PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Akte06 Das Hunde-Drama von Liebenwalde – Tierasyl


bruce
31.05.2006, 19:40
Exklusiv in AKTE 06:
Das Hunde-Drama von Liebenwalde – Tierasyl wurde zur Todeshölle für knapp 250 Hunde!

Sendung: Donnerstag, 1. Juni 2006, 22.15 Uhr

Spektakulärer Einsatz für die AKTE-Reporter: Gemeinsam mit Hundefängern, Polizei und Feuerwehr machen sie sich im Morgengrauen auf den Weg nach Liebenwalde. Das Ziel: der Hof von Gisela V., die hier mit einem Riesenrudel aus Husky- und Schäferhundmischlingen lebt. Das Gelände soll zwangsgeräumt werden.

Was zunächst wie ein Routine-Auftrag aussieht, erweist sich als Albtraum. Knapp 250 verwahrloste Vierbeiner streunen über das heruntergekommene Gelände. Die Hundehalterin ist völlig überfordert. Mehr noch: Überall auf dem Hof finden sich Tierkadaver, Skelette, kranke Tiere. Die Helfer stapfen durch einen Matsch aus Hundekot und Fellresten, holen aus Erdhöhlen diverse Hunde und Welpen. Auch zahlreiche verletzte und abgemagerte Pferde konnten vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Gisela V. selbst steht unter Schock: Die Amtsärztin und eine Sozialarbeiterin bringen sie zum Rettungswagen. Immer wieder droht sie sich umzubringen, wenn man ihr die Hunde nähme. Symptome für eine Krankheit, deren Namen kaum einer kennt: Animal Hoarding – wenn Menschen zwanghaft Tiere sammeln...

AKTE war exklusiv dabei, als der Hof geräumt wurde. Mehr über die dunkle Seite falsch verstandener Tierliebe zeigt Sat.1 am kommenden Donnerstag in AKTE 06.


Der Hundemann ( www.xxx.de (http://www.xxx.de)) ist auch zu sehen .

Goofymone
31.05.2006, 20:47
Ebenso wie Ralf von den Nordischen in Not!!!! Er hat 80 dieser Hunde bei sich aufgenommen!!!

mandyao
01.06.2006, 08:05
ja und mario hat ca 120 von den hunden zu sich geholt, und ein paar davon werfen in den nächsten tagen:boese3:

Attila
01.06.2006, 08:46
Wir hatten hier etwas sehr ähnliches vor einigen Tagen.

Da wurde ein Hof geräumt und um die 50 Hunde sichergestellt! Die meisten lebten wohl im Haus und kannten keinen Rasen, Wald oder Sonstiges.

Andere wiederum lebten nur draussen und wilderten im Wald. 15 Hunde sind bereits im letzten Jahr abgeschossen worden.

Die Besitzer wehrten sich mit aller Gewalt gegen das entfernen der Hunde und wurden in die Psychatrie eingewiesen. Leider tags darauf auch wieder entlassen.

47 Hunde sind nun im hiesigen Tierheim gelandet, dass natürlich aus allen Nähten platzt.
Das Schlimmste daran ist, dass nur etwa 6 Hunde zu vermitteln sind. Das sind noch Welpen! Der Rest ist in keinster Weise sozialisiert und man sieht keine Chance, diese Hunde jemals vermitteln zu können.

Das ist schon echt ********, was manche Leute so veranstalten.

Man hat gegen die Besitzer nun ein Tierhalteverbot ausgesprochen. Bin mal gespannt ob das was bringt.

Greets Lars.

Bonsai
01.06.2006, 10:01
Hey Lars, ähnliche Vorfälle gab es schon auf einem Bauernhof bei uns in der Nähe :boese5: und das schlimmste ist, dass diese Idioten sich über das Haltungsverbot hinwegsetzen :boese5: Da kann man echt die Wut kriegen!!!

Goofymone
05.06.2006, 09:21
03.06.2006 Berlin

Sie warf ihnen Tiere ungeklärter Herkunft zum Fraß vor

*********** - Die Hundehölle von *********** ist geräumt (KURIER berichtete). Neben der Vermittlung der großen Meute plagt die Behörden noch eine ganz andere Sorge: Hat die Hunde-Irre Gisela V. (62) möglicherweise mit Rinderwahnsinn (BSE) infizierte Kühe verfüttert?

113 Ohrmarken von Rindern wurden gefunden. Nachgewiesen ist: 63 Rinder sind vor 2002 verendet oder geschlachtet auf den Hof gebracht worden. Das aber verbot der Amtstierarzt im Zuge der BSE-Verordnung. Ab 2003 wurden nur noch lebende Tiere geliefert. 50 Stück wurden auf dem Hof getötet und zu Hundefutter zerstückelt. Test auf BSE gab es nie. Woher kamen die Rinder? "Um den Weg nachzuvollziehen, müssen wir alle Halter ermitteln", sagte Gesundheitsdezernent Michael G.

Die neun Ponys vom Voß-Hof, alle in miserablem Zustand, werden anderswo gesund gepflegt. Vier Katzen, die noch umherstreunen, sollen eingefangen werden. Denn Gisela Voß ist das Halten jeglicher Wirbeltiere verboten worden, zudem wird sie wegen Tierquälerei verklagt.

