PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blutwerte+Urin,Barf...


corso
07.07.2014, 11:28
Hallo,

Ich habe beim Hektor Blut untersuchen lassen er ist jetzt 5 geworden und ich wollte kontrollieren ob alles okay ist und auch ob das mit Barf passt.

hier sind die Ergebnisse

http://www.bilder-upload.eu/thumb/41fbf8-1404727841.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=41fbf8-1404727841.jpg)

http://www.bilder-upload.eu/thumb/41fbf8-1404727841.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=41fbf8-1404727841.jpg)

Leber und Niere sind etwas erhöht-TÄ hat gemeint nichts Weltbewegendes, habe noch trotzdem 2 x morgenUrin nüchtern abgegeben und im Urin war Billirubin (2+ )drin und er war zu konzertriert(zu viel Eiweiß ?) .
Jetzt habe ich im I-net gelesen wenn Billirubin drin ist heißt es (Leberzirrhose, Leberkrebs,Leberinsufiz. usw..) Ich habe jetzt angst dass ich mit Barf was falsch gemacht habe und die Nieren und Leber kaputt gefüttert habe:sorry: wir Barfen seit 3 jahren ca. bei meinem Labrador ist alles okay Blut und Urin.
Beim Hektor habe ich damals zu Trofu Zeiten auch Blut abnehmen lassen und die Leberwerte waren auch etwas erhöht da war er aber ca 1 jahr alt.
ALT(GPT) 204,5 (5-125)
GLDH 7,8 ( < 9) U/1
Kteatinin 1,3(<1,4)
Harnstoff -N 24,2 (10-25)
CK 355(<3,80) U/1

also das waren die Ergebnisse vor 4 Jahren, morgen haben wir noch einen Ultraschall termin für Leber usw dann muß ich mich mit LMU München wegen Barf zusammen setzen und in 4 Wochen dann nochmal Blut und Urin testen..

Ich habe so Angst, ich bin schon am überlegen wieder auf TroFu umzusteigen oder zumindest Teilbarf...
hatte hier schonmal jemand sowas?-kann man da noch was machen? Ich bin so verzweifelt...und habe so Angst um mein Baby...

Scotti
07.07.2014, 13:00
Billirubin kann auch ein Stein sein.
Es gibt verschiedene Arten von Bilirubin, das muss kein Leberschaden sein.
Zu konzentrierter Urin kann auch bei zu wenig Trinken kommen, wenn der Urin konzentriert ist, ist es super dann funktionieren die Nieren nämlich und machen ihren Job.

Ich würd mal 1 Monat Mariendistel geben, Schauen dass ich das Eiweiss reduziere und dann weiterschauen.
TroFu und Konsorten sind noch mieser für die Organe, lass dir einen Plan zusammenstellen von der Uni und mach dich nicht verrückt.;)
Deine Werte weichen kauam ab, wenn da richtig was im Argen wäre sähe das ganz anders aus.

corso
07.07.2014, 14:25
Ohh, danke Dir, jetzt geht s mir schon etwas besser, welche Arten sind es den von Billirubin? warum finde ich im netzt nichts über stein und billirubin..steht immer nur das schlimmste drin...
ja er hat gestern kaum was getrunken-ich habe Ihm dann das Fleisch mit wasser überbrüht...es war ja warm...

bei Leberkrebs oder Zirrhose müssten diese Blutwerte anders sein oder? oder würde man das an diesen Werten nicht sehen und ich bräuchte dafür andere WErte?
einen Plan nur barf oder mit trofu zusamen? lieber nur barf oder? weil Calcium niedrig ist.. aber trofu nimmt er mir dann auch nicht immer..hmm kompliziert..

ist es besser zuerst mariendistel(für Leber und Nieren?) geben und dann Plan umstellen lassen oder erst Plan(weil sonst vertusche ich vielleicht etwas)?

ist das viel an Billirubin (2+)? sorry für soviele Fragen , ich habe mich am Wochenende glaube ich krank gelesen.....

corso
07.07.2014, 14:30
für den Barf Plan braucht doch die Uni einen Barfprofil oder reicht der auch?wo ist den da eigentlich der Unterschied.?,,

