Mariendistel) und dann wieder 3 Tage Chlorella/Nieren-Kräuter.

Franka hat uns bereits vorgewarnt, dass der Mampfel bzw. die ZZE evtl. darauf reagieren und erst einmal eine leichte Verschlimmerung eintreten könnte, was aber völlig normal sein soll.

@Scotti: Ist in diesen Babygläschen nicht relativ viel Zucker, oder lieg ich da völlig daneben?

Die Zwischenzehenekzeme/Pfoten sehen momentan gut aus, keinerlei offene Stellen, alles weitestgehend abgeschwollen und schön weich. So gut sahen Mampfels Füße lange nicht mehr aus, langsam keimt Hoffnung auf, dass die Umstellung auf BARF den gesehnten Erfolg bringt...:gruebel:

Hoffnung deshalb, weil seine Füße zum Winter hin bisher immer deutlich besser waren als in den Sommermonaten. Ob es auf das BARF zurück zu führen ist, ist letztlich wohl erst im kommenden Sommer endgültig zu sagen.
Bisher gefällt es uns ganz gut, man kann nicht sooo viel Falsch machen (wir essen ja auch nicht jeden Tag alle lt. WHO vorgeschlagenen Vitamine/Spurenelemte/Mineralien und überleben es auch...:p), ich denke für uns ist es eine ganz große Stütze/Hilfe, dass wir mit der Arche bzw. Franka einen kompetenten Ansprechpartner in der Nähe haben, sonst wären wir wohl überfordert und total verunsichert.

Wir werden weiter berichten...
Gruß von A&C&M

Stone
04.11.2014, 22:21
Dann hatten wir uns gestern verpasst, war auch da :lach4: hatten auch kurz über euch gesprochen, weil sie von eurem Engagement angetan war ;)


@scotti: keine Angst ich wiege nichts ab. Wir haben nur Honiggläser und da passen genau 500g püriert rein und er kriegt in der Woche ein Glas. Daher kann ich das so sicher sagen mit den 500g.

Ich gebe ihm mehr Gemüse als Obst. Das hat aber den einfachen Grund, dass an Obst so wenig bei uns zwei Menschen übrigbleibt :ok:

@Bensmänner: das hecheln hatte Bruno nicht... Ich hoffe das legt sich schnell wieder! Gut, dass ihr so aufmerksam seid.

In den gemixten Sachen sind auch zum Teil fleischige Knochen, etc von daher habe ich das Calciumthema nicht weiter verfolgt. Bruno kriegt aber auch regelmäßig Eier in sein Futter (aktuell nicht, die Hühner sind in der Mauser...)

Wir haben uns noch nie so den Kopf über Brunos Futter zerbrochen. Er frisst gut, ist aktiv, sieht gesund aus und somit ist das Thema für uns gegessen :p

Habt ihr den Gemüsemix unter das Fleisch gehoben? Das hilft manchmal hab ich gehört... Wir hatten noch nie Futterverweigerungsprobleme. Er dient als lebender Mülleimer der anderen Hunde aus unserer Familie :kicher: alles was von denen nicht gegessen wird (Putenhals, Rinderohren mit Fell, etc), bekommt unser Mülleimer.

Wofür gebt ihr Bio Chlollera und Maridil? Sagt mir gar nichts.

Wir barfen auch nur, weil Franka in der Nähe ist. Im Internet kann man zwar ggf Geld sparen, aber dort fehlt uns die fehlende persönliche Beratung. Und regionale Unternehmen sollte man auch stärken!

Bensmann
04.11.2014, 22:37
Wir barfen auch nur, weil Franka in der Nähe ist. Im Internet kann man zwar ggf Geld sparen, aber dort fehlt uns die fehlende persönliche Beratung. Und regionale Unternehmen sollte man auch stärken!
Geht mir/uns genauso, ich find´s einfach gut.

Chlorella und Maridil soll einfach das ganze Antibiotika/Kortisondreckszeug der vergangenen Monate helfen abzubauen, quasi ne Entgiftung.

So... so, Franka lobt unser Engagement... Macht mich ehrlich gesagt etwas verlegen...:schaem:

Das mit dem Hecheln hat uns echte Sorgen bereitet, der Bensmann hatte ja damals Metastasen in der Lunge, da kommen dann schnell böse Erinnerungen hoch...:traurig: Aber Dank Frankas Hilfe sehen wir das jetzt etwas entspannter.

