PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein 2- Jähriges Welpenmädl..


Bonsai
26.05.2013, 21:18
Ahoi,
Bonnie Bonsai (CC) ist nun zwei Jahre alt.
Sie ist recht passabel erzogen, hat zwar ihre kleinen Macken aber welcher Hund hat die nicht? ;)
Aber: Sie verhält sich seit einigen Wochen wieder 'wie ein Welpe' zu uns, ihren Bezugspersonen (Freund und ich).
Sie macht sich klein, Oberkörpertiefstellung, pfötelt inklusive 'Babyface' aufsetzen und so weiter und so fort..
Mit ihrem Kampfgewicht und den riesen Pranken ist es allerdings nicht so angenehm, wenn sie versucht sich 'ganz niedlich breit zu machen und einem dann volle kanne in die Rippen tritt'.
Draußen ist sie aber 'erwachsen' durch und durch. Dass sie sich mal dazu hinreissen lässt wirklich ausgiebig mit einem Fremdhund zu spielen kommt selten vor, noch seltener macht sie es dann 'Babyhaft'.
Sie ist draußen eher gelassen (oder sehr aufgebracht, je nachdem ob sie mit dem richtigen Fuß aufgestanden ist :D) geht ihren Schnüffelspuren nach und verhält sich recht normal.
Ihre letzte Läufigkeit war etwa im Februar, also sollte das nicht der Grund sein.
Aber.. ist das normal so? Ich mein, vielleicht ist es mir vorher nur nie so stark aufgefallen wie jetzt aber ihr kindliches Verhalten uns gegenüber ist ja wirklich extrem. Meine Huskymische ist nun vier und fängt so langsam an nicht mehr zu spielen, wird also gesetzter und nochmal ein Stück erwachsener. Zu ihr ist Bonnie auch oft so (wenn sie ihr nicht grade das Ohr tackert.. :D), was sie manchmal sehr nervt. Sie leckt ihr dann das Maul, macht sich klein, flitzt wie von der Tarantel gestochen los und macht dann 2m vor ihr eine Spielaufforderung die meine Huskymische gekonnt ignoriert..
Selbst wenn ich zurück denke, war meine Huskydame in dem Alter nie so welpenhaft..
Spätzünder?
Normale Phase?
Brett vorm Kopp?
:gruebel: :stupid:

Lucy
27.05.2013, 06:24
Cielo ist jetzt drei und er kann sich genauso Kindisch aufführen wie deine.
Der dreht durch läuft durch den Garten mit aufgestellten haaren um das Gartenhaus und um die Bäume als würde ihn ein Geist verfolgen, quietscht ab und an lustig dabei und dann wird Diego beackert. Diego versucht das zu ignorieren, aber geht ja leider nicht so gut bei 55 Kilo die gerade total aufdrehen.
Auch kommt Cielo in den Phasen oft auf mich zugerannt wie von der Trantel gestochen bremst kurz vorher ab (wenn er es noch schafft) geht mit dem Oberkörper nach unten wedelt mit dem Schwanz bellt mich an und rennt dann wieder volle kanne los.

Ich denke einfach es gibt halt welche die etwas Welpenhafter bleiben und mal ihre 5 min haben. Cielo versucht auch sich bei allen möglichen Leuten auf den Schoß zu setzen :)

Schnuck-Schnuck
27.05.2013, 09:04
Alle meine Hunde verhalten sich uns menschlichen Rudelmitgliedern gegenüber "kindlich" und verspielt. Da macht auch der Oppa von 10 Jahren keine Ausnahme.
Die berühmten 5 Minuten,die auch mal öfter am Tag vorkommen ;)

Mrs. Brightside
27.05.2013, 12:28
Bertha ist das gleiche Kaliber.:D
Bei ihr wird es extremer, wenn die Läufigkeit kommt und wenn sie scheinschwanger ist.
Dann ist es wirklich nervig. Da will sie in einen rein kriechen..
Ansonsten ist sie sowieso ein Körperkontakthund. :love:
Das Klein machen und das pföteln macht sie zu Genüge und sie ist ja eigentlich schon erwachsen..:p

Dega
27.05.2013, 14:23
Meine ist auch so und sie welpt auch bei ihrem "Ziehvater" noch rum, also bei einem Nachbarshund, den sie von Welpe an kennt und dem wir manchmal begegnen.
Bei Fremdhunden benimmt sie sich meistens erwachsener.

