PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Urlaub in Bayern mit Listenhund


Mandragora
22.09.2014, 18:29
Hallo :lach4:,

vielleicht ist das eine "blöde" Frage, aber muss ich etwas besonders beachten, wenn ich mit einem Ca De Bou-/Dogo Canario-Mix in Bayern Urlaub machen möchte? Bei uns in BW ist sie kein Listenhund und sie hat daher natürlich auch keinen Wesenstest oder sowas. In Bayern gilt jedoch meines Wissens nach der Dogo Canario als Listenhund. Kennt sich dazu jemand aus? Ich wäre sehr dankbar für Informationen!!!

Liebe Grüße
Mandra mit Tosca

Peppi
23.09.2014, 07:16
Bemühe doch mal die Forensuche... das Thema hatten wir vor kurzem erst (wieder)...

Monty
23.09.2014, 09:01
Nichts!

In Bayern gelten alle Bestimmungen nur für die hier Lebenden :hmm:

Es ist sehr unwahrscheinlich, das dich jemand anspricht oder du kontrolliert werden wirst. Wenn doch nehme einfach immer deinen Personalausweis mit, der belegt, das du nicht in Bayern wohnst.

Dein Hund wäre "nur" Kat. 2, d.h. widerlegbarer Kampfhund und ist nach Überprüfung ein normaler Hund und auch wie dieser zu führen.

Es gibt in Bayern jedoch einige Städte oder Gemeinden in in bestimmten Zonen (Fußgängerzone, Spielplatz, Bahnhof) für ALLE Hunde über einer bestimmten Rückenhöhe (meist 50 cm) Leinenzwang herrscht - an welchen sich aber meist nicht gehalten wird

Mandragora
23.09.2014, 11:46
:ok:
Lieben Dank für die Antworten!!!!
Meine Dickmaus halte ich in Gegenwart von fremden Menschen und an der Straße sowieso an der Leine... Es gibt ja genügend Menschen, die per se Angst vor Hunden haben und ich will diese Angst ja nicht fördern.
Nochmals vielen Dank!

Herzliche Grüße Mandra

Impressum - Datenschutzerklärung