Das Grünzeug mixen wir immer mit dem Fleisch, sonst würde der feine Herr das garantiert nicht anrühren.

Ach ja, nach "Mülleimer" sieht Bruno ganz und garnicht aus, der Bursche steht richtig toll "im Strumpf"...:schreck:

Lieben Gruß von A&C&M

Scotti
05.11.2014, 08:16
Hast du mal das Herz überprüfen lassen?
Ehrlich gesagt fällt mir kein Grund ein warum ein Hund von der Ernährung hecheln sollte, es sei denn die Niere bekommt den Säure Basen Ausgleich nicht hin, dann werden sie Säuren abgeatmet.
Das wäre aber absolut nicht gut.
Magst du da nochmal anrufen und nachfragen?


Ich finde vor allem toll dass sich die großen Trockenfutterhaufen in kleine Minihäufchen verwandeln.

Bensmann
05.11.2014, 21:36
@Scotti: Also das Herz ist eigentlich Top, es wurde (wie fast alles am Mampfel) mehr als gründlich von unserer Tierklinik untersucht.

Evtl. hört es sich auch etwas dramatischer an, als es wirklich ist. Unser Brummer ist fit, läuft seine kleinen Runden (auch am Fahrrad) immer locker vorweg und macht auch sonst keinen "kranken" Eindruck.

Ich gebe es auch gern zu, in allem was Mampfel bzw. seine Gesundheit betrifft sind wir echte Hypochonder. War beim Bensmann schon so und wird vermutlich immer so bleiben.

Lieber einmal mehr zum TA als einmal zu wenig und... ist der Mampfel gesund, freuen sich die Bensmänner...:lach4:

Gruß von A&C&M

Scotti
06.11.2014, 07:04
Das kenne ich, ich bin auch extrem sensibel was die Hunde angeht.

Stone
09.11.2014, 12:31
Und wie macht er sich? Was machen die ZZE?

Bensmann
09.11.2014, 19:35
Samstag waren wir dann wieder mit Mampfel bei Franka, damit sie ihn sich mal ansieht.
Franka ist ganz zufrieden mit ihm, aber der Meinung, dass Mampfel noch gut 5kg abnehmen könnte...:schreck:
Mampfel bekommt zwar mit 1kg Fleisch am Tag rechnerisch schon jetzt relativ wenig, es ist aber wohl immer noch zu viel (oder aber es sind die Leckerchen die wir zwischendurch füttern...).
Ansonsten hat Mampfel mit Seinem 55kg Welpencharme erst mal im Laden rumgewirbelt, versucht nen Knochen unter den Regalen zu verstecken und fand alles super...:kicher:
Eine 7 Tage Futterration haben wir auch wieder mitgenommen + einen Ochsenziemer + 1 Stange Rinderkopfhaut + verschiedene Sorten Leckerlies aus dem Sortiment.

Seine ZZE sehen ganz gut aus, obwohl einige etwas nässen (wie bereits von Franka vorausgesagt), seit wir mit der Entgiftung angefangen haben.

Wir werden weiter berichten.
Gruß von A&C&M

Stone
10.11.2014, 20:20
5 Kilo sollen ihrer Meinung nach runter? Puh das ist ja schon ne Menge.

Bruno findet das ja auch so super da, dass er dort keine anderen Hunde akzeptiert, wie du ja gehört hast :p ist aber schon eine gute Voraussetzung, dass es ihm dort gefällt :ok:

Hoffentlich sind die ZZE bald besser und nässen nicht so stark...

Bensmann
11.11.2014, 22:00
@Stone: Das mit den 5kg runter wird wohl nicht so schwer, der feine Herr Mampfel verweigert das Futter wenn wir Grünzeug untermischen...:shake:

Na ja, mal sehen was das noch so gibt...:lach4:

Die ZZE sind momentan etwas schlechter, wie ja auch von Franka vorhergesagt.

Gruß von A&C&M

Scotti
12.11.2014, 07:52
Liegt daran dass durch die Mariendistel die Leber angeregt wird, durchs Chlorella werden Schwermetalle gebunden und abtransportiert und der Darm ist auch noch nicht ganz eingestellt.

