PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fellwechsel beim Cane Corso - normal?


Debbie2001
15.03.2014, 19:02
Hallo zusammen,

ich bräuchte nochmals einen Rat von Euch.
Sam ist nur seit 2 Monaten bei uns.
Wir haben das Futter umgestellt von Junior Josera auf Bestes Futter Giant Banane. Dies hat er von der Verdauung sehr gut vertragen. Die Häufchen oder besser die Haufen sind dunkel und fest.

Sam kam ja aus einer Zwingerhaltung mit 7 Monaten zu uns.
Das heißt er lebte draußen.

Nun hat er extremen Fellwechsel. Das ganze weiche Unterfell verliert er und stellenweise - besonders an den Flanken - hat er fast kahle Stellen.
Er sieht aus wie ein gerupftes Hühnchen.
Wir geben jetzt auch Bierhefe zum Futter dazu..

Ist dies für einen Cane Corso normal ??

Beim Tierarzt waren wir vor 2 Wochen um einen Grundcheck durchzuführen und er war - abgesehen von einen Spreizförmigen Pfötchen, sehr zufrieden mit ihm. (hierfür haben wir eine Tablettenkur bekommen) - kommt durch den schnellen Wachstum.

Was ich aber damit sagen wollte - er hat keine Milben.


Er juckt sich auch nicht dolle.

Kann es dennoch sein, daß er das Futter nicht verträgt?

Ich habe mir jetzt eine spez. Bürste gekauft um an das Unterfell ranzukommen. Dies findet er allerdings nicht so prickelnd...

Skadi
15.03.2014, 19:39
Als wir unseren Einar bekommen haben hatte er leider auch sehr viele kahle Stellen am ganzen Körper. Waren weder Milben noch Pilze. Unser TA hat uns dann ein Diät-Ergänzungsfuttermittel mitgegeben (weiß nicht ob ichs nennen darf) mit verschiedenen Ölen und Hirse. Auf jeden Fall ist es damit sehr viel besser geworden. Die kahlen Stellen wuchsen nach und sind bis jetzt nicht mehr aufgetreten.

Ich nenne dir das Mittel gerne per PN, frag einfach mal deinen TA danach.

Scotti
15.03.2014, 19:46
Ein Cane Corso ist doch kurzhaarig, was willst du denn da an Unterfell ausbürsten?

Bierhefe ist gut, warte einfach mal ab, das wird sich sicher von selber geben.
Sonst mach mal ein Blutbild oder Bioresonanz, ich vermute aber dass das die Umgewöhnung ist.

Debbie2001
15.03.2014, 19:57
Ich gebe ihm momentan auch eine Kur für Haut und Haare. Allerdings ist dies einfach nur ein Ergänzung zum eigentlichen Futter.
Wenn Du es nennen kannst - gerne!

Sam hat sogar sehr dickes Unterfall - besonders an den Flanken und am Po. Ich denke, dieses ist aber so stark ausgeprägt, da er ja draußen leben mußte. Das ist ganz ganz dicker Flaum und darüber kommt das eigentlich Fell.
Das war schon ab und an sehr schwierig zu waschen :-)))

Skadi
15.03.2014, 19:59
Das Mittel heisst DermaSterol forte von alfavet. Dauert ein bisschen bis es wirkt aber hat super geholfen.

Debbie2001
15.03.2014, 20:08
Hab mir gerade die Zusammenstellung angeschaut. Dies ist abgesehen vom Fischöl fast identisch mit der Kur die ich ihm gerade gebe.
Haufenweise verschiedene Öle...:-)
Auf meiner Packung steht drauf das man am 4 - 5 Tag schon eine Besserung sehen sollte - wir nehmen es den 2. Tag - also abwarten :-/

die kahlen Stellen bei Sam sind nicht ganz kahl - ich muß morgen mal ein Foto machen - er sieht fast so aus, als wenn das hellgraue Unterfell rausgeht und das dunkelgraue Fell (das längere Haar) bleibt... (ein bißchen schwer zu erklären )

Dorkas_Dosenöffner
17.03.2014, 19:53
Mein CC ist auch extrem unterbewollt.. Von wegen Kurzhaar *abwink*
Ich hab ihn aber auch erst seit Dez. Mal schauen wie er nach dem Fellwechsel ausschaut.. Momentan ist das Fell hier auch an manchen Stellen etwas licht

Debbie2001
21.03.2014, 12:02
Hallo, habe mit der Züchterin gesprochen und sie meinte, dass Sam höchstwahrscheinlich sein babyplüsch verliert. Nur leider verliert er dabei auch seine tolle hellgraue Farbe ??!!!

Louis&Coco
21.03.2014, 14:51
...das gibt es öfters-den Farbwechsel meine ich...

Coco's Mama hat/hatte im Grunde die gleiche Fellfarbe, allerdings ist sie um gute 10kg schwerer und ihr Fell wurde als sie Masse zulegte etwas heller...uns wurde das auch prophezeit, was aber nicht in der Art geschah.:35:

Impressum - Datenschutzerklärung