PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blöd gelaufen...


Do khyi
17.08.2014, 11:51
Hallo alle zusammen , es ist zwar nun schon ein paar Tage her dass ich vom Hund einer meiner Freunde gebissen wurde aber ich habe dennoch Schwierigkeiten Hunde als meine Lieblingstiere bezeichnen zu können.
Ich wollte euch im Grunde mal fragen ob so etwas auch euch vielleicht irgendwann mal passiert ist und wie ihr das heute seht.

Schöne Grüße an euch.

holgi
17.08.2014, 12:03
sowas hat ja meist einen grund, wenn man den hund kennt.
und ja, hab ein paar narben, weil ich zwischen meinen und einen freilaufenden staff gegangen bin. ändert aber nix an meiner einstellung zu hunden, nur zu den haltern. das mädel wusste ja, wie ihr hund tickt.

bx-junkie
17.08.2014, 12:31
:hmm:

Do khyi
17.08.2014, 14:16
Ich sag es mal so , der Hund von dem ich gebissen wurde kommt aus Ungarn : mein Freund hat ihn aus dem TH (da wo er her kam hat man ihm den Schwanz ausgerissen , man hat ihn geschlagen und er hatte Schrotkugeln im Bauch).
Ich nehme es dem Hund ja auch nicht wirklich übel aber ich habe Angst dass es mit anderen Hunden auch passieren wird.

Bonsai
17.08.2014, 19:28
Wird es auch, wenn du dich lange und intensiv in diesem Breich bewegst.
Sowas passiert ab und an, mit diesem Risiko muss man rechnen.

sina
17.08.2014, 19:48
:hmm:

Sommerloch?;)

Do khyi
17.08.2014, 19:54
Wow , das gibt mir Hoffnung für die Zukunft...

Peppi
18.08.2014, 09:28
Ich würde mir keine Sorgen machen.

In NRW zum Beispiel dürfen Hunde per Gesetz nicht mehr zubeissen.

:popcorn:

Nicol
18.08.2014, 14:06
Ich würde mir keine Sorgen machen.

In NRW zum Beispiel dürfen Hunde per Gesetz nicht mehr zubeissen.

:popcorn:

Hihi, gilt das etwa auch schon in Niedersachsen?
Meinem Zwergpinscher hat das noch niemand gesagt!

artreju
18.08.2014, 16:26
als Kind hatte ich mal einen Boxer an der Nase hängen, einen Rotti am Bauch, einen Dackel am Bein.......

und dennoch liebe ich meine Vierbeiner und möchte sie nicht missen

Monty
18.08.2014, 16:30
Hihi, gilt das etwa auch schon in Niedersachsen?
Meinem Zwergpinscher hat das noch niemand gesagt!

Na sicher . Es gibt in ganz Deutschland Gesetze für gefährliche Hunde. Ihr vergesst aber immer das Hunde nicht lesen können. Also selber schuld, ihr müsst das euren Hunden nur vermitteln und vorlesen ;)

Do khyi
19.08.2014, 11:26
Das Verhalten von einem Hund ist nun mal stark durch die Erziehung geprägt und das was der Hund von meinem Freund erlebt hat würde auch einem Menschen die Psyche zerstören.
Mit einem normal erzogenen Hund der von klein auf gut sozialisiert wurde kann so etwas NORMALERWEISE (betone ich) , nicht passieren.

Prya
19.08.2014, 11:37
als Kind hatte ich mal einen Boxer an der Nase hängen, einen Rotti am Bauch, einen Dackel am Bein.......

und dennoch liebe ich meine Vierbeiner und möchte sie nicht missen

Ist das im Alltag nicht etwas störend 3 Hunde an sich herum zu tragen ? :crazy::gruebel:

Grazi
19.08.2014, 11:52
Ist das im Alltag nicht etwas störend 3 Hunde an sich herum zu tragen ? :crazy::gruebel: Der war guuuuut! :harhar:

Lachend, Grazi

Nicol
19.08.2014, 13:19
Nase und Bauch ist zwar etwas lästig, aber der am Bein würde mich wirlich stören!

artreju
19.08.2014, 13:30
:3d14:

Do khyi
20.08.2014, 16:38
Ich war heute im Feld mit meinem Metalldetektor suchen als plötzlich ein Australian Sheperd mix auf mich zugekommen ist und geschnüffelt hat , ich hatte ziemliche angst weil ich den Hund ja nicht kannte und zusätzlich noch wegen dem Vorfall mit den Hund der mich gebissen hat und ich wollte euch fragen was man gegen die Angst tun kann.

Liebe Grüße!