Bei uns sind Cashs Ohren auch etwas schlimmer, ich habe aber das Protein jetzt runtergefahren. Gibt halt mehr Reis, Kartoffel und Obst/Gemüse.

Bensmann
12.11.2014, 20:31
@Scotti: Momentan sind wir recht zufrieden mit der Umstellung, da Mampfel auf dem Papier ja quasi gegen alles allergisch ist, scheint es so als wenn das jetzt der richtige Weg ist.

Das Entgiften mittels Chlorella/Mariendistel und diesem Nierenpulver ist nicht ganz einfach, der Prinz mag offensichtlich keine "Untergemixten" Zutaten...:sorry:

Wir ernähren ja auch momentan recht Fleischlastig, wenn die ganze Umstellung durch ist, werden wir mal diverse Sachen ausprobieren.

Ach ja, gestern Abend hat sich der feine Herr dann doch noch "erbarmt" und den Napf leer gemacht, natürlich nicht ohne das noch mal ne "Schippe" Fleisch von uns nachgelegt wurde...:kicher:

Die Füße sehen (von ein paar kleinen nässenden Stellen) ganz gut aus und sind noch etwas mehr abgeschwollen.

Was uns allerdings aufgefallen ist, ist das die Augen minimal mehr "Tränen" als sonst (kann aber auch Einbildung sein), mal sehen was Franka am kommenden Wochenende dazu sagt.

Die Geschichte mit den 5 kg ist weiterhin so eine Sache, der arme Bursche mag doch eigentlich alles, bis auf Sein Futter, unheimlich gern...:king:

Wir werden weiter berichten...

Gruß von A&C&M

Scotti
12.11.2014, 21:06
Kommt auch von der Leber.

Stone
12.11.2014, 21:23
Mampfel ist eben ein Feinschmäcker!

Das mit den Augen habe ich noch nie gehört, vielleicht glaubt ihr es auch nur, weil ihr noch mehr aufpasst als sonst?

Liebe Grüße von ABC :king:

Stone
19.11.2014, 20:13
Läuft im Moment alles hab ich gehört? Mampfel soll sich wohl gut machen, könnt ihr das bestätigen?

Bensmann
19.11.2014, 21:57
@Stone: Danke der Nachfrage, läuft soweit ganz gut. Grad heute hab ich wieder Nachschub geholt...:lach4:
Die Pfoten sind immer noch so lala..., aber was momentan auffällt, dass Mampfels Fell deutlich besser geworden ist. Noch nicht so toll wie bei eurem Bruno, aber es scheint in die selbe Richtung zu gehen...:kicher:

Gestern Abend gab es dann auch mal wieder einen kleinen Schreck in der Abendstunde...:schreck:
Mampfel hat auf unserer Abendrunde im Gebüsch geschnuppert, lautes Schnaufen, Scharren und Rascheln... Dann kommt der Bursche freudig mit nem Igel in der Schnute aus dem Unterholz...:shake:
Er hat ihn nach energischer Ansprache dann sofort fallen lassen, offensichtlich war der Igel unverletzt und hat sich kurz danach getrollt, denn wir haben ihn auf dem Rückweg trotz intensiver Suche nicht mehr gefunden...:35:
Glück gehabt...:rolleyes:

Hier hab ich noch ein Bild von Mampfels liebster Abendbeschäftigung, lecker Ochsenziemer knabbern...
http://i58.tinypic.com/xgi6gj.jpg

Liebe Grüße von A&C&M

RuMi
21.11.2014, 07:55
Du schriebst, er wäre auf dem Papier gegen alles allergisch.
Habt ihr auch so einen Futtermittelverträglichkeitstest gemacht oder nur den gegen Gräser etc?
Wenn ja: War Rind dann nicht darunter? Ist ja eigentlich mit häufigster Allergiegrund.

Bensmann
21.11.2014, 22:43
@RuMi: Ja auf dem Papier ist Mampfel tatsächlich gegen alles außer Flöhe allergisch und Nein, getestet wurde nicht speziell auf Futtermittel, sondern "nur" auf Milben/Gräser und Bäume.
Gruß von A&C&M

Stone
22.11.2014, 07:59
Klingt doch schonmal gut. Jetzt müssen die ZZE noch besser werden und es hat sich gelohnt!

