PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Barf, eine Studie


Scotti
28.05.2013, 06:19
Es gibt eine neue Studie ueber Barf, Ich finds sehr interessant, vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen, ich hab sie leider noch nicht durch.

http://www.vetmeduni.ac.at/hochschulschriften/diplomarbeiten/AC10794119.pdf

Guayota
28.05.2013, 08:22
Hat jemand das Buch "Ernährung des Hundes" 6. Auflage, Enke Verlag v. Meyer, H., Zentek (2010) und könnte mir mal was nachschauen? :)

Dega
28.05.2013, 08:54
Super, vielen Dank Scotti! :fuerdich:
Lesezeichen!

Peppi
28.05.2013, 08:56
Hab bisher auch nur das Fazit gelesen...


Erste Gedanken/Fragen sind, inwieweit Lehrstühle von der Industrie gesponsored werden, wie in "Katzen würden Mäuse kaufen" angedeutet... :crazy:

Oder eher Verschwörungstheorien? :schmoll:

Ich denke aber wenn sich die Tierärzte dieser Fütterungsform öffnen würden und beratend tätig würde, ohne das man ständig das Gefühl hat, die wollen nur Ihre Vitrinen leer verkaufen, wäre das ein Schritt in die richtige Richtung.

:specs:

Scotti
28.05.2013, 09:20
Hat jemand das Buch "Ernährung des Hundes" 6. Auflage, Enke Verlag v. Meyer, H., Zentek (2010) und könnte mir mal was nachschauen? :)

Ich. Glaube ich. Guck nachher.

bx-junkie
28.05.2013, 09:22
Hat jemand das Buch "Ernährung des Hundes" 6. Auflage, Enke Verlag v. Meyer, H., Zentek (2010) und könnte mir mal was nachschauen? :)

Was möchtest du denn wissen? Eventuell findest du hier was du brauchst:
Klick ins Buch (http://www.amazon.de/Ern%C3%A4hrung-Hundes-Grundlagen-F%C3%BCtterungspraxis-Di%C3%A4tetik/dp/3830441517)

P.S. Steffi Danke für den Link, hab es mir abgespeichert und werde es mal gründlich lesen :)

Guayota
28.05.2013, 09:25
Schau mal, vielleicht findest du die Quelle zur Vitamin D Synthese/Sonnenexposition beim Hund - evt. How/Hazewinkel et.al. ?

Danke! :lach4:

Dega
28.05.2013, 09:26
Meine TÄ sieht Barf nicht sonderlich positiv, hat aber auch noch nie versucht, was zu verkaufen. Auf jeden Fall legt sie Wert auf "Kohlenhydrate". Wenn der Hund regelmäßig bisschen Reis, Nudeln oder Kartoffel bekommt, ist alles gut.
Ich gebe nur wieder. Keine Wertung.
Immerhin haben sich Marktlücken aufgetan und sind entdeckt worden. Man kann jetzt als Blutanalyse extra ein Barfprofil ordern, gibt Labos, die das anbieten.

corso
28.05.2013, 09:43
allein dass da schon drin steht die meisten hundebsitzer sehen positive Veränderungen an ihrem hund weil sie es sehen möchten - ist eine frechheit! :boese1: das war insgesammt unsyphatisch geschrieben und barf abwärtend!:mies:

Scotti
28.05.2013, 13:24
Schau mal, vielleicht findest du die Quelle zur Vitamin D Synthese/Sonnenexposition beim Hund - evt. How/Hazewinkel et.al. ?

Danke! :lach4:

Ich hab das Buch, hast du eine Seitenangabe? Sonst muss ich heute Abend mal suchen.

allein dass da schon drin steht die meisten hundebsitzer sehen positive Veränderungen an ihrem hund weil sie es sehen möchten - ist eine frechheit! :boese1: das war insgesammt unsyphatisch geschrieben und barf abwärtend!:mies:

Auf welcher Seite ist das?
Ich hoffe ich hab heute Abend mal Zeit es mir ganz zu Gemuete zu fuehren.

Guayota
28.05.2013, 14:23
Klar! :D Seite 48-75 oder 83-92 oder 112 !:kicher:
In der Auflage!

Nein - kannst vielleicht hinten in den Quellen einfach mal nach "How et al" gucken, dann weiß ich (glaub ich) Bescheid!

Danke!