Prya
20.08.2014, 17:56
Ich war heute im Feld mit meinem Metalldetektor suchen als plötzlich ein Australian Sheperd mix auf mich zugekommen ist und geschnüffelt hat , ich hatte ziemliche angst weil ich den Hund ja nicht kannte und zusätzlich noch wegen dem Vorfall mit den Hund der mich gebissen hat und ich wollte euch fragen was man gegen die Angst tun kann.

Liebe Grüße!

Ich wusste gar nicht dass man aussies mit metalldetektoren finden kann :pfeiff:

Alex_
20.08.2014, 20:12
Wie ist das denn passiert?
Hast Du mal dein Verhalten gegenüber dem Hund (ich meine den der dich gebissen hat) überprüft?
Wie Du deine Angst wieder in den Griff bekommst kann ich dir allerdings nicht sagen.
Ich würde versuchen rational an die Sache heran zugehen.

Gruß Alex

bx-junkie
20.08.2014, 20:15
Ich war heute im Feld mit meinem Metalldetektor suchen als plötzlich ein Australian Sheperd mix auf mich zugekommen ist und geschnüffelt hat , ich hatte ziemliche angst weil ich den Hund ja nicht kannte und zusätzlich noch wegen dem Vorfall mit den Hund der mich gebissen hat und ich wollte euch fragen was man gegen die Angst tun kann.

Liebe Grüße!

Hetze deinen Mops auf den Hund der dich beißen will :boese1:

sina
20.08.2014, 20:32
Ich wusste gar nicht dass man aussies mit metalldetektoren finden kann :pfeiff:

Doch, durch ihre blauen Augen werden sie vom Metallsucher angezogen!:king:
Und gegen die Angst würde ich singen.:lol:

Marti
20.08.2014, 20:33
Hab mal gelesen, dass "in die Hose pullern" gegen aggressive Hunde helfen soll. Dadurch wird der Kampftrieb des Angreifers in einen Territorialtrieb umgewandelt. Höchstwahrscheinlich wird er dich dann zwar markieren, aber das ist allemal besser, als gebissen zu werden!

sina
20.08.2014, 20:36
Hab mal gelesen, dass "in die Hose pullern" gegen aggressive Hunde helfen soll. Dadurch wird der Kampftrieb des Angreifers in einen Territorialtrieb umgewandelt. Höchstwahrscheinlich wird er dich dann zwar markieren, aber das ist allemal besser, als gebissen zu werden!

:harhar::lol:

bx-junkie
21.08.2014, 05:10
Hab mal gelesen, dass "in die Hose pullern" gegen aggressive Hunde helfen soll. Dadurch wird der Kampftrieb des Angreifers in einen Territorialtrieb umgewandelt. Höchstwahrscheinlich wird er dich dann zwar markieren, aber das ist allemal besser, als gebissen zu werden!

*pruuuust* :lol:

Prya
21.08.2014, 06:44
Doch, durch ihre blauen Augen werden sie vom Metallsucher angezogen!:king:
Und gegen die Angst würde ich singen.:lol:

Was echt? Oh Gott das muss ich meiner Schwester sagen, die hat nen Husky. Nicht dass ihr der Hund verloren geht weil er mit der Nase an nem Metalldetektor hängt:schreck:

Grazi
21.08.2014, 07:32
Ihr seid sooooo klasse! :lol:

Lachend, Grazi

Do khyi
21.08.2014, 09:59
Lieber Alex , folgendermaßen hat sich die Geschichte abgespielt : Ich und mein Kumpel haben im Garten Holz gestapelt , als wir ins Haus gegangen sind ist mein Freund vorgegangen und der Hund stand an der Tür , ich habe ihm meine Hand hingehalten damit er sich nicht erschreckt , er hat meine Hand abgeleckt und als ich ein paar Schritte nach vor gemacht habe (gaaaaanz vorsichtig) hat er zugebissen...
Hätte er geknurrt oder gebellt wäre ich selbstverständlich zurückgegangen und hätte meinen Freund gerufen damit er den Hund beruhigt aber es gab kein Warnzeichen und genau das ist ja das Problem.

Do khyi
21.08.2014, 10:03
Hab mal gelesen, dass "in die Hose pullern" gegen aggressive Hunde helfen soll. Dadurch wird der Kampftrieb des Angreifers in einen Territorialtrieb umgewandelt. Höchstwahrscheinlich wird er dich dann zwar markieren, aber das ist allemal besser, als gebissen zu werden!
(Zitat von Marti)

Und wo hast du so etwas denn gelesen ? Das würde ich gerne mit meinen eigenen Augen sehen.

Prya
21.08.2014, 10:20
Und wo hast du so etwas denn gelesen ? Das würde ich gerne mit meinen eigenen Augen sehen.

Bäääähhhh ich hoffe mir bleibt so ein Anblick bis ans Ende meiner Tage beim gassi gehen erspart :schreck:

holgi
21.08.2014, 11:00
ich hab gestern alte freds gelesen ... kennst du vielleicht einen hartmut, do khyi?

