PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kastration jetzt oder später?


Vicky
29.07.2013, 09:55
Hallo Ihr Lieben,

war am Samstag bei meiner TÄ, weil mir aufgefallen war, dass meine Maus eitrigen Ausfluss hatte.
Sie hat eine offene Gebärmutterentzündung, wo Gott sei Dank der Eiter ablaufen kann und es am Samstag nicht zu einer Not OP kommen mußte. Sie hatte leichtes Fieber und ansonsten geht es ihr eigentlich recht gut.
Es wurde Ultraschall gemacht und Blut wurde untersucht. Aufgrund der Blutwerte meinte meine TÄ, dass keine sofortige OP nötig sei, trotzdem hat sie mir für Do einen OP Termin gegeben, wo mein Mausekind kastriert werden soll. Bis dahin bekommt sie Antibiotika.
Dass sie so gar nicht mehr großartig laufen mag, hab ich eher auf die Hitze und ihr Alter geschoben. Sie geht ja nun auf 9 Jahre zu und ist einfach kein Springinsfeld mehr.
Nun mach ich mir aber trotzdem Gedanken über Kastration Ja oder NEIN !
Ich mach mir Gedanken, ob es ihr nach der OP schlechter geht als jetzt. Natürlich mache ich mir auch Gedanken, was passiert, wenn ich die OP jetzt nicht machen lasse, geht es ihr damit dann besser oder schlechter? Verkraftet sie die Kastration jetzt besser als in einem Jahr? Dieses Hin und Her an Gedanken macht mich gerade ganz schön fertig, kann nicht so wirklich eine klare Entscheidung fällen.

Hat Jemand das Gleiche durchgemacht und wie habt Ihr entschieden. Bin über viele Erfahrungswerte dankbar.

LG Petra

bx-junkie
29.07.2013, 10:11
Hallo Petra
Ich selber stand noch nie vor dieser Entscheidung, weil ich eigentlich immer rechtzeitig habe kastrieren lassen...meine Freundin allerdings hatte dieselbe Situation mit ihrer Schäferhündin...Angie war damals knapp 8Jahre und auch sie hatte eine offene Pyometra...sie wurde behandelt und ziemlich zeitnah (ca.2Wochen) danach kastriert...ihr ging es hervorragend anschliessend und sie ist immerhin noch 12Jahre geworden ;)
Ich würde auf keinen Fall mehr ein Jahr warten, sondern so früh es eben geht operieren...letztendlich musst du die Entscheidung treffen aber vertraue deiner TAin und lass es machen bevor sie wieder eine Pyometra entwickelt, die schwächt sie viel mehr...
Alles Gute für die Maus, egal wie du dich entscheiden wirst :knuddel:

Vicky
29.07.2013, 10:17
Hallo Petra
Ich selber stand noch nie vor dieser Entscheidung, weil ich eigentlich immer rechtzeitig habe kastrieren lassen...meine Freundin allerdings hatte dieselbe Situation mit ihrer Schäferhündin...Angie war damals knapp 8Jahre und auch sie hatte eine offene Pyometra...sie wurde behandelt und ziemlich zeitnah (ca.2Wochen) danach kastriert...ihr ging es hervorragend anschliessend und sie ist immerhin noch 12Jahre geworden ;)
Ich würde auf keinen Fall mehr ein Jahr warten, sondern so früh es eben geht operieren...letztendlich musst du die Entscheidung treffen aber vertraue deiner TAin und lass es machen bevor sie wieder eine Pyometra entwickelt, die schwächt sie viel mehr...
Alles Gute für die Maus, egal wie du dich entscheiden wirst :knuddel:

Hallo Claudia,
danke für Deine Schilderung. Genau was Du schreibst sind auch die Argumente meiner TÄ, sie hat meine Maus mit dem Bluttest auch gleich auf die inneren Organe untersucht und meinte, dass sie ansonsten sehr gut beieinander ist und die Werte von Leber, Nieren usw. alle bestens sind, was in einem Jahr vielleicht nicht mehr so wäre, außerdem hat sie ja auch nach jeder Hitze mit Scheinträchtigkeit zu kämpfen und meinte, das solle ich dieses Mal einfach ersparen.
Hach mir graut aber so vor dem Gedanken, weil ich vor ganz vielen Jahren eine 10-jährige Leonberger Hündin nach so einem Eingriff nicht mehr wieder auf die Beine gebracht habe, sie mußte 1 Woche nach der OP eingeschläfert werden, allerdings war es eine geschlossene Pyometra.