Mampfel ist halt ein Feinschmecker! Igel soll ja nicht ganz so schlecht schmecken. Aber super, dass er den Igel fallengelassen hat nach eurer Ansprache.

Ochsenziemer hat Bruno diese Woche auch bekommen. Der hat so gut geschmeckt, dass er ihn nicht freiwillig rausrücken wollte.

Bensmann
23.11.2014, 00:22
Also die ZZE bzw. Pfoten sind momentan ganz schön am "Siffen", da kommt jede Menge Flüssigkeit (Wässerig) raus, hat Franka aber bereits vorhergesagt, dass es erst mal wieder schlechter wird, bevor es dann besser werden soll.
Wir hoffen...:sorry:

Das mit den Igeln ist bei Mampfel so eine Sache, Er hat ne super Nase und wittert die Stachler sofort.
Das mit dem apportieren scheint aus Mampfels Sicht ganz großer Sport zu sein, aber ganz ehrlich, wir hassen das...:shake:
Die Igel waren bisher zwar immer Unverletzt, aber der Schreck dabei ist einfach schrecklich...:schreck:

Alles was Mampfel so knabbert und nascht, kann man ihm völlig problemlos aus der Schnute nehmen, da ist Mampfel völlig Unkompliziert und lieb.

Er findet es auch völlig Klasse, nen Ziemer oder Knochen unseren Gästen vorzuführen, die können Ihm den dann auch aus dem Maul nehmen, kein Problem...:ok:

Heute waren Schwager/Schwägerin mit Ihrem Coton de Tuléar zu Besuch und wir haben einen gemeinsamen Spaziergang gemacht. Mampfel war völlig Cool und hat den kleinen Mann (der ganz schön einen auf Dominant macht!) komplett ignoriert. Die Verwandschaft war darüber etwas enttäuscht, hatten sie Mampfel doch als echten Macho in Erinnerung.
Irgendwie wirkt Mampfel zu Zeit ziemlich entspannt und sehr gelassen, ob das auch was mit dem Barfen zu tun hat weiss ich nicht, aber wenn, dann ist es ne nette "Nebenwirkung".

Liebe Grüße von A&C&M

Stone
23.11.2014, 09:08
Das Igelproblem haben wir zum Glück nicht oder leider? Ich habe hier noch keinen Igel gesehen bisher. Ich find es aber super, dass er sofort den Igel loslässt. Großartig daran arbeiten kann man aber auch schwierig denk ich mal.

Oh der Coton de Tuléar gefällt Alina sehr! Das wäre was nach ihrem Geschmack. :p

Puh bei der Nebenwirkung bin ich mir nicht sicher. Vielleicht wird er auch einfach weiser und somit ruhiger :kicher:

Scotti
23.11.2014, 18:00
Bei uns gabs zum Nachtisch Granatapfel/Karotte/gekochtes Ei mit Meersalz. Die Viecher fressen echt alles...

Bensmann
23.11.2014, 19:54
Deine Wauzis futtern tatsächlich Granatäpfel, Unglaublich...:lach2: Wir haben immer echte Probleme was "Grünes" in den Mampfel zu bekommen.
Gruß von A&C&M

Scotti
23.11.2014, 20:00
Die bekommen Abends nach dem Fleisch-Kohlenhydatmix immer noch Obst-Gemuesepampe, weil sie sonst nerven. Der meiner Eltern frisst es nur gekocht. Richtig finden sie Fenchel-Apfel-Karottenmix mit Kokosflocken und Honig.

Scotti
23.11.2014, 20:01
Fer Granarapfel war sehr reif, also süß und püriert.

Bensmann
28.11.2014, 23:15
@Stone: Sag mal, was macht eigentlich das Sofaverbot, oder etwa schon wieder aufgehoben? Und wie hat Bruno denn der Fisch geschmeckt, Mampfel hat leider nichts davon gefressen...:(
Gruß von A&C&M

Stone
28.11.2014, 23:53
Moin Andreas,

den Fisch gibt es erst morgen ;-). Ich werde berichten. Aber ich kenne ja den Kleinen. Das wird ganz sicher genommen. Heute gab es aber leckeren italienischen Hartkäse mit etwas Serrano Schinken... :ok:
Wie lange ist er wieder ohne Futter?