Hey - eilt überhaupt nicht! :lach4:

Scotti
28.05.2013, 15:18
Mach ich. :)

Louis&Coco
28.05.2013, 15:33
Zitate aus dem Link:
"(...)Auch wenn es sich bei diesen beschriebenen Fällen nicht speziell um BARF-Rationen handelte, machen sie doch deutlich, welche schwerwiegenden Folgen eine fehlerhafte Rationszusammenstellung haben kann. Besonders die Kalziumzufuhr wird offenbar von Besitzern häufig falsch bemessen.(...)"

Mhm. ;)

Und...

"(...)5.3 Schlussfolgerungen
Diese Umfrage zeigt klar, dass die im Internet und in populärwissenschaftlichen Büchern empfohlenen Rationen nicht ausgewogen sind. TierbesitzerInnen, die hausgemachte Rationen (roh oder gekocht) füttern möchten, ist daher unbedingt zu einer Ernährungsberatung bzw. Rationsüberprüfung zu raten. Praktizierende Tierärzte und Tierärztinnen sollten sich zum Thema Rohfütterung informieren und fortbilden, um TierbesitzerInnen entsprechend beraten zu können. „Gesunde
Ernährung“ ist TierbesitzerInnen offenbar ein großes Anliegen, Nährstoffimbalanzen können aber schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben.(...)"

Darum geht's also...zusätzliches Geschäft! :kicher:;)
Na gut, das wollen wir ihnen jetzt nicht unterstellen-ich wäre froh wenn sich viel mehr TÄ mit dem Thema auskennen würden! Wär' ja mal ein Anfang...:ok:


Also ich frage mich immer mehr wie Menschen, Hunde, Katzen, Fische und alles andere Getier es bis zum heutigen Tage geschafft haben OHNE Ernährungsberatung zu überleben...:35: Was haben wir Glück noch nicht ausgestorben zu sein! :hmm:

Peppi
28.05.2013, 15:51
Rainer Zufall! :D

Mrs. Brightside
28.05.2013, 15:57
Also ich frage mich immer mehr wie Menschen, Hunde, Katzen, Fische und alles andere Getier es bis zum heutigen Tage geschafft haben OHNE Ernährungsberatung zu überleben...:35: Was haben wir Glück noch nicht ausgestorben zu sein! :hmm:

:ok:
Das frage mich mich schon seit Jahren und oh Wunder, ich lebe noch.:D

Scotti
28.05.2013, 18:23
Schau mal, vielleicht findest du die Quelle zur Vitamin D Synthese/Sonnenexposition beim Hund - evt. How/Hazewinkel et.al. ?

Danke! :lach4:

Hazewinkel HA, Tryfonidu MA. Vitamin D3 metabolism in Dogs. MOL Cell Endocrinol 2002

Guayota
28.05.2013, 20:50
Okay...

Danke für die Mühe! :)

ostseesternchen
28.05.2013, 21:19
Tja denn bilde ich mir wohl auch ein, dass es meinen Hunden eindeutig besser geht als mit per als genug Getreide in den üblichen Hundefuttersorten, und wenn schon, damit kann ich leben.

sina
28.05.2013, 21:51
Ich habe es mir noch nicht ganz durchgelesen.
Früher bekamen die Hunde Tischabfälle, waren meist gesünder und wurden alt.
Heute wird man verunsichert und je mehr man sich informiert um so mehr Baustellen tun sich auf!
Ein TA sagt seine "Hausmarke" sei die Beste, wird es gesponsert?
Der andere TA sagt der Hund soll das bekommen was wir auch essen.
Ich hatte noch keinen TA, und ich kenne wirklich sehr viele, die für Barf waren.
Mein alter Retriever und Labbimix bekamen damals das billige TF von Edeka, waren immer gesund und wurden fast 15 Jahre alt.
Ich weiss wirklich kaum noch welches Futter ich meinen Hunden geben soll.:35:

corso
28.05.2013, 21:55
Auf welcher Seite ist das?
Ich hoffe ich hab heute Abend mal Zeit es mir ganz zu Gemuete zu fuehren.

seite 50 ziemlich am anfang, aber warscheinlich hast es eh schon durch ;)

Jule69
28.05.2013, 23:26
Ich habe es auch noch nicht ganz durchgelesen (werde ich wahrscheinlich auch nicht), aber ich finde es schon amüsant das die die das ganze "Brimborium" angeblich am meisten ablehnen, doch offensichtlich das Größte veranstalten :sonne05::pfeiff:. Das hier ist in meinen Augen nichts anderes :kicher:.


Ich hatte noch keinen TA, und ich kenne wirklich sehr viele, die für Barf waren.


Schade das du meinen nicht kennst :D;).

