PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bulldoggen-Mix Hündin Bamba ,ca.2 J.


blue
14.05.2014, 10:25
Mix,vermutlich mit Bulldogge oder Boxer.
Hündin 1,5 Jahre
Freundlich und verträglich.
Geimpft,kastriert,mit Schutzvertrag und Schutzgebür
Kontakt über : werthmann.privat@gmail.com

http://www.budaorsiallatmenhely.hu/wp-content/uploads/2014/05/IMG_6429.jpg http://www.budaorsiallatmenhely.hu/wp-content/uploads/2014/05/IMG_6427.jpg

http://www.budaorsiallatmenhely.hu/wp-content/uploads/2014/05/IMG_6443.jpg

blue
23.05.2014, 10:49
Reserviert !

Barnabas
23.05.2014, 11:33
Die Maus kommt zu mir:D,eine befreundete Ungarische Tierschützerin hat sie gestern übernommen,sie war in der Klinik mit ihr(ziemliche Baustelle,das Hundekind) und bringt sie erstmal während sie behandelt/kastriert wird in der Pension eines Freundes unter,es dauert also noch bis sie nach Deutschland kommt.
Sie hatte wohl keine einzige Anfrage.....

blue
23.05.2014, 14:24
Hey,Glückwunsch !!

Hast du das Video gesehen ?
Lebensfreude pur !
Mit dem Mädel hast du sicher Spass !

Barnabas
23.05.2014, 15:59
Ja das hab ich gesehen,das hat die befreundete ungarische Tierschützerin gedreht,sie sind wohl auch alle begeistert von ihr wie lieb und sanft sie ist...ich denke sie passt sehr gut in unseren Molosserhaushalt,sie soll hier den Himmel auf Erden haben und gesund werden,wenn sie da ist versuche ich mal Bilder einzustellen.....

Grazi
25.05.2014, 11:58
sie soll hier den Himmel auf Erden haben und gesund werden,wenn sie da ist versuche ich mal Bilder einzustellen.....Dann hoffe ich doch sehr, dass alles passt und du uns mit vielen schönen Geschichten und Fotos versorgst! :ok:

Grüßlies, Grazi

Barnabas
27.05.2014, 13:06
Dann hoffe ich doch sehr, dass alles passt und du uns mit vielen schönen Geschichten und Fotos versorgst! :ok:

Grüßlies, Grazi

Da hab ich eigentlich keine Bedenken,das ist zwar mein aller erster Hund aus dem Ausland,bis jetzt gab es aber noch nie Probleme bei der Zusammenführung/Zusammen leben,es kamen ja alle aus schlechter Haltung und die Hunde wissen sehr genau worauf es ankommt,ausserdem ziehen sich ähnliche Rassen ja eh zueinander.

Bis jetzt war ich ja zu doof Bilder einzustellen:hmm:,aber ich hab Hoffnung das es mit meinem neuen Handy klappt.....

Grüße
Claudia

blue
21.09.2014, 13:17
Bamba geht wieder in die Vermittlung.
Das Zusammenleben mit dem Rüden im Haus klappt leider nicht,es kam schon zu Beissereien.
der Rüde findet sie wohl nicht so toll....vielleicht kann Claudia da Näheres dazu schreiben ?

blue
11.10.2014, 10:11
Bamba soll dann doch bleiben,man arbeitet an den Problemen mit der Vergesellschaftung mit dem Erst-Rüden.

Barnabas
12.10.2014, 10:45
Hallo,

ich versuchs mal verständlich zu erklären,so kann ich das nicht stehen lassen,das liest sich als ob ich ein Volldepp wäre.

