Total verzweifelt!

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Total verzweifelt!


Markus
04.06.2013, 21:02
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „Total verzweifelt!” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

danva
04.06.2013, 21:02
Hallo,

ich brauche dringend ein paar Tipps und Hilfe. Ich weiß nicht mehr aus noch ein. Meine Hündin Luna, die ich vor knapp zwei Jahren aus dem Tierschutz übernommen habe und deren Vermittlung über das Mastiffforum gelaufen ist, hat sich mittlerweile zu einem Fass ohne Boden entwickelt. Im November habe ich ihr für knapp 4000 Euro eine Hüftop spendiert, da sie unter schwerer HD leidet und damit verbunden unter schwerer Athrose. Damals habe ich einen Kredit aufgenommen, den ich noch immer abzahle. Die Krankenversicherung trägt die Kosten nicht, da die HD schon vor Versicherungsbeginn und der Übernahme durch mich bestand und klammert alles Vorangegangene somit aus. Nun die heutige Diagnose:Luna hat einen Kreuzbandriss, eine beidseitige schwere ED und eine Knochenabsplitterung am Knie und muss sowohl hinten wie auch vorne in zwei Etappen operiert werden. Die Tierklinik duldet keine Ratenzahlung. Da ein Knochenchirurg konsultiert werden muss, der mit speziellen Werkzeugen operieren muss, kann es nur in der Tierklinik gemacht werden. Diese verlangt jedoch Sofortzahlung. Mit einer Ratenzahlungsvereinbarung habe ich alles versucht. sie behalten ansonsten den Hund bis zur vollständigen Begleichung der Rechnung ein. Einen weiteren Kredit bekomme ich nicht. Weder von meiner Bank, noch von der tierärztlichen Verrechnungsstelle, da ich nur einen befristeten Arbeitsvertrag habe. Die geschätzen Kosten betragen 4500 €. Zudem kommt hinzu, dass mein Lebensgefährte an einer schweren Depression erkrankt ist, mehrere Wochen stationär in Behandlung war und nun in der Tagesklinik in Behandlung ist, so dass er derzeit nur Krankengeld bezieht und ich somit mit den meisten Kosten wie Miete, Strom, Heizung und Versicherungen komplett alleine dastehe. Luna bekommt seit Dezember Schmerz- und Entzündungshemmer, die monatlich mit 200 € zu Buche schlagen. Zusätzlich mit der Ratenzahlung für den Hüftkredit laufe ich am Limit. Ich habe mir zu meiner Vollzeitstelle bereits einen Minijob gesucht und verdiene monatlich 400 € extra. Dafür habe ich gar keine freien Tage mehr, da ich jetzt an diesen stets arbeiten bin. Ich kann einfach nicht mehr. Möchte aber auch nicht länger verantworten, dass sie weiter Schmerzen hat. Gibt es Stellen, die in so einem Fall die Kosten vorstrecken, damit ich ihr endlich die nötige Hilfe zukommen lassen kann? Bitte helft mir! Ich kann nicht mehr!

Nadine
04.06.2013, 21:34
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Monty
04.06.2013, 21:34
Käme die Finanzierung über z.B. in http://www.medipay.de/ in Frage, wie es diese Tierklinik anbietet?
http://tierarztpraxis-am-wildpark.de/%C3%BCber-uns/geb%C3%BChren/

danva
04.06.2013, 22:02
Hallo Monty,

habe gerade eine Mail an Medipay geschrieben. Die tierärztliche Verrechnungsstelle hat meinen Antrag aufgrund meines befristeten Arbeitsvertrags und des bereits laufenden Kredits bei der Bank ja bereits abgelehnt. Allzu viel Hoffnung mache ich mir nicht, aber ich will nichts unversucht lassen. Danke!
Liebe Grüße
Daniela

Peppi
05.06.2013, 07:33
Was sagt denn die vermittelnde Stelle? Können die sich nicht beteiligen, oder zumindest vorstrecken?

Lucy
05.06.2013, 07:34
Die Kosten für die Schmerzmittel von 200 Euro im Monat und die 4500 Euro für die OP´s übernimmt das nicht die Krankenversicherung deines Hundes? Frag da mal nach! Oder schick erst mal frech die Rechnungen für die Schmerzmittel ein und schau was passiert.

Ich musste lernen das keine Hüft OP bezahlt wird, egal ob der Hund vor feststellung versichert wurde oder nicht. War jetzt auch vor der entscheidung eine machen zu lassen, jedoch müssten bei meinem Hund beide seiten gemacht werden und ich wäre 8000- 9000 Euro los geworden. Jetzt habe ich morgen einen Termin in Düsseldorf und versuche es erst mal auf eine andere art.

Ausserdem sei vorsichtig und hol dir erst mal andere Meinungen und andere Kostenvoranschläge ein. Habe festgestellt auch hier variieren sie gerne. Und ausserdem ist es immer besser erst mal das teuere zu verkaufen weil daran ist ja mehr verdient. Vielleicht gibt es ja auch noch andere Methoden?

danva
05.06.2013, 09:06
Leider zahlt die Krankenversicherung nicht, weil die Schäden schon vor Versicherungsbeginn bestand. Der Tierschutzverein wurde von Peta geschlossen, aus verständlichen Gründen, da der Typ seine Tiere hat auf grausame Art verkommen lassen. Siehe Link:

http://www.az-online.de/lokales/altmarkkreis-salzwedel/beetzendorf/verwahrlost-abgemagert-1538256.html

Habe meine Hündin über das Mastiffforum von diesem Tierschänder aus Hanum übernommen. Da ist leider keine Hilfe zu erwarten.

Lucy
05.06.2013, 10:04
Sie hatte also die Schmerzen schon bevor du sie versichert hast, also die die jetzt operiert werden sollen? Und woher will das eigentlich die Versicherung wissen?
Wie lange hast du sich schon versichert. Ich mein Diego hatte auch die schlechten Hüften von klein auf und ich habe ihn erst mit 2 versichert und da wurde dann alles festgestellt und die OP morgen krieg ich gezahlt so wie es aussieht, nur halt künstliche Hüften zahlen sie nicht.

VillaUljanaBoxer
05.06.2013, 11:40
Setze dich mal mit Dr. Schrader in Verbindung, ich denke, da bist du genau richtig, ist allerdings in Hamburg:

Als Info siehe www.kritische-tiermedizin.de

Ist ein passionierter Tierchirurg, sehr erfahren und mit sozialverträglichen Preisen, dafür hast du keine blitzende Fernsehklinik sondern eine einfachere eher kleine Praxis, aber die ziehen dir auch nicht das Geld aus der Tasche und die Diagnose der Hündin passt absolut dorthin.


Tierärztliches Institut für angewandte Kleintiermedizin

Tierärztliche Gemeinschaft
für ambulante und klinische Therapien

Rahlstedter Straße 156
22143 Hamburg-Rahlstedt
Tel: 040 - 677 21 44
Fax: 040 - 677 37 98

e-mail: HamburgVets@aol.com
www.tieraerzte-hamburg.com

Redaktion
www.kritische-tiermedizin.de

didgit
05.06.2013, 13:11
Hej Danva,

das ist ganz grosse Sch..... :( Wende dich doch auch wegen Hilfe mal an Bordeauxdogge sucht Couch. Die Betreiberin hatte ja Kontakt zu dem Sven und
kennt auch Luna, wenn ich das recht erinnere. Da Luna dort ja mit auf der Seite war und die Betreiberin mit Interessenten Kontakt hatte, hilft sie bestimmt.
Das Tierheim Ahlum hatte meines Wissens nichts mit der Vermittlung von Luna zu tun.
Hier noch mal ihre E-Mail Addy: gundula.zschocke@bordeauxdogge-sucht-couch.de
Ansonsten melde dich dort im Forum an:
http://www.dogue-de-bordeaux-forum.com/

Einen Kreuzbandriss und auch die Knochenabsplitterung müsste die Versicherung ja zahlen. Hake da nochmals nach.

Der Tip mit Dr. Schrader ist super. Er setzt sich auch sehr für Nothunde ein.

Rocky
05.06.2013, 13:49
... und der Halter die gewaltigen Kosten nicht tragen kann, sollte man sich die finale Frage stellen dürfen. Man sollte die Frage der Euthanasie natürlich nicht nur sich selber, sondern besonders dem TA und der Klinik stellen, es wäre interessant zu wissen wie sie reagieren. Wer weiss, vielleicht tut sich in so einer verzweifelten Situation plötzlich ein Türchen auf.

Ich weiss, mein Beitrag ist schrecklich, genau so schrecklich wie diese Frage und ich würde sie nie stellen wollen. Danva bestimmt auch nicht, sie hat aber wohl keine Wahl, denn, wie weit kann man es verantworten, dass sich Danva körperlich, psychisch und finanziell kaputt macht und der Hund trotzdem noch Schmerzen hat?

Bitte lasst das Thema nicht ausufern!

Natalie
05.06.2013, 14:01
Ich stelle mir bei solchen harten Fällen immer wieder die Frage, ob es nicht besser ist, die Fellnase so lange als möglich schmerzfrei zu halten. Solche Eingriffe sind nicht ohne (mal vom Geldbeutel abgesehen) und leider kenne ich ein paar Sabberbacken in dieser Gewichtsklasse, wo solche Maßnahmen kaum bis gar keinen Erfolg gebracht haben. :(

Eine zweite Meinung würde ich in diesem Fall auf jeden Fall einholen.

LG Natalie & Co. KG

Lucy
05.06.2013, 14:02
Oder man sollte nach Spenden fragen oder man sollte versuchen den Hund zu vermitteln an jemanden der das Geld hat.

Aber nochmals meiner Meinung nach muss die Krankenkasse das zahlen, wenigstens 3000 Euro, die Frage ist, welche Versicherung, welcher Vertrag und ich hätte ja schon die Schmerzmittelrechnungen eingereicht.

Klar bestand das Problem schon vor der Versicherung des Hundes aber naja wenn ein Hund Knochenprobleme hat bestehen die meist seit der Geburt das heisst dann würden sie ja nie zahlen müssen. Ich würde da echt hartnäckig bleiben.

Oder Familie und Freund fragen, oder betteln gehen oder irgendwas verkaufen wie Fernseher, Laptop oder sonste was.

Lucy
05.06.2013, 14:04
oder hast du den Hund bei der Versicherung angemeldet und gesagt naja der hat das und das und jenes, das wäre natürlich blöd, aber wenn du den versichert hast und 1 Jahr später fängt das an naja wer kann das wissen?!

danva
05.06.2013, 16:14
Das mit der schweren HD und ED kam kurz nach Versicherungsbeginn heraus, das haben sie von Anfang an ausgeklammert. Das Kreuzband müssen sie evtl. bezahlen, aber den Rest werden sie nicht übernehmen, habe die Versicherung bereits kontaktiert. In der Klinik habe ich gefragt, ob das überhaupt etwas bringt, oder ob sich der Hund quälen würde und man einschläfern müsste. Er hat gesagt, die Chancen stünden gut, wobei er natürlich keine Garantie geben könnte. Einen neuen Hund bekomme ich dadurch nicht und die Athrose bleibt natürlich auch. Ich würde es aber gerne versuchen. Die Hüftop war zumindest sehr gut.

danva
05.06.2013, 16:15
Leider war das gestern bereits die zweite Meinung. Ich versuche mal in Hamburg mein Glück.

danva
05.06.2013, 16:23
Hallo Manu,

ich habe Gundula geschrieben. Vielleicht fällt ihr noch etwas ein.

Liebe Grüße
Daniela

heder
06.06.2013, 07:19
Hallo,
mich würde mal interresieren, bei welcher Versicherung Du bist. Also HD/ED, je nach Vertrag keine Übernahme, aber die Kochenabsplitterung und Kreuzbandriss, ist ja wohl Unfallbedingt und muss bezahlt werden. Drücken fest die Daumen.....

