PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fila Welpe im gemischten Rudel


Sergant Pepper
04.03.2014, 13:10
Huhu,
ich habe mal eine Frage an Euch bezüglich des Aufwachsens in einem gemischten Rudel...

Hat bestimmt auch jemand von Euch...In der Regel lernen die Welpen ja von den erwachsenen Hunden das Verhalten...Nicht nur die guten Sachen , ist ja klar nech ,-))

Aber was meint ihr, wenn ein Fila Welpe in einem Rudel aufwächst, dass Besucher zum Beispiel immer freundlich begrüßt...übernimmt er es...eignet er sich das auch an?

Ich bin ja sehr gespannt....

Ich habe heute hier im Forum auf jeden Fall schon mal gelernt, dass ich dem Fila schon von Anfang an , an seinen festen Platz gewöhnen muss(bei uns haben natürlich so wie so alle Hunde feste Plätze ), auf den er sich auch zurück ziehen darf und kann...und ganz besonders auf den ich ihn dann zurück schicken kann...

blue
04.03.2014, 13:28
Bei uns: Nein.
Wir waren vorher ja nur extrem menschenfreundliche Hunde gewöhnt,Staff und Bullis eben,die lieben ja jeden,je mehr,umso besser !
Unsere Filas haben Besucher und auch den Nachbarn am Zaun schon mit 12 Wochen angeknurrt....und es nie aufgegeben.
Gut,wir konnten einiges einbringen,z.B.,das man Fremde draussen ignoriert und sich notgedrungen sogar anfassen lässt...wenn es denn sein muss.
Aber im eigenen Revier...nein !
Auch meine Eltern,meist geliebte Besucher vor 1-3 Wochen,ca.2-3 x im Jahr,wurden nie angenommen.

Gibt aber solche Filas.
Vielleicht haben wir was falsch gemacht.;)

Schnuck-Schnuck
04.03.2014, 19:04
Ich glaube da auch nicht dran. Wir haben auch ein gemischtes Rudel, der Asiate kam zuletzt und er mag überhaupt keinen Besuch. Die zwei Oldies lieben Besuch.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;)

Sergant Pepper
04.03.2014, 21:58
Ok *lach* ... Schnuck Schnuck... Dann warte ich ma gespannt wie sich Sergant Pepper so macht :)

Impressum - Datenschutzerklärung