PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stabiles Spielzeug?


Scotti
30.07.2014, 07:00
Hallo ihr Lieben.
Ich suche für unsere Allesfresserin Ideen zu Kauspielzeugen die mal länger als 2 Minuten halten.

Torgas Wurzel war am Anfang interessant, ist begeistert abgenagt worden (ich dachte sie frisst sie auf). Nun ist es langweilig.
Ihr Tau ist auch uninteressant geworden.
Es gibt noch einen Kauknochen auf Maisbasis der ungefährlich und unverdaulich ist, den hat sie aber auch schnell weg und so doll finde ich das auch nicht.
Der Kong XXL ist nach 30 Minuten alle, gefroren gibt Durchfall.
Kauartikel vom Tier machen üble Durchfälle.
Hirschabwurfstange ist inzwischen langweilig.
Wie kann ich sowas wieder interessant machen?

Der Nylabone sah nach wenigen Minuten so aus, das sind pieksige Kanten:

Sanny
30.07.2014, 07:02
Elch- oder Hirschgeweih?? Findet unsere Zerstörerbraut klasse ;)

Scotti
30.07.2014, 07:06
Haben wir, war auch ein paar Tage toll, ist aber nun langweilig. :(

Sanny
30.07.2014, 07:23
Puh...Madame scheint diesbezüglich wohl schwierig zu sein :king:
Bekommt sie denn von allen getrockneten Kauartikeln Dunnpfiff? Sonst würde mir da auch nichts weiter mehr einfallen...
Vllt hat sie auch ein kleines Überangebot? Wenn ich höre, was ihr in der kurzen Zeit schon alles durchhappt, interessiert sie sich vllt absichtlich nicht mehr für die vorhandenen Dinge. Immer wenn sie ignoriert, gibt es ja was neues tolles ;)

Scotti
30.07.2014, 07:40
Das Problem ist halt dass sie sich alles andere schnappt wenn sie keine Lust mehr auf ihre Kau Sachen hat. Da ist es ja auch egal ob das ihr Ridgi Pad ist, oder unsere Schuhe, der Staubsauger und so weiter.
Vielleicht sollte ich aber wirklich alles weg packen und ihr alle paar Tage etwas anderes geben. Gestern habe ich ihr ein Rinderohr mit Fell und Ohr Muschel gegeben, das fand sie wahnsinnig toll, hat aber Durchfall bekommen. Das selbe bei Kalbsnase.
Mit dem Kong kann ich sie relativ lange beschäftigt halten, danach schläft sie auch, nur muss ich das natürlich auch auf das Futter anrechnen.
Wie gut dass das das einzige ist was bei ihr an Macke da ist, ansonsten ist sie einfach traumhaft. Ist halt nur blöde wenn man einen Hund hat er problemlos alleine bleibt, dem aber dann irgendwann einfach langweilig wird und dann alles zernagt. Grrr. :)

sina
30.07.2014, 16:32
Spielsachen sind bei mir grundsätzlich nicht frei verfügbar.
Calle schreddert alles, selbst so eine unkaputtbare Wurzel hat er geschafft und Paul hat es sich abgesehen.
Biene interessieren nur Fussbälle aus Leder, die zerlegt sie aber spielt dann gerne damit.
Ist auch bei mir eine schwierige Sache. Paul hatte nit einem Knotentau gespielt und dabei von den Bändern gefressen, er war kurz vor einem Darmverschluss! Die gibt es jetzt auch nicht mehr.
Ohren darf Calle nicht, die schlingt er und ich musste schon mal mit ihm zum Notdienst rasen weil ihm ein Stück im Hals steckte!
Was es bei mir gibt sind Möhren, schöne grosse, die lieben sie. Halten aber auch nicht lange.
Ich bin auch immer für neue Tips offen!:lach4:

Scotti
30.07.2014, 18:42
Ohje.
So schlimm ist meine Raupe Nimmersatt nicht.
Es gibt bei Zooplus Knochen aus Maisstaerke, die gehen sehrgut.

sina
30.07.2014, 20:58
:lach4: Es gibt bei Zooplus Knochen aus Maisstaerke, die gehen sehrgut

Wickeln die sich auch so auf wie die aus Haut? Ich würde sie gerne ausprobieren.

Scotti
30.07.2014, 21:10
Nein.
Die gehen stueckweise ab, splittern aber nicht und kommen hinten so raus wie oben rein.

Bonsai
31.07.2014, 00:21
Wurzel oder unkaputtbares in Wurstwasser tauchen oder mit Wurst beschmieren?

Generell würde ich aber an dem Verhalten arbeiten. Scheint mir nicht ganz 'normal', wenn der Hund ständig etwas im Mund haben will.. :)

Scotti
31.07.2014, 04:58
Ich arbeite daran. Sie ist halt gerade schwer pubertierend, läufig und das Wetter lädt nicht gerade dazu ein viel zu machen um sie aus zulasten. Heute fangen wir aber mit ZOS an.
Ich möchte auch nicht dass der Eindruck erweckt wird dass unsere kleine Raupe Nimmersatt den ganzen Tag einen Kauzwang hat, dem ist nicht so.
Sie ist halt ein BM Junghund der testet.