Lucy
06.06.2013, 08:27
HD und ED zahlen sie auch nur keine künstliche Hüfte. Bei welcher Versicherung bist du ???? Und welchen Vertrag hast du???

danva
06.06.2013, 09:46
Ich bin bei der Agila. Aber Ihr könnt mir glauben, dass die HD und die ED ausgeschlossen sind. Es steht so auch in meinem Vertrag. Das Kreuband müssen sie evtl. zahlen, sofern ich nachweisen kann, dass es keine Folgeerscheinung der kranken Hüfte ist, aber das ist dann ein kleiner Teil der Gesamtkosten, und die Knochenabsplitterung ist nur ein Bruchteil der Rechnung, den übernehmen sie ja. Trotzdem habe ich das Geld nicht und muss es erstmal auf den Tisch legen, was ich nicht kann. Mein Hund ist auch nicht als Welpe versichert worden, sondern war bereits im fünften Lebensjahr. Auch das macht einen Unterschied bei der Kostenübernahme.

danva
06.06.2013, 09:48
@ Lucy
Es freut mich, dass Deine Versicherung alles bis auf eine künstliche Hüfte bezahlt, meine jedoch nicht. Das wurde ausgeschlossen.

danva
06.06.2013, 09:53
Ich weiß, dass Du es gut meinst, aber erstens will ich meine Hündin nicht vermitteln, dann fahre ich lieber zehnmal quer durch Deutschland, um eine Ratenzahlungsvereinbarung zu treffen, und realistisch gesehen werden sich wohl auch nicht gerade solvente Hundehalter um einen fünfjährigen Mastiff reißen, der ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Also einfach an jemanden vermitteln, der es sich leisten kann ist nicht in meinem Interesse.

Monty
06.06.2013, 16:59
Vielleicht findet sich aber auch eine Mastiffliebende hundenärrische Familie in der Naqchbarschaft, die eine "Patenschaft" übernimmt.

Kopf hoch, vor ca 30 Jahren war ich mit unseren Siberian Huskys in einer ähnlichen Situation. Eine Familie zwei Straßen weiter, bot sich an mir bei der Betreuung und Versorgung der kranken Hunde zu helfen, weil bei Ihnen die Hundehaltung verboten war.
Über kurz oder lang kam auch ein großer Batzen finanzielle Unterstützung dazu...

danva
06.06.2013, 19:18
Das wäre natürlich super, obwohl es hier in Berlin eher anonymer als nachbarschaftlich zugeht. :-(

Monty
06.06.2013, 19:59
Mache dir Wurfzettel und verteile diese bei anderen Hundehaltern, Nachbarn, hänge Aushänge in Geschäfte (mit einen Bild von dir , Hund event. Kind oder Oma)... Es lenkt von den Sorgen ab und Ihr habt doch nichts zu verlieren. Viel Glück

danva
06.06.2013, 20:53
Danke, komme gerade vom Tierarzt. Habe jetzt am 18.06. einen Termin in der Klinik zur OP. Ich hoffe, dass ich schnellstmöglich eine Antwort von Medipay bekomme. Wenn ich es hier in Berlin machen könnte, wäre es natürlich das Beste

danva
10.06.2013, 21:28
Medipay hat leider auch abgesagt, da ich ein befristetes Arbeitsverhältnis habe, können sie mir leider nicht zusagen. Seufz

Lucy
10.06.2013, 22:03
Deine Eltern? Freunde? Verwandte? Arbeitgeber? Frag dich überall durch. Irgendwer wird dir vielleicht was leihen ?!