Grazi
29.07.2013, 10:49
Mir wäre das Risiko zu groß, dass sich irgendwann eine erneute (evtl. sogar geschlossene) Pyometra entwickelt und die Hündin zu einem späteren Zeitpunkt gesundheitlich dann nicht mehr so gut drauf ist... sprich: dass eine spätere (Not)-OP viel gefährlicher wäre als zum jetzigen Zeitpunkt.

Wenn Allgemeinbefinden gut sind, deine Maus kein Feber hat, die Blut- und Organwerte ansonsten ok und der Haus-TA dazu rät, würde ich nicht allzu lange zögern.

Drücke auf jede Fall die Daumen, dass wieder alles gut wird! :ok:

Grüßlies, Grazi

Vicky
29.07.2013, 11:33
Mir wäre das Risiko zu groß, dass sich irgendwann eine erneute (evtl. sogar geschlossene) Pyometra entwickelt und die Hündin zu einem späteren Zeitpunkt gesundheitlich dann nicht mehr so gut drauf ist... sprich: dass eine spätere (Not)-OP viel gefährlicher wäre als zum jetzigen Zeitpunkt.

Wenn Allgemeinbefinden gut sind, deine Maus kein Feber hat, die Blut- und Organwerte ansonsten ok und der Haus-TA dazu rät, würde ich nicht allzu lange zögern.

Drücke auf jede Fall die Daumen, dass wieder alles gut wird! :ok:

Grüßlies, Grazi

Hallo Grazi,
vielen lieben Dank schon mal für's Daumen drücken.
Ich werde mich wohl mit dem Gedanken vertraut machen müssen, dass ich meine Süsse am Do. um 9 Uhr zur Kastra bringe. Wie gesagt, Blut und Organwerte sind im Moment ok. Die TÄ meinte noch, dass es auch derzeit täglich kippen könnte und es der Dicken schlechter gehen könne, und wenn ich das merke, dann soll ich mich sofort vor Do melden, weil sie dann sofort eingreifen würde. Hab dann schon Angst, dass es sich zu einer geschlossenen Pyrometra entwickeln könnte und dann würde ich mir auch sagen, hätte ich mal vor ....Monaten zugestimmt, dann wäre alles besser verlaufen.

Sanny
29.07.2013, 12:09
Ich kann die (leider) auch keinen Tipp aus Erfahrung geben. Aber ich wünsche deiner Maus schnell eine gute Besserung! :-)

Vicky
29.07.2013, 12:16
Ich kann die (leider) auch keinen Tipp aus Erfahrung geben. Aber ich wünsche deiner Maus schnell eine gute Besserung! :-)

Dankeschön, lieb von Dir :ok:

Tipsy
29.07.2013, 14:49
Ich hab keine persönliche Erfahrung (immer nur Rüden...;) ), aber ich kenne doch einige Hündinnen, welche im Alter Problem mit der Gebärmutter hatten - und da hatten all die Hündinnen, die nicht sofort operiert wurden, irgendwann wieder Probleme d.h. schlussendlich war eine Op immer unumgänglich.

Wenn der Allgemeinzustand im Moment die Operation zulässt, würde ich wohl nicht abwarten....weil je älter unsere Wuffl werden, desto leichter kann was kommen, was eine Narkose dann gar nicht mehr zulässt.
Wobei, sein kann eh immer was, das ist eh klar.

Aber wir gehen jetzt mal ganz fest davon aus, dass nix ist - und dass sich Deine Maus superschnell wieder erholt und gesundet! :)

Moeppelchen
29.07.2013, 16:39
meine BX (4jahre) hatte vor 2 std eine notop...gebärmutter voller eiter 40° fieber,offene gebärmutterentzündung

wir hatten die beiden letzten läufigkeiten schon etwas probleme,haben das aber immer mit AB in den griff bekommen...dieses mal,aber nicht..nach 10 tagen ABgabe ging es ihr deutlich besser und gestern ging es ihr auf einmal sehr schlecht...ich wollte sie im spätherbst vor der nächsten läufigkeit kastrieren,weil ich gesagt habe...es reicht jetzt ...nochmal tue ich ihr das nicht an.....

sie hat die op gut überstanden ist beim aufwachen und es geht ihr gut...ich werde sie über nacht in der klinik lassen,weil ich in der pampa wohne und wenn da in der nacht was ist..habe ich echt ein problem


ich würde an deiner stelle so bald,wie möglich die hündin kastrieren lassen und nicht zu lange warten

bx-junkie
29.07.2013, 16:43
Oh je...alles Gute für das BX Mädchen :knuddel:

Grazi
30.07.2013, 02:10
@Moeppelchen: Ich drücke deinem Mädel die Daumen, dass sie bald wieder fit ist! :ok:

Grüßlies, Grazi

Lucy
30.07.2013, 05:30
Ich drücke allen die Daumen für ihre süßen :)

Scotti
30.07.2013, 06:28
Viel Glueck, ich wuerd es auch jetzt machen.