Marion
07.07.2014, 14:38
Hallo,

also wenn etwas Bilirubin im Urin macht, hat das nicht viel zu bedeuten. Das hatte mein Jimmy auch mal und dann wieder nicht.

wie schon geschrieben wurde, würde auch ich zur Unterstützung der Leber Mariendistel in homöopathischer Aufbereitung geben:
Carduus marianus D1 so 1-2xtägl. 1 Tablette oder 5 Globuli

Mariendistel ist nur für die Leber und unterstützt die Nieren kaum, evtl. nur weil die Leber dann besser entgiften kann und die Nieren evtl. dadurch entlastet werden. Es ist aber ein Mittel für die Leber

Den Leberwert dann in ein paar wochen kontrollieren lassen

Den Nierenwert würde ich in nächster Zeit auch nochmal kontrollieren lassen.
Wenn er wieder erhöht ist, dann würde ich da schon in den Anfängen was machen. Da ist es immer einfacher als wenn die Werte noch schlechter sind.

Am besten homöopathisch oder die gute Bioresonanz.
Denn dafür kann und möchte ich kein "Allheilmittel" empfehlen.

Alles Gute
Marion

corso
07.07.2014, 14:52
DAnke Marion ;-)

ist das eigentlich schon sehr Hoch( 2+) an Billirubin?

Marion
07.07.2014, 22:19
DAnke Marion ;-)

ist das eigentlich schon sehr Hoch( 2+) an Billirubin?

Hallo,

die Werteinteilung ist so :

negatv 1+ 2+ 3+

2+ liegt also in der Mitte, bzw. wenn man negativ dazu rechnet, dann etwas über der Mitte.

Lass den Urin nochmal kontrollieren. wie gesagt hatte Jimmy auch schonmal Bilirubin im Urin und und später nicht mehr.

Bilirubin im Harn kann natürlich durch einen Leberschaden entstehen, aber auch durch Behinderung des Gallenflusses oder auch durch einen Schaden der Nieren.
wegen der Nieren: normalerweise passt Bilirubin angedockt an Albumin nicht durch die Nierenfilter. Sind aber die "Löcher" der Filter krankhaft vergrößert dann passt es durch. Aber dann müsste auch einiges an Eiweiß im Harn sein.
ein gutes Zeichen für die Arbeit der Nieren ist aber auch daß der Harnstoff im Blut nicht erhöht ist.

Mach dir nicht zu große Sorgen.

Lass Leberwerte, Nierenwerte und den Harn demnächst nochmal kontrollieren.


für die Leber kannst du unbesorgt das Carduus mariannus D1, wie im vorigen Beitrag geschrieben, geben.

Und guck mal ob du eine gute Homöopathin findest, besser noch Bioresonanz.
Mit dieser Unterstützung habe ich bei mir schwerste Schäden der Nieren so in Griff bekommen, daß ich damit leben kann.

Lass den Kopf nicht hängen und denke nicht daß es das Schlimmste ist.

Aber bleib dran.

grüßel Marion

Scotti
08.07.2014, 05:29
Du kannst Silymarin, also den Wirkstoff der Mariendistel auch als Tabletten geben wenn Dir das lieber ist. Gibt es in der Apotheke.

corso
08.07.2014, 06:51
danke für Euere Unterstützung :)

werde die Werte natürlich nochmal überprüfen, Eiweiß war im Urin drin :-(

heute zum Ultraschall-werde dann berichten.

danke

Marion
08.07.2014, 10:57
Falls du noch nicht auf dem Weg bist, lass die Nieren mit schallen, auch die Schilddrüse und Gallenblase.
Vielleicht sieht man da was, obwohl es mit Ultraschall nicht so genau ist.

Ich habe mir die Blutwerte nochmal genau angesehen.
aufgrund der Werte ist ein Leberschaden nicht unbedingt vorhanden, es kann auch durch etwas anderes eine Leberbeteiligung sein.
Was ich aber jetzt gesehen habe ist: der Mineralhaushalt ist nicht gut . Da müsste auf alle Fälle was gemacht werden
zu wenig Calcium, Kalium erhöht. Kalium muß beobachtet werden.
wichtig wäre dann noch eine Untersuchung auf Magnesium, Phosphate und evtl. Parathhormon ( das steuert auch den Calciumwert), es wird in der Nebenschilddrüse produziert.

jetzt aber kein Calcium zusätzlich geben, erst gucken wie die anderen Werte sind.
Evtl. reicht dann eine Ernährungsumstellung

Grüßel Marion

corso
08.07.2014, 16:34
Hallo Marion :-) und danke ;)

Wir haben alles geschallt, Blase(die war ziemlich leer), Galle, Milz(für so einen großen Hund etwas klein hats gemeint), Niere(hat sie gesagt schaut bei einem hund anders aus wie bei einem mensch), Leber(war etwas heller als wie die Niere, da hat sie gesagt er hat eine leichte Fettleber-eine richtige Fettleber wäre ganz weiß), einen kleinen teil von der Leber hat Sie nicht sehen können (hat sich versteckt-hoffe da ist nichts), Prostata ist auch i.O(er hat den Chip noch), sonst auch keine Steine gesehen.
Sie hat noch gemeint es kann sein, da ja er schon mit 1einem Jahr etwas erhöhte Leberwerte hatte-dass er da eine Hepatitis oder infektion hatte und der Leber etwas geschadet hat, darum Billirubin im Urin.

Ich wußte gar nicht dass Ulltraschall nicht so genau ist-dachte es ist besser als wie das Röntgen....hätten vielleicht noch röntgen sollen?

Schilddrüse-wie meinst du ?wegen was?
Calcium habe ich schon angefangen mehr zugben-dann lasse ich das wieder-du meinst er kann das nicht besser aufnehmen ? auch wennl ich mehr geben würde.

Ja das mit ernährung machen wir.

Danke nochmal fürs Blutbild anschauen :blume:

Scotti
08.07.2014, 18:02
Gib bitte auf jeden Fall Mariendistel, als Tablette oder als Globuli, je nachdem ob du mehr in Richtig Pflanze oder Homöopathie gehen willst.
Ich steh sehr auf Silvaysan von Sanum.
Die Leber hat den Vorteil dass sie sich regeneriert und sogar in Maßen nachwächst.
Aber sie ist auch lebensnotwendig und sollte deswegen unterstützt werden wenn sie Mucken macht.

corso
08.07.2014, 18:42
DAnke! ;-)

ja das möchte ich auf jeden Fall geben-das ist Fix ;)
ich weiß nur noch nicht ob ich das vor der Futterplan umstellung machen soll oder danach damit man sehen kann ob das von der Ernährung kommt...hmmm...

corso
08.07.2014, 19:12
Und ich habe noch an einen evtl .Impfschaden gedacht-das wegen der Leber oder ob das nicht von Fleisch-Amoniak kommt,,hmmm...

Scotti
08.07.2014, 19:26
Eine gesunde Leber schafft den Ammoniak.
Wenn du natürlich nur Fleisch gibst, ist das nicht gut für die Leber.
Ich würd, um sicher zu gehen den Plan machen lassen.
Impfschäden gibt es einige, ich neige aber gerne dazu nicht alles den Impfungen zuzuschreiben.

corso
08.07.2014, 19:35
okay, das mit Fett zugabe-kann ich das geben bei einer fettleber ?, ich habe bisher 3-4x die Woche etwas(50-80gr) Schweineschmalz zu ca,(700 gr fleisch) dazu getan oder etwas rinderfett.die tä hat gesagt ich soll fett jetzt ertmal weglassen, aber sie kennt sich ja mit barf noch weniger aus als wie ich...

Scotti
08.07.2014, 19:56
Wenn du Fett weglässt, musst du mehr pflanzliche Kohlenhydrate geben, da Fett und Kohlenhydrate die Power machen, das Protein aus dem Fleisch dienst nicht der Energiegewinnung, sondern z.B. des Neubaus von Zellen und so weiter.

Du kannst mageres Hünchen geben und dazu weichgekochten Reis oder Kartoffeln.
Ich würd aber grundsätzlich den Plan machen lassen.

Marion
08.07.2014, 20:10
Hallo Marion :-) und danke ;)


Sie hat noch gemeint es kann sein, da ja er schon mit 1einem Jahr etwas erhöhte Leberwerte hatte-dass er da eine Hepatitis oder infektion hatte und der Leber etwas geschadet hat, darum Billirubin im Urin.

