PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hunde im Bett - Das Problem


Monty
22.02.2014, 13:12
ohne viele Worte ;)

http://www.lumpi4.de/hunde-im-bett-das-problem/

Nina
22.02.2014, 13:20
Kommt mir gar nicht bekannt vor.......

Monty
22.02.2014, 13:28
...und ich dachte, ich wäre die Einzige...

Grazi
22.02.2014, 13:51
Da kommt mir doch so einiges ganz arg bekannt vor. :kicher: :kicher: :kicher:

Lachend, Grazi

Guayota
22.02.2014, 13:57
Herrlich geschrieben! Das muss ich mir merken: "komfortorientierte Opportunisten"...:kicher:

Bei uns haben Hunde im Bett (und auch auf der Couch) nichts zu suchen - dafür liegen überall so teure (und bequeme/bin da auch schon drin eingeschlafen;)) Hundebetten rum.

Ich hätte mal eine ganz persönliche Frage an diejenigen, die ihre Hunde immer im Bett schlafen lassen, eine Frage, die mir schon seit Jahren unter den Nägeln brennt.
Und nein es geht nicht um Zecken, Getier oder Dreck im Sommer und Schlamm und Nässe im Herbst/Frühjahr/Winter...also mal unter uns Pfarrerstöchtern:

Leidet nicht euer Sexualleben ganz gewaltig unter der Hunde- und Katzenbelagerung im Bett?
Mal ehrlich und ohne Witz!?:35:;)

anna1
22.02.2014, 14:24
Dafür brauche ich doch nicht ins Bett zu gehen ;)

Bei mir schläft kein Hund mehr im Bett, weil ich einen sehr leichten Schlaf habe und bei geschnarche einfach nicht schlafen kann.

Guayota
22.02.2014, 15:38
Dafür brauche ich doch nicht ins Bett zu gehen ;)

Das ist allerdings auch wieder wahr...:kicher:;)

Monty
22.02.2014, 17:34
Leidet nicht euer Sexualleben ganz gewaltig unter der Hunde- und Katzenbelagerung im Bett?
Mal ehrlich und ohne Witz!?:35:;)

:D komischerweise ziehen sich alle Vierbeiner immer freiwillig und rechtzeitig zurück...vielleicht liegt es am Wasserbett und Angst vor "Sturmwellen"???

ansonsten herrscht hier sehr viel Phantasie und noch mehr Platz.

Mrs. Brightside
22.02.2014, 17:50
Dafür brauche ich doch nicht ins Bett zu gehen ;)

Bei mir schläft kein Hund mehr im Bett, weil ich einen sehr leichten Schlaf habe und bei geschnarche einfach nicht schlafen kann.

Geht mir genau so..das ist der einzige Grund. ;)

Würde sie nicht schnarchen, dürfte sie auch mit im Bett schlafen.
Wenn sich dann unsere Leiber vereinen würden, hätten ich eher die Befürchtung, dass sie 'mitmachen' wollen würde..:schreck:
Aber wir haben ja 'nen Wasserbett, wahrscheinlich würde sie bei den Wellen runter fallen..:sorry::kicher:

Grazi
22.02.2014, 19:58
Hier gibt's auch ein Wasserbett.... und ich würde mich nicht drauf verlassen, dass die Kleinen (die eh sehr gerne im Bett rumhopsen und die Decken zerwühlen) nicht mitspielen wollen. Aber wofür gibt es Kinderschutzgitter? :D

Btw: Vega, die sich ja durch nichts und niemanden stören lässt, ist übrigens noch nicht aus dem Bett gefallen. ;)

Grüßlies, Grazi

Marti
22.02.2014, 23:29
Im Bett schlafen bei uns auch keine Hunde. Brauche Platz und will nachts meine Ruhe haben.
Auf die Couch dürfen sie, wenn wir die Hundedecke auf die Couch legen. Nur dann und nur auf die Decke. Das wissen und akzeptieren sie auch. Es gibt doch nichts schöneres, als ein Mittagschläfchen mit den Vierbeinern oder abends auf der Couch mit den Hunden einen Film zu schauen :-)

Skadi
23.02.2014, 03:06
Gehöre auch der Hunde schlafen im Wasserbett-Fraktion an (ob's da wohl irgendeine Verbindung zwischen Wasserbett und im Bett schlafenden Hunden gibt :gruebel: )
Wenn es sich zu doll bewegt wird reißaus genommen, wenn nicht freiwillig wird bissi nachgeholfen, und dann wird sich ins Wohnzimmer auf die Couch geflüchtet bis wieder Ruhe einkehrt.

Scotti
23.02.2014, 06:12
Noch eine in der Wasserbett Fraktion. :)
Wenns ih zu warm wird geht er auf seine Decke, meistens ist es aber so dass er noch an meiner Bettdecke kratzt weil er drunter will.

Peppi
23.02.2014, 06:42
von gestern. Standardbett.

http://i205.photobucket.com/albums/bb94/Fistlayne/lenbettw_zps7ae72e9a.jpg (http://s205.photobucket.com/user/Fistlayne/media/lenbettw_zps7ae72e9a.jpg.html)

:D

Monty
23.02.2014, 09:01
Ich erzähle euch mal ganz im Vertrauen zwei Episoden: Wasserbett vs. Hund

2003 kaum nach der Anschaffung des Bettes und damals mit zwei Yorgies in der Familie.

Das Bett stand im kleineren Kinderzimmer in der Ecke. Da in der Ecke auch das Fenster war, gab es zwischen Bett(rand) und Wand eine ca. 15 cm breite Lücke.
Mein Mann damals 90 kg fällt ins Bett und "blubb" fliegt einer der Hunde in der Ritze, aus der er alleine nicht mehr hoch kam. Am nächsten Tag wurde dann Holz zugeschnitten, geschliffen und abgepolstert um die Lücke zu schließen...

Erst vor einigen Wochen, bin ich nachts wach geworden, weil Momo leckte und leckte und dabei richtig laut schlapperte...
Im ersten Moment dachte ich er hatte wieder einen Anfall und Wasser unter sich gelassen... Nö Momo wollte mich vor den Ertrinken retten. Das 10 Jahre alte Wasserbett hat an der Schweißnaht leck geschlagen bzw. ist ausgelaufen...schöne Nacht, Betten abziehen, waschen, trocknen usw. und umziehen auf das Sofa, weil das Gästebett z.Z. für 4 Wochen an einen Datevpraktikanten vermietet ist.

Am nächsten Tag hatte der arme Kerl, dann auch noch Bauchweh und Durchfall von den Wasser mit den Conditioner, also gab es nur Morosche Karottensuppe (ist auch bei Kindern klasse), Kartoffel und Apfelbrei. Das mag er sehr gerne, er war nur der Meinung ich gebe ihn zuwenig davon, also den ganzen Tag Genöle und Gemecker, weil es nur alle zwei Stunden eine kleine Portion gab.
Und abend der Schock für das Bullihirn... Nur ein Bettgestell. Der Kerl hat Augen wie ein Mops bekommen und war ganz aufgeregt. Er meinte dann alle Stunde nachsehen zu müssen, ob das geliebte Wasserbett schon wieder steht. Die ungläubigen Blicke sind unbeschreibbar für Menschen ohne Bullis.

Klar habe ich gleich einen neuen Wasserkern bestellt, ich schlafe da auch liebend gerne im warmen und seither ohne Rückenschmerzen..
Die Turbolieferung dauert aber knapp eine Woche. So ein verwöhnter Fratz...ich habe dann im Büro das Gästesofa (140X210) ausgeklappt, damit sich der Hund auch bequem strecken kann, wenn er zu Bett geht und nicht mir auf den Bauch oder Rücken liegt wie er es auf den Megasofa macht. Also manchmal denke ich mir schon...mal drei Tage oder wenigstens 3h Zwinger würden manches wieder relativieren...na ist nicht so ernst gemeint.

http://de.share-your-photo.com/img/59184941a8.jpg

Scotti
23.02.2014, 09:16
Herrlich!!!!

Louis&Coco
23.02.2014, 10:12
...Wasserbett, aber ohne Hunde drin...höchstens erwische ich, wenn ich als erste aufstehe, ab und zu mal Coco im Bett kuscheln mit Herrchen...;) Sieht man nicht genau hin, könnte man sie leicht übersehen-"klein" gemacht, ganz still, rangekuschelt und halb unter der Decke! :D (naja, manchmal kuscheln wir auch 5 Minuten vorm Aufstehen ;))

Aus Platzgründen und der Tatsache, dass jeder unserer Hunde mittlerweile auf irgendeine Art 'undicht' ist, muss ich sie aber nicht unbedingt im Bett haben...Coco sabbert ziemlich beim Schlafen und lässt auch nie ihr Höschen an wenn sie läufig ist, Suzie ist in unregelmäßigen Abständen komplett undicht (mittlerweile vermute ich schon schlechte Träume...:() und der Senior übergibt sich meist nachts...also nö...ich mag keinen unserer Hunde dauerhaft im Bett! ;)

Louis war ohnehin nie ein Betthund-nur bei schweren Gewittern oder wenn's ihm nicht gut ging kam er rein.

Coco und das Dreibein würden dagegen am liebsten die ganze Nacht rankuscheln...

Das Tolle an Wasserbetten ist, wenn dein teilweise undichter Dreibeiner nach einem Alptraum morgens schwups ins Bett hüpft und sich rankuschelt bevor man noch irgendwie reagieren kann, kann man alles schön abziehen und waschen...;):ok::p

Zum Thema Liebesleben...
...Suzie hat nicht um sonst den Beinamen "Liebestöter-Wookie"...;) Bei ihr unbekannten, seltsamen Geräuschen und Bewegungen, versucht sie immer rauszufinden was da los ist-das ist auch wenn wir z.B. rumalbern so. Sie will dann am liebsten mittendrin rausfinden was da los ist und würde einem die Zehen oder was sie auch sonst so erwischen würde abschlabbern und rumquietschen :schreck:...deswegen kein Liebesleben wenn der Wookie sich im selben Raum befindet...;):hmm:

bx-junkie
23.02.2014, 10:55
Der Text ist großartig, selten so gelacht :D
Meine Hunde schlafen übrigens nicht im Bett...zumindest nicht wenn ich auch drin liege.
Hab ich vor Jahren abgeschafft, weil ich dieses Geschnarche und Getobe im Bett hasse...wenn die sich am Fussende einrollen würden und nicht schnarchen, würden sie im Bett bleiben dürfen, so aber lieber nicht. Mein Schlaf ist mir heilig :D
Auf die Couch dürfen sie aber und da sie nur zu mir kommen, sieht das jeden Abend so aus...
http://up.picr.de/17448810qw.jpg
und das ist für mich nur halb so bequem wie es aussieht :hmm:

bx-junkie
23.02.2014, 10:58
@Monty
großartige Geschichte :ok: :D

pia_5394
23.02.2014, 13:10
Die Hunde dürfen nicht ins Bett, haben aber neben dem Bett so einen Sofahocker stehen, der genauso hoch ist, wie das Bett... Dan, unser Großer sabbert beim schlafen ganz schrecklich und Shiva schnarcht =D Aufs Sofa dürfen sie, da liegt eine Decke. Aber außer dem Hocker neben dem Bett haben sie auch noch 2 große Hundesofas;)

Guayota
23.02.2014, 15:39
Ich wünschte ich könnte besser zeichnen...würde einige der beschriebenen Szenen hier zu gerne karikieren...:kicher::ok:

anna1
23.02.2014, 18:56
Ich habe auch ein Wasserbett! :ok:

Monty
23.02.2014, 19:17
Nix besseres als ein Wasserbett für unsere Hunde mit ihren alten Knochen und all den Wehwehchen... nur die Katzen sind eigentlich noch schlimmer, die gehen überhaaupt nicht aus den Bett raus...

bmk
23.02.2014, 20:37
Joschi pennt Nachts in der Wohnung meiner Mum im Untergeschoss----> im Bett, gemeinsam mit meinem Katerchen Bobo.
Frieda hat anfangs bei uns im Bett gepennt, hat sich jedoch SO breit gemacht, dass wir sie neben das Bett verbannt haben. Klappt wunderbar, jedoch hat sie durchaus Nächte, in denen sie die Wohnung wechselt und meine Mutter aus dem Bett fiept, bis diese die Wohnngstür öffnet und Fritti auch ins Bett lässt. Verzogenes Pack!

Lucy
24.02.2014, 07:22
Ich habe eine zeitlang mit 2 CC´s und einer Schäfermix Hündin und meinem damaligen Freund und der Katze (hätte ich ja fast vergessen) im Bett geschlafen und ich sage euch, niiiiiiiiieeeeeeee wieder.

Habe sie systematisch verbannt. Erst meinen Freund (jetzt EX :kicher: )
dann die Katze (sie lag immer auf meinem Kopfkissen und ich mit dem Kopf am Nachttisch) und dann die Hunde.

Ich hatte so unendliche Rückenschmerzen, mein geliebter Cielo dachte immer er muss ganz nahe bei mir liegen. Eigentlich immer mit seinen Ellenbogen auf meinem Rücken, und das mit 54 Kilo ist nicht lustig, Diego lag dann auf meinen Beinen und morgens kam ich nie raus.

Jetzt kann ich mittlerweile sogar wieder die Schlafzimmer Türe auflassen und die Hunde kommen nicht ins Bett (ausser ich bin in der Dusche dann wird sich mal kurz drauf gelegt) Nur die Katze, die kapiert das nicht. :boese1:

Mein Sexualleben hat eher unter meinem Ex gelitten wie unter meinen Hunden :kicher::D:kicher::D

Emmamama
24.02.2014, 08:17
Mein Sexualleben hat eher unter meinem Ex gelitten wie unter meinen Hunden :kicher::D:kicher::D

Pruuuuuust :ok::ok:

Nee, ich bin weder Fan von Hunden im Bett noch von Wasserbetten, darunter hat nämlich vor Jahren mein Sexualleben gelitten - wobei... könnte auch am Ex gelegen haben ;)

Aber ich liebe das nächtliche Geschnorchel, Gepruste und Geschnarche, was insb. die Schnecke drauf hatte - und dafür gab´s ein Hundesofa im Schlafzimmer. Hatte auch die Nachbarin von oben drüber was von :D

Der nächtliche Lärm fehlt mir sehr :( - mein Freund gibt sich zwar alle Mühe, sie dahingehend zu ersetzen, gelingt ihm aber nicht wirklich :sorry:

Bezüglich unserer Aktivitäten im Bett, is die Schnecke mal aufgetaucht hat gekuckt, beschlossen: Bloss kein Stress, ich leg mich lieber hin und is schnaufend auf ihre Couch gestiegen :king:

Renate + Jorden
24.02.2014, 08:45
Das gibt es bei uns nur im Urlaub ( Urlaub vom Mann hahahahahaa.... ):ok:

http://up.picr.de/17463890ny.jpg

anna1
24.02.2014, 09:44
Pruuuuuust :ok::ok:

Nee, ich bin weder Fan von Hunden im Bett noch von Wasserbetten, darunter hat nämlich vor Jahren mein Sexualleben gelitten

Du musst die Welle nutzen, nicht gegen an :D:D:kicher:

Peppi
24.02.2014, 11:01
Diese Bilder... :schreck:

Lucy
24.02.2014, 11:32
:kicher::kicher::kicher::kicher::kicher::kicher:

Jetzt sind hier mal interessante Themen :D:harhar:

Nicol
24.02.2014, 12:57
Hunde im Bett?
Na klar...aber 1,40m Breite sind nun mal nicht viel:
Der CC darf zum Gute-Nacht- und Guten-Morgen-Kuscheln mit rein(wobei er manchesmal gerne bis 24:00 und ab 4:00 drin sein möchte ;-)). Im Kampf mit dem Zwergpinscher habe ich mich geschlagen gegeben... Die Nacht ist entspannter, wenn er drin liegt, als wenn ich versuche, es zu verhindern!
Ach ja und wenn es mal im Eheleben zur Sache gehen soll, sind beide nicht im Bett, völlig selbstverständllich...!
Die Katzen sind da hartnäckiger...leider!

bregu73
24.02.2014, 13:22
Mir laufen die Tränen vor lachen..... super Text !!!:ok::ok::ok:

Wir teilen unser Bett (140 x 200 cm) ebenfalls mit Jecky. Nicht das er dazu eingeladen würde, nein, er schleicht sich Nachts einfach irgendwann dazu. Nun habe ich halt gelernt, wenn es sein muss, mich in der Luft um 180 Grad zu drehen, bevor ich wieder auf der Matratze auf komme um wenigstens hin und wieder die Schlafposition wechseln zu können. Das sind die Momente in denen ich froh bin das wir kein Wasserbett haben, da sich bei einer solchen Aktion sicher Mann sowie Hund neben dem Bett wieder finden würden. :kicher::kicher::kicher: (Obwohl die Blicke der zwei wären sicher unbezahlbar) :D

Um den Schwierigkeitsgrad noch etwas zu erhöhen, gesellte sich dann am Sa. noch unser Jüngster Sohn (7 J.) dazu.

So. Morgen suchte ich verzweifelt den ICE der mich, meinen Knochen nach zu urteilen, nachts überrollt haben musste.

Für alle anderen sportlichen Aktivitäten werden Hund und Kinder aus dem Bett verbannt, wenn es denn das Bett sein muss... ;)

Monty
24.02.2014, 13:55
ohne weiteren Worte...wenn ich schlafe merke ich einfach nicht (mehr) wenn die Hunde ins Bett kommen, bzw. es ist mir dann auch egal weil ich nur noch schlafen mag...

http://nimga.de/m/VLX9g.jpg (http://nimga.de/v/VLX9g)

http://nimga.de/m/ahTn9.jpg (http://nimga.de/v/ahTn9)

http://nimga.de/m/OgpRR.jpg (http://nimga.de/v/OgpRR)

http://nimga.de/m/RsU2A.jpg (http://nimga.de/v/RsU2A)

Ich kaufe inzwischen nur noch Betten in Übergröße...

Guayota
24.02.2014, 14:29
Ich habe eine zeitlang mit 2 CC´s und einer Schäfermix Hündin und meinem damaligen Freund und der Katze (hätte ich ja fast vergessen) im Bett geschlafen und ich sage euch, niiiiiiiiieeeeeeee wieder.

Habe sie systematisch verbannt. Erst meinen Freund (jetzt EX :kicher: )
dann die Katze (sie lag immer auf meinem Kopfkissen und ich mit dem Kopf am Nachttisch) und dann die Hunde.

Ich hatte so unendliche Rückenschmerzen, mein geliebter Cielo dachte immer er muss ganz nahe bei mir liegen. Eigentlich immer mit seinen Ellenbogen auf meinem Rücken, und das mit 54 Kilo ist nicht lustig, Diego lag dann auf meinen Beinen und morgens kam ich nie raus.

Jetzt kann ich mittlerweile sogar wieder die Schlafzimmer Türe auflassen und die Hunde kommen nicht ins Bett (ausser ich bin in der Dusche dann wird sich mal kurz drauf gelegt) Nur die Katze, die kapiert das nicht. :boese1:

Mein Sexualleben hat eher unter meinem Ex gelitten wie unter meinen Hunden :kicher::D:kicher::D

:lol::harhar:

holgi
28.02.2014, 17:15
auch wasserbettfraktion, einzelmatratze. buddy schleicht sich jede nacht rein, aber ich kriegs nicht mit, nur wenn er sich zu stark "ankuschelt", dann wird auch 1,60 für einen single zu klein ;-). gewichtsmässig passts ja, meine ex war etwas leichter ;-) komisch, bei ihr hat mich das schnarchen gestört...

Monty
28.02.2014, 17:35
... komisch, bei ihr hat mich das schnarchen gestört...