Do khyi
21.08.2014, 11:38
Nein ich kenne keinen Hartmut , ist das ein User hier im Forum ?

Scotti
21.08.2014, 13:35
Leute, ihr seid der Brüller. :D

Nicol
21.08.2014, 14:17
der Hund stand an der Tür , ich habe ihm meine Hand hingehalten damit er sich nicht erschreckt , er hat meine Hand abgeleckt und als ich ein paar Schritte nach vor gemacht habe (gaaaaanz vorsichtig) hat er zugebissen...


Um genau einschätzen zu können, ob Du oder der Hund sich fehlverhalten hat und damit sich das nicht wiederholt:
War der Hund größer oder kleiner als Du? Also, mußtest Du Dich bücken, warst also über ihn gebeugt und eine Bedrohung, oder hast Du Dich an ihm vorbeigequetscht und ihn damit in die Enge getrieben?
Sieh es als Fehler, lern draus und vergiß Deine Angst, da sich diese Situation wohl kaum wiederholen wird!

sina
21.08.2014, 20:41
Unser Briefträger krabbelt immer unter Bienes Bauch durch wenn er an ihr vorbei will um die Post zu bringen!
So sieht sie ihn einfach nicht!:lach3:

bx-junkie
22.08.2014, 06:47
Unser Briefträger krabbelt immer unter Bienes Bauch durch wenn er an ihr vorbei will um die Post zu bringen!
So sieht sie ihn einfach nicht!:lach3:

ich brech zusammen :harhar: Ich stelle es mir gerade vor :kicher:

Prya
22.08.2014, 06:53
Unser Briefträger krabbelt immer unter Bienes Bauch durch wenn er an ihr vorbei will um die Post zu bringen!
So sieht sie ihn einfach nicht!:lach3:

Uih ihr habt aber einen schlauen Briefträger :kicher:
Aber stell dir mal vor der müsste unter einem Mops durch kriechen, das wär schon schwerer - allerdings mit einer guter Ausbildung zum Limbo-Tänzer könnte man da durchaus ... :harhar:

Do khyi
22.08.2014, 10:31
Nicol : Danke für deine Antwort :) , ich fühle mich jetzt schon etwas besser aber so wie mein Freund nach dem Vorfall reagiert hat , scheint es so als ob ich nicht das erste Lebewesen bin dass der Hund angeknabbert hat...

Jedenfalls danke und liebe Grüße :)

Nicol
22.08.2014, 14:48
Nicol : Danke für deine Antwort :) , ich fühle mich jetzt schon etwas besser aber so wie mein Freund nach dem Vorfall reagiert hat , scheint es so als ob ich nicht das erste Lebewesen bin dass der Hund angeknabbert hat...

Jedenfalls danke und liebe Grüße :)

Du machst mich echt neugierig!
Hast Du einen Hund oder willst Du Dir einen anschaffen?
Denk immer daran, jeder Hund braucht einen guten Partner, um im Menschenleben zurecht zu kommen! Dein Bekannter hat entweder den Hund schlecht gekannt, Dich schlecht auf ihn vorbereitet oder merkt, wie man hier sagt, einfach die Einschläge nicht!

Do khyi
23.08.2014, 11:38
Ich bin im Moment (und hoffentlich noch eine Weile) Mopsbesitzer , wie du schon sagst spielen viele Sachen mit in die Mensch und Hund Partnerschaft mit rein und da ich ja erst 15 werde bin ich ja noch in der Schule und habe mir aus diesem Grund einen Mops angeschafft (muss ja von 8 bis 17 Uhr in die Schule).
Meine Eltern wollten einen Staffy und obwohl ich diese Rasse liebe habe ich nein gesagt und zwar aus dem Grund dass ich mich um den Hund wegen meiner Schulpflicht nicht kümmern könnte.
Der Mops ist nunmal auch ein putziger Gesell mit dem ich mich auch gern beschäftige.

Falls du noch Fragen hast , zögere nicht sie zu stellen :)
Liebe Grüße!

Peppi
23.08.2014, 12:17
Poste doch mal ein Foto von Dir und Deinem Mops! ;)

holgi
23.08.2014, 12:26
same business as usual :kicher:

Do khyi
24.08.2014, 10:49
Ich muss mal schauen ob ich noch Bilder habe die mehr oder weniger aktuell sind , werde versuchen etwas zu finden.

Peppi
24.08.2014, 10:52
Deja Vue! :3D11:

Wie Waldi
05.09.2014, 11:02
<ein vertrockneter Dornenstrauch rollt durchs Bild>
Na, das wird wohl nichts - welch Überraschung!

Prya
05.09.2014, 12:19
Naja die Ferien sind ja bald zu Ende oder? :56:

Impressum - Datenschutzerklärung