PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipps und Ratschläge zur postoperativen Nachsorge zuhause...


Louis&Coco
08.04.2014, 08:10
...aus gegebenem Anlass fand ich soein Thema wäre ganz hilfreich! ;)


Allgemeine Wundversorgung, Erfahrungen bei Serombildung, wieviel/welche Bewegung/Ruhigstellung, Rekonvaleszenz-Futter, alternativmedizinische Unterstützung...und vor allem was mich nun gerade sehr beschäftigt: Kratz-und Leckabwehrmethoden usw....

In unserem Fall geht es um eine Darm-Operation nach einem verschluckten Fremdkörper-gerne kann hier aber jeder seine Fragen bezüglich verschiedenster Operationen stellen! :ok:




Zu uns:
Coco's Wunde sieht an einer Stelle nicht gerade toll aus...sie ist zwar schon durchgehend vernäht, aber an einer Stelle sieht sie offen aus und verliert Flüssigkeit. Die OP war von Freitag auf Samstag.
Laut TÄin: Antibiotika, mit Käspappeltee reinigen, desinfizieren, vom Kratzen und Lecken abhalten (OBWOHL sie das eigentlich momentan nicht tut, soviel ich sie beobachten konnte!)

Hab's mit einem relativ großen T-Shirt probiert-hinten etwas aufgeschnitten und verknotet. Irgendwie bin ich mit der Lösung aber nicht zufrieden, denn das Ding verrutscht des öfteren...:hmm:

Wir bekamen auch schon den Rat einen großen Badeanzug zu kaufen und ihr anzuziehen, aber ehrlich gesagt hab ich lieber was Saugfähigeres und Luftdurchlässigeres, als so ein Badeanzug-Stoff. :35:

Sollte sie zu kratzen anfangen, bekommt sie zusätzlich einen Schuh oder dickere Socken über die hinteren Pfoten, war bis jetzt aber noch nicht erforderlich.


Wie habt ihr das gehandhabt?
Irgendwelche Tipps für uns?
T-Shirt-Schneidetechniken, die mehr Erfolg versprechen?
Hat jemand eventuell Fotos davon?



Bitte nur her mit eurem Erfahrungsschatz und schonmal danke dafür! :lach3::D

susanneth
08.04.2014, 12:14
Ich hab bei meiner 1. Hündin die nach der Kastration schlecht vernäht war, sehr eng mit viel Spannung und dann eine Nahtmittelallergie bekam, die halbe Nacht Umschläge mit kammillosan, d.h. Kammillentinktur gemacht, am nächsten Tag wr auch die Heilpraktikerin positiv überrascht.
Kammile funktioniert seitdem immer sehr gut bei uns Entzündungshemmer.
Beim Tierarzt hab ich letztens ein Wundspray bekommen das kombiniert war Kamille, Calendula, Thymian Marllow hatte eine immer wieder aufgehende schlecht verheilende Stelle am Bauch allerdings war das die 1. Behandlung die er nicht so klasse war, hat nicht gequietscht aber wollte eher nicht ich weiss nicht obs am Geruch lag oder ob Thymian auf einer offenen Stelle zu scharf ist verheilt ist es damit jedenfalls ruckzuck


Auf jeden Fall pass gut auf und alles Gute hab das im Oktober ja auch sehr Unerfolgreich hinter mich gebracht, wir drücken auf jeden Fall alles

Monty
08.04.2014, 12:36
Kamille kann beim ein oder anderen Hund auch reizen. Wenn ich nicht sicher bin, das mein Hund das verträgt, würde ich es im Zweifelsfall lassen..

"Am Besten" half bei uns immer: Selbst Urlaub nehmen, sich nicht zu sehr zu sorgen und mit zu leiden, sondern die freie Zeit dazu zu nutzen, mit den Hund gemeinsam auf Sofa/Bett (auf keimarmen, auskochbaren Bettlaken) zu kuscheln, liegen und Hundi zu streicheln undkraulen. In meiner Anwesenheit und gewolltenen Faulheit, blieb der Hund gerne ruhig ohne zu lecken neben mir liegen.

Statt Tüte um den Kopf als Leckschutz tut es dann auch oft nur ein dicker Schal.

Nicol
08.04.2014, 13:06
Ich mag diese aufblasbaren Kragen... Monn collar z.B.
Ansonsten mißbrauche ich ausrangierte Kleidung von uns für den Großen und Babykleidung für den Zwerg...
Hier und da ein Loch rein...
Zwei T-shirts, eins richtig und eins falschherum angezogen gehen auch ganz gut. Nierengurt rum und es hält ganz gut....