Ich wußte gar nicht dass Ulltraschall nicht so genau ist-dachte es ist besser als wie das Röntgen....hätten vielleicht noch röntgen sollen?

Schilddrüse-wie meinst du ?wegen was?
Calcium habe ich schon angefangen mehr zugben-dann lasse ich das wieder-du meinst er kann das nicht besser aufnehmen ? auch wennl ich mehr geben würde.

Ja das mit ernährung machen wir.

Danke nochmal fürs Blutbild anschauen :blume:

Nein, Ultraschall ist nicht so genau wie röntgen, aber sehr gut.

Schilddrüse meinte ich vorsichtshalber, weil sie auf vieles eine Wirkung hat und der TSH-Wert nicht erscheint. Ausserdem hat das Parathormon der Nebenschilddrüse auch eine Wirkung auf den Calciumwert.
Aber extra brauchst du jetzt die Schilddrüse nicht schallen lasse.

Ja, es ist gut möglich daß er noch Nachwirkungen der Hepatitis hat.
wobei es anhand der Blutwerte kein großer Schaden sein kann, denn:
es ist AST viel weniger erhöht als ALT
g-GT ist völlig in Ordnung ist ein sehr aussagekräftiger Wert für die Leber.
auch die Triglyceride sind völlig ok, die sind für die Fettverdauung da.

Was bei den Blutwerten fehlt ist das kleine Blutbild, wurde das denn nicht gemacht. Es wird eigentlich immer gemacht. Da sieht man wieviel rote und weiße Blutkörperchen usw.

Ja, für die Leber gebe mal gleich was. Ich persönlich würde die Ernährung eh auf Dauer umstellen. Musst Du nicht machen, ich würde es machen.

Denn mit barfen bekommt man es meist nicht einfach hin daß die richtigen Mineralstoffe in der richtigen Zusammensetzung enthalten sind.
Ein Wildhund würde nicht nur Fleisch essen und dann Gemüse oder Obst .
Selbst wenn Gemüse oder Obst gekocht oder geraspelt wird, kann der Hund davon kaum etwas verwerten.
Er kann es als Wildhund nur verwerten wenn er den Magen-Darminhalt des Beutetieres/Pflanzenfresser aufisst. Denn dann ist es aufgepalten für den Hund.
Ich würde dir ein gutes Trockenfutter empfehlen , was mir mein TA empfohlen hat.
happy Dog Africa, das ist nur Strauss und Kartoffel mit Vitaminen und Mineralien in der richtigen Zusammensetzung angereichert und enthält sonst nix, nicht die vielen unnötigen Kräuter, die sonst in gutem Futter sind.
Ist nur meine Meinung.;)

Allerdings tippe ich sehr darauf daß alles mit den Nieren zusammenhängt.
Bilirubin im Urin, Eiweiß im Urin. Alles Teile , die normalerweise nicht durch die Filter passen.
der Kreatininwert ist erhöht.
zu wenig Calcium im Blut, da könnte man noch direkt testen ob durch den Urin das Calcium ausgeschieden wird, was nicht sein soll.
Kalium ist erhöht, was auch bei Nierenerkrankungen vorkommt. Allerdings auch bei etlichen anderen.

Kalium ist sehr empfindlich. schon wenn die Vene zu lange angestaut wird für die Blutentnahme oder die Ampulle dann geschüttelt wird, kann der Kaliumwert falsch hoch sein.

Was ich persönlich tun würde und nur ein Vorschlag ist:
1. Mariendistel, egal in welcher Form geben.
2. Ernährung umstellen, wie oben empfohlen
3. Kleines Blutbild, Leberwerte, Nierenwerte, Calcium, Magnesium, Phophat
damnächst überprüfen lassen.
4. Im Urin Bilirubin, Eiweiß, Calciumausscheidung untersuchen lassen.