Sofaverbot klappt und Box wird gerade auch schnarchend angenommen. Aber die Tür ist natürlich noch offen, kam erst heute an. Langsam benimmt er sich wie ein Hund, ich bin positiv überrascht. Er weiß bisher noch nicht, dass er morgen mit mir die Teutoschleife wandern darf :kicher:

Stone
29.11.2014, 16:32
So eben vom Futter berichten. Gefressen hat er es natürlich, aber Durchfall hat er auch bekommen...

Achja die Teutoschleife kann ich wirklich empfehlen! Super schön zum wandern. Zwischendurch sind zwar knapp 2km an der A1 (man hört sie, sehen tut man sie eigentlich gar nicht) aber der Rest ist super! Die Strecke durch Leeden ist super schön.

Nur als Tipp, nicht, dass wir wieder einen Einlauf bekommen bei Franka :kicher:


Hat Mampfel gefressen?

Bensmann
29.11.2014, 19:19
Durchfall? Na ja, Fisch in der Form kennt Er ja vermutlich auch nicht so, oder? Mampfel hat gefressen, aber natürlich nicht den Fisch...;) (den haben wir leider entsorgen müssen, sehr schade drum).
Wie lange wart Ihr denn so unterwegs auf der Teutorunde?

Wir waren heute wieder mit dem Rad unterwegs, schön langsam, Mampfel vorneweg und Tempo bestimmend. Waren eine gute Stunde unterwegs und gut durchgefroren.
Danach gab es dann ne Abendmahlzeit mit Chlorella, was Er erst auch wieder nicht fressen wollte...
Aber ne entsprechende Ansprache und der Topf war leer.
Mampfel scheint alles grüne gern weg zu lassen, was natürlich nicht geht und wir müssen immer etwas energisch auf die Mahlzeit bestehen.

Morgen gibt es dann das erste Mal Rinderherz, mal sehen was der feine Herr dazu so sagt.

Gruß von A&C&M

Scotti
29.11.2014, 19:34
Hier gabs heute das ekligste ever... lefzen am Stueck. Schnottig ohne ende.

Stone
29.11.2014, 19:36
Fisch gab es das erste und einzige Mal. Der Gute riecht relativ übel :hmm:

Bruno und ich sind knapp 3 Stunden gegangen. Ich hatte mich extra warm angezogen, das war definitiv ein Fehler... Mir war warm! :stupid:

Das Fahrrad hab ich eingemottet für das restliche Jahr :p

Frisst Mampfel denn auch so Obst/Gemüse? Oder mag er das sowieso nicht? Der Hund meiner Eltern fällt jetzt immer über das Futter her. Früher hat sie es auch mal 1-2 Tage nicht angerührt (Trockenfutter). Oder mal das Gemüse ändern? Vielleicht mag er das aktuelle einfach nicht. Der Feinschmecker!

Rinderherz oder generell Innereien kommen hier sehr gut an.


Grüße,
ABC

Edit: Lefze am Stück hört sich schon lecker an! Sowas füttern wir nur draußen da ist das in Ordnung. Wenn ich mit das in der Küche vorstelle :schreck: Ohrmuschel mit Fell bei 30 Grad ist auch nicht was für früh morgens :kicher:

Scotti
29.11.2014, 20:35
Ich hsbs nur mit Latexhandschuhen angefasst, das Tauwasser war schleimig.

Bensmann
29.11.2014, 21:54
@Stone:
Ui... 3 Stunden am Stück gehen/wandern ist aber schon ne große Runde.

Persönlich mag ich lieber das MTB, man kommt in der selben Zeit halt richtig rum und sieht ordentlich was.
Die Runden mit Mampfel sind halt entsprechend deutlich langsamer und kürzer, wir wollen es nicht Übertreiben und Er ist ja auch kein dürrer Windhund...:kicher:

Obst/Gemüse sind nicht so Mampfels Ding, außer wir pflücken unsere Kirschen, dabei müssen wir Ihn immer wegschicken, da Er sich sonst Überfressen würde...:schreck:

Mit dem Rinderherz lassen wir uns mal überraschen...:lach4:

@Scotti:
Leftzen am Stück...:uebel: Aber was macht man nicht alles für die Klotzeköppe.

