PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Baumann im August in Gelsenkirchen


Conner
01.06.2013, 20:57
ABENDVORTRAG mit THOMAS UND INA BAUMANN
im Tierheim Gelsenkirchen am 23.08.2013



Beginn 19 Uhr – bis ca. 21 Uhr Teilnahmegebühr 15 Euro

Der Verhaltensexperte Thomas Baumann (mehrere Jahre internationale Polizeihundearbeit als deutscher Polizeivertreter bei Interpol) ist Autor mehrerer Fachbücher und Publikationen in Fachzeitschriften, sein Schulungs- und Ausbildungszentrum “dogworld” ist in der Nähe von Berlin.

Die Hundeleine – zwischen Mythos und Wirklichkeit

Schaden und Nutzen beim Umgang mit einem der gefragtesten
Hilfsmittel in der Mensch-Hund-Beziehung

Referenten: Thomas und Ina Baumann
Ein Zusammenleben zwischen Mensch und Hund im Alltag ist ohne die Verwendung einer Hundeleine nur schwer denkbar. So sollte auch der folgsamste Hund immer dann an einer Leine geführt werden, wenn bei Spaziergängen Fremdpersonen entgegenkommen.

Es geht nämlich nicht darum, den folgsamen Hund einzuengen, sondern einem entgegenkommenden Spaziergänger das Gefühl der persönlichen Sicherheit zu vermitteln. Jeder verantwortungsbewusste Hundebesitzer wird das verstehen.
Die Hundeleine begleitet ihn somit täglich. Der spezifische und individuell ausgerichtete Umgang mit der Hundeleine lässt unglaublich viele Möglichkeiten und Strategien zu. Dabei gibt es erklärte Gegner der Hundeleine bzw. deren Verwendung, die meist mit ideologisch gefärbten Argumenten versuchen, dieses Hilfsmittel als „Folterwerkzeug“
in der Mensch-Hund-Beziehung darzustellen. Andere wiederum benutzen die Hundeleine mit erkennbar brachialer Gewalt. Sie zerren, ziehen und reißen damit permanent am Körper ihres Vierbeiners und erzeugen damit neben gesundheitlichen Risiken Stress auf tierschutzrelevantem Niveau.

Dabei ist die Hundeleine bei einer kompetenten Verwendung ein äußerst vielseitiges Hilfsmittel, das letztlich die Lebensqualität eines Hundes immer erhöht und nie reduziert.

Veranstaltungsort: Tierheim Gelsenkirchen – nähere Informationen erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung

Wir bitten um schriftliche Anmeldung unter info@1bcd.de
(1.Boerboel-Club-Deutschland)


>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Praxis Seminar

Samstag 24.08.2013 von 09.30 – ca. 17 Uhr
Sonntag 25.08.2013 von 09.30 – ca. 17 Uhr

Der Verhaltensexperte Thomas Baumann (mehrere Jahre internationale Polizeihundearbeit als deutscher Polizeivertreter bei Interpol) ist Autor mehrerer Fachbücher und Publikationen in Fachzeitschriften, sein Schulungs- und Ausbildungszentrum “dogworld” ist in der Nähe von Berlin.


Schwieriger Hund? Alltagsbewältigung aus Sicht der Praxis!

Probleme und Missverständnisse in der Mensch-Hund-Beziehung und die daraus resultierenden Alltags-Schwierigkeiten

Ein innovatives Seminar, das neben den Haltern von Hunden vor allem auch Hundetrainer und Verhaltensberater anspricht.

Verhaltensweisen eines Hundes, die von gesellschaftlichen Normvorstellungen abweichen, gelten als unerwünscht. Hundebesitzer, die – aus welchen Gründen auch
immer – nicht in der Lage sind, unerwünschtes Verhalten zu verhindern, bekommen sehr schnell auch Beziehungsprobleme mit dem persönlichen Umfeld. Daraus kann sich im Einzelfall eine erhebliche und einengende Tragweite entwickeln.

Dabei könnte es so einfach sein: unerwünschtes Verhalten des Hundes hat unangenehme und negative Folgen, erwünschtes Verhalten hat positive Folgen. Besitzt ein Hundebesitzer eine gute Fähigkeit zur Manipulation, kann er dieses Lerngesetz grundsätzlich auch umsetzen. Doch der Hund ist ein hochintelligentes Wesen, das seinerseits auch die Fähigkeiten zur Manipulation seines Besitzers vorweisen kann.

Daraus können komplizierte Alltags-Situationen erwachsen, die letztlich sehr schnell
und häufig ungerechtfertigt dem Hund den Stempel „Problemhund“ aufdrücken.


THEMEN
Gehorsams-Defizite
Soziale Beziehungsprobleme
Innenfokus / Außenfokus
Hetzen und Jagen
Ausbleibender Führungsanspruch
Probleme im häuslichen Bereich
Das „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“-Syndrom
Angst und Aggression
Krisen- und Konfliktmanagement


Teilnehmende Hunde müssen einen aktuellen Impfschutz und eine bestehende Haftpflichtversicherung nachweisen!

Veranstaltungsort: Tierheim Gelsenkirchen – nähere Informationen erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung

Teilnahmegebühr - mit Hund 190€
Ohne Hund - 170€
Mitglieder des 1.BCD – mit Hund 180€
Mitglieder des 1.BCD - ohne Hund 160€

Mitglieder des Tierschutzvereins Gelsenkirchen erhalten ebenfalls ermäßigte
Preise!

Für Verpflegung ist vor Ort gesorgt, diese wird zusätzlich berechnet Kosten hierfür folgen.

Wir bitten um schriftliche Anmeldung unter info@1bcd.de
(1.Boerboel-Club-Deutschland)

Conner
02.06.2013, 19:28
ohje, könntet Ihr bitte aus der Anmelde-Email den Punkt rausnehmen?
Richtig ist es : info@1bcd.de - bei beiden Seminaren....

Grazi
08.06.2013, 20:58
Erledigt! :lach4:

Grüßlies, Grazi

Conner
09.06.2013, 08:04
Merci!

Conner
21.06.2013, 08:13
Oh, oben bitte nochmal - zu dem Vortrag steht die Email leider noch falsch da....

Grazi
27.06.2013, 21:56
Argh! Ich hatte übersehen, dass die Addi 2x drin stand. Sorry! :sorry:
Jetzt müsste es aber stimmen, oder?

Grüßlies, Grazi

Conner
23.07.2013, 09:05
Hochhol.....

Impressum - Datenschutzerklärung