Cira
08.04.2014, 16:50
Kamille kann beim ein oder anderen Hund auch reizen. Wenn ich nicht sicher bin, das mein Hund das verträgt, würde ich es im Zweifelsfall lassen..

"Am Besten" half bei uns immer: Selbst Urlaub nehmen, sich nicht zu sehr zu sorgen und mit zu leiden, sondern die freie Zeit dazu zu nutzen, mit den Hund gemeinsam auf Sofa/Bett (auf keimarmen, auskochbaren Bettlaken) zu kuscheln, liegen und Hundi zu streicheln undkraulen. In meiner Anwesenheit und gewolltenen Faulheit, blieb der Hund gerne ruhig ohne zu lecken neben mir liegen.

Statt Tüte um den Kopf als Leckschutz tut es dann auch oft nur ein dicker Schal.

Gute Idee, mit dem Schal.
Das merk ich mir.

Und ein bildhübscher Hund, Monty. :)

...

ananda
08.04.2014, 17:03
Wir haben einen OP-Body für Ako, der sitzt gut. Mit T-Shirts hat es bei uns nicht so geklappt.
Der Body hält Ako von der Wunde fern und schützt diese auch vor Schmutz usw. beim Gassi.

Louis&Coco
08.04.2014, 17:58
Dankeschön schonmal für eure Antworten! :fuerdich:

Zur Zeit reinige ich die Wunde alle paar Stunden mit Käsepappeltee und danach kommt Octenisept-Spray drauf zum desinfizieren. Die TÄin meinte heute am Telefon ich könnte auch noch versuchen einen Topfen-Wickel zu machen, was ich heut aber aus Mangel an abgekochten Stoffwindeln (oder ähnlichem) gelassen habe...alleine tu ich mir auch schwer sowas anständig anzubringen, obwohl die Schnecke schon sehr, sehr brav ist...:ok: Unser Mädi ist schon hart im Nehmen...würde ich sie nicht zurückhalten, würde sie mit dem Wobbele bereits um die Häuser ziehen! (sprichwörtlich ;))

Das mit der "freien Zeit" ist so eine Sache...ansich hätte ich diese Woche eigentlich noch ganz gut Zeit -bis auf organisatorische Tätigkeiten bezüglich Baustelle, meiner Praktikumssuche und dem Verräumen unserer Sachen in unserer neuen Wohnung etc.- allerdings hab ich so das Gefühl Schwiegermuttern bastelt gerade an einer Agnes-Voodoo-Puppe, weil ich ihrer Meinung nach ja nie genug tue und sie so einen Wirbel wegen eines Hundes ohnehin nicht verstehen kann...;) Und erst das viele Geld! :schreck:;)
Und ich blöde Kuh lass mir auch noch Stress machen...:hmm::wand: Aber das ist eine andere Geschichte und ehrlich gesagt hab ich für eine "Schwiegermütter-sind-ja-ALLE-sooo-toll-und-außerdem-seid-ihr-ja-nur-scharf-auf-das-Haus-gewesen-Debatte" wie damals im AK-Thread keine Nerven momentan...also lassen wir das...;) (Nur soviel-wenn jemand nicht scharf auf das Haus, die ganze Arbeit und die sehr große Menge an Geld, die wir investieren mussten, gewesen ist dann ich...;) Nein, ich hab nicht vergessen was manche hier meinten von sich geben zu müssen, aber was soll's...:lach4:)
Tschuldigung, sehr OT...:sorry: Irgendwie brodelte das immer noch so scheint's...:kicher:



Wir haben einen OP-Body für Ako, der sitzt gut. Mit T-Shirts hat es bei uns nicht so geklappt.
Der Body hält Ako von der Wunde fern und schützt diese auch vor Schmutz usw. beim Gassi.

Ein OP-Body? Gibt's die speziell für Hunde?

ananda
08.04.2014, 20:55
Ja, ein OP-Body speziell für Hunde (von der Fa. MPS), den habe ich bei Akos vorletzter OP in der Tierklinik gekauft und die Mitarbeiterinnen haben gleich die richtige Grösse rausgesucht. Gibt es aber wohl auch im Internet.

Am Bauch zu und hinten zwei Klettverschlüsse und Druckknöpfe und eine Öffnung für die Rute.
Klappt gut und hat jetzt auch nicht die Welt gekostet.

