PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Molosser für Familien mit kleinen Kindern??


Larry75
30.05.2013, 07:26
So, nachdem ich hier gestern über eine andere Diskussion gestoßen bin, in dem es um einen Dogo bin, hat mich es doch sehr zum nachdenken gebracht, ob wir uns wirklich einen anschaffen sollen! Unsere Erfahrungen mit unserem Dicken waren doch ganz anders, als es mit Pech wohl laufen könnte. Und die Pechsituation ist mir dann doch zu riskant mit meinen kleinen Mäusen zu Hause! Deshalb meine jetzige Frage, welchen Molosser haltet ihr für am geeignetsten mit kleinen Kindern! Sie sind jetzt 16 Monate und laufen fast! Den Yungang mit Hunden sind sie gewohnt, ebenso mit Katzen!

Tyson
30.05.2013, 07:50
:lach4: Ich glaube das Dir jeder nur das Beste von seinen Molossern berichten wird. Es kommt auch darauf an wie die Kinder mit dem Hund umgehen, da gibts soviel an das man denken muß.
Meine Erfahrungen besagen, das alle meine Hunde supi mit den Kindern auskamen.
Allerdings waren meine Mastiffs die Geduldigsten, sie waren niemals aus der Ruhe zu bringen. Wenn ich kleine Kinder hätte, dann wäre der Mastiff meine 1. Wahl, LG Manuela

asw-steyr
30.05.2013, 07:54
Meine Dogo Canario Hündin ist auch unter Kindern, ebenso mein alter Rottweilerrüde mit 10 Jahren...also ich sehe da keine Probleme, vorallem wenn ein Welpe kommen soll und nicht ein ausgewachsenes Tier Einzug hält.
Was aber zu bedenken ist, die Hunde sind schwer und wenn die mal auf Füße treten spürt man das "gut", bzw. nicht standfeste Kinder laufen wohl immer Gefahr umgerannt zu werden -auch bei einem Dackel mit etwas Schwung :D.
Mein Rotti ist so und so etwas grobmotorisch veranlagt, und Kinder und Hunde alleine lassen würde ich nicht-aber unter Aufsicht geht das recht gut .


Ich sag mal so, das man das wohl nicht Rasseabhängig machen sollte...

MFG

Mike

Larry75
30.05.2013, 08:23
Mmh, habe hier nur in einem andern Bericht gelesen und da wurde sogar die Aussage getroffen, dass da ein Schreiber geschrieben hat, er würde keinen Dogo Canario halten, wenn derjenige Kinder unter 14 hätte!?

Hier war das http://www.molosserforum.de/allgemeines/20958-zweithund-dogo-canario.html


Mmh, bekommen immer mehr ????? überm Kopf!

LG

Peppi
30.05.2013, 09:17
Gibt keine Kinderfreundlichen Hunde, oder so'n Schmarrn. Das ist Marketing.

Guck nach ner hohen Reizschwelle, der Rest ist "Sozialisation". Allerdings auch der Kinder! ;)

bx-junkie
30.05.2013, 09:19
Gibt keine Kinderfreundlichen Hunde, oder so'n Schmarrn. Das ist Marketing.

Guck nach ner hohen Reizschwelle, der Rest ist "Sozialisation". Allerdings auch der Kinder! ;)

:ok: so sieht's aus.

Monty
01.06.2013, 08:29
Gibt keine Kinderfreundlichen Hunde, oder so'n Schmarrn. Das ist Marketing.

Guck nach ner hohen Reizschwelle, der Rest ist "Sozialisation". Allerdings auch der Kinder! ;)

Zustimme :ok: In erster Linie ist es immer Sozialisation und Erziehung ( der Kinder!) im Umgang miteinander.

Impressum - Datenschutzerklärung