PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was würdet Ihr tun? Sollen wir die Süße adoptieren?


bobbie
27.10.2013, 18:19
Hhhm, ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll...

Ein Gassigehbekannter hat seit ca. 2 Monaten einen Boxermix. Für mich ein American Bulldog/Boxer Mix. Leider kann ich Euch noch keine Bilder präsentieren. Kommt noch.

Die Kleine (8 Mon.) hat deformierte Hinterbeine (X-Füße), ist lieb und lebhaft. Auch unsere Betty spielt mit ihr hingebungsvoll und ist ganz angetan von der süßen Maus.

Der momentane Halter der Kleinen hatte meinem Mann bei Spaziergängen schon erzählt, er würde sie ins TH abgeben wegen der Deformation. Das hatte mich echt geschockt.

Gestern nun sah ich das liebe Tier zum ersten Mal live. Es war Liebe auf den ersten Blick. Bei der Unterhaltung mit ihrem Halter bin ich schier vom Glauben abgefallen...:( Er will sie DECKEN lassen, weil sie so schön ist (hellblaues und braunes Auge, weißes fell mit braunen Flecken). Ich habe vor Schreck fast nen Herzkasper bekommen. Auch ist der andere Hund ein Rüde. Auf meine Frage, was er zu tun gedenke, wenn die Kleine läufig wird, war lapidar: "Der Kleine kommt ja eh nicht auf sie rauf" :schreck:

Ich bin nun am überlegen, ob wir die Maus adoptieren sollen? Wer kennt sich mit solchen Fehlstellungen der Hinterläufe aus? Finanziell wäre es für uns kein Problem. Allerdings ist unsere Betty ja ein Einzelhund und ich weiß nicht wie sie auf die Kleine in "ihrem Reich" reagieren würde. Auch haben wir ja noch 2 Katerlis.

Manno ich bin sooo am Überlegen. Nur müsste es ja schnell sein, wegen der bestimmt baldigen Läufigkeit der Kleinen.

Bitte bitte um Tipps und wie wir das händeln können. Danke Euch.

LG Angie

Scotti
27.10.2013, 18:26
Meinst du Kuhhessigkeit?

bobbie
27.10.2013, 18:31
Meinst du Kuhhessigkeit?

Hallo Scotti, keine Ahnung wie das heißt. Sorry ich kenn mich da gar nicht aus.

Die Hinterbeine sind ab dem unteren Gelenk (Ellbogen beim Menschen) komplett nach außen gespreizt; ein extremes X-Bein würde ich mal sagen als Laie. Sie ist lebhaft, spielt ausdauernd mit unserer Betty, hat halt nur diese Deformation der Hinterläufe.

bobbie
27.10.2013, 18:34
Habe jetzt Bilder im Internet angeschaut. Nein, das ist bei der kleinen Maus viel extremer.

Scotti
27.10.2013, 18:44
Urg. Hast du ne gute Physio an der Hand?

bobbie
27.10.2013, 18:48
Urg. Hast du ne gute Physio an der Hand?

Nein ich habe da gar keine Praxis im Kopf bei uns in der Stadt. Würde mit der Kleinen erst mal in der TK vorstellig werden und da alles abklären. Evtl. OP in ZH.

Aber das bekomme ich schon irgendwie hin. Das ist für mich jetzt nicht das vorrangige Thema.

Primär ist mein Kopfkino, die Integration der Kleinen schnellstmöglich in unsere Familie, sprich Betty (die ja schon unseren Peki totgeschüttelt hat) und unsere 2 Kater.

Scotti
27.10.2013, 19:04
Na dann stehts doch eigentlich schon fest, oder?
:D Man muesste schauen woran es liegt, eine gute und erfahrene Physio kann da sicher viel bewirken. Wenns schwere HD ist, kanns aber auch teuer werden.

bobbie
27.10.2013, 19:07
Na dann stehts doch eigentlich schon fest, oder?
:D Man muesste schauen woran es liegt, eine gute und erfahrene Physio kann da sicher viel bewirken. Wenns schwere HD ist, kanns aber auch teuer werden.

Na ja fast. :) Herr Bobbie muss noch überzeugt werden.

Aber was ist das für eine Krankheit mit den Beinchen? Das sieht echt schlimm aus. Der Rücken geht etwas runter und die Beinchen am Gelenk sind komplett abgespreizt.:(

Scotti
27.10.2013, 19:09
Das kann z.B HD sein.

bobbie
27.10.2013, 19:15
Das kann z.B HD sein.

Das wäre optisch wohl HD 10???? :hmm:

Am besten mach ich mal Bilder.

Scotti
27.10.2013, 19:16
Mach mal.

Dega
27.10.2013, 19:58
Kuhhessigkeit, also X-Beine, hat das Delchen auch, einigermaßen extrem, und bei ihr liegt das an der HD (D).
Wir physiotherapieren dagegen an. Muskeln aufbauen in der Hinterhand und erhalten, erhalten, erhalten. Von allein bekommt sie da nicht genügend Muskeln, da muss aufbauend eingegriffen werden.

Wenn der Hund einer Gassibekanntschaft gehört, dann wohnt der doch sicher bei euch in der Nähe? Da hast du doch alle Zeit der Welt um in Ruhe auszuprobieren, was dein Einzelhund zu einem Zweithund sagen würde. So eine Möglichkeit ist doch eine ideale Voraussetzung, die viele Leute nicht haben.

Louis&Coco
28.10.2013, 10:20
Gibt er sie denn bestimmt an euch ab? Habt ihr darüber geredet?

Ganz nebenbei würde ich ihm einen mords "Schiach" -wie man bei uns so schön sagt ;)- einreden wegen dem Züchten!

Was passiert denn wenn er die Kleine abgibt-holt er sich dann eine Neue?
Wenn er ohne viel nachdenken eine Hündin mit deformierten Beinen decken lassen würde, dann macht er das mit Sicherheit auch bei der Nächsten, die eventuell augenscheinlich gesund ist...:(

Wie Waldi
28.10.2013, 14:10
Jo Agnes, das war auch mein erster Gedanke.
Ich hätte auch ganz ehrlich Bedenken Betty irgendwann mal mit Ihr alleine zu lassen :(

Impressum - Datenschutzerklärung