Sie schläft sehr viel, kuschelt sehr viel, ist aber auch aktiv wenn man sie fordert (und sie Lust hat, sonst legt sie sich einfach hin, auch wenn sie keine Lust auf Spaziergang oder Pipimachen hat, jemand sowas schonmal ausserhalb des Welpenalters erlebt?).
Nur wenn wir nicht da sind, schnappt sie sich eben Sachen, oder wenn wir abends beim Fernsehen sitzen, häufig dann aben die falschen Sachen. Meine Gummistiefel sind sehr in Mode bei ihr zur Zeit.

Den Nylabone hab ich übrigens bei Zooplus reklamiert, ich bekomme ihn gutgeschrieben.
Lammohren scheint sie gut zu vertragen und diesen Maisknochen sowieso, der dauert auch bis sie den weg hat. :)

Peppi
31.07.2014, 06:53
(und sie Lust hat, sonst legt sie sich einfach hin, auch wenn sie keine Lust auf Spaziergang oder Pipimachen hat, jemand sowas schonmal ausserhalb des Welpenalters erlebt?).

'türlich. ;)

Aber das Leben ist eben hart. Und Hund muss Lernen, dass man auch mal müssen muss!

Das mit dem Kauen würde ich auch nicht zu hoch hängen. Die hat doch nicht unser Wertesystem. Woher soll sie wissen, worauf man kauen darf und worauf nicht? Das muss man ihr erklären.

Scotti
31.07.2014, 07:21
Danke dir. :)
Schon blöd wenn sie sich einfach hinsetzt, wenn ich dann ziehe, legt sie sich hin, dann ist ganz vorbei. ;)

Ich zücke also dann mein Handy und warte, irgendwann gibt sie nach.*hihi*
Manchmal setz ich mich dann auch einfach ein paar Meter weiter weg, DAS findet sie ganz komisch.

Meinen Latschen habe ich ihr schon geopfert, jetzt ist ein Loch in der Sohle der Gummistiefel.*grrr*. ;)

Peppi
31.07.2014, 07:32
Ich würde mit meiner jetzigen Erfahrung immer/sofort daran arbeiten, dass ich bestimme was geschossen wird... also auch, wann Pause gemacht wird und wann nicht.

Motivation bedeutet ja auch nicht immer nur Heititei und Leckerchen, sondern eben auch mal: Bis hierhin und nicht weiter...

Scotti
31.07.2014, 07:41
Würdest du denn da mit Leckerchen arbeiten bei sowas?
Einen Welpen hätte ich zur Not einfach auf den Arm genommen.
(jetzt werden wir aber mächtig OT).

Stone
31.07.2014, 07:47
Also unser Dickkopf hatte bei seinen vorherigen Besitzern gelernt, dass er sich einfach hinlegen kann und dann muss er nicht laufen. Dies hat er nach jedem Geschäft gemacht, weil er zurück wollte. Sobald man zurück gegangen ist, ist er direkt aufgestanden und losgelaufen nach Hause. Ich hab ihn dann einfach mitgenommen und hab die Runde dann beendet, wann ich es wollte. Nichts mit Leckerchen locken oder ähnliches. Wo kommen wir da denn hin?

Peppi
31.07.2014, 09:25
Das sehe ich ähnlich wie Stone. Wer führt wen?
Mit Leckerchen wäre mir die Gefahr zu groß, dass Hund das falsch verknüpft...

In richtiger Umgebung eventuell mal mit Abhauen versuchen.
Ich kann mich noch sehr gut erinnern, dass das bei uns ein richtiger Akt war.

Ich hab das irgendwann auf Umwegen hingekriegt. Beim Leckerchen verstecken (Leckerchenbaum nach Frau Reinartz), hab ich mich SELBST nach einer Zeit versteckt, mit dem Ziel, dass der Weisse uns im Auge behält und nicht umgekehrt...

Mir haben Leute mit jahrelanger Hundeerfahrung sogar gesagt, der Hund ist krank... :hmm:

Aber irgendwann macht's klick und dann kann so ein Sturkopp auch wie ein Gebrauchshund reagieren... also begeistert auf Zuruf kommen und neben Herrchen absitzen... geht. ;)

Scotti
31.07.2014, 09:30
Daanke. :)

Mola
31.07.2014, 09:44
Hallo Scotti,

deine "Raupe" kommt ja direkt aus einem Rudel und hat dort viel längere Zeit verbracht als ein Welpe. Da gab es den ganzen Tag Action und Spaß. Statt Pantoffeln gab es immer gleich ein echtes Hundeohr zum Anknabbern:D
Die Umstellung ist für sie bestimmt schwierig. Wir hatten die gleichen "Übernahmebedingungen" und es hat auch einige Zeit gedauert, bis unser Hund ruhiger und entspannter wurde. Wir haben sehr viel Hundekontakt gesucht und längere Spaziergänge unternommen (mit Pausen und Einkehren) um sie müde zu machen. Stadtgänge erschöpfen sie auch total.

Kauschäden hatten wir auch einige, ist aber mittlerweile vorbei.
Die Kauartikel haben wir auch alle durch und abgeschafft. Mit dem Kong sind wir ganz zufrieden.
Den fülle ich mit Ihrem Hundefutter und zwischendurch kommt ein wenig milder Joghurt und das ganze pappig zu machen. Dann wird er ein paar Stunden gefroren. Das verträgt sie gut, obwohl sie einen sehr empfindlichen Verdauungstrakt hat und zu Druchfällen neigt.

Viel Spaß weiterhin mit Raupe Nimmersatt und immer schön die Lieblingsschuhe hochstellen,

Grüße Mola

Scotti
31.07.2014, 10:16
Danke. :)

Impressum - Datenschutzerklärung