Vicky
30.07.2013, 13:03
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Meinungen/Erfahrungen und schon jetzt für's Daumen drücken.
Ich bin mir nach vielen Überlegungen und Euren Meinungen jetzt auch recht sicher, dass es der richtige Weg für meine Maus ist, wenn ich sie am Donnerstag kastrieren lasse. Ich wollt nur, es wäre jetzt schon Freitag und wir hätten den Donnerstag schon gut hinter uns gebracht.

@Moeppelchen,

genau vor so einer Situation hab ich auch Angst, dass man denkt, es ist gerade alles wieder gut und dann kippt die ganze Sache völlig um. Auf so was hatte mich meine TÄ auch schon vorbereitet und gemeint, dann müsste ich sofort anrufen und kommen.

Ich wünsche Deiner BX Dame alles Gute und hoffe, sie steht heute schon wieder gut auf ihren 4 Pfoten und drücke die Daumen, dass sie alles ganz toll übersteht. Knuddel sie unbekannter Weise mal von mir.

LG Petra

Moeppelchen
30.07.2013, 17:22
heute morgen hat die klinik angerufen...ich hatte mich schon so gefreut,dass ich sie holen kann

sie ist noch immer in der klinik....sie macht ned pippi trotz 4l infusion,die harnblase füllt sich ned....lungenröntgen nachschauen,ob sich dort eh keine flüssigkeit angesammelt hat..alles ok,blutwerte ok..sie bekommt AB und schmerzmittel und sie haben ihr noch was gespritzt,weiß leider nimma was das war...heute mittag erneuter anruf...harnblase hat sich gefüllt..es geht ihr etwas besser,der doc ist sehr zuversichtlich..ich kann euch eins sage..ich bin total daneben zu nix zu gebrauchen....meine 2 Mopsdamen jammern die ganze zeit rum und suchen die Kira...drückt mir bitte fest die daumen,dass nachher der anruf kommt,dass sie morgen heim darf und alles ok ist

meine 2 Mopsdamen sind auch nicht kastriert..hatten bisher allerdings auch nie probleme bei der läufigkeit...ich werde sie kastrieren lassen,bin eigentlich nicht so fürs kastrieren,aber sowas wie mit der BX brauche ich nie nie mehr wieder

bx-junkie
30.07.2013, 20:07
Oh Mann ich verstehe deine Ängste und ich drücke feste die Daumen das du dein Mädchen morgen holen darfst!

Moeppelchen
30.07.2013, 20:24
klinik hat angerufen...es geht ihr deutlich besser
sie hat heute nachmittag ein bischen was gefressen,3 mal pippi gemacht
der doc macht sich nur gedanken,weil sie nur rumliegt und weil sie nix interessiert...ich habe ihm dann eh erklärt,dass ich das nicht so bedenklich finde
wenn ich nicht zu hause bin..liegt sie auch nur rum...frisst nicht,säuft nicht
mein mann ist dann immer total verzweifelt

ich denke mal die klinik macht ihr auch schwer zu schaffen,sie ist schon super sensibel

nun was gutes...der doc ist total vernarrt in sie und meinte,er gibt sie nimma her und nimmt sie mit heim...sie lässt alles geduldig über sich ergehen,geht brav mit ihm mit und das obwohl er sie schon xmal gestochen hat

ich kann die klinik wirklich nur empfehlen..sehr kompetent,sehr nett...erklären alles sehr genau und gehen super auf den hund ein

http://www.tierklinik-sattledt.at/

bx-junkie
31.07.2013, 07:21
Schöne News! Und das BXen geduldige Patienten sind, kann meine Tierärztin nur bestätigen...die ist jedesmal auf's neue fasziniert, wenn meine Vanity ihr beim Blutabnehmen die Pfote hinhält und wartet bis Blut abgezapft ist :)
Alles Gute deiner Kira weiterhin :ok:

Vicky
31.07.2013, 07:44
@Moeppelchen,

Oh je, das ist ja furchtbar, da denkst Du, die Maus hat alles gut überstanden und kann nach Hause und dann so etwas.
Daumen sind hier ganz, ganz dolle gedrückt, dass bald der erlösende Anruf kommt und Du sie abholen kannst.

Hey, nicht nur die BXen sind so geduldig, meine TÄ ist auch hellauf von meiner Dicken begeistert, weil sie mir so einer Engelsgeduld immer alles über sich ergehen läßt.