Louis&Coco
09.04.2014, 08:49
...unsere Tierkliniken sind anscheinend noch nicht so weit...;)


Hab nun eine andere Technik um die T-Shirts zurechtzuschneiden-beim Kragen vorne etwas weg, dann links und rechts vom Bauch einschneiden und jeweils einen Knoten machen...wenn das Shirt groß genug ist, dann geht das so-solange man zumindest ein wachsames Auge drauf hat! :ok:


Die Naht netzt immer noch an der einen Stelle heute und ein roter Knubbel daneben ist noch angeschwollen (relativ fest, eher keine Flüssigkeitsansammlung-zumindest kommt daneben nix raus wenn man dran kommt :35:)-denke ich werd eventuell die TÄin heut nochmal beglücken wegen dem Ding...

http://up.picr.de/17906764vl.jpg

Monty
09.04.2014, 09:15
Gute Idee, mit dem Schal.
Das merk ich mir.

Und ein bildhübscher Hund, Monty. :)

...

Beides nicht meines. Die Idee und die dazupassenden Bilder, bekam ich auch zugeschickt, als Momo kastriert wurde und ein riesiges Sarkom sich gebildet hatte. Ich kannte damals auch nur die Riesen-plaste-Tüten.
Ich gebe es weiter...

Nicol
09.04.2014, 13:55
Bitte keine Quarkwickel auf Wunden, schon gar nicht, wenn sie nässen!
Ich benutze gerne "Silberwasser"...

Louis&Coco
09.04.2014, 14:28
...genau das hat sie mir aber nun am Telefon nochmal empfohlen...:hmm::35:

Gestern meinte sie auf meine Frage ob das schon auf die Wunde darf, das wäre in Ordnung...:(

Sie will uns erst morgen wieder sehen...war wohl etwas viel die letzten eineinhalb Wochen...;)

Im Großen und Ganzen sieht die Naht ja bereits ganz gut aus, aber der rote Knubbel macht mir halt etwas Sorgen!
Mir wurde gesagt, es wäre noch ok, dass was rauskommt nach dieser OP bzw. besser es kommt von alleine raus, als man muss dann auch noch eine Drainage legen oder dergleichen...:35:

Hab kein neues Silberwasser zuhaus, das letzte ist sicher schon ein Jahr alt...

Natalie
09.04.2014, 14:39
Hallo Agnes,

ich nehme bei OP-Wunden eine Calendula-Tinktur.
Das hat bei unseren Sabberbacken immer wunderbar geholfen.

Zur Info:
" Calendula, die Ringelblume - Die Ringelblume wird auch Studentenblume, Butterblume, Marienrose, Windblume und Warzenkraut genannt. Die Ringelblume ist mittlerweile eine der bekanntesten Zierpflanzen in unseren Gärten. Für die Heilzwecke wird sie speziell um Haus und Hof angebaut. Wir finden sie selten auf verwilderten Schuttplätzen, Wegrändern oder an Zäunen.
Zu den Inhaltsstoffen der Ringelblume gehören ätherische Öle, Schleim, Bitterstoffe, Salizylsäure, Saponine und Flavonoide, carotinartige Farbstoffe, die der Pflanze ihre wunderbare Farbe geben.

Es kann angewendet werden bei Wunden mit zerrissenen Wundrändern – Risswunden und Verletzungen, bei denen die Wundränder keinen Kontakt mehr zur Wunde haben – alte, nicht heilende Wunden – Eiter bildende Wunden, um die sich ein roter Hof bildet – stark verschmutzte und schlecht zu reinigende Wunden – großflächige Wunden – Schürfwunden.

Die Ringelblume wird meist äußerlich angewendet und zwar als Tinktur. Die Urtinktur wird 1:5 mit lauwarmen Wasser gemischt (ich koche das Wasser ab und lasse es abkühlen!) und die Wunden werden damit ausgewaschen. Das Auswaschen der Wunde, fördert die Wundheilung und beugt Infektionen vor. Calendula beugt der Entwicklung von Wildem Fleisch vor. Calendula hat eine antibakterielle, desinfizierende und Pilzwachstum hemmende Wirkung.
Innerlich wird Calendula in der C30 gegeben.

Calendula mindert den Juckreiz und kühlt die Wunde."
Quelle: http://www.petsnature.de/info/products/Hunde-Ratgeber/Hundekrankheiten/Homoeopathische-Hausapotheke-fuer-Haustiere.html

LG Natalie :lach4:

Louis&Coco
09.04.2014, 16:09
Dankeschön Natalie, werde ich probieren-an Ringelblume hatte ich noch nicht gedacht!

