PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : +++ HSH vs. Isegrimm +++


Peppi
04.04.2014, 06:38
http://www.your-dog.at/hunde-sollen-schafe-vor-woelfen-schuetzen/

Herdenschutzhunde sollen bald auch in Österreich zum Einsatz kommen!

"Aus diesem Grund startet in knapp zwei Monaten ein Projekt mit Herdenschutzhunden im Osttiroler Nationalparkgebiet. Thomas Steiner, der selbst Züchter von Schafen ist und in der Tiroler Nationalparkverwaltung tätig, bedient sich dabei der Hilfe und den Erfahrungen aus den italienischen Abruzzen, wo Wölfe seit jeher ansässig sind. Dort werden seit langem Herdenschutzhunde eingesetzt und sogar Hirten, die die Schafherden bewachen.
Die Hunderasse, die dafür verwendet wird, ist der Maremmano-Abruzzese. Diese Hunde werden seit Jahrhunderten zum Zweck gezüchtet, Herden zu bewachen, wachsen meist sogar direkt bei den Schafen auf."

:)

PS: Zweckzucht - schon wieder was Neues... ;)

Peppi
05.01.2015, 08:24
Schöner Beitrag auf HundKatzeMaus aus 2013 zum HSH Einsatz in Brandenburg!

http://www.vox.de/medien/sendungen/hundkatzemaus/39371-1c220a-5ddf-53/herdenschutzhunde-als-abwehr-gegen-woelfe.html


So hab ich HSH auch kennengelernt! :)

Muffin
05.01.2015, 10:58
Hab ich auch gesehen! Ich kenne einen Schäfer aus dem Westerwald der auch mit diesen Hunden arbeitet. Schön wenn Hund Hund sein darf!

Scotti
05.01.2015, 13:16
Hier vergeht kaum ein Tag ohne Berichte von "evtl" von Wölfen gerissenen Tieren und Leuten die gegen die Wölfe sind.. Bin gespannt wie lange die leben dürfen.

Maiva
06.01.2015, 14:20
Nur was passiert, wenn HSH einen Menschen, der über die Weiden rennt die Meinung sagt? Dann greift die Hundeverordnung. Als vor zig Jahren im Norden Deutschlands Pferde nachts auf der Weide in einer üblen Weise zugerichtet worden, dachte man auch an HSH. Hätten der oder die Hunde diesen Widerling geschnappt, wären die Halter dran gewesen.

Nicol
06.01.2015, 14:32
Mir tun die Wölfe leid. Ihre Tage in Schutz sind bestimmt gezählt!
Ich habe das Glück in einer wolfreichen Gegend(Lüneburger Heide, drei Rudel, zwei bekannte Einzelgänger) zu wohnen.
Die Landwirte, meist auch zufällig Jäger, machen ordentlich Antistimmung!
Natürlich kommt schlecht geschütztes Vieh, da oft sehr angstfrei, zu schaden.
Angeblich nähern sich die Einzelgänger einzelnen Menschen. Das ist auch nach dem Schutzgesetz ein Todesurteil, und damit ein Schutz für die Abschußquoten der Jäger!
Obwohl ich täglich im Revier der beiden Gassi gehe, habe ich sie komischerweise noch nie gesehen!
Natürlich müssen wir unser Verhalten auch anpassen! So lasse ich den Zwergpinscher nicht mehr im Unterholz rumflitzen, nachdem wir beim Rumstreunern eine offensichtliche Futterstelle gefunden haben! Das hat mich Respekt gelehrt, so nah habe ich sie nicht vermutet bis dahin.
Ich ziehe meinen Hut davor, daß die Wölfe in unserer Natur zurecht kommen können.
Mir sind sie trotz allem willkommen!

Impressum - Datenschutzerklärung