Bin jetzt schon völlig durch den Wind, wenn ich an morgen denke, um diese Uhrzeit sind wir auf dem Weg zur Praxis.

sude
31.07.2013, 08:15
Ich würde auch unbedingt zur OP raten,aber vorher vielleicht noch schnell das Herz checken lassen.EKG oder U - Schall,wegen der Narkose.Alles Gute für die Maus....

bx-junkie
31.07.2013, 11:12
@Moeppelchen,

Oh je, das ist ja furchtbar, da denkst Du, die Maus hat alles gut überstanden und kann nach Hause und dann so etwas.
Daumen sind hier ganz, ganz dolle gedrückt, dass bald der erlösende Anruf kommt und Du sie abholen kannst.

Hey, nicht nur die BXen sind so geduldig, meine TÄ ist auch hellauf von meiner Dicken begeistert, weil sie mir so einer Engelsgeduld immer alles über sich ergehen läßt.

Bin jetzt schon völlig durch den Wind, wenn ich an morgen denke, um diese Uhrzeit sind wir auf dem Weg zur Praxis.

Davon bin ich überzeugt Petra ;) Ich denke an dich morgen...alles wird gut :knuddel:

Jule69
31.07.2013, 11:20
Ich drück auch ganz fest die Daumen. Du wirst ganz sicher im Sinne deiner Süßen die richtige Entscheidung getroffen haben.
Sie packt das schon und morgen Abend sieht die Welt dann schon wieder anders aus. Ich drück dich und deine Maus mal und schick euch eine Portion Kraft :knuddel:

Moeppelchen
31.07.2013, 14:56
hier werden auch alle daumen und pfoten für dein mädel gedrückt..Petra

es wird alles gut gehen ...ich denke morgen an euch


Kira darf heute am abend heim..mein Ta wird die behandlung fortsetzen,
er hat heute mit der klinik telefoniert....alle blutwerte bis auf die leukos im grünen bereich

Sanny
01.08.2013, 07:09
Viel Glück für heut :)

Moeppelchen
01.08.2013, 09:41
Kira ist wieder heim..es geht ihr den umständen entsprechend gut


Kira und ihr pflegepersonal

Lucy
01.08.2013, 10:15
sehr schön freut mich für Kira das es ihr gut geht :)

Vicky
01.08.2013, 13:35
Hallo Ihr Lieben,

vielen, vielen Dank für's Daumen/Pfoten drücken und knuddeln und und und .....

Es ist vollbracht und ich denke, dass alles bestens verlaufen ist, denn ich habe meine kleine/große Schnarchnase schon wieder zu Hause, sie macht gerade in ihrem schicken Bodyoutfit dem Namen Schnarchnase alle Ehre, denn sie ist kaum zu überhören und schläft jetzt wohl erst mal so richtig in gewohnter Umgebung ihren Rausch aus.
Heute morgen ist sie kurz nach 9.00 Uhr in meinen Armen in süsse Hundeträume entlassen worden.
Mein TA-Praxis (bestehend aus einem Tierarzt-Ehepaar) meinte dann, sie werden mich wohl gegen Abend anrufen, wenn sie wieder auf den Beinen ist. Um 13 Uhr dann Anruf vom TA, ich wollt gar nicht dran gehen, weil ich Angst hatte, es ist was passiert. Aber Gott sei Dank, alles supi verlaufen und ich hörte am anderen Ende der Leitung die Wort: Ihr Hund möchte nach Hause! Puuuuhhhhh, Erleichterung und nix wie ab ins Auto und meine Maus geholt. Sie kam mir wirklich gleich entgegen getaumelt, aber zu Hause angekommen haben wir gerade noch den Weg durch den Garten zum Blase entleeren geschafft. Nun liegt sie hier und schnarcht und schnarcht und scharcht und ich liebe ihr Schnarchen und hoffe, ich kann es noch ganz viele Jahre hören.

@Moeppelchen,
es freut mich so sehr zu lesen, dass es Deiner Kira gut geht und Du sie auch wieder zu Hause hast und hey, bei diesem Pflegepersonal daheim wird sie bestimmt bald wieder durch die Gegend flitzen, als wenn nix gewesen wäre. Knuddel sie mal von mir.

Sanny
01.08.2013, 14:19
Das klingt doch super :) Nur noch richtig genesen und ihr habt es geschafft!