Monty
11.06.2013, 07:36
Hast du vielleicht Schmuck oder andere Wertgegenstände, welche du verpfänden könntest? Hier gibt es auch Pfandhäuser für Autos...

didgit
11.06.2013, 09:43
Hab grad im Mastiff-Forum gelesen, dass sich die Betreiberin von der Notseite Bordeauxdogge sucht Couch nicht bei dir gemeldet hat. Das ist schade und spricht nicht für sie. Normal ist sie eigentlich immer hilfsbereit bei Hunden die dort in der Vermittlung waren. Tut mir leid Danva :traurig:

Einige Tierkliniken arbeiten mit dem BFS health finance zusammen.
Vielleicht kann man dir dort helfen?

danva
16.06.2013, 17:18
Hallo,

Gundula hat sich doch noch gemeldet. Seit Freitagabend steht sie auf ihrer Homepage.
@ Lucy meine Freunde und Eltern/waren die ersten, die ich gefragt habe, dadurch habe ich auch 435 € zusammenbekommen, aber es reicht trotzdem noch nicht. Und meinen Arbeitgeber brauche ich nicht fragen. Ich habe ein befristetes Arbeitsverhältnis bei einem großen Konzern mit über 100000 Angestellten. Da ist man nicht mehr als eine Nummer. Aber ein paar Kollegen haben etwas gespendet.Das ist schon in den 435 € mit drin. Meine Eltern haben mir gar nichts dazu gegeben. Obwohl es ihnen nicht schwerfiele, aber das ist ein anderes Thema

Bonsai
16.06.2013, 21:12
Ich habe damals in der Klinik in Weißensee ein Angebot für eine Ratenzahlung für Bonnie bekommen, obwohl die Kosten recht niedrig waren und ich das erste Mal da war.
Hast du dort schonmal angefragt: http://www.tierklinik-in-berlin.de/ ?
Vielleicht bekam ich das Angebot auch nur, weil ich von meiner StammTÄ überwiesen wurde, ich weiß es nicht genau.

Ansonsten würde ich mal bei FB o.Ä. ein Spendengesuch aufgeben und alle teilen lassen, vielleicht kommen so noch einpaar Ocken dazu.
Oder du überlegst dir ins Ausland zu gehen, evtl Polen, um einwenig Geld zu sparen. Ob die dort allerdings auch so gut sind wie hier kann ich nicht beurteilen.

Lucy
17.06.2013, 12:18
Ich arbeite auch in einen großen Unternehmen und da kann man kredite anfragen, hast es wenigstens schon mal versucht?

Dein Termin morgen scheitert dann auch oder?

danva
17.06.2013, 13:12
Habe es nicht versucht, habe aber meine Teamleiterin gefragt, und die sagte mir, dass der Konzern keine Mitarbeiterkredite vergibt und erst recht nicht an befristete Mitarbeiter. Ich versuche gerade noch alle Trommeln zu rühren, dass das mit der OP doch noch klappt morgen. Aber langsam verliere ich die Hoffnung :-(

Ich werde mal bei der Tierklinik nachfragen, vielen Dank für den Tipp, die kenne ich gar nicht. Habe zumindest noch nie etwas davon gehört. Ist die neu? Und war das eine Ratenzahlung direkt über die Klinik, die sie Dir angeboten haben oder über eine Verrechnungsstelle wie beispielsweise Medipay? Die Verrechnungsstellen lehnen mich nämlich ab.

danva
17.06.2013, 13:39
@Bonsai
einen Spendenaufruf bei Facebook habe ich direkt nach der Diagnose gemacht, auch dort einen Onlineflohmarkt gegründet, da kam bisher aber leider gar kein Geld, ich denke, viele Menschen haben Zweifel, ob sich jemand einfach nur so bereichern möchte und ob es tatsächlich dem Tier zu Gute kommt, lediglich ein paar meiner Freunde, die mich persönlich kennen, haben ein bisschen gespendet.
Jetzt werde ich mich abends noch einmal ans Telefon hängen und versuchen, jeden Verwandten und Bekannten anzubetteln. Habe es gestern auch noch mal bei meinen Eltern versucht, aber leider eine Absage kassiert.
Über einen Aufruf einer Tierschutzorga sind nochmal 135 € zusammengekommen. Hoffe, es passiert noch ein Wunder.

Bonsai
17.06.2013, 13:46
Ist die neu? Und war das eine Ratenzahlung direkt über die Klinik, die sie Dir angeboten haben oder über eine Verrechnungsstelle wie beispielsweise Medipay? Die Verrechnungsstellen lehnen mich nämlich ab.

Ich hab da ehrlich gesagt keine Ahnung.. :D
Wir wurden damals nur für den Ultraschall und ggf OP's dorthin überwiesen, weil meine TÄ nicht die passenden Geräte hat.
Ich habe die Ratenzahlung auch nicht angenommen, weil ich das Geld sowieso dabei hatte, aber es wäre immerhin einen Anruf wert.
Hast du nicht auch eine Stamm- TÄ? Vielleicht kann man diese mal bequatschen, ob sie einen nicht weiterempfiehlt und ein gutes Wort einlegt, so dass man Raten in einer 'befreundeten' Klinik von ihr zahlen kann.
Das würde ich da zumindest machen.

Schmeiß den FB Link doch nochmal hier rein, dann können wir alle nochmal kräftig teilen.

bx-junkie
17.06.2013, 14:38
Schmeiß den FB Link doch nochmal hier rein, dann können wir alle nochmal kräftig teilen.

Yep wäre ne gute Idee ;)

Lucy
17.06.2013, 14:40
Mal im Ernst aber ich würde jetzt auch nicht einfach Geld spenden! Ich meine wieviele Spendenaufrufe gibt es denn mittlerweile schon.

Stelle evtl ein bild von deinem Hund ein oder irgendwas anderes also denke da musst dir schon ein bisschen was einfallen lassen

danva
25.06.2013, 16:01
Hallo,

Luna hat die erste OP trotz der Hitze ganz gut überstanden. Die noch fehlenden 680 € wurden mir bis zum 01.07. gestundet und müssen von meinem nächsten Gehalt bezahlt werden. Ich hoffe, bis dahin kommt noch etwas zusammen. Ansonsten fehlt mir das Geld bei der Miete.
Der Spendenaufruf auf Facebook sowie der Onlineflohmarkt sind selbstverständlich mit Text und Bild. Gegenwärtig bin ich noch im Büro. Sobald ich zu Hause bin, kann ich den Facebook Link einstellen. Hier sind Ebay und Facebook gesperrt. Wenn Ihr den Teilen könntet, wäre das super.

Liebe Grüße
Daniela und Luna

sina
25.06.2013, 22:09
Kannst Du nicht einige Dinge hier im Flohmarkt einstellen?

bx-junkie
26.06.2013, 07:07
Hallo,

Luna hat die erste OP trotz der Hitze ganz gut überstanden. Die noch fehlenden 680 € wurden mir bis zum 01.07. gestundet und müssen von meinem nächsten Gehalt bezahlt werden. Ich hoffe, bis dahin kommt noch etwas zusammen. Ansonsten fehlt mir das Geld bei der Miete.
Der Spendenaufruf auf Facebook sowie der Onlineflohmarkt sind selbstverständlich mit Text und Bild. Gegenwärtig bin ich noch im Büro. Sobald ich zu Hause bin, kann ich den Facebook Link einstellen. Hier sind Ebay und Facebook gesperrt. Wenn Ihr den Teilen könntet, wäre das super.

Liebe Grüße
Daniela und Luna

Erstmal schön das sie die OP gut weggesteckt hat...Daumen sind gedrückt für dich und das Mädchen :ok:
Und ja bitte, poste den Link hier endlich mal ;)

danva
05.07.2013, 08:33
Sorry,

habe es doch glatt vergessen, jetzt bin ich wieder im Büro und komme nicht auf Facebook, aber wenn Ihr "Online Flohmarkt zugunsten von Lunas OP" im Suchfeld eingebt, dann findet ihr das auf Facebook auch. Leider ist dieser Flohmarkt eher ein Trauerspiel, bisher hat noch niemand etwas eingestellt. Aber na ja , es war ein Versuch.

Liebe Grüße

Daniela

bx-junkie
05.07.2013, 09:00
Hier mal der Facebook Link
https://www.facebook.com/groups/133046350230709/
Ich hab es in meiner Gruppe mal geteilt...