PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Street Dogs of South Central


Guayota
20.11.2013, 14:57
Interessanter Film...weiß nicht ob den schon jeder kennt oder ob er schon hier verlinkt wurde!?

Ein Ausschnitt namens "Heat Section":

http://www.youtube.com/watch?v=UToSTrHQi9o

Passend vielleicht zum Thema "Sexualverhalten" und zu den angeblich so vielen "Gentleman-Rüden", die bei einer läufigen Hündin nur den Kopf heben oder kaum Interesse zeigen...

Was für ein "normales" Sexualverhalten zeigen Hunde...eine Art, bei der das Weibchen nur ein paar Tage/Jahr oder "Halbjahr" empfängnisbereit ist...

Und evt. auch interessant im Kontext "Sexualverhalten" - Überzüchtungen/Qualzucht ... hab da noch die Bilder von den Englischen Bulldoggen beim "natürlichen Akt" im Hinterkopf...

Quelle:
http://www.streetdogsmovie.com/

Bei Amazon: http://www.amazon.com/Street-Dogz-of-South-Central/dp/B00EF90PD4

Louis&Coco
06.12.2013, 11:18
Interessant und irgendwie erschreckend zugleich -bedenkt man dass sich diese Scenen in bewohntem Gebiet abspielen-, dennoch sehe ich persönlich sehr wohl einen Unterschied zwischen Straßenhunden/Hunden die sich selbst überlassen werden und erzogenen Hunden in Beaufsichtigung bzw. "sicherer Verwahrung", wenn man es so nennen will, wie es in unseren Breitengraden der Gesetzgeber eigentlich fordert.
In einer Welt in der das Leben auf der Straße für einen Hund "normal" ist, kann man dieses Verhalten vielleicht durchaus als "normales" Sexualverhalten deuten, aber wie kannst du dieses denn auf alle Hunde der Erde in den verschiedensten Lebensformen gleichermaßen annehmen?


Jeder Hund hat einen eigenen Charakter, der sich auch auf das Sexualverhalten auswirkt und deshalb halte ich Aussagen die ALLE Hunde zu reinen "triebgesteuerten Rammlern" und unerbitterten Kämpfern erklären für nicht glaubwürdig. Dabei geht es mir rein um die allgemeine Aussage und nicht darum irgendwelche "romantischen Gentleman-Rüden"-Vorstellungen zu bedienen.
Es geht mir vielmehr darum der Aussage "Rüden können durchaus unterschiedlich ausgeprägtes Sexualverhalten an den Tag legen" ihre Berechtigung zu lassen. (in Bezug auf die damalige Diskussion, an die ich mich noch sehr gut erinnere...;) obwohl es damals ja schlicht um die Haltung einer unkastrierten Hündin und eines jungen unkastrierten Rüden im selben Haushalt ging, um ihm eine Frühkastration mit ihren negativen Folgen zu ersparen-nur für's Gedächtnis)

Man sieht sogar in dem Film, dass es bestimmtere Rüden gibt, die es sehr ernst meinen und einem Kampf nicht aus dem Weg gehen, und dennoch auch Mitläufer, welche nicht alles riskieren würden um bei der Hündin zu landen. Sei es weil sie körperlich weit unterlegen wären oder schlicht keinen so starken Willen mitbringen.
Gäbe es ausschließlich solche "Draufgänger", möchte ich nicht wissen wie das Zusammenleben mit Hunden in unserer Gesellschaft wäre-vor allem weil z.B. eine Kastration nicht jeden Rüden in seinem Verhalten ändert. :35:

Selbst unter Menschen gibt es sehr "triebgesteuerte" und immer wieder Auseinandersetzungen, die dem Sexualverhalten zuzuschreiben sind-sind deshalb alle Menschen so? ;)


Allerdings:
Das Fehlen jeglichen Sexualverhaltens durch Überzüchtung oder Rassen, die nicht mehr in der Lage sind sich selbst fortzupflanzen, sollte jedem zu denken geben und solche Qualzuchten müssten das Recht haben aussterben zu dürfen...:(

Aileen
06.12.2013, 12:04
Seeehr interessant !!!

Ich habe ja wirklich gedacht, der Mastiff (?) - was auch immer das für einer war - den Rotti kalt macht, aber da kann man sich echt täuschen!

Das Video finde ich klasse, denn genau DA erkennt man das Sozialverhalten allgemein untereinander und von der Hündin den provozierten Kampf. Immer diese Weiber :hmm:

Dennoch wurde mir bei den Kämpfen ganz ganz anders, da steigt das Adrenalin automatisch und man will eingreifen. Kennt man ja vom eigenen Hund!

Aber die Verletzungen :schreck: Nee, dass kann ich mir nicht ansehen! :traurig:

Peppi
06.12.2013, 12:17
Ach dann ist der Schulle ja der "normale" :D

Mrs. Brightside
06.12.2013, 14:16
Allerdings:
Das Fehlen jeglichen Sexualverhaltens durch Überzüchtung oder Rassen, die nicht mehr in der Lage sind sich selbst fortzupflanzen, sollte jedem zu denken geben und solche Qualzuchten müssten das Recht haben aussterben zu dürfen...:(

:ok:
Leider lassen das manche Züchter nicht zu..:(


Bertha schnappt Rüden in ihrer Hitze ab, auch in der Stehzeit hat sie nicht so Bock..(die werden schon angegangen, wenn sie nur in der Nähe sind)
Generell finde sie Rüden nicht so toll..
Meine Hündin ist abnormal - ich wusste es!
Könnte das von ihrer Zuchthündinvorgeschichte kommen?

coffee
06.12.2013, 15:56
Vielleicht einfach frigide - kommt bei Weibchen jeder Gattung vor ...

Mrs. Brightside
06.12.2013, 16:15
Vielleicht einfach frigide - kommt bei Weibchen jeder Gattung vor ...

Oder zu viel ungewollter Sex und jetzt nen Hass aufs männliche Geschlecht.;)

bx-junkie
06.12.2013, 16:19
:ok:
Leider lassen das manche Züchter nicht zu..:(


Bertha schnappt Rüden in ihrer Hitze ab, auch in der Stehzeit hat sie nicht so Bock..(die werden schon angegangen, wenn sie nur in der Nähe sind)
Generell finde sie Rüden nicht so toll..
Meine Hündin ist abnormal - ich wusste es!
Könnte das von ihrer Zuchthündinvorgeschichte kommen?
Davon bin ich überzeugt...

coffee
06.12.2013, 16:33
:ok:
Leider lassen das manche Züchter nicht zu..:(


Bertha schnappt Rüden in ihrer Hitze ab, auch in der Stehzeit hat sie nicht so Bock..(die werden schon angegangen, wenn sie nur in der Nähe sind)
Generell finde sie Rüden nicht so toll..
Meine Hündin ist abnormal - ich wusste es!
Könnte das von ihrer Zuchthündinvorgeschichte kommen?

Meine Riesenschnauzerhündinnen haben beide Zeit ihres Lebens keinen Rüden auch nur in ihre Nähe gelassen wenn sie läufig waren - und hatten beide keine "Vorgeschichte".
Kann bei deiner also durchaus damit zusammenhängen, kann aber auch völlig andere Gründe haben.

Mrs. Brightside
06.12.2013, 18:28
Okay - kannte ich noch nicht..gut zu wissen.

Peppi
07.12.2013, 07:11
Irgendjemand stellt die These auf, dass die Zuchtselektion in der heutigen Rassehundezucht "Paarungsfreude" bei den Rüden verstärkt...

:35:

Guayota
07.12.2013, 15:26
Und evt. auch interessant im Kontext "Sexualverhalten" - Überzüchtungen/Qualzucht ... hab da noch die Bilder von den Englischen Bulldoggen beim "natürlichen Akt" im Hinterkopf...

Hier nochmal zur Erinnerung:

Can Bulldogs mate naturally?

Of course they can!!

Video of how to breed English bulldogs naturally without having to artificially inseminate "AI" (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3mK9-0-BU38)

http://www.youtube.com/watch?v=XHqYs5DHL8w

Mrs. Brightside
07.12.2013, 15:44
Hier nochmal zur Erinnerung:

Can Bulldogs mate naturally?

Of course they can!!

Video of how to breed English bulldogs naturally without having to artificially inseminate "AI" (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3mK9-0-BU38)

http://www.youtube.com/watch?v=XHqYs5DHL8w

:schreck: Ewig nicht gesehen und schon fast verdrängt..
Pervers, mehr fällt mir da nicht ein..

Guayota
07.12.2013, 16:52
..., aber wie kannst du dieses denn auf alle Hunde der Erde in den verschiedensten Lebensformen gleichermaßen annehmen?

Nein, nein - nicht falsch verstehen! Ich will garnicht generalisieren, genausowenig wie du "Streetdogs" und "Familienhunde" auf der Verhaltensebene in einen Apfel/Birnen-Vergleich drängen solltest.;)
Ich wollte eine Diskussion starten, nicht auf meinem Standpunkt rumreiten.

Für mich persönlich ist der Film eher interessant im Bezug auf: Wie verhalten sich Hunde...oder meinetwegen "manche Hunde" OHNE menschliche Kontrolle und was lerne ich daraus...das bestmöglich zu kontrolliern bzw. vorausschauend zu handeln.
Oder "Vermenschlichung" bzw. "Wie hätten wir Hunde gerne - wie sind sie vielleicht, wo kann ich wie erzieherisch am besten intervenieren" usw usf.

Aber natürlich auch die anderen Aspekte, die hier angesprochen werden...Zucht alen voran...

Keine weitere Kastra-Diskussion hier, abgemacht?:)

Impressum - Datenschutzerklärung