:kicher: hier auch so, der Hund schmatzt, grunzt, fiebt und seufzt im Schlaf, wenn er nicht mit der Katze um die Wette schnurrt ähhh schnarcht...und ohne diesen Geräuschpegel werde ich wach und schau nach ob alles in Ordnung ist :hmm:

Monty
28.02.2014, 18:08
weil es gerade so schön zum Thema passt, möchte ich euch dies nicht vorenthalten

...besonders die Bettwäsche zur besseren Platzierung im Bett hat bestimmt so ihre Vorteile

http://nimga.de/m/PAzyx.jpg (http://nimga.de/v/PAzyx)

vielleicht wäre die Hundeseite besser die dunkel gefärbte Seite geworden oder braucht sich der Mensch dann nicht mehr die Füße waschen???

http://nimga.de/m/M9R00.jpg (http://nimga.de/v/M9R00)

das wäre auch noch eine Möglichkeit...

bmk
28.02.2014, 18:27
jetzt denk ich auch über ein wasserbett nach....kann jemand ein gutes empfehlen?

holgi
28.02.2014, 18:30
das ist ne wissenschft fuer sich, wenn man den foren glauben darf. ich hatte hinterher soviel gelesen, dass ich mir eins bei ebay gekauft habe, wasser ist wasser ;-)
habs nicht bereut

Monty
28.02.2014, 19:06
Auf jeden Fall ausprobieren, wie sehr bzw. wie stark die Beruhigung sein soll, was man selbst als angenehm empfindet. Bei zwei Personen immer geteilte Matratzen bzw, Systeme benutzen, da schläft es sich ruhiger und die Wasserfüllung + Temperatur, kann individuell angepasst werden.
Event. kann auch ein Gelbett eine gute Lösung sein, das braucht aber dann eine andere Heizung.
Bequemer beim ein und aussteigen sind Betten mit Softside(umrandung), wenn mann über 1,80cm ist, lieber das Bett größer als kleiner wählen.

Ich habe hier ein 2,20 x2 meter Bett (mit zwei Matratzen), welches ich meist "alleine" (also ohne anderen Zweibeiner) nutze, das ist genau richtig. Im Gästezimmer steht ein 140 cm Einzelbett, durch die Softside Umrandung ist es mir mit all den Getier zu eng und alleine fast zu kurz.

Das wichtigste ist sich Zeit zu nehmen und ausgiebig probe zu Liegen, aber dies empfiehlt sich eigentlich bei jeden Matratzenkauf.

btw. gute Betten gibt es durchaus ab ca 800 Euro und prinzipiell ist jedes Gestell möglich.

mimitattos
01.03.2014, 12:00
Mein Bett ist 2x2 m. Eine Matratze ist leer auf der einen liegen wir zu 5. oder 6.

Monty
01.03.2014, 13:59
Gestapelt? Gefaltet? Ich habe jetzt Kopfkino...

mimitattos
01.03.2014, 17:03
Ich liege S-fömig, seeeehr nah am Rand, dann 40 kg in der Kniekehle, 40 kg am Bauch und 10 kg auf der Hüfte alles unter der Decke. Und wenn ich noch mehr Glück habe liegen nochmal 40 kg auf 1,50 m verteilt mit dabei. Alles sehr eng das jeder noch was von der Heizdecke hat und vom Federbettdeck. Und jeden mm den ich nachgeben ist ein verlorener cm.......
Wenns ganz hart kommt nehme ich die 40kg am Bauch, die sich extrem tot stellen an den Füßen und zieh sie weg um mich kamikazemäßig in die enstandene Lücke zu werfen.

Nicol
01.03.2014, 18:46
...besonders die Bettwäsche zur besseren Platzierung im Bett hat bestimmt so ihre Vorteile

http://nimga.de/m/PAzyx.jpg (http://nimga.de/v/PAzyx)

Wo gibt es die denn? Will haben ich...!!!

sina
03.03.2014, 22:23
Da ich seekrank werde ist so ein Wasserbett nichts für mich und ich habe ein
ganz normales 140x200 Bett.
Bully hat sein Kopfkissen, er möchte gerne auf meinem schlafen aber da streike ich. Bevor ich ins Bett komme drehe ich Calle erst einmal denn seinen Popo möchte ich nicht
vor meinem Gesicht haben da er auch manchmal ein Lüftchen gehen lässt.;)
Paul setzt sich ans Fußende und lässt sich dann in meine Richtung fallen.
Dann kuschelt er sich an meinen Rücken und das tut oft recht gut gegen die Schmerzen. Nachts werde ich dann wach weil Calle mich anstarrt!:schreck:
Er gibt keine Ruhe bis ich die Bettdecke hebe und er wie ein Maulwurf unter die Bettdecke krabbelt.
Manchmal werde ich nachts wach weil ich so eingekeilt bin und mich nicht mehr bewegen kann und am Morgen krieche ich wie gerädert aus dem Bett.:kicher:

Dann nehme ich es mir ganz stark vor...jetzt ist schluss, die Hunde schlafen nicht mehr im Bett! Nur wann ich es wahr mache...keine Ahnung!:D

Jule69
03.03.2014, 23:12
...............und am Morgen krieche ich wie gerädert aus dem Bett.:kicher:

Dann nehme ich es mir ganz stark vor...jetzt ist schluss, die Hunde schlafen nicht mehr im Bett! Nur wann ich es wahr mache...keine Ahnung!:D

:kicher: Den Vorsatz kenn ich, wenn ich nachts oder morgens den Hund/die Hunde verfluche weil ich kaum ein Auge zubekommen habe und mir jeder Knochen weh tut, dann nehme ich mir gaaaanz fest vor, beim nächsten Hund bzw den nächsten Hunden wird das anders.....BETTVERBOT!

Aber ganz ehrlich....ich glaube ohne Hund schlaf ich auch nicht besser, dann schlaf ich nicht weil was fehlt, denn eigentlich mag ich die Nähe, die Wärme, den Geruch, das Geschnarche und Gegrunze....nur das fürchterliche Gestrampele, dieses "Radfahren", welches meiner Matratze zu Seegang verhilft und mich auf die Bettumrandung treibt, das würd ich nicht vermissen.

Ich weiß also noch nicht wie ich das Problem lösen soll. Vielleicht wird der nächste Hund einfach was kleiner :D.

Nicol
04.03.2014, 06:50
hihi, den Vorsatz "Tierfreies Bett" kenne ich!
Aber einer schwächelt immer, entweder mein Mann oder ich...
Rudelkuscheln ist doch schön!

Grazi
04.03.2014, 07:02
Und jeden mm den ich nachgeben ist ein verlorener cm....... Das (und auch der Rest deiner Beschreibung) kommt mir soooo bekannt vor! :harhar:

Sich vor Lachen wegschmeissend, Grazi

Hola
04.03.2014, 16:36
so sehr ich meinen hund auch liebe fände ich es doch verdammt eklig mein Bett mit ihr zu teilen! Die Sabbert und haart und schnarcht, strampelt, furzt.....ich teile mein Bett nicht mal mit meinem Freund, der schläft im Keller...derzeit darf meine Tochter mit 6 monaten bei mir schlafen aber auch nur weil ich sie noch gefühlte hundert mal in der nacht stille!

Schnuck-Schnuck
04.03.2014, 18:57
Ich liebe meine Hunde im Bett, nicht immer, aber immer öfter ;)
Allerdings müssen wir Jadis beim zwischenmenschlichen Kontakt wegschicken, sonst wird das nichts :)
Sie heult und jammert und schreckt auch nicht davor zurück, meinen Mann in Füße oder Hintern zu zwicken. Da kann sich kein Mensch konzentrieren ;)
Mit der Bulldogge kann ich aber nicht in einem Raum schlafen, er schnarcht so massiv und wandert nachts, da kriegt man kein Auge zu und hegt Mordgedanken.
Aus demselben Grund muss auch mein Mann in einem anderen Raum schlafen :D
Die Katze schläft jede Nacht bei mir auf dem Kopfkissen, ihr Schnurren ist so beruhigend.
Und der Asiate ist auch total angenehm, der ist wie ne Katze, den merkt man nicht

sina
04.03.2014, 22:04
Mit der Bulldogge kann ich aber nicht in einem Raum schlafen, er schnarcht so massiv und wandert nachts, da kriegt man kein Auge zu und hegt Mordgedanken.
Das kenne ich!;)
Der Heini hat einmal so geschnarcht das ich aufs Sofa gezogen bin!
Ich lag da, habe ins Leere gestarrt und gedacht...was machst du da??:D
Aber Heini hat so fest geschlafen, ich mochte ihn nicht wecken.:king:

mimitattos
07.03.2014, 06:11
ich teile mein Bett nicht mal mit meinem Freund, der schläft im Keller.
Ein Mann das würde mir gerade noch fehlen:kicher:

Impressum - Datenschutzerklärung