PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : und wieder mal Sylvester


Diva
23.12.2013, 00:14
Alle Jahre wieder haben wir das "Knall-Problem"
Nicht nur an Sylvester, auch wenn die Herren im Grünrock ihr Unwesen treiben. Und jedes Jahr wird es schlimmer. 2 Jahre lang konnten wir mit Diva die Flucht ergreifen und mit ihr im Auto über die Autobahn fahren, Musik im Radio an und sie hat ruhig gedöst. Letztes Jahr war es allerdings so schlimm, dass auch das Autofahren nichts genutzt hat. Sie hatte so Panik, dass sie die ganze Fahrt nur gehechelt hat und so gesabbert, dass ihr Kissen vollkommen nass war. (Sie sabbert sonst nie!) Ich mache mir die allergrößten Sorgen, wie wir dieses Jahr überstehen sollen, zumal sie ja sowieso schon Herzprobleme hat. Da brauche ich nicht noch zusätzlich diese Aufregung. Zuhause bleiben fällt vollkommen aus, da unsere lieben Nachbarn an Sylvester ein Wettschießen veranstalten und es sich wie im Krieg anfühlt. Nicht nur der Lärm auch der Gestank ist zum Ko...... Sogar meine schwerhörige Mutter, die bei uns wohnt, hatte richtige Panik. Sie hat ja den Krieg noch live als Kind miterlebt. Sie sagt, das war genauso schrecklich.
Ein Beruhigungsmittel will ich meiner Süßen nicht geben, da ich nicht weiß, wie sich das mit den Herzmedis verträgt. Aber wohin sollen wir noch fahren, wo es keine Knallerei gibt? Bin ziemlich ratlos.

Dorkas_Dosenöffner
23.12.2013, 03:04
Habt ihr keinen ruhigen Wald?
Evtl würden auch Rescuetropfen helfen... Nur für dieses Jahr haste zuwenig Vorlaufzeit..
Also am einfachsten wäre es wirklich, in ein unbemanntes Gebiet zu düsen

Mrs. Brightside
23.12.2013, 10:33
Da würde ich mal zu deinem TA fahren und mich umhören, ob es nicht doch ein Mittel gibt, was sie trotz Herzprobleme nehmen kann..
Ansonsten zu Verwandten/Freunden die jwd wohnen?
Mir würden noch Bachblüten einfallen..

asw-steyr
23.12.2013, 13:56
Relaxan forte, sollte da auch gut helfen, evtl mit etwas Baldrian geben...meine 2 sind zwar "schuß und knallfest" aber in anderen Situationen hilft das Zeugs etwas - frag mal deinen TA danach ...ansonsten ken ich noch Leute die gehen mit ihren Hunden in die Berge, und sind meißt in einer angemieteten Hütte ohne Raketen und Knaller an diesem Tag/Nacht.

Gruß

Mike

Nicol
23.12.2013, 19:53
Ich schwöre auf Rescue-Night Tropfen. Mein Mann hat sie mir letztes Jahr als alkoholfreie Variante aus London mitgebracht.
Nachbarn geben ihrem Hund Baldrian Tabletten. Das funktioniert sehr gut. Die solltest Du auch noch rechtzeitig aus der Apotheke bekommen und sie belasten auch nicht das Herz-Kreislauf-System.

Diva
24.12.2013, 14:17
Habt ihr keinen ruhigen Wald?
Evtl würden auch Rescuetropfen helfen... Nur für dieses Jahr haste zuwenig Vorlaufzeit..
Also am einfachsten wäre es wirklich, in ein unbemanntes Gebiet zu düsen

Im Wald da sind die Jäger :traurig:

ananda
25.12.2013, 07:14
Eine Mitarbeiterin in der Klinik schwör auf Zylkene (ist aus Milchzucker und unbedenklich), ansonsten - nicht lachen - habt Ihr eventuell Freunde oder Verwandte mit einem alten Keller? Und dann Musik mitnehmen.

Alles Liebe
Dagmar und Ako

Diva
26.12.2013, 15:11
Danke für die Tipps.
Ich werde am Freitag noch mal bei meiner TÄ anrufen und fragen, was ich Diva geben kann.
Ansonsten werden wir uns wieder ins Auto setzen und auf die Autobahn fahren, Musik anmachen und die Lüftung ausschalten.