Also,bei der Vermittlung ist so einiges schief gelaufen(NICHT von Frau Werthmann aus,die hatte damit nichts zu tun).
Die Hündin kam hier an und hatte ihre Stehtage! Obwohl der Ungarischen Tierschützerin bekannt war das ich hier einen unkastrierten Doggenrüden habe,das war schon das erste Ding,das alles durcheinander gebracht hat und fast zum Scheitern.
Sie wurde in Ungarn nicht kastriert weil die Fehldiagnose Sarcoptesräude gestellt wurde,ich habe gleich als sie hier ankam beim Tierarzt Erstcheck ein Ungarnprofil erstellen lassen und den Sarcoptestitter bestimmen(Laboklin),wo sich herausstellte,das sie noch nie mit Räude in Kontakt war(vor Ankunft der Hündin hatte ich meine vier Hunde(Dogge,Boxer,Mops,Frops) auf Anraten meiner Ärztin mit Spotons behandelt um auf Nummer sicher zu gehen,schöne Geldverschwendung und unnötig Chemie auf den Hunden)
Weiterhin hatte ich extra darum gebeten vor der Abreise den Hund dort nochmal in der Klinik vorzustellen,damit sie nichts ansteckendes einschleppt,was stellt meine Tierärztin fest bei Untersuchung der Hündin?

Zwingerhusten,prima und meine alle gleich angesteckt....

Zu den Beissereien,wenn es nur darum gegangen wäre das der Doggerich die Hündin nicht mag,damit hätte ich leben können,den Mopsrüden mit dem er zusammen wohnt mag er auch nicht sonderlich,den ignoriert er aber.

Nein,es kam zu drei heftigsten Beissereien,in denen die Hunde nicht zu trennen waren,die Hündin Todesangst hatte und mein Boxer sich auch noch draufstürzte(60kg Dogge auf 35kg Hündin)....Jedesmal Tierarzt,sedieren Nähen,Klammern,Antibiotikum.
Man kann vielleicht nachvollziehen das ich mittlerweile nach 3 Monaten ständigem Streß mit Beissereien und Tierarzt Besuchen Nervlich ziemlich zu Fuß ging,sowas ist mir in der Heftigkeit in 35 Jahren Mehrhundehaltung noch nicht passiert....ich stemme das alles allein...
Ich rief also Frau Werthmann an bat um Wiederaufnahme in die Vermittlung,besprach aber gleichzeitig mit ihr noch einpaar andere Sachen auf die sie mich brachte und die ich erst mal ausprobieren wollte.

Heraus kam das es wohl mit an der unkastrierten Hündin lag,aber das Hauptproblem gar nicht der Grosse sondern der Boxer war.
Ich liess ihn von meiner Tierärztin auf den Kopf stellen und tatsächlich,einfach ausgedrückt,befindet er sich in einem chemischen Ungleichgewicht das jetzt behandelt wird.
Der Grosse ist halt der "Chef" und Doggentypisch seeehr sensibel und das hohe "Energielevel" indem sich der Boxer befindet konnte er bisher händeln(schreibt man das so?) aber die Unkastrierte Hündin hat das Faß praktisch zum Überlaufen gebracht....
Gleichzeitig nehme ich meinem Grossen den Streß draussen indem ich mit dem Boxer getrennt gehe...jetzt spielt der Grosse sogar draussen mit der Hündin,alles ist wesentlich entspannter.

In ca.14 Tagen wird "Elya" so heisst die Hündin hier kastriert und dann denke ich kommt noch mehr Ruhe in die Gruppe und irgendwann laufen wir hoffentlich wieder alle gemeinsam.

bx-junkie
12.10.2014, 14:12
Danke Barnabas für die ausführliche Erklärung :ok: So kann ich mir auch was darunter vorstellen und ich kann annähernd begreifen wie es dir ergangen sein muß in den vergangen Monaten...Hut ab das du nicht aufgegeben hast und ihr der Ursache auf die Schliche gekommen seid. Nun kann es ja nur noch besser werden (hoffe ich)...alles Gute weiterhin für dich und deine Hunde und vll. magst du ja weiter berichten? Ich würde es gerne lesen :)

Nicol
13.10.2014, 06:36
Danke für Deinen Bericht. Ja, man kann sich vorstellen, wie schwierig das für Dich ist!
Und ich zolle Dir Respekt für Dein Durchhaltevermögen...:respekt:

Grazi
13.10.2014, 13:09
Uff... das ist heftig. :(
Ich hoffe sehr, dass sich das alles noch weiter einpendelt und du irgendwann wieder eine gut funktionierende Hundegruppe hast,
selbst wenn sich einzelne Hunde nicht gerade heiß und innig lieben!

Daumendrückend, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung