PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hd


Malli
02.07.2013, 21:16
Hallo,
ich war heute mit meinem kleinen beim Tierarzt weil er sich ständig am Hinterteil gekratzt hat. Die TA hat dann die Analdrüsen entleert und da zeigte er auch schon eine Reaktion drauf. Dann hat sie gesehen dass er einen sehr schwankenden Gang hat (schwingt sehr mit Hüfte nach links und rechts beim Gehen). Daraufhin hat sie einen Provokationstest der Hüften durchgeführt und da jaulte er stark auf. Und sie äußerte vorsichtig den Verdacht auf HD, fügte aber auch hinzu dass das viel zu früh wäre ( Er ist erst elf Wochen alt). Nun bekommt er erstmal Schmerztabletten womit es ihm heute auch richtig gut ging.

Was ich aber auch noch hinzufügen sollte, er hat die letzten drei Tage sehr viel mit großen Hunden gespielt.

Kann es vielleicht sein dass das vielleicht nur ne Überlastung ist?
Habe echt Angst dass er so jung schon schmerzen hat. Werde ihn die nächsten Tage erstmal etwas ruhen lassen.

Wisst ihr da was?

Vielen Dank für die Antworten.

heder
04.07.2013, 15:01
Würde jetzt mal noch keine Panik bekommen. In dem Alter ist der Knochen noch sehr weich und empfindlich und befindet sich auch in der Wachstumsphase. Wenn der Kleine, so wie Du schilderst, einen schwankenden oder auch etwas staksigen Gang hat, kann das schon vom Spielen mit den Großen herrühren. Würde Ihn jetzt mal ein paar Tage richtig schonen und vor allem sehr sparsam mit den Schmerzmiteln umgehen, wenn Du die Schmerzen damit komplett nimmst, wird er sich auch nicht schonen.

Wenn die Beeinträchtigung nach 3-4 Tagen nicht besser wird, eventuell mal röntgen lassen um sicher zu gehen, das er keine Verletzung oder sonstiges an den Knochen hat.

salix
04.07.2013, 15:05
in so jungem alter eine solche aussage zu machen ist ne hausnummer und ziemlicher mumpitz.... .
ich würde mir da erstmal garkeinen kopf machen, das wäre wirklich höchst, höchst ungewöhnlich. mitunter hat der hund einfach nur wachstumsschmerzen oder es war ihm ansich einfach unangenehm. viele welpen lassen sich in dem alter nur ungern eingehender abtasten und junken schnell.
eine hüftaussage nur anhand des wiegenden ganges zu machen ist zudem auch nicht wirklich zuverlässig. grosswerdende junghunde haben doch nahezu immer einen sehr wiegenden gang!

warte mal ab und wenn du es genau wissen willst, lass mit ca 1 jahr mal eine aufnahme der hüfte machen.

Scotti
04.07.2013, 15:36
in so jungem alter eine solche aussage zu machen ist ne hausnummer und ziemlicher mumpitz.... .
ich würde mir da erstmal garkeinen kopf machen, das wäre wirklich höchst, höchst ungewöhnlich. mitunter hat der hund einfach nur wachstumsschmerzen oder es war ihm ansich einfach unangenehm. viele welpen lassen sich in dem alter nur ungern eingehender abtasten und junken schnell.
eine hüftaussage nur anhand des wiegenden ganges zu machen ist zudem auch nicht wirklich zuverlässig. grosswerdende junghunde haben doch nahezu immer einen sehr wiegenden gang!

warte mal ab und wenn du es genau wissen willst, lass mit ca 1 jahr mal eine aufnahme der hüfte machen.

:ok:
Mal davon ab solltest du ihn nicht 3 Tage sehr viel mit anderen Hunden spielen lassen, dann sind Probleme kein Wunder, auch spaeter wenn er ausgewachsen ist.
Immer langsam angehen lassen.