Heute haben wir uns noch einmal in den Wald getraut. Auf genau der Hälfte des Rundgangs sind 3 Schüsse losgegangen. Es war so laut, dass ich so erschrocken bin und natürlich Diva erst recht. Sie wollte weglaufen und ich habe sie gerade noch an ihrem Mantel festhalten können. Sie hat gezittert wie Espenlaub, aber ich war genauso geschockt. Wir sind dann schnellstens zurück zum Auto. Die arme Maus konnte sich gar nicht beruhigen, was ich aber wirklich verstehen kann. Mir ging es fast genauso wie ihr. :schreck:

bx-junkie
27.12.2013, 08:20
Habt ihr das schon einmal ausprobiert?
Thundershirt-Hund (http://www.petmeds.de/p-9803-thundershirt.aspx?=GSDE&CAWELAID=960905266&cagpspn=pla&gclid=CKPdsLL2z7sCFUFd3god7nAALw)
Da meine Motte ja auch so eine Angsthase ist, werde ich das mal ausprobieren dieses Jahr...allerdings kaufe ich da nichts neu, denn diese Teile sind nicht viel anders als den Body den sie hat damit sie nicht an ihre OP Wunden kommt...mal sehen ob es hilft.
Ansonsten hab ich von Zylkene auch schon gutes gelesen...probieren kannst du es ja mal.

ananda
27.12.2013, 09:12
Oh ja, das hatte ich ganz vergessen.

Als Ako im letzten jahr so starke Verhaltensauffälligkeiten zeigte habe ich ihm eins gekauft, weil ich zuerst dachte er würde einen geliebten Menschen betrauern.
Das Thundershirt ist schon anders als ein OP-Body, viel fester und strammer, ich weiss nicht wie ich es beschreiben soll. Es drückt auf die Punkte, die auch bei der TT-Methode mit Bandagen "eingewickelt" werden.

Allerdings hatte Ako ja Koliken, wie sich später herausgestellt hat, die ihn so verändert haben.

Das Shirt dümpelt jetzt leider hier kaum getragen ungenutzt rum, wie so Vieles.

Louis&Coco
27.12.2013, 19:51
...wir zermartern uns auch schon die Köpfe was wir tun werden...Suzie reagiert sehr auf Donner und Knallerei...:(

Sie ist weniger panisch, sondern dreht unheimlich auf, bellt und läuft wie verrückt herum. :confused:

Bei uns steht momentan hoch im Kurs eventuelle Fahrverbote zu ignorieren und mitten in den nahegelegenen Kobernaußerwald zu fahren...:35:

Diva
27.12.2013, 21:27
Ja das Thundershirt haben wir gekauft und auch letztes Jahr schon mehrfach ausprobiert. Ich konnte aber keine Besserung oder Veränderung feststellen. Wir haben es einige Wochen lang immer wieder angezogen, um sie daran zu gewöhnen. Damals hatte sie plötzlich Angst vor den Treppen. Das Problem ist plötzlich aufgetaucht und auch irgendwie plötzlich wieder verschwunden. Ich kann nicht sagen an was es gelegen hat. Doch das Tragen des Shirts war es mit Gewissheit nicht.:35:

Mrs. Brightside
27.12.2013, 21:46
Das mit den Treppen hatten wir auch, Bertha ist ausgerutscht (nur leicht) und hatte dann Angst. Da sie aber Treppen steigen muss, hatte sich die Angst bald verflüchtigt..vielleicht war es bei Diva auch so?

Grazi
28.12.2013, 11:16
Für Zylkene ist es zu spät... das sollte man schon gut 2 Wochen vorher geben.

Ich kenne viele Hunde, denen das unheimlich gut geholfen hat / hilft. Aber es gibt natürlich immer mal Ausnahmen (davon kenn eich auch eine ;)).

Wenn unsere Nachbarn es ganz doll treiben, gehen wir ins Bett und nehmen alle Hunde mit. Ab unter die Decken, eng aneinander gekuschelt und alle sind glücklich, ruhig und zufrieden.

Grüßlies, Grazi

bx-junkie
28.12.2013, 11:20
@Grazi
Zwei Tage vorher nicht zwei Wochen ;) Zumindest steht es so in der Packungsbeilage...und somit ist es noch nicht zu spät für die Gabe.
Es wird empfohlen, Zylkène mindestens zwei Tage vor einem gewünschten beruhigenden Effekt zu geben. Wird ein längerfristiger entspannender und beruhigender Effekt angestrebt, sollte Zylkène für 1-2 Monate gegeben werden, wenn nötig aber auch länger.
QUELLE (http://petshop.vetoquinol.de/marken/zylkene.html)

Grazi
28.12.2013, 11:24
Das mag auf der Verpackung stehen... reicht aber bei vielen Hunden, vor allem bei tiefsitzenden Ängsten, nicht aus. Gerade in Bezug auf Silvesterknallerei kenne ich mehrere TAs, die eine frühzeitige Gabe empfehlen.

