PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NOTFALL! DC-Boxer-Mix Joker (Rüde, geb. 09/2012) bei Hamburg


Grazi
25.06.2013, 05:11
NOTFALL!

Joker

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/CAM_3569.jpg

Dogo Canario-Boxer-Mischling, unkastrierter Rüde, knapp über 60 cm groß, gute 40 kg schwer, gechipt und geimpft, geboren am 01.09.2012.
Standort: Raum Hamburg

Joker muss leider schweren Herzens abgegeben werden, da sich Familienzuwachs ankündigt und Joker für die Halterin zu viel Temperament hat.

Joker ist sehr menschenbezogen und schmust gerne mit seinen Bezugspersonen. Er ist stubenrein, kennt die Grundkommandos wie Sitz, Platz, Komm her, Wir wollen weiter, Pfui und Aus und hat bislang noch keinen Jagdtrieb gezeigt. Joker fährt problemlos im Auto und mit der Bahn mit, bellt zuhause (in Anwesenheit seiner Menschen) gar nicht und geht ordentlich an der Leine, solange er keinen anderen Hund sieht. Im Freilauf hat er bisher kein aggressives Verhalten Artgenossen gegenüber gezeigt und spielt gerne mit anderen Hunden.

Doch leider hat der junge Rüde auch weniger angenehme Seiten und entsprechenden Erziehungsbedarf:

Joker kann nicht alleinebleiben! Er neigt dann zu Zerstörungswut und bellt. Außerdem ist er ein klassischer Leinenpöbler, der bei Sichtung anderer Hunde zu fixieren beginnt und teilweise derart aufgebracht ist, dass die Halterin ihn kaum noch halten kann.

Auch spielt der Jungspund oft sehr grob mit Menschen, neigt zum raufen und kann sich – laut Halterin – nur schwer unterordnen.

Anmerkung MVH: Alles in allem klingt das für uns nach einem jungen und temperamentvollen Hund, der keine klare Grenzen aufgezeigt bekommen hat und mitten in der Pubertät steckt. Für einen erfahrenen Halter, der ohne übermäßige Strenge, dafür aber mit natürlicher Autorität und liebevoller Konsequenz mit ihm an seinen “Baustellen” arbeitet, dürfte sich Joker aber sicher schon bald als Rohdiamant herausstellen!

Vermittlung zu den tierschutzüblichen Bedingungen mit Vor- und Nachkontrolle(n), Schutzvertrag und Schutzgebühr. Keine Vermittlung in Zwinger- oder Außenhaltung, kein Wach- oder Schutzdienst.

Kontakt: joker@molosser-vermittlungshilfe.de

Grazi
25.06.2013, 05:13
Joker kam leider postwendend, wenn auch unverschuldet, aus einer Vermittlung zurück!

Nach einem persönlichen Kennenlernen schrieben die Interessenten, Joker sei charakterlich ein Traum. Völlig unvoreingenommen, verspielt und sehr menschenbezogen. Begegnungen mit anderen Hunden verliefen sehr freundlich, interessiert und Joker alberte sofort rum. Auch mit dem deutlich kleineren und etwas älteren Rüden der Familie kam er gut klar.

Im Freilauf zeigte sich Joker wild und ungestüm, kam auch nicht auf Zuruf zurück…. doch das war das einzig erkennbare “Manko”. Wie wir schon vermutet hatten: der Bub ist ein Rohdiamant, der einfach noch nicht viel gelernt hat!

Alles im Allem sahen die Interessenten keine wirklichen Probleme und entschlossen sich, Joker mitzunehmen.

Doch bereits auf der Heimfahrt zeigten sich die ersten Schwierigkeiten: der vorhandene Rüde verteidigte seine Box und versuchte, Joker zu beissen, was dieser freundlich ignorierte.

Zuhause angekommen folgte erst einmal ein ca. 1-stündiger Spaziergang, bei dem sich beide Jungs wieder unauffällig zeigten. In der Wohnung jedoch ging es wieder los: der kleine Rüde zeigte sich sehr angespannt, fing an zu knurren, attackierte Joker schließlich und setzte auch nach. Dabei zwickte er Joker auch auch mehrmals.

Zum Glück hat Joker ein (noch) sonniges Gemüt und setzte sich nicht zur Wehr. Da sich der Kleine aber nicht beruhigte, sondern sich zunehmend aggressiver zeigte (wobei alle Versuche scheiterten, ihn zu korrigieren), wurde Joker zunehmend unsicherer, vermied den Kontakt mit dem anderen Rüden, betrat nicht einmal mehr das Zimmer und war schließlich so gestresst, dass er im Flur unter sich machte.

Da der vorhandene Rüde nie zuvor ähnliches Verhalten gezeigt hatte, ließ sich diese Entwicklung im Vorfeld leider nicht ahnen.

Nach mehrmaligen vergeblichen Versuchen, die Situation zu entspannen, beschloss die Familie schweren Herzens und zum Wohl der Hunde, Joker zurückzubringen. Die Nacht verbrachte er dann mit dem Mann außer Hauses (im Büro) und zeigte sich sofort wieder entspannt und ruhig.

Der Familie ist es wirklich sehr schwer gefallen, einen so tollen Hund wieder zurückzubringen!

Wir hoffen sehr, dass sich bald ein Platz findet, in dem man gerne noch etwas Zeit und Arbeit in Jokers Erziehung steckt…und wo ein evtl. vorhandener Ersthund bereits problemlos mit Artgenossen zusammengelebt hat oder es gewohnt ist, regelmäßig Hundebesuch zu bekommen und diesen klaglos akzeptiert.

Weitere “Experimente” möchten wir dem wirklich netten Joker gerne ersparen!

Grüßlies, Grazi

Grazi
28.07.2013, 14:30
Leider drängt die Zeit, da die Halterin dem jungen und kräftigen Rüden körperlich kaum noch gerecht werden kann.
Und sie möchte Joker wirklich nur sehr ungern ins Tierheim bringen…. :(

Grüßlies, Grazi

Angua
03.08.2013, 16:01
Update 2.8.2013:

Nach Auskunft seines Frauchens hat Joker ein neues Zuhause bei einem kleineren Hundekumpel gefunden. Und er wohnt sogar gar nicht weit weg von seinem ehemaligen Frauchen.

Bitte in die entsprechende Rubrik verschieben - danke!

Impressum - Datenschutzerklärung