Scotti
29.05.2013, 07:04
seite 50 ziemlich am anfang, aber warscheinlich hast es eh schon durch ;)

Habs gefunden.
Das ist wirklich etwass ungluecklich formuliert. :hmm:

Fuer Wissenschaftler ist eben alles was nicht durch Versuche nachgewiesen wurde zweifelhaft und nicht objektiv.

Fuer TA ( und das finde ich nicht verwerflich, es ist ihr Job Tiere gesund zu erhalten) ist es auch ein Zubrot Futterplaene zu machen.
Ich kenne aber auch das Gegenteil, einen TA der contra Fertigfutter ist und den Leuten nur empfiehlt den Hund mit Essensresten, ohne Ca Zugabe zu fuettern...Naja, dann hat er wenigstens fuer zukuenftige Patienten gesorgt.

Alles in allem ist es aber bloede formuliert und ich finde dass 56 Plaene zu wenig sind fuer eine gute Studie.
Repraesentativ ist es schon alleine nicht weil sie so viele Antworten nicht mit in die Studie einbezogen hat.

Trotzdem wuerde ich mir wuenschen dass sich mehr informiert wird wenn man plant roh zu fuettern oder zu kochen. So aus dem lockeren Handgelenk geht das einfach nicht und Maerchen á la " Der Hund ist ein reiner Fleischfresser", "Der Hund kann kein Getreide verdauen" und aehnliches ist leider immer noch in aller Munde. Da wuerde ich mir dann zusaetzlich zur 5,- "alles ist einfach" Broschuere noch ein wissenschaftliches Werk kaufen.
Es ist eben nicht so einfach zu fuettern, gerade wenn schon so elementare Sachen wie Calcium und Phosphor nicht wenigstens ungefaehr stimmen, geht das irgendwann in die Hose. Und wenn man schon so fuettert um den Hund gesunder zu machen/erhalten, dann sollte man sich doch auch grundlegende Kentnisse ueber die Verdauung aneignen, oder?

Dass eine schulmedizinische Studie pro Barf ist, darauf koennen wir sicher so lange warten wie wir warten koennen dass die Hoelle zufriert.

Ich wuerde mir wuenschen dass mal einer eine Studie ueber Fertigfutterhunde macht, das waere doch mal lustig, ich bin sicher, da wuerden auch eine Menge Misstaende aufgedeckt werden. :kicher:

Peppi
29.05.2013, 08:32
Ich wuerde mir wuenschen dass mal einer eine Studie ueber Fertigfutterhunde macht, das waere doch mal lustig, ich bin sicher, da wuerden auch eine Menge Misstaende aufgedeckt werden. :kicher:

Aber da liegt doch die Krux mit dem Sponsoring... :pfeiff:

corso
29.05.2013, 20:15
und msm, teufeskralle usw, wäre alles unnütz :hmm:

Scotti
30.05.2013, 06:11
und msm, teufeskralle usw, wäre alles unnütz :hmm:

Naja, lesen, wundern, vergessen. ;)

corso
30.05.2013, 11:21
Naja, lesen, wundern, vergessen. ;)

ja , hast recht !

Scotti
09.06.2013, 07:18
http://mashanga-burhani.blogspot.de/2013/06/traue-nie-einer-statistik-die-du-nicht.html

corso
09.06.2013, 09:29
:ok: danke :ok:

Peppi
09.06.2013, 09:37
http://mashanga-burhani.blogspot.de/2013/06/traue-nie-einer-statistik-die-du-nicht.html

Sorry, genau so, nur von der anderen Seite... ;)

Scotti
09.06.2013, 11:25
Sorry, genau so, nur von der anderen Seite... ;)

Deswegen hab ich das auch kommentarlos gepostet.
Muss sich jeder seinen Teil raussuchen, ich finds schade dass es nur entweder oder zu gehen scheint.

Peppi
09.06.2013, 12:02
ich finds schade dass es nur entweder oder zu gehen scheint.

Das legt sich mit der Zeit und man findet den goldenen Mittelweg! :)

Dega
09.06.2013, 12:25
Das legt sich mit der Zeit und man findet den goldenen Mittelweg! :)

So ist es! :ok:

BÖR
27.06.2013, 11:25
wir haben gerade Bör´s Blutergebnisse, großes Blutbild und noch so einiges Drumherum ( ich habe es noch nicht schriftlich)
und alles super gut.
Wir sind ja nicht die Pingelbarfer mit Präzisionswaage, sondern eher die Pi mal Daumen-Barfer.

Und Hautprobleme sind völlig Geschichte:lach3:

Impressum - Datenschutzerklärung