Bonsai
27.05.2013, 14:44
Na das sind ja Aussichten.. :D
Ich denke ich werde mir wohl oder übel einfach Rugby- Kleidung kaufen müssen um das hier zu überleben.. :kicher:

Dega
27.05.2013, 14:49
Meine ist beim lustig herumspringen mal in mein meniskusoperiertes Knie gerammt und ich glaube, das muss mal nachoperiert werden, denn seither schmerzt es öfter mal.
Rugbykleidung ist schon nicht verkehrt! :p

Bonsai
27.05.2013, 21:21
Ich hab mir ein blaues Auge von der Ollen verpassen lassen.. ich denke ein Bruch wird nicht lang auf sich warten lassen. :D

Schon doof, wenn die größeren Hunde sich wie kleine Schoßhunde fühlen und die kleinen Schoßhunde wie große, imposante Riesen.. :stupid:

Mrs. Brightside
27.05.2013, 22:03
Nasenbluten, Prellungen, Kratzer etc. gehören hier auch zum Standart.:D
Die bekloppte ist letztens volles Brot gegen den Tisch mit ihrerem Kopf gestoßen (beim "bulldogging", also kreuz und quer rennen, dabei 2 mal um die eigene Achse und ausrasten), ich dachte, ich kann in die Klinik fahren, so krass sah das aus.:schreck:
Die hat sich nicht mal geschüttelt, nix.:sorry:
Ich frage mich ernsthaft, ob sie ein Schmerzempfinden hat, bisher hab ich noch keins entdecken können..:hmm:

Kennt das jemand? Schlägt sie aus der Art?

Guayota
28.05.2013, 09:02
Bei ihr wird es extremer, wenn die Läufigkeit kommt und wenn sie scheinschwanger ist.

Auweh! Wie äussert sich das sonst noch im Verhalten? "Nestbau", "Pseudo-Welpen Betreuung" o.ä.?
Und wie genau körperlich?

Peppi
28.05.2013, 09:04
Die hat sich nicht mal geschüttelt, nix.:sorry:
Ich frage mich ernsthaft, ob sie ein Schmerzempfinden hat, bisher hab ich noch keins entdecken können..:hmm:

Kennt das jemand? Schlägt sie aus der Art?

Bekannt... :hmm:


Andererseits dann auch wieder nicht. Wenn Hund dann mal in ein Steinchen tritt, wird geguckt und gejault, als würde es gleich zu Ende gehen! :lach4:

bx-junkie
28.05.2013, 09:26
Die bekloppte ist letztens volles Brot gegen den Tisch mit ihrerem Kopf gestoßen (beim "bulldogging", also kreuz und quer rennen, dabei 2 mal um die eigene Achse und ausrasten), ich dachte, ich kann in die Klinik fahren, so krass sah das aus.:schreck:
Die hat sich nicht mal geschüttelt, nix.:sorry:
Ich frage mich ernsthaft, ob sie ein Schmerzempfinden hat, bisher hab ich noch keins entdecken können..:hmm:

Kennt das jemand? Schlägt sie aus der Art?

Mein Bouvier war genauso...der ist einmal bei so einer Aktion volle Kanne gegen einen Laternenpfahl...End vom Lied, Hund lag kurzfristig bewusstlos neben dem Pfahl, Frauchen einer Panik nahe und nach wenigen Sekunden stand er auf und machte lustig weiter als wäre nichts gewesen :hmm:
Meine Bulldozer sind da GsD ein klein wenig koordinierter obwohl ich schon so manchen Kinnhaken wegstecken mußte inklusive Sternchen sehen und einem schmerzhaften Zungenbiss :D

bx-junkie
28.05.2013, 09:26
Bekannt... :hmm:


Andererseits dann auch wieder nicht. Wenn Hund dann mal in ein Steinchen tritt, wird geguckt und gejault, als würde es gleich zu Ende gehen! :lach4:

:kicher: so isses...

Jule69
28.05.2013, 12:10
Die bekloppte ist letztens volles Brot gegen den Tisch mit ihrerem Kopf gestoßen (beim "bulldogging", also kreuz und quer rennen, dabei 2 mal um die eigene Achse und ausrasten), ich dachte, ich kann in die Klinik fahren, so krass sah das aus.:schreck:
Die hat sich nicht mal geschüttelt, nix.:sorry:
Ich frage mich ernsthaft, ob sie ein Schmerzempfinden hat, bisher hab ich noch keins entdecken können..:hmm:

Kennt das jemand? Schlägt sie aus der Art?

Total normal :D. Willi hat sich mal ein Rennen mit seinem Kuvasz-Kumpel geliefert (jaaa er konnte zum Kugelblitz mutieren :kicher: und im High-Speed locker mit dem Jährling mithalten) und dann sind die beiden irgendwie so mit den Schädeln aneinander geknallt das es mir und der anderen HH durch Mark und Bein ging und wir dachten da muss was kaputtgegangen sein :schreck:.
Keine Reaktion bei den Hunden.

