PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuer bei Listenhunden ,wie hoch ?


bruce
17.04.2006, 12:32
Steuergegenstand
(1) Gegenstand der Steuer ist das Halten von Hunden im Stadtgebiet.
(2) Gefährliche Hunde werden gesondert besteuert. Als gefährliche Hunde gelten Hunde
folgender Rassen sowie deren Kreuzungen untereinander oder mit anderen Hunden:
a) American Pittbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier,
Bullterrier, Bullmastiff, Dogo Argentino, Fila Brasileiro, Kaukasischer Ovtscharka,
Mastiff, Mastino Espanol und Mastino Napoletano.
b) Die Hunde, die die Voraussetzungen nach § 3 Abs. 2 Nr. 1 – 5 der
Gefahrhundeverordnung vom 28.06.2000 erfüllen und von der Ordnungsbehörde
als gefährlich eingestuft wurden.
§ 2


Hallo habe ein paar Fragen zur Hundesteuer . Wie teuer in Hunde die auf der Liste stehen , bei uns sogar der Bullmastiff und Mastiff :-(
Was hat man bei sogenannten Listenhunden für auflagen?´
Frohe Ostern Bruce

Goofymone
17.04.2006, 15:25
Das ist von Bundesland zu Bundesland verschieden!

Hier gibt es zum Beispiel keine "Kampfhunde-Steuer"!

Bei uns müssen die Rassen: Am. Staff, Pitbull und Bullterrier einen WT haben, die Halter einen SK! Sind dann aber nur im Hundeauslaufgebiet entweder mit Leine aber ohne Maulkorb zu führen, oder mit Maulkorb aber ohne Leine!

Bei den anderen Rassen: Molosser muss man weder einen WT noch einen SK haben! Und dort gilt es mit den Auflagen im Hundeauslauf wie bei den Anlage 1 Hunden!!!:traurig3: :traurig3:

Simone
17.04.2006, 15:57
In NRW variiert die Hundesteuer von Ort zu Ort. Bei uns ist die Hundesteuer für Liste 2 Hunde wie für jeden anderen Hund auch. Bei Liste 1 Hunden ist sie - soweit ich weiß - bis zum bestandenen Wesenstest sehr hoch, mit dem Test aber auch wie bei den anderen Hunden.

Pit
17.04.2006, 16:31
Mannheim!

Kampfhunde und deren Mischlinge per anno 648 Taler.
Am Staff.
BD
BM
Bullterrier
Dogo
Fila
Mastiff
ME
MN
Pