Boxer BARON, *ca. 2006, Mecklenburg-Vorpommern

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Boxer BARON, *ca. 2006, Mecklenburg-Vorpommern


Markus
04.11.2013, 19:19
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „Boxer BARON, *ca. 2006, Mecklenburg-Vorpommern” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

Angua
04.11.2013, 19:19
Baron

http://molosser-vermittlungshilfe.de/wp-content/uploads/2013/11/Boxer_Baron_liegend.jpg

Boxer, kastrierter Rüde, geboren ca. 2006
Standort: Mecklenburg-Vorpommern

Baron hat viel Schlimmes durchgemacht – vielleicht ist es ein Glück, dass er es nicht erzählen kann. Die Tatsache, dass er von einer seiner vielen Stationen durch die Polizei abgeholt wurde, ein Stachelhalsband mit den Stacheln nach innen trug, blutig und sehr dünn war, reicht eigentlich schon…

Trotzdem hat er sein Vertrauen in Menschen nicht verloren und würde am liebsten immer mit ihnen zusammen sein. Er bleibt sehr ungern allein und versucht ständig, seinen Bezugspersonen zu folgen – wenn es sein muss, auch über hohe Zäune.

http://molosser-vermittlungshilfe.de/wp-content/uploads/2013/11/Boxer_Baron_Spielzeug.jpg

Zu Erwachsenen ist Baron ausnahmslos freundlich und taugt kaum zum Wachhund. Selbst Fremde dürfen im Haus ein- und ausgehen, er bleibt ausnahmslos freundlich. Kinder toleriert er außerhalb des eigenen Reviers, wünscht aber keinen Kontakt und vor allem kein Streicheln!

Davon abgesehen ist Baron ein liebenswerter, verschmuster, freundlicher Zeitgenosse, der eigentlich nur eines möchte: NICHT MEHR ALLEIN SEIN! Er ist gesund, sehr gut erzogen und auch im Freilauf perfekt abrufbar.

Baron verträgt sich sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen, so lange sie ihm sein Futter nicht streitig machen. Auch Spielzeug gehört ganz allein ihm. Ideal wäre daher sicherlich ein Einzelplatz, bei Mehrhundehaltung muss man auf diese Eigenheiten achten. Katzen, Kleintiere oder Geflügel sollten ebenfalls nicht im neuen Zuhause wohnen, und Baron sollte generell von anderen Tieren ferngehalten werden.

http://molosser-vermittlungshilfe.de/wp-content/uploads/2013/11/Boxer_Baron_Kopf.jpg

Barons Augen scheinen zu sagen: “Warum will mich niemand?”

Wo gibt es Menschen für ihn, die möglichst viel zu Hause sind und Zeit für einen Boxerjungen haben, der so lange niemanden hatte?

Kontaktdaten hier: Baron bei der Molosser-Vermittlungshilfe (http://molosser-vermittlungshilfe.de/boxer/boxer-ruede-ca-2006/)

Nadine
30.08.2014, 17:19
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Angua
30.08.2014, 17:19
Baron sucht immer noch!

Es gibt nicht eine Anfrage für ihn, dabei wäre er als Einzelhund ein fantastischer Begleiter.

Grazi
22.09.2014, 03:44
Baron kann mit zur Arbeit, bleibt dann im gesicherten Auslauf und kann sich frei rein und raus bewegen. Den ganzen Tag gibt es immer etwas zu beobachten und so kommt keine Langeweile auf. ;)
Wieder zuhause angekommen, gibt es eine große Runde mit Spiel und Spass. Ab und an kommt er als Trainingshund mit und macht seine Sache dabei richtig gut.

Zwar ist Baron schon ein älterer Hund, aber er gehört auf keinen Fall zum alten Eisen, wie man so schön sagt. Die Vermittlerin hat selten so einen temperamentvollen und gesunden Hund mit ca.9 Jahren gesehen: Baron ist immer noch gesund und munter, obwohl er aus so schlechten Verhältnissen kam.

Angua
28.07.2015, 10:58
Update 28. Juli 2015:

Fast ein Jahr ist seit dem letzten Update vergangen, und es gab keine einzige Anfrage. Warum? Baron, dem man sein Alter überhaupt nicht ansieht, wird immer netter.

http://i244.photobucket.com/albums/gg31/Angua_Photobucket/Baron%20Juli%202015%20400_zpsdfntloqy.jpg (http://s244.photobucket.com/user/Angua_Photobucket/media/Baron%20Juli%202015%20400_zpsdfntloqy.jpg.html)

Außerhalb des eigenen Geländes interessieren ihn Kinder nicht, Wild ignoriert er, andere Hunde findet er in Ordnung, so lange ihn niemand in Frage stellt. Er ist generell verträglich sowohl mit Rüden als auch mit Hündinnen und könnte auch im neuen Zuhause mit einem Ersthund zusammenleben, sofern dieser akzeptieren kann, dass Baron der Chef ist.

Von anderen Tieren muss man ihn fernhalten. Auf Entfernung sind Hühner, Enten, Gänse, Kaninchen unwichtig, in der Nähe jedoch Beute. Man kann ihn auch an diesen Tieren problemlos vorbeiführen, nur unbeaufsichtigt sollte er niemals Zugriff haben.

Baron ist einer der seltenen Hunde, die sich auch in der Stadt wohlfühlen. Er braucht nur eines: Menschen. Kontakt mit seinen Menschen ist ihm das Wichtigste, er ist verschmust, freundlich, anhänglich und gehorsam, auch im Freilauf.

Es muss doch irgendwo einen Platz für einen agilen, gesunden, älteren Boxerrüden geben!

Grazi
08.05.2017, 04:58
Baron wird immer älter und grauer…. und ein richtiges Zuhause scheint auch nach über vier Jahren (!) leider immer noch in weiter Ferne zu sein. Gelegentlich meldet sich mal ein Interessent, doch bisher passte es nie: denn auch wenn Baron mit zunehmendem Alter immer milder wird, bleibt er trotzdem recht „speziell“ in seiner Kompromisslosigkeit gegenüber Katzen & Co.

Einen echten Boxer-Freund sollte dies aber eigentlich nicht abschrecken!

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/tierschutz002/2017-04-30-PHOTO-00002131-e1493880768854-264x300.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/tierschutz002/2017-04-30-PHOTO-00002131-e1493880768854-264x300.jpg.html)