Tragisch: Offenbar leidet Gisela Voß an einer Krankheit, die in den USA längst anerkannt, in Deutschland jedoch so gut wie unbekannt ist: Tierhorten. In Brandenburg ist es der erste Fall. Garske: "Ein Sucht-Zustand, der mit Liebe zum Tier beginnt und mit Vernachlässigung endet." Betroffen seien meist Frauen. 80 Prozent ihrer einst 231 Hunde sollen nun vermittelt werden (Infos unter Tel. 03301/60 11 12) . "Wir haben bereits 70 Anfragen", sagte Irina Schmidt, Sprecherin des Oberhavel-Kreises. "Bei den Interessenten wird sich der Tierschutzverein melden und prüften, ob Hund und Mensch zueinander passen."

MKL

Quelle:
http://www.berlinonline.de/berliner-kurier/berlin/124322.html

Goofymone
06.06.2006, 11:32
Wer den Bericht nicht gesehen hat und dies gerne tun würde kann es hier:


Für alle die den Bericht nicht sehen konnten, hier ein Link zu dem Videobericht:

http://zerograviety.de/Akte06_Voss.mpg

Exklusiv in AKTE 06: Das Hunde-Drama von Liebenwalde - Tierasyl wurde zur
Todeshölle für knapp 250 Hunde /
Sendung: Donnerstag, 1. Juni 2006, 22.15 Uhr


Am Donnerstag, 08.06.06 kommt der 2. Teil davon in Akte 06 um 22.15 Uhr!

Bonsai
09.06.2006, 10:41
... der zweite Teil gestern: ich frage mich ernsthaft, warum diese Frau nicht weiterhin in der Psychatrie verbleibt? Sie hat offensichtlich den Bezug zur Realität komplett verloren! Wie anders ließe sich erklären, dass sie auch heute noch keinen Handlungsbedarf sieht? Und wieder kam in diesem Beitrag klar heraus, dass das Umfeld es gesehen hat und nicht reagiert hat......zwei Dinge ziehe ich als Fazit aus dieser Geschichte: eine psychisch kranke Frau, um die sich niemand kümmert und eine ignorante Gesellschaft, die lieber wegschaut als Initiative ergreift und die Leidtragenden waren diese armen Tiere und das ist grausam und schockierend!!!

Goofymone
09.06.2006, 11:15
Hallo Biggi,
da stimme ich Dir zu! Was ich noch viel viel ärgerlicher finde ist die Tatsache, dass die Behörden davon wussten und rein gar nichts unternommen haben!!! Die Räumung hätte viel früher passieren müssen!

cane de presa
09.06.2006, 11:30
Gibt es den 2.Bericht auch als Video zum Download irgendwo?????????????

Goofymone
09.06.2006, 13:56
Noch nicht! Sofern ich ihn habe, stelle ich ihn sofort hier rein!

cane de presa
09.06.2006, 16:17
OK vielen vielen Dank.

PS: zu den Thema kann ich nur sagen..

Hundeführerschein für jeden Hundehalter.
oder irgend was anderes?Sowas sollte niemals wieder passieren können.

Bonsai
09.06.2006, 20:48
OK vielen vielen Dank.

PS: zu den Thema kann ich nur sagen..

Hundeführerschein für jeden Hundehalter.
oder irgend was anderes?Sowas sollte niemals wieder passieren können.
Sorry, aber was sollte denn ein Hundeführerschein in diesem Fall verhindern?:wie: Die Frau ist psychisch krank und hatte zu Beginn
einen "Gnadenhof"......
Trotzdem stimme ich dir vollkommen zu mit dem Hundeführerschein,
denn der könnte viele Fehlverhalten verhindern und zu mehr Sicherheit
für die Allgemeinheit führen!!!

Simone
20.06.2006, 08:22
Hallo!

Gibt es denn eine Kontaktadresse, wenn man Interesse an einem der Hunde hat?

matty
20.06.2006, 22:04
Hallo!

Gibt es denn eine Kontaktadresse, wenn man Interesse an einem der Hunde hat?

Wer sich für einen der Hund interessiert, kann seit Montag, 19. Juni
2006, die Liste der Tierheime beim Deutschen Tierschutzbund erfragen.
Die Vermittlung an Privathalter erfolgt über die Tierheime vor Ort.
www.tierschutzbund.de

Ich weiß z.B. aus einem anderen Forum vom TH Reutlingen, dass sie Hunde aufgenommen haben.
matty

Goofymone
21.06.2006, 09:22
Die ersten Hunde aus Liebenwalde sind schon in verschiedene Tierheime untergebracht worden! Einige sollen auch schon in der Vermittlung sein!

Letzten Donnerstag war nochmal ein Bericht in Akte 06 sofern ich die Links habe, setze ich sie sofort hier rein!

matty
23.06.2006, 21:14
Kann es sein, dass die ganz aktuellen Beiträge fehlen?
matty

Tango
24.06.2006, 01:43
Ja denke schon ne, wenns nicht mehr da ist, naja so ist das was denn Leuten nicht passt, kommt weg.


by

Anne
24.06.2006, 08:43
Die Beiträge, die sich auf M.E. beziehen wurden aus rechtlichen Gründen in den internen Teil verschoben. Schreibt fleißig Beiträge, dann könnt ihr dort weiter diskutieren.

Tango
24.06.2006, 09:30
sorry bin hier neu und weiß nicht was du meinst mit intern:02:

Anne
24.06.2006, 11:28
Ganz einfach, es gibt hier ein geschlossenes Forum,auf das weder Gäste noch Neuuser Zugriff haben.Wenn du 40 Beiträge geschrieben hast, hast du Zugang zu diesem Forum.
http://www.molosserforum.de/forumdisplay.php?f=17

Tango
24.06.2006, 13:56
Danke dir für die Info :)

Viele Grüße

Tango

Impressum - Datenschutzerklärung