PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dogo Canario und Besitzer stellen sich vor


Spoony
24.08.2013, 00:00
Hallo,

ich habe eine mittlerweile 10 Monate alte Dogo Canario Hündin.
Ich bin 41 jahre alt, und wir kommen aus dem Bereich OWL.
Wir haben schon einige "Listenhunde" gehabt, unter anderem Pflegefamilie für Bullterrier in Not e.v. gemacht.

Ich kannte die Rasse vorher gar nicht, ein Jahr nach dem Tod unsere Pit-Mastino Hündin (13 Jahre alt geworden) haben wir nach einer neuen Hündin gesucht. Ich habe unsere Tia dann gesehen, und kam mir ein bisschen vor wie bei "Friedhof der Kuscheltiere". Sah 1:1 wie unsere Hündin aus und dann war es um uns geschehen.

Sehr entspannter Hund muss ich sagen. Mein einjähriger Sohn hüpft mit seinen Windeln auf ihrem kopf rum und sie wird nichtmal wach. Auch im Ganzen betrachtet ist dieser Hund ungewöhnlich faul und entspannt.
Mir eigentlich schon zu faul, sie hört wie sie will und wird eigentlich nur aktiv wenn es um das Beschützen von uns oder unseres Grundstücks geht. Dann geht sie ab wie ein HB-Männchen....wie ausgewechselt der Hund.
Ansonsten geht ohne Leckerchen eigentlich gar nix. Joggen oder Radfahren liegt ihr auch nicht, Stöckchenwerfen ist ok aber auch schnell langweilig.

Für jemanden der vorher Terrier hatte, wirkt dieser Hund wie auf Valium :D
Ist das normal bei der Rasse?

Würde mich über euer Feedback freuen :ok:

Gruß

Eddie

https://fbcdn-sphotos-g-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/1208588_568429393193204_177969034_n.jpg

blue
24.08.2013, 10:30
Hallo und Willkommen, Eddie...
Von mir leider keine Auskunft,mit Canarios hab ich jetzt seltener zu tun.
Dachte immer,das sind Arbeits-Molosser,also eher munter ......

BÖR
24.08.2013, 12:52
Hallo und herzlich willkommen ebenfalls aus OWL:lach3:

Snake1989
24.08.2013, 13:31
Herzlich Willkommen aus Magdeburg.

Susanne
25.08.2013, 05:46
Hallo und Herzlich Willkommen aus NRW/ Wanne-Eickel und viel Spaß hier im Forum!

Susanne

Manuela
25.08.2013, 13:56
Herzlich willkommen auch von mir :lach3:

von "zu faul" ist meiner auch mit jetzt knapp 11 Jahren noch weit entfernt :D

Kritzel
25.08.2013, 14:32
Hallo und herzlichen Glückwunsch zu einer tollen Hündin!^^
Ich hatte einen DC Rüden und nun habe ich eine DC-Mix- Hündin. Die hatten/haben beide eher Feuer unterm Hintern. Sie sind ja bekannt für ihre Ruhe im familiären Umfeld - aber wenns nach draußen in den Wald oder ans Meer oder an den See geht sind die kaum zu bremsen. Es gibt ja aber immer solche und solche...
Vielleicht ist das richtige Spiel noch nicht dabei?
Sollte die Hündin allerdings aus Spanien sein oder direkte spanische Vorfahren haben würde ich sie auf Mittelmeerkrankheiten untersuchen lassen. Leishmaniose kann einen Hund auch "gemütlich - faul" erscheinen lassen.
Vielleicht hast du aber auch einfach nur das "Bequemchen" bekommen.

Liebe Grüße

Spoony
26.08.2013, 20:11
hallo,

also direkt spanisch ist sie nicht. habe ihn hier geholt: http://www.von-den-pretorianern.de/

normal bin ich kein fan von züchtern, aber nachdem wir einige hunde zur pflege hatten und dieser halt genauso aussieht wie unsere alte hündin, war mein gewissen sauber :-D

durchfall, appetitlosigkeit und gwichtsverlust trifft es auch nicht so wirklich. die frisst wie ein scheunendrescher und der stuhlgang sieht auch gesund aus. masse baut sich auch ordentlich auf und das fell ist 1a.

vielleicht kommt es mir auch nur so vor weil unser staff jagdhundmix-rüde deutlich aktiver ist. vielleicht ist das auch normal bei so einem großen hund. vielleicht hat sie sich auch nur auf sein faules herrchen eingespielt :-D

Grazi
29.08.2013, 20:52
:lach3: Herzlich willkommen! :lach3:

Grüßlies, Grazi

Franka7
30.08.2013, 08:13
Hallo und herzlich willkommen. Deine Beschreibung ist sehr treffend, ich habe auch so eine Zuhause.

Guayota
06.09.2013, 05:32
hallo,

also direkt spanisch ist sie nicht. habe ihn hier geholt: http://www.von-den-pretorianern.de/

normal bin ich kein fan von züchtern, ....

Erzähl uns doch mal ein bisschen über deinen ausgewählten Züchter!
Wie leben die Hunde dort?
Wieviel Rassen züchtet er?
Welche Linien hat er?
Wieviele Hunde hat er zurzeit?
Wie testet er seine Zuchthunde (Charakter)? Was macht er mit den Hunden?
Wie wachsen die Welpen auf? Stichwort "Sozialisation".
Wieviele Würfe hat er im Jahr?
Wie "respektvoll" geht er mit seinen Zuchthunden um?
Wieviele "alte, ausgediente" Zuchthunde leben dort?
Wie eng ist die Bindung und der Familienanschluss?

Danke schön! :-)

Impressum - Datenschutzerklärung