PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dicke Lefze


bx-junkie
08.10.2013, 12:36
Vanity hat seit Sonntag eine dicke Lefze bzw. einen Knubbel dort (siehe Foto)

Es hat gestern geblutet scheint sie aber ansonsten nicht zu stören :35:

Weiß einer von euch was das sein kann? Insektenstich schliesse ich schon Mal aus...

Zum TA werde ich fahren, leider hat mich heute auf dem Weg dorthin das Auto im Stich gelassen, als der ADAC es wieder flott gemacht hatte, war leider die Praxis bereits zu :hmm:
http://up.picr.de/16104094jf.jpg

sina
08.10.2013, 21:08
Ach Claudia, nicht schon wieder.....:schreck:
Keine Ahnung was es sein kann aber vorsichtshalber sind schon mal alle Daumen gedrückt!:ok:

Mickey48
08.10.2013, 22:14
Hast du zufällig in deinem früheren Leben über zu viel Langeweile geklagt oder so ähnlich?
Ihr Armen habt ja echt nie lange Ruhe.
Ich hoffe, dass es nichts Größeres ist wie ein bösartiger Tumor, sondern "nur" ein Speichdrüsenabszess oder irgendetwas anderes verhältnismäßig Harmloses.
Gute Besserung.:lach4:

Grazi
09.10.2013, 03:39
Epuliden kommen nur am Zahnfleisch vor, oder? Dann kann es diese einfach Erklärung leider nicht sein.
Ein Papillom? Kommt das auch bei älteren Hunden vor?

Hoffe jedenfalls, dass es was ähnlich Gutartiges ist!

Daumendrückend, Grazi

Scotti
09.10.2013, 05:27
Epuliden sind nur am Zahnfleisch, ja, stimmt.
Ich kann das nicht genau sehen, wo ist das genau? Kriegst du das Bild deutlicher hin?

bx-junkie
09.10.2013, 05:54
Danke euch für die vielen Tipps :)
@Mickey
An Speicheldrüsenentzündung dachte ich auch zuerst, aber da es unten an der Lefze war hab ich das wieder verworfen, zumal auch am Hals keine Schwellung zu erkennen war.
Ja irgendwie reißt es nicht ab, mag aber auch daran liegen das ich so ein Schiesser geworden bin und buchstäblich für jeden Pickel zum TA renne aus Angst könnte wer weiß was sein...

Nun denn...es ist etwas harmloses ;) Ein eingewachsenes Haar oder auch Follikelakne...sie hat davon viele am Kinn, Molosser neigen ja dazu.
Es sind Bakterien im Sekret welches sie rausgedrückt hatte enthalten und eigentlich wäre AB angesagt gewesen, da aber meine Maus dahingehend gerne mal Theater macht und mit Beulenpest reagiert, hat meine TAin davon abgesehen und ihr stattdessen eine Salbe mitgegeben und Wasserstoffperoxid Tabletten zum ansetzen einer Lösung.
Desweiteren gab es eine Kortisonspritze und zack war ich für einen Pickel stolze 70Euronen quitt und habe 3 Stunden meines Lebens mit warterei beim TA vergeudet...meine beiden stellen sich immer mehr als Montagsmodelle raus...soviel wie die mir schon an TA Kosten gebracht haben, haben alle meine BXen vorher zusammen nicht gekostet :hmm: Naja den einzigen den es freut ist mein TA.
Jedenfalls bin ich sehr froh das es nichts schlimmeres ist :ok:

Scotti
09.10.2013, 06:11
Wieso denn Cortison? :hmm:
Manchmal hab ich echt das Gefühl die TA haben eine Anweisung immer entweder AB oder Kortison zu spritzen, wenns schon kein AB sein soll weil sie auch gemerkt haben dass das mit den Resistenzen zunimmt, muss es eben Kortison sein...

Ich hab fuer Sachen bei denen ich desinfizieren muss immer Mekosil da, das ist Kolloidales Silber, damit kriegste echt fast jede Eiterung weg.

Ich kann schon verstehen dass man bei Knubbeln die plötzlich auftreten das große "P" in den Augen bekommt und zum TA geht, lieber 1x zu viel als hinterher die A-Karte.

ananda
09.10.2013, 06:19
:ok:Erstmal freue ich mich, dass es nix Schlimmes ist.

Und dass man mit "Montagshunden" zum TA rennt, auch wenn man mit einem "Normalohund" vielleicht noch mal abwarten würde, davon kann ich ein Lied singen.
Aber bei Gnubbeln, Knoten usw. würde ich jeden Hund sofort in die Klinik/Praxis schleppen.

Jetzt bist Du beruhigt und wir mit Dir:lach3:.

Conner
09.10.2013, 07:37
Hauptsache ist nix. Bei Knubbeln werd ich auch sofort total nervös....

bx-junkie
09.10.2013, 08:00
Wieso denn Cortison? :hmm:
Manchmal hab ich echt das Gefühl die TA haben eine Anweisung immer entweder AB oder Kortison zu spritzen, wenns schon kein AB sein soll weil sie auch gemerkt haben dass das mit den Resistenzen zunimmt, muss es eben Kortison sein...

Ich hab fuer Sachen bei denen ich desinfizieren muss immer Mekosil da, das ist Kolloidales Silber, damit kriegste echt fast jede Eiterung weg.

Ich kann schon verstehen dass man bei Knubbeln die plötzlich auftreten das große "P" in den Augen bekommt und zum TA geht, lieber 1x zu viel als hinterher die A-Karte.

Weil sie ein Immungeschehen vermutete...Vanity hat am ganzen Körper Pickel und Akne...ich behandele die meistens mit Penatencreme oder wenn sie schlimmer sind, mit Decortinsalbe.
Ich habe auch überhaupt kein Problem mit Kortison, mein Bouvier hatte auch furchtbaren Ausschlag der sich alle paar Monate in großen eitrigen Placken manifestierte...man hat nie rausbekommen was es war. Das einzige was half waren Kortisonspritzen. Wir haben ihm dann Depots spritzen lassen, alle drei Monate seit er 5Jahre war...später hat das auch immer sehr gut bei akuten Arthritisschüben geholfen. Er hat das Kortison bekommen und gut verkraftet bis er mit 14½ starb.
Antibiotika wird viel zu häufig gegeben meiner Meinung nach und ich stehe auch nicht besonders darauf, das weiß auch meine TAin...vor allem weil Vanity nach 3 Monaten AB Gabe dann eine Allergie entwickelte (keine Resistenz) und wir es absetzen mußten...sie vertrug danach auch kein anderes mehr, jedesmal bekam sie innerhalb von Stunden dicke Beulen unter der Haut...mittlerweile geht es wieder, sie kann sogar wieder Synolox vertragen...da ich das nicht gefährden will wegen einem zugegebenermaßen dicken Pickel, nehme ich lieber Cortison um das Entzündungsgeschehen in den Griff zu bekommen und das ja auch nur einmalig.
Es hat auch geholfen, der Pickel ist deutlich kleiner geworden und ich werde ab heute mit der Salbe behandeln auch die anderen kleineren Stellen.
Es gibt nun eine neue Kohlenhydratquelle, wahrscheinlich Hirse oder so, mal sehen was sich findet im Handel...Kartoffeln scheinen nicht mehr zu gehen.


Danke Dagmar und Annette :)

Impressum - Datenschutzerklärung