Renate A.
04.07.2013, 20:01
Würde jetzt mal noch keine Panik bekommen. In dem Alter ist der Knochen noch sehr weich und empfindlich und befindet sich auch in der Wachstumsphase. Wenn der Kleine, so wie Du schilderst, einen schwankenden oder auch etwas staksigen Gang hat, kann das schon vom Spielen mit den Großen herrühren. Würde Ihn jetzt mal ein paar Tage richtig schonen und vor allem sehr sparsam mit den Schmerzmiteln umgehen, wenn Du die Schmerzen damit komplett nimmst, wird er sich auch nicht schonen.


Das ist der falsche Denkansatz. Nicht der Hund muss sich (aus Schmerzen) schonen, sondern der Mensch muss dafür sorgen, dass sich ein Hund schont und sowas geht auch, wenn ein Hund keine Schmerzen dabei ertragen muss !

salix
04.07.2013, 20:15
mitlerweile hat man herausgefunden das nerven sich schmerz merken und auch weh tun können, wenn garkein problem mehr da ist. deswegen sagt man heute ganz bewusst, das man schmerzen nicht ertragen sondern unterdrücken soll (also mit medikamenten) damit der nerv sich das nicht merkt.
ganz davon abgesehen, schonen sich die meisten hunde trotz schmerzen nicht wirklich. geht ja auch gegen die natur.....

flitzer
04.07.2013, 20:24
in so jungem alter eine solche aussage zu machen ist ne hausnummer und ziemlicher mumpitz.... .
ich würde mir da erstmal garkeinen kopf machen, das wäre wirklich höchst, höchst ungewöhnlich. mitunter hat der hund einfach nur wachstumsschmerzen oder es war ihm ansich einfach unangenehm. viele welpen lassen sich in dem alter nur ungern eingehender abtasten und junken schnell.
eine hüftaussage nur anhand des wiegenden ganges zu machen ist zudem auch nicht wirklich zuverlässig. grosswerdende junghunde haben doch nahezu immer einen sehr wiegenden gang!

warte mal ab und wenn du es genau wissen willst, lass mit ca 1 jahr mal eine aufnahme der hüfte machen.

Aua, bitte mal richtig informieren:

Schon mit 16 Wochen kann man HD sicher feststellen: www.pennhip24.de

Warum "grosswerdende Junghunde" nahezu immer einen wiegenden Gang haben? Twist! Weil leider viele Hunderassen kaputt sind. normal ist das aber nicht.

Warte bloß nicht bis er 1 jahr alt ist, dann hast du 1 jahr verloren:(

Gabi
04.07.2013, 20:37
was fütterst du denn? Fütterst du Welpenfutter? Probs können auch durch zu schnelles Wachstum durch Welpenfutter kommen, hatten einen Welpen bei uns auf dem Platz, der hatte auch massive Wachstumsprobleme. Meine Hovawarte sind auch im Wachstum oft ganz furchtbar gelaufen, hatten aber als ausgewachsene Hunde nie wirkliche Probleme mit Lahmheiten, hatte aber damals auch Welpenfutter gefüttert. Würde ich nicht mehr machen.

salix
04.07.2013, 20:41
Aua, bitte mal richtig informieren:

Schon mit 16 Wochen kann man HD sicher feststellen: www.pennhip24.de

Warum "grosswerdende Junghunde" nahezu immer einen wiegenden Gang haben? Twist! Weil leider viele Hunderassen kaputt sind. normal ist das aber nicht.

Warte bloß nicht bis er 1 jahr alt ist, dann hast du 1 jahr verloren:(

bis zu einem jahr können sich etwaige probleme noch verwachsen. mit ein grund warum eine aussagekräftige aufnahme zur zuchtzulassung vom VDH erst mit einem jahr gültig ist. glaub mir, ich weiss wovon ich rede ;).
ich sagte ja nicht das es das nicht gibt, dennoch ist in dem alter noch keine aussage zu treffen ob die hüfte probleme machen wird oder nicht.

Malli
04.07.2013, 22:14
ich füttere welpenfutter mit 21% proteingehalt und dazu bekommt er noch für die knochen canosan. extra für großwerdende hunde damit sie sehr langsam wachsen.

ich denke auch nicht dass das der grund ist weshalb er sich die ganze zeit so am hinterteil kratzt.

sude
04.07.2013, 22:26
Auf keinen Fall darfst Du den Kleinen viel mit großen Hunden spielen lassen.Suche Dir ca.gleichgroße und gleichalte Hunde,wo er mit spielen kann.Die haben dann die gleiche Kraft und die gleiche Kondition.Mit 11 Wochen wächst er sehr schnell und wird ganz leicht von großen Hunden überfordert.

ostseesternchen
04.07.2013, 22:36
Habt ihr Parasitenbefall ausgeschlossen? Würmer oder Flöhe, starker Fellwechsel könne auch Juckreiz machen

flitzer
05.07.2013, 06:30
glaub mir, ich weiss wovon ich rede ;).
.

Ich glaube dir nicht:hmm:

Hättest du das hier www.pennhip24.de gelesen (und auch verstanden), dann würdest du wissen, wovon du redest.

Probleme verwachsen sich nicht. Quatsch. Wo steht das? Wie soll das funktionieren? Erklärs mir.

Und man kann ganz sicherlich mit 16 Wochen schon HD nachweisen.

Aber wenn du solche Infos einfach ignorierst, wirst du weiter was falsches glauben.

salix
05.07.2013, 08:53
ich werde mich darüber ganz bestimmt nicht mit dir streiten ;). ich habe bis vor 3 jahren bei einem TA gearbeitet, der hüftaufnahmen für den VDH erstellt und ausgewertet hat.
es mag ja sein, das man in dem alter schon sagen kann das die hüfte mitunter nicht die schönste ist. fakt ist aber auch das niemand mit gewissheit sagen kann, das sie auch probleme machen wird. ich habe schon hunde gesehen die mit einer B hüfte grottig gelaufen sind und ebenso welche, deren hüfte katastrophal aussah aber nie probleme bereitet hat.
und ganz davon ab, wie sähe denn die konsequenz aus? den arzt, der einem unter 1 jährigen hund eine hüfte operiert den zeige mir doch bitte erstmal ;).

Renate A.
05.07.2013, 10:10
mitlerweile hat man herausgefunden das nerven sich schmerz merken und auch weh tun können, wenn garkein problem mehr da ist. deswegen sagt man heute ganz bewusst, das man schmerzen nicht ertragen sondern unterdrücken soll (also mit medikamenten) damit der nerv sich das nicht merkt.
ganz davon abgesehen, schonen sich die meisten hunde trotz schmerzen nicht wirklich. geht ja auch gegen die natur.....

:ok:

anna1
05.07.2013, 12:14
und ganz davon ab, wie sähe denn die konsequenz aus? den arzt, der einem unter 1 jährigen hund eine hüfte operiert den zeige mir doch bitte erstmal ;).

Dreifache Beckenosteotomie (DBO)

oder

Juvenile Pubische Symphysiodese

salix
05.07.2013, 12:59
das ist in der tat sehr interessant, warum hört man davon dann so wenig?? selbst meine chirurgin des vertrauens macht keinen hund auf, der nicht mindestens ein jahr alt ist und ich denke doch, das sie eigentlich weiss was sie tut?

Peppi
05.07.2013, 13:02
das ist in der tat sehr interessant, warum hört man davon dann so wenig?? selbst meine chirurgin des vertrauens macht keinen hund auf, der nicht mindestens ein jahr alt ist und ich denke doch, das sie eigentlich weiss was sie tut?

Vielleicht weil:

"Das haben wir immer schon so gemacht" ;)

salix
05.07.2013, 13:07
nein... ich kann behaupten in einer praxis zu arbeiten wo wirklich noch versucht wird auf dem neuesten stand zu bleiben. meine cheffin besucht nahezu monatlich fortbildungen, erst vor weneigen wochen ging es dabei um HD/ED auswertungen usw. zudem arbeitet sie sehr eng mit unserer chirurgin in aachen zusammen, die nicht nur in unseren kreisen hier sehr angesehen und bekannt ist. bei ihr ist nubi operiert worden, vor genau einem jahr und da unterhielt ich mich auch mit ihr noch sehr lange über dieses problem.
wir haben gerade ganz aktuell einen fall in der praxis, eine 7 monatige aussie hündin mit hochradiger lahmheit in der hüfte. vor 2 wochen hatte sie einen termin bei frau dr kienzel und kam zurück mit der aussage, bevor der hund kein jahr alt sei würde sie nicht operieren weil sich im wachstum noch sie viel verändern würde.