Vicky
01.08.2013, 15:30
Jaaa, bisher wirklich alles supi,

so, da liegt sie nun und schnarcht vor sich hin, zwischendurch mal ein kleiner Ortswechsel, aber ansonsten, Augen zu und gesund geschlafen ...

http://i41.tinypic.com/xdxz79.jpg

bx-junkie
01.08.2013, 18:38
Klasse! :ok: Siehste wusste ich doch das dein Mädchen das locker über die Bühne bringt ;)
Und zu Hause geht das mit dem gesund werden eh am schnellsten...dicken Knuddel für die Schnecke und für dich auch :knuddel:

Jule69
01.08.2013, 20:43
Das klingt doch super :ok:. Ich hab beim lesen noch den Stein plumpsen hören ;).
Ich freu mich für dich und deine Schnarchnase, jetzt müsst ihr noch die erste Nacht überstehen (du kriegst ja bestimmt aus Sorge nicht mehr als ein Aug zu) und dann geht es sicher wieder stramm bergauf. Die Daumen bleiben dafür auf jeden Fall noch ein bisschen gedrückt :lach3:

@Möppelchen
Für dich und deine Kira freut es mich natürlich auch. :lach3:

Das Maychen
02.08.2013, 08:26
:ok: Weiter Gute Besserung !!

Vicky
02.08.2013, 09:23
Guten Morgen,

die erste Nacht haben wir sehr gut und ohne Zwischenfälle überstanden. War natürlich zwischendurch mal wach und hab horchen und gucken müssen, wie sie atmet, aber sie hat irgendwie die ganze Nacht durchgeschnarcht.
Heute morgen ist sie etwas unruhig, habe auch das Gefühl, sie nutzt meine extreme Sorge und Knuddelei ein klein wenig aus, weil sie vor sich hin mault und natürlich dann sofort meine Aufmerksamkeit und Zusprache und Streicheleinheiten erhält. Aber soll sie ruhig, sie hat es sich verdient.
Wasser lassen und ein klein wenig Kot absetzen ging heute morgen auch schon. Nur fressen mochte sie noch nicht, hatte extra schön Eigelb und Frischkäse (das Zeug liebt sie) mit wenig Dosenfutter gemischt, aber sie hat den Kopf weggedreht. Leberwurst und kleine Leckerlis ging schon wieder und Wasser nimmt sie auch zu sich.
Von daher mach ich mir deswegen noch keine Sorgen weiter, sie hat ja mehr als genug auf den Rippen.
So kann es gerne weiter gehen, dann haben wir das schneller überstanden, als vorher gedacht.

Bei Euch möchten wir uns für die lieben Wünsche, das Daumen drücken und die Knuddler noch mal ganz lieb bedanken. Es tut so gut, solche Zeilen zu lesen, daaaaaaaanke!

Jule69
02.08.2013, 10:44
Ich denke es ist normal das sie heute ein bisschen mault. Gestern war sie ja auch noch zugedröhnt mit Medis, heute wird es wohl ein wenig zwicken und zwacken und da darf man das doch auch mal ausnutzen und sich ordentlich betüddeln lassen. Ein paar zusätzliche Verwöhneinheiten unterstützen sicherlich auch den Heilungsprozess ;). Ihr macht das schon :lach3:

Grazi
07.08.2013, 12:48
Brave Mädchen... Gesundschlafen ist genau das Richtige nach so einer OP! :ok:

Grüßlies, Grazi

Vicky
04.09.2013, 10:27
Kurzer Abschlußbericht nach einem Monat.
Meiner Omi und Seelenhund geht es supi, sie hat alles so locker weggesteckt, dass ich das kaum glauben wollte.
Nach 10 Tagen Faden gezogen, an einer Seite den Knoten abgeschnitten und fluffig locker leicht den Faden rausgezogen. Kein Stück entzündet, kein Stück gerötet, und sie hat weder einen Kragen oder sonst was getragen, den Body haben wir am 2. Tag auch ausgezogen. Sie hat an der Naht weder versucht zu lecken, noch zu kratzen. Jetzt sieht man nicht mal mehr eine Narbe, der Bauch sieht aus, als wenn da nie etwas gewesen wäre. Ansonsten ist sie wieder die Alte und das ist im wahrsten Sinne des Wortes, denn irgendwie geht alles nicht mehr so, wie vor ein paar Jahren. Und nun wünschen wir uns einfach weitere schöne gemeinsame Jahre und das ist doch nicht zu viel verlangt, oder ?!

Lucy
04.09.2013, 11:07
Sehr sehr schön das zu hören!!!

bx-junkie
04.09.2013, 11:50
nein ist auf keinen Fall zuviel verlangt Petra! Alles Liebe weiterhin für deine Süße :knuddel:

Impressum - Datenschutzerklärung