Ziemlich viel Vorschläge.....Du selbst musst entscheiden was du für richtig und gut hälst :)

Und dann freue ich mich, daß bei deinem Hektor nichts Schlimmes gefunden wurde. :)

Alles Gute
Marion

corso
08.07.2014, 20:16
Ja also Geflügel(2xWoche) und Innereien(2xWoche) werden gekocht mit reis oder hirse oder nudeln oder buchweizen, dann gibt es noch einen fleischfreien tag-mit bischen hüttenkäse+gemüse und amaranth oder quinoa mit butter, zum gemüse bekommt er immer verschiedene öle in abwechslung, das rind ist meistens roh oder überbrüht-falls zu wenig getrunken wurde.

bin schon dabei das für den Plan auszufüllen-die wollen sachen wissen-da frag ich mich wie die das alles ausrechnen wollen :gruebel: (wie zbsp. wieviel apfel usw.in gr, das wiege ich doch nie ab, also, oder das mit dem fleisch , ab und an gibt es wild und fisch oder andere gemüse/obst sorten oder wieviel gr. an leckerlis -welche sorte- wie offt -das kann man doch auch nicht sagen da es mal leckerli gibt mal nicht und ich frag auch die leute nicht immer welche sorte die da haben usw.. ) es ist ja nicht immer das gleiche an obst/gemüse...:crazy:

corso
09.07.2014, 11:04
Hallo Marion, danke wiedermal :lach4:

Habe deinen Beitrag heute erst gesehen Ups..habe 2 x gleiche Blutwertbilder hochgeladen, das kleine ist auch dabei

http://www.bilder-upload.eu/thumb/494b45-1404899235.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=494b45-1404899235.jpg)


Ja die ernährung möchte ich ja auf dauer umstellen nicht nur kurzzeitig, möchte aber beim Natürlichen Futter bleiben, habe mir gerade HAppy Dog angeschaut-das hat leider zu wenig Fett und Protein und mehr Kartoffeln als wie Fleisch-ich glaube er würde mir damit vom Fleisch fallen, er hat früher ein Trofu bekommen mit 24-25 % Protein und fett 12% und war trotzdem dünn, also er nimmt leicht ab-da er sich ja viel bewegt.
Puh, was kann das den sein mit der Niere? wenn im Ultraschall nichts zusehen war(sie hat noch gesagt wenn die niere beim menschen so aussehen würde würde sie sich sorgen machen aber beim hund schaut die niere anders aus), ist vielleicht doch ein Rö-Bild notwendig, jetzt mache ich mir wieder Sorgen, vielleicht noch eine 2te Meinung einholen...wenn die ganzen Sachen wie Eiweiß und Billirubin usw. nicht durch die Niere passen sollen, was heißt es dann?-ist die kaputt? aber wenn der Urin konzertriert ist und die Harnwerte auch in Ordnung sind- dann heißt es ja wiederum dass die gut arbeitet ... wird Calcium im Urin auch mit teststreifen bestimmt ? ...hmm..oh mensch...

corso
09.07.2014, 12:28
wahrscheinlich ist das der wasserlösliche Billirubin nicht der gebundene den er ausscheidet.
habe gerade gelesen dass durch eine bestehende hepatitis auch das Billirubin im Urin sein könnte. und durch eine leptospirose die nieren angegriffen werden und die leber. Wie schauen eigentlich nierenzysten aus? (dadurch wäre das Billirubin erklärbar und der Kreatinwert-habe ich gearde gefunden)auf dem Ultraschall waren die so gefeleckt-also wie schwarze große löcher(die tä hat gsagt das wäre normal beim hund)
das alles sollte aber behandelt werden.

corso
10.07.2014, 11:32
wir machen heute noch den gallensäure test, er muß 1x vor der blutabnahme nüchtern sein und dann 1x std nach dem essen nochmal blut abnehmen, und upc wegen der niere wollte Sie noch bestimmen. Ich habe wegen calcium überprüfung im Urin gefragt-sie hat gemeint das geht nicht-nur bei menchen wird das gemacht.

vg

Marion
11.07.2014, 10:05
Hallo,

ich bin heute erst wieder da.

Also , wenn Calcium im Urin beim Menschen bestimmt werden kann, dann kann es auch beim Hund bestimmt werden.
man muß dann eben im Labor eine Sonderanforderung machen.

Was mir gerade einfällt: wenn ich manchmal einen Befund nicht richtig verstanden habe oder wissen wollte welche anderen Laboruntersuchungen man noch machen sollte um eine bessere Diagnose zu haben, dann habe ich direkt bei Laboklin angerufen.
Allerdings bekommt man da keinen Laborarzt mehr ran, sondern wird dann zurückgerufen.
Oder eben das Labor welches bisher die Untersuchungen gemacht hat.

Die Labore kennen sich meist besser damit aus was man noch untersuchen kann. sie wissen auch was man dafür schicken muß, bzw. wieviel Blut usw. und ob es vorbehandelt werden muß.

Ja, man könnte die Niere röntgen. Aber ob man da mehr sieht ?
beim Menschen kann man eine Niere auch punktieren, also ein Ministück entnehmen und dann untersuchen lassen. das wurde bei mir gemacht.

Wenn Teile durch die Nierenfilter passen, die da nicht durchpassen sollen, dann stell mal die Frage nach Glomerulonnephritis.

Zum Futter.
also ich persönlich würde doch eine Zeit lang ein gutes Fertigfutter geben.
Beim Happy dog africa ist mir z. Bsp. aufgefallen daß der Kot fester ist als bei anderen Trofu.
Du kannst auch mal gucken nach :Lupovet : IBDerma-Hyposens

Das ist ein kaltgepresstes Futter, ich nehme es als Leckerlie für JImmy

Ich denke mit einem selbst zusammengestellten Futter erreichst Du kaum daß der Hund alle Vitamine und Mineralstoffe in so guter Zusammenstellung bekommt.

Aber auch Vitamine und Mineralstoffe bewirken daß der Sstoffwechsel richtig funktionert.

Seit ich die nierenerkrankung habe und mich eingehend damit beschäftigt habe, habe ich gesehen wie komplex das Zusammenspiel von allem ist, damit der Körper gut funktioniert.

viele Grüße
Marion

Marion
11.07.2014, 10:07
Das kleine blutbild sieht sehr gut aus.
Kein Hinweis daß rote Blutkörperchen verloren gehen und die Leukos nicht erhöht.
auch das differenzialblutbild sieht gut aus.

Grüßel Marion

corso
11.07.2014, 10:33
Hallo Marion :lach4:

freu mich dass Du wieder da bist :)

WEnn das eine Nierenentzündung wäre-würde man es dann mit Ultraschall sehen oder?

haben gestern nachmittag nochmal Blutabgegeben und Urin für die Gallensäure Werte und für UPC-ich hoffe es ist heute fertig.
Hmm das mit Calcium im Urin überprüfen-da gehe ich glaube ich noch mal zu einem TA der selbst ein Labor hat in der Praxis. Vielleicht ist das bei Ihm eine beginnende Niereninsuffizienz-wovor ich auch angst habe, dafür wäre er ja noch zu jung. Ich werde Ihm Mariendistel geben -vielleicht regeneriert sich die Leber wieder und dann gibts kein Billirubin mehr im Urin.
Trockenfutter nimmt er mir nicht, bzw. nicht auf Dauer.

LG Natalie

Marion
11.07.2014, 22:33
Hallo Marion :lach4:

freu mich dass Du wieder da bist :)

WEnn das eine Nierenentzündung wäre-würde man es dann mit Ultraschall sehen oder?

haben gestern nachmittag nochmal Blutabgegeben und Urin für die Gallensäure Werte und für UPC-ich hoffe es ist heute fertig.
Hmm das mit Calcium im Urin überprüfen-da gehe ich glaube ich noch mal zu einem TA der selbst ein Labor hat in der Praxis. Vielleicht ist das bei Ihm eine beginnende Niereninsuffizienz-wovor ich auch angst habe, dafür wäre er ja noch zu jung. Ich werde Ihm Mariendistel geben -vielleicht regeneriert sich die Leber wieder und dann gibts kein Billirubin mehr im Urin.
Trockenfutter nimmt er mir nicht, bzw. nicht auf Dauer.

LG Natalie

Hallo Natalie,

mh, ob man eine Nierenentzündung so richtig mit Ultraschall oder Röntgern sehen kann, weiß ich nicht so genau. aber ich glaube eher nicht.
Wenn du gestern Blut abgegeben hast, dann fordere doch noch den CRP-Wert nach. Das ist der allgemeine Entzündungswert, da kann man auch schon sehen ob ein entzündlicher Prozess im Körper ist.
du kannst diesen wert noch nachfordern, weil das Blut im Labor nich tgleich weggeworfen wird. es wird meist einige Tage aufgehoben, eben falls noch Nachforderungen kommen.