anna1
05.07.2013, 13:20
Komme grade von meinem TA und habe Minevra (17 Wochen) und Orfelia (16 Wochen) in der gestreckten Variante röntgen lassen um mir ein 1. Bild machen zu können. Auch meine Tierärzte schmunzeln immer ein bisschen, wenn ich ohne Narkose Welpen röntgen lassen möchte. (Es machen auch lange nicht alle TA)

Nicht ausgebildete Pfannen und Köpfe würde man jetzt schon sehen.

Peppi
05.07.2013, 14:39
Salix,

nicht böse gemeint, und auch schön wenn Du Vertrauen hast zu Deiner TÄ, aber das hier


es mag ja sein, das man in dem alter schon sagen kann das die hüfte mitunter nicht die schönste ist.

mutet an (zumindest lese ich es so), dass PH nicht so wirklich bekannt ist.

Und z.B. in der AB-Zucht, ist das schon mehr als 5 Jahre bekannt und wird auch von einigen Züchtern genutzt.

Also nicht wirklich was "Neues".

Vielleicht hab ich Dich ja auch falsch verstanden... :35:

heder
05.07.2013, 15:03
Das ist der falsche Denkansatz. Nicht der Hund muss sich (aus Schmerzen) schonen, sondern der Mensch muss dafür sorgen, dass sich ein Hund schont und sowas geht auch, wenn ein Hund keine Schmerzen dabei ertragen muss !

Habe mich wohl etwas falsch ausgedrückt: Der HUnd wird sich ohne Schmerzen nicht schonen, sondern sich nicht zurückhalten in seinem Bewegungsdrang, da die Schmerzen ja subjektiv ausgeschaltet sind.

heder
05.07.2013, 15:11
Degenerierte Hüften beim Hund lassen sich schon im jüngsten Alter feststellen. Und operative Korrekturen sind in den einzelen Fällen nötig und können sogar sich weiterbildende Schäden vermeiden oder zumindest stabilisieren.
Dabei ist das Alter nicht massgeblich, sondern der Status und die Situation des einzelnen Krankheitsbildes.

salix
05.07.2013, 15:15
Salix,

nicht böse gemeint, und auch schön wenn Du Vertrauen hast zu Deiner TÄ, aber das hier



mutet an (zumindest lese ich es so), dass PH nicht so wirklich bekannt ist.

Und z.B. in der AB-Zucht, ist das schon mehr als 5 Jahre bekannt und wird auch von einigen Züchtern genutzt.

Also nicht wirklich was "Neues".

Vielleicht hab ich Dich ja auch falsch verstanden... :35:

wie gesagt, dieses vorgehen einen hund vor dem ersten jahr zu röntgen, erst recht zu operieren ist mir bislang gänzlich unbekannt, sonst hätte ich das ja garnicht zu eingang so geschrieben.

Peppi
05.07.2013, 15:17
wie gesagt, dieses vorgehen einen hund vor dem ersten jahr zu röntgen, erst recht zu operieren ist mir bislang gänzlich unbekannt, sonst hätte ich das ja garnicht zu eingang so geschrieben.

Dann frag die TA doch justforfun mal, was sie von PH hält... ;)

salix
05.07.2013, 15:47
das muss ich garnicht just for fun....ich werde dem wenn zeit ist nachhher mal nachgehen.

flitzer
05.07.2013, 19:00
das ist in der tat sehr interessant, warum hört man davon dann so wenig??

Hättest du dich mal informiert, hättest du es gewußt;)
Informieren muss man sich schon selbst.
Das nächste mal bitte erst den link lesen, und dann weiterschreiben:lach4:

Impressum - Datenschutzerklärung