Irgendwie fällt mir beim Pansen zubereiten (besonders früh morgens!) immer wieder auf, wie sehr man sonst so geneigt ist, seinen eigenen Hund zu Vermenschlichen...:baby:
Wenn der Mampfel sich dann aber so gegen 6 oder 7 Uhr morgens ne ordentliche Portion Pansen genehmigt, sieht die Welt wieder anders aus...:gruebel:

Ach ja, wo wir schon über "Ekelig" schreiben... Wir haben hier noch eine komplette Rinderzunge für den Mampfel in der Truhe, dass soll wohl ne echte Leckerei sein...:eek:

Gruß von A&C&M

Stone
29.11.2014, 22:11
Ja, die Runde war etwas größer. Gibt es auch "nur" mit 6 km. Ich war heute 12km unterwegs.

Klar mit dem Fahrrad sieht man viel mehr. Da gibt es nur ein riesiges Problem! Meine Fahrradkünste! Ich hab es schon als Kind gehasst und bin immer lieber zu Fuß gegangen. Selbst die 20km nach Osnabrück, wenn es sein musste :hmm:

Dann ist es also bei ihm ein generelles Problem mit dem Grünzeug.


Das mit dem Pansen hatten wir ja schon :kicher:

Rinderzunge? Ich hab schon als Kind Zungenragout geliebt! Das kann ein Hund auch nur mögen.

Bensmann
29.11.2014, 22:25
Also 12 km ist für mich definitiv kein Spaziergang mehr, dass geht für mich ganz klar in Richtung "Wandern"...:lach3:

Das mit dem Grünzeug hab ich letzten Mittwoch noch mit Franka besprochen, sie ist der Meinung, dass (solange Mampfel Fit und Gesund ist) das für ein paar Tage kein Problem wäre. Also wieder mal beobachten...:hmm:

Zungenragout... Hab ich ehrlich gesagt noch nie probiert...:sorry:

Gruß A&C&M

Scotti
30.11.2014, 08:19
Heute Morgen gabs Stichfleisch mit Leber, Niere und Rinderblut. Sowas macht mir, genau wie Pansen nix aus. Wo es aber anfaengt schleimig zu werden ist ende Gelände.

Bensmann
30.11.2014, 12:59
Kleines Update... Rinderherz zum Frühstück wurde schon mal nicht gefressen, mal sehen was Er heute Abend dazu sagt...:hmm:

Bensmann
01.12.2014, 20:12
Und noch ein Update... Das Rinderherz wurde vom kleinen Prinzen komplett verweigert, Er hat es nicht angerührt...:hmm:
Heute war dann Grün/Stinketag mit grünem Pansen, der wurde dann auch wieder anstandslos und umgehend verputzt. Das soll einer verstehen...:35:
Gruß von A&C&M

artreju
01.12.2014, 20:43
Ich hab das Herz früher bisl gekocht
Da mochten es beide dann lieber

Stone
12.12.2014, 21:15
Wie macht er sich?

Bensmann
13.12.2014, 20:02
Tja... also so gute 1,5 bis 2 kg sind wohl runter, der arme Bursche sieht schon fast aus wie ne Stricknadel...:crazy:
Spaß beiseite, es geht dem kleinen Prinzen gut, dass Fell ist mittlerweile ne Wucht. Auch sonst ist Mampfel Top in Form, wir haben die Radtouren etwas erweitert (richten uns aber immer noch total an Seinem Tempo), was Ihm überhaupt nichts auszumachen scheint...:ok:
Negatives gibt es nichts zu berichten, die ZZE sind fast verschwunden, unter den Füßen ist es auch etwas besser geworden, dass ganze sieht nicht mehr so angespannt/geschwollen aus, wir werden sehen.
Lieben Gruß von A&C&M

Stone
15.12.2014, 18:56
Dann zeigt es ja bisher Wirkung. Ich habe den Großen aber auch lange nicht mehr gesehen! Ihr müsst ihn mal wieder mitnehmen.

Die ZZE werden ja zum "Winter" immer besser (kann man das überhaupt aktuell Winter nennen?)

Wir haben langsam wirklich einen Hund! Allein bleiben klappt auch wieder mit Vorkehrungen :ok:

Impressum - Datenschutzerklärung