Der Käsepappeltee hilft auch sehr gut-wie gesagt, die Schwellung ist ja bereits gut zurückgegangen...bis auf den (festen) Knubbel...:(

Meine Mutter meinte heut am Telefon Arnica würde auch gut helfen, eventuell Globuli...aber wie schon öfters erwähnt, ist es hier bei uns schwer jemanden zu finden, der sich wirklich damit in Bezug auf Haustiere auskennt...und in der Apotheke bekommen sie immer einen etwas seltsamen Gesichtsausdruck mit Fragezeichen quer übers Gesicht verteilt, wenn man sagt es wäre für den Hund! :D

Monty
09.04.2014, 18:23
Ich denke die Tierärztin hat vielleicht gemeint, die Quarkwickel auf das Sarkom (wenn die Haut dort unverletzt ist. Kommt aber immer nur auf unverletzte haut. Das kühlt... Silberwasser ist sehr empfehlenswert.

Louis&Coco
10.04.2014, 07:19
...nein denke ich nicht-ich hatte explizit danach gefragt, weil sich der Knubbel direkt neben der kleinen offenen Stelle befindet, von der aus ständig Flüssigkeit rauskommt. Mein Wortlaut war genau darauf bezogen, ob das nichts ausmachen würde, wenn der Topfen in die offene Stelle kommt-darauf meinte sie nein, es würde sowieso eintrocknen und abbröseln oder beim nächsten mal Käspappeltee-Reinigung ohnehin weggewischt...:35: Außerdem wäre sie antibiotisch eh abgesichert...

Hab's nicht gemacht, da ich kein gutes Gefühl dabei hatte...und ich hab mir fest vorgenommen mehr auf mein Gefühl zu hören! :pfeiff:

Natalie
10.04.2014, 10:54
Hallo Agnes,

hatte wegen Arnika noch etwas im Hinterkopf, musste aber noch einmal meine Favoriten durchgehen und habs gefunden:
http://www.kraeuter-verzeichnis.de/kraeuter/Ringelblume.htm

Zitat: Die Ringelblume ähnelt der Arnika, ist aber in der Heilwirkung überlegen.



Hab's nicht gemacht, da ich kein gutes Gefühl dabei hatte...und ich hab mir fest vorgenommen mehr auf mein Gefühl zu hören! :pfeiff: :ok:

Drück die Daumen, dass alles gut und schnell verheilt! :lach4:

LG Natalie

Louis&Coco
15.04.2014, 13:55
...heute Fäden ziehen...:king:

Unsere Vorgehensweise in der letzten Woche:

1. Reinigung mit Käsepappeltee (auch mit kleiner Spritze das Loch ausgespühlt)
2. Desinfektion
3. VulnoPlant Salbe drauf
4. T-Shirt angezogen, gegen das ständige Auslaufen 2 Blatt Küchenrolle rein zum Wechseln
5. 2x täglich Antibiotika und 1x Metacam

Das 1.-4. mehrmals am Tag (anfangs 3-4x, die letzten 2 Tage nur mehr morgens und abends)


Fazit:
Heute kamen die Fäden raus und es hält...:ok:;)
Das Loch ist ersichtlich kleiner geworden, netzt aber noch ein bisschen.
Der Knubbel ist seit wir die Salbe draufgegeben haben sehr viel kleiner geworden, die Rötung ist nun weg und er ist weicher. :ok:


Schön langsam darf sie wieder etwas spielen und toben, aber in Maßen. Was sie auch überaus nötig hat...kurze Spaziergänge ausschließlich an der Leine, kein Toben und Rumspringen, usw. findet die Schnecke echt scheibe...:kicher:
Und da sie leider bei allem was wir alternativ anzubieten hatten immer mit vollem Körpereinsatz dabei war, gab's dann doch nicht so viel Bespaßungsprogramm...:35::sorry:

Heute hat sie sich aus heiterem Himmel im Wald auf ein Stöckchen gestürzt und wollte damit ab durch die Mitte! :schreck:...sie rechnete wohl nicht damit, dass ich die Leine doch so fest halten würde...:kicher: Dumm gelaufen! :D:p

Die TÄin meinte übrigens auch sie hätte eventuell die Fäden auch nicht so gut vertragen und hofft, dass die Heilung jetzt ohne etwas besser verläuft...

Impressum - Datenschutzerklärung