Mh, ja, es kann sein wenn die Leber richtig gut ist, daß dann kein Bilirubin mehr im Harn ist.
Wenn es aber an der Niere liegt, daß sie das Bilirubin nicht im Kreislauf wieder ins blut zurückgibt, sondern durch die filter durchlässt, dann ist weiter Bilirubin im Harn, auch wenn die Leber in Ordnung ist.

Aber das siehst du ja dann bei den Kontrollen.

Naja, wenn er kein Trockenfutter nimmt.....schade, ich hätte ihm jetzt einfach mal für drei Monate sowas gegeben und dann geguckt.

Bei der eigenen Futterzusammenstellung würde ich dir empfehlen:
gib ihm tägl. eine Hand voll grünen Blättermagen.
Das stinkt fürchterlich. Manchmal gibt es das schon fertig durchgedreht, das ist am besten.
Das ist ungewaschener Blättermagen und da ist also das vorverdaute und schon aufgespaltene Grünfutter drin. So kann der Hund das verwerten und bekommt einiges an Mineralstoffen.

Musst du gucken ob er es verträgt, manche bekommen Durchfall davon.

Gesund ist es. der Hund würde ja nie nur Fleisch essen, er würde das ganze Tier mit Magen- und Darminhalt fressen. Und da ist alles drin.

Grüßel Marion

Marion
11.07.2014, 23:29
Hallo Natalie,

was mi rdie ganze Zeit noch so durch den Kopf geht, die Aussage deines TA.......Nieren beim Hund sehen anders aus als beim Menschen.....

Wie anders haben sie denn ausgesehen ?

Eigentlich sehen Nieren immer gleich aus, hab eben mal gegoogelt und paar Ultraschallbilder von Nieren vom Hund angeguckt. Sehen genauso aus wie beim Menschen.

Wie meinte dein TA das denn ? Meinte er die Lage ?

Da würd eich persönlich mal noch einen anderen TA einfach mal anrufen und fragen ob Nieren beim Hund anders ausssehen als beim Menschen.

OT:
Und nun muß ich mich noch bissel um die Blutwerte meiner alten Mutter kümmern....sagt der Arzt doch alles wäre ok und ich guck mir den Befund an und Kreatinin ist ziemlich erhöht und Leberwerte gar keine und der sagt einfach alles wäre ok.......ich weiß wirklich nicht was man so von Ärzten halten soll.....um alles muß man sich selber kümmern, war ja bei mir auch so.....und hätte ich mich damals schon so informiert dann hätte ich meinen vorherigen Hund nicht durch Fehldiagnose verloren.
deshalb passe ich so auf und gebe mein Wissen gerne weiter.

Grüßel Marion

corso
12.07.2014, 11:57
DAnke Marion, ja eine 2te Meinung werde ich mir noch einholen-mal schauen was ein anderer Arzt zu den Nieren sagt. Nein sie hat nicht die Lage gemeint..ich gehe noch zum 2ten TA es muß doch einen Grund geben warum Billirubin im Urin drin ist...

hier ist das Blutbild mit gallensäure und Leberwerte und kreatin-protein-quotient

http://www.bilder-upload.eu/thumb/d1b930-1405162172.jpg (http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d1b930-1405162172.jpg)

trinkvehalten ist auch ganz normal-manchmal sogar trink er wenig.

Ich drück Dir die Daumen für deine Mama :)

VLG Natalie

Marion
12.07.2014, 21:26
Hallo Natalie,

bis auf den Leberwert sieht der Blutbefund ja gut aus.
auch Albumin ist ausreichend im Blut. Das ist wichtig wenn Eiweiß über den Urin ausgeschieden wird.
Bei mir war ja dann kaum noch Albumin im Blut, alles über den Urin weggegangen.

Ich denke du musst dir noch nicht so Sorgen machen.

Aber eine zweite Meinung ist sehr gut. Ein anderer Arzt sieht manchmal andere Dinge/Zusammenhänge und es kann eine Diagnose geben.
Und denke mal an den CRP-Wert, damit man sieht ob eine Entzündung im Gange ist.

Grüßel Marion

corso
12.07.2014, 23:45
ja ich denke dran danke schön :fuerdich:

Impressum - Datenschutzerklärung