Grüßlies, Grazi

Das Maychen
29.12.2013, 17:16
Ich habe in einem anderen Forum eine wirklich gute Idee gelesen...
Wer in der Nähe eines großen Flughafens wohnt, kann seine Stunden um Mitternacht dort verbringen. Um jeden großen Flughafen herum herrscht wohl Feuerwerksverbot und wenn man sich ruhig verhält und niemanden nervt, darf man sicher einige Stunden im Terminal sitzen oder einem der Cafes wenn eines offen hat.
Eine kleine Gruppe hat hier am Flughafen in Köln angefragt und sie sind willkommen.

ananda
29.12.2013, 17:23
Der Tip hat was,das werde ich mir merken, zwar werde ich ihn mit Ako nicht brauchen, aber man weiss ja nie ............

Scotti
29.12.2013, 17:53
Oder nach Bremerhaven zum Zoo. Dank Eisbärbaby darf da auch nciht geknallt werden.

bx-junkie
29.12.2013, 17:54
Ich habe in einem anderen Forum eine wirklich gute Idee gelesen...
Wer in der Nähe eines großen Flughafens wohnt, kann seine Stunden um Mitternacht dort verbringen. Um jeden großen Flughafen herum herrscht wohl Feuerwerksverbot und wenn man sich ruhig verhält und niemanden nervt, darf man sicher einige Stunden im Terminal sitzen oder einem der Cafes wenn eines offen hat.
Eine kleine Gruppe hat hier am Flughafen in Köln angefragt und sie sind willkommen.

:ok: cool!

Diva
30.12.2013, 22:43
Oder nach Bremerhaven zum Zoo. Dank Eisbärbaby darf da auch nciht geknallt werden.

Bremerhaven wäre wohl etwas zu weit für uns - außer wir machen uns jetzt gleich auf den Weg.
Aber das mit dem Flughafen hat mir unsere, sprich Diva's Physiotherapeutin auch schon erzählt. Ich werde mal hinschreiben, ob das hier auch gilt. Dann wissen wir, wo wir hinfahren werden.

Diva
30.12.2013, 23:06
Hab gerade gesehen, dass bei uns eine tolle Sylvesterparty am Flughafen steigt. Das fällt also für uns aus :traurig:

Louis&Coco
01.01.2014, 11:34
Yeah geschafft! :ok: Endlich wieder ein Jahr Ruhe!

Nachdem ein toller Nachbar ein paar Häuser unter uns schon um ca. 9 meinte ein Feuerwerk hochgehen zu lassen und Suzie -die vorher recht gut abzulenken war- bellen und mit aufgestellten Haaren wie wild durch unser Wohnzimmer gehüpft ist und nicht zu beruhigen war, haben wir beschlossen definitiv um Mitternacht herum in den Wald zu fahren...
Wir waren also von kurz nach halb 12 bis kurz nach halb 1 unterwegs und es war toll. Eine halbe Stunde lang standen wir mit dem Auto auf einem Forstweg mitten im Wald, hörten die Pummerin und den Donauwalzer im Radio und die Hunde lagen entspannt und ruhig im Kofferraum. :36::party1:
Lediglich beim Heimfahren bellte Suzie 2x nachdem es irgendwo herum geknallt und geleuchtet hatte.

Eine Freundin von uns hat sich nach unserem Telefonat vorhin schon für nächstes Silvester bei uns angemeldet mit uns Mitternacht im Kobernaußerwald zu verbringen...:kicher::ok:

Dega
01.01.2014, 20:08
Hier war für hiesige Verhältnisse schrecklich viel Knallerei und im Nachhinein bin ich froh, dass ich zuhause geblieben war.
Das Delchen nimmt so Feuerwerk gelassen, solange sie es nur hört und nicht sieht, aber das Hündchen von meiner Mutter ist bald durchgedreht, saß zitternd auf dem Sofa oder zwischen meinen Füßen und esging ihm gar nicht gut ... Also hab ichHundeparty gemacht und die beiden mit Würstchen gegen Tricks gefüttert und laut Musik abgespielt. Damit hab ich Ihn beruhigt gekriegt. Folglich hatte ich gar nix von dem Sylvester, aber immerhin ging es denHunden gut :kicher:

bmk
01.01.2014, 20:40
Joschi ist Silvester die Ruhe selbst. Der chillt, egal was da knallt. Auf Friedas Reaktion war ich gespannt- war absolut cool. Männe und ich sind beide kränklich, daher haben wir Silvester daheim verbracht. Hatte mich bereits um 22 Uhr mit sehr heilsamem Punsch ins Delirium befördert, so dass wir dann vor 12 im Bett lagen. Als es los ging mit Feuerwerk, erwachte Fritti kurz, setzte sich in den Flur um gute Sicht aus dem Fenster zu haben und schaute eine Weile andächtig zu. Dann hat sie sich wieder hingeknallt und geschnarcht.

Scotti
02.01.2014, 05:42
Scotti hat uns angeguckt als Nachbarn ihr Feuerwerkt mit lauten Böllern gestartet haben (wir sind drin geblieben), ich hab ihm gesagt dass das ok ist und dann war es ihm völlig wurst. Wir sind dann nach oben, haben aus dem offenen Fenster geschaut und Scotti hat sich aufs Bett gelegt und weitergepennt.

Nicol
02.01.2014, 11:17
Zum Glück hatten wir keine Panikatacken. Aber im Gegensatz zum vergangenen Jahr war es dem CC nicht geheuer und er war zufrieden, dass er in unserem Bett sich einigeln durfte. Der Fernseher wurde laut aufgedreht, lief sowieso Bum-bum-Musik, und dann war alles gut.

Doc_S
02.01.2014, 13:01
Ich kam mir vor wie im Kriegsgebiet. Hat sich nach Granateinschlägen und MG-Salven angehört. Die Jugend knallt gewöhlich mit den Ostblockimporten. :hmm:
Bei meiner Mum in der Nachbarschaft ging das Geböller um 21.00 schon los. ... Wegen der Kinder.
Ich komme zu dem Schluß: Je Bildungsferner, desto mehr Böllerei.

Bier statt Böller!!:)
Zum Glück habe ich 2 Hunde, welche das Ganze ziemlich ruhig und entspannt ertragen.

ananda
02.01.2014, 17:37
Im Vorfeld und im Nachhinein wurde hier weniger geknallt als in den letzten Jahren.

Im Mitternacht aber war es extrem laut.

Ako wollte wie immer raus und gucken, Frauchen war wie immer seine Spassbremse, er musste mit einem Fensterplatz Vorlieb nehmen.

Akos Kumpels waren am nächsten Nachmittag noch fix und alle :(. Die regen sich so auf, dass sie an den Wänden hoch gehen.

Diva
02.01.2014, 23:26
Ich beneide jeden, der einen entspannten Hund hat und ein ruhiges Sylvester feiern kann.
Da es meinem Mann nicht gutging, haben wir den Plan mit dem Autofahren verworfen. Im Nachhinein eine gute Idee. Bei uns ging es schon um 18:00 Uhr los, immer nur kurzes Geknalle, dann wieder eine Zeitlang nichts. Diva erschrickt bei jedem Knall, hechelt und will flüchten. Wir lockten sie dann zu uns auf die Couch (was sie eigentlich sonst nicht gerne mag) Mein Mann quetscht sich dann an das eine Ende, Hund liegt quer auf der Couch, ich sitze mit halber Pobacke am äußersten Rand. (Das liegt definitiv nicht an der Größe unserer Couch, sondern am Platzverständnis unseres Hundes.)
Um halb 12 bin ich dann mit ihr in mein Sportzimmer gegangen, was im Keller liegt und habe die Musik laut aufgedreht. Die Rollos waren alle zu, damit weder Licht noch der Geruch herein kommt. Diva hat sich zwar in ihr Körbchen gelegt, aber dennoch gehechelt wie verrückt. Meine Musik konnte einfach die Böller und Granatbomben nicht übertönen. GsD ging es diesmal nicht so lange und es war auch nicht so extrem wie letztes Jahr. Trotzdem konnten wir erst um halb 3 Uhr raus in den Garten und erst da hat sie sich lösen können. Das war auch bitter nötig, denn sie war seit Mittag nicht mehr draußen.
Die Gassigänge an Neujahr und heute waren immer noch eine Katastrophe. Es muß nur ein einzelner Schuß fallen und sie ist durch den Wind. Leider läßt sie sich auch nicht mehr beruhigen, bis wir wieder im Auto sitzen.
Da ich die Knallerei ebenso hasse, wie mein Hund und auch jedes mal fürchterlich erschrecke, bin ich leider keine große Hilfe für Diva.

Peppi
03.01.2014, 05:46
Bier statt Böller!!:)
Zum Glück habe ich 2 Hunde, welche das Ganze ziemlich ruhig und entspannt ertragen.

:ok::prost:

Es war wie ein Kindergeburtstag. Ich glaub einige Nachbarn haben ausserhalb gefeiert! :D

Impressum - Datenschutzerklärung