Auf der anderen Seite konnte er so sein:
Wir waren im Wald und Willi hat in einem Tümpel geplanscht. Plötzlich kommt er raus, steht auf drei Beinen und macht keinen Schritt mehr. Ich hab ihn gerufen, er hat versucht einen Schritt zu machen, aber nix ging, er schaute mich hilfesuchend an, das Leid Christi im Gesicht und ich dachte da springen jeden Moment Tränen aus den Augen. Ich hatte schon Panik, Kopfkino.... zerschnittene Pfote, alleine im Wald.....wie krieg ich den Hund weg, wer soll mir helfen...wie soll ich erklären wo ich bin (falls überhaupt Empfang). Das waren die Sekunden bis ich bei Willi war und mir die Pfote angeguckt habe die er immer noch leidend hochhielt.....das Ende vom Lied: er hatte sich die Kapsel/Haube einer Eichel zwischen die Ballen gedrückt. Nichts verletzt. Das Hütchen entfernt, Hund lacht und läuft.

Buddy hat sich beim spazieren gehen mal einen Fuß aufgeschnitten. Ich glaube er hat es nicht einmal gemerkt. Wir haben es auch erst an den Blutspuren die er hinterlassen hat bemerkt.

Aber wehe man Tritt ihm aus Versehen mal leicht nur ansatzweise auf die Pfote, da wird gleich gejault.

So sind se halt :kicher:.

Bonsai
28.05.2013, 15:30
Kenn ich auch. :D
Bonnie flitzt regelmäßig mit dem Schädel gegen Wände, Bäume, Laternenpfähle.. Alles easy, intressiert sie garnicht.
Aber auch kleine Verletzungen wie Pfote aufgeschnitten oder Ähnliches merkt man erst wenn sie eine Blutspur hinter sich her zieht.
Siehe auch hier: http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/dscf7029b6hw5z4yq0.jpg
Kopf gegen Strommast, danach noch mit Kumpeline gekabbelt, Nasenbluten. Und die Lady freut sich trotzdem wie irre.

Das einzige was für sie wirklich dramatisch ist ist der Tierarztbesuch.. Blut abnehmen?! Ohgooooott! Sie stirbt gleich! :schreck:

Mrs. Brightside
28.05.2013, 15:40
Auweh! Wie äussert sich das sonst noch im Verhalten? "Nestbau", "Pseudo-Welpen Betreuung" o.ä.?
Und wie genau körperlich?

So isses. Alles was an Klamotten rumliegt wird ins eigene Bett gebracht, ihr Kuscheltier wird behütet..aber das ist alles noch ertragbar.
Am nervigsten sind ihre Schmuseattacken. Sie will in meinem Schoß liegen und mich non-stop ablecken. Egal was ich in der Hand habe, es wird mit dem Kopf weggedrückt, es wird gepfötelt bis der Arzt kommt.:hmm:
Wenn ich sie ignoriere, fängt sie an zu 'brummeln', schick ich sie dann weg, setzt sie sich vor mich mit diesem "wieso-liebst-du-mich-nicht"-Blick.:sorry:
Ach und sie streckt uns regelmäßig ihre Mumu ins Gesicht. Fasst man sie dann am Po an, wird gerammelt.:schreck:
Witzigerweise wird mein Freund nicht so bedrängt, nur ich.:boese1:
Im Moment ist es wieder so weit und ich hab auch noch Urlaub.:schreck:
(Hab für den Text jetzt 30 min gebraucht, dank dem Bollerkopp!)

Mrs. Brightside
28.05.2013, 15:49
Bekannt... :hmm:


Andererseits dann auch wieder nicht. Wenn Hund dann mal in ein Steinchen tritt, wird geguckt und gejault, als würde es gleich zu Ende gehen! :lach4:

Ne, hier wurde noch nie wegen Schmerz gejault...als ich verstecken mit ihr spielte und sie mich nicht gefunden hat (fand sie wohl nicht so witzig), da hab ich sie mal jaulen hören..
Die tritt regelmäßig in Scherben, nichts. :sorry:

Bonsai
28.05.2013, 15:56
Egal was ich in der Hand habe, es wird mit dem Kopf weggedrückt, es wird gepfötelt bis der Arzt kommt.:hmm:
Wenn ich sie ignoriere, fängt sie an zu 'brummeln', schick ich sie dann weg, setzt sie sich vor mich mit diesem "wieso-liebst-du-mich-nicht"-Blick.:sorry:


Kenn ich! :kicher:

Mrs. Brightside
28.05.2013, 20:28
Kenn ich! :kicher:

Bekloppt sind 'se!
Missen will ich das nicht..:D

Nicol
28.05.2013, 21:42
Otto , CC o.Ä. ;-)!, fast 3J: großer Kindskopp, wird wahrscheinlich nie erwachsen!
Menschen werden "arschmäßig" angebuckt: "Oh, endlich mal streicheln, ohne zu bücken!", bekomme ich zu hören!
Wie soll ich ihm da klar machen, daß nicht alle genau das toll finden?
Wenn er Langeweile hat(ca. 17Uhr tgl.) kommt er mit der klassischen Spielaufforderung und wird immer hartnäckiger, wenn ich sie ignoriere. Dann wird auch mal gerne der Zwergpinscher belästigt, der ihn lediglich wegknurrt, ggf. wegbeißt! Die Katzen auf den Bäumen scheuchen macht nur einseitig bedingt Laune.
Und endlich ca. 18Uhr kommt dann Herrchen nach Hause und dann wird getobt, daß Frau im Schützengraben (mit Pinscher und Katzen) verschwindet!
Werden Kerle jemals erwachsen?

Bonsai
29.05.2013, 03:47
Missen will ich das nicht..:D
Mir wärs recht, wenn sie so langsam mal einwenig aus der Kinderphase rauskommen würde..
Als ich sie als Welpen im Haus hatte war das Herumgehüpfe ja weningstens noch lustig für mich, jetzt.. naah, eher nicht so. :kicher:

Hand aufs Herz: ich denke zum Teil habe ich da beigetragen. Ihr Gesicht kneten und knuddeln und überhaupt 'Gutschigutschi' machen hat wohl nicht so sehr dazu beigetragen, dass sie reift..
Wobei, andersrum: meine Huskymische hat das Gutschigutschi am Altern nicht gehindert.. die ist wohl einfach ein anderes Temperament.

Mrs. Brightside
29.05.2013, 15:35
Gib's auf..mein Kloppi wird dieses Jahr 5.:D

Jule69
29.05.2013, 23:02
Mir wärs recht, wenn sie so langsam mal einwenig aus der Kinderphase rauskommen würde..
Als ich sie als Welpen im Haus hatte war das Herumgehüpfe ja weningstens noch lustig für mich, jetzt.. naah, eher nicht so. :kicher:


Ich wünsch dir das deine Bonnie nie erwachsen wird, auch wenn es ab und an schmerzhafte Blessuren mit sich bringt ;). Genieß den Quatschkopp einfach, die Zeit geht leider ohnehin viel zu schnell vorbei :traurig:. Unser Willi war bis zu seinem letzten Tag ein totaler Kindskopp und du glaubst gar nicht wie sehr ich das alberne vermisse.

Was sind die paar blauen Flecken schon gegen all das Lachen und die Fröhlichkeit, die sie dir mit Sicherheit in dein Leben bringt....und ´n bisken Schwund hat man halt immer :D.

Bonsai
30.05.2013, 03:06
Genieß den Quatschkopp einfach, die Zeit geht leider ohnehin viel zu schnell vorbei :traurig:. Unser Willi war bis zu seinem letzten Tag ein totaler Kindskopp und du glaubst gar nicht wie sehr ich das alberne vermisse.


Das ist traurig.. :(
Es tut schon weh zu sehen, dass Bonnie Bonsai mit zwei Jahren schon eine graue Schnauze bekommt.
Gerade weil sie krank ist stehen wir irgendwie immer unter 'Zeitdruck', es könnte immerhin jeden Tag bergab gehen.
Mit ihr leben ist schon schwer, besonders wenn sie psychisch wieder austickt und man merkt, dass ihre Nieren wieder zuviel Belastung ausgesetzt sind und es die nächsten Tage schwer für sie wird.
Sie einmal im schlimmsten Zustand gesehen zu haben hat mir Bilder beschert die ich nie wieder sehen möchte.. mein Mädchen ein Klappergestell, liegend in der Ecke, den Kopf seit Minuten hin und her wippend, die nichts essen will obwohl man ihr sonst jeden Fussel aus dem Fang puhlen muss weil sie der Staubsauger schlechthin ist, wie sie schwer geatmet hat und nicht aufstehen konnte, inkontinent wie ein steinalter Hund ständig unter sich gemacht hat und erst nach Minuten begriffen hat, dass sie nass ist..

So etwas zu sehen tut weh. Viel mehr als eine Pranke in den Rippen oder ein Bollerschädel im Gesicht..
Ich denke ich bin froh, dass es ihr gut geht. Viel zu oft verdränge ich, dass sie krank ist und jeder Tag an dem sie herumalbert ein guter Tag für sie ist.
Und wenn es ein guter Tag für sie ist, dann ist es auch ein guter für mich.
Hoffentlich bleibt sie noch lang bei uns.. die Olle Trampelfee.. :herz2:

Horst
31.05.2013, 12:06
Dass ist völlig normal. =)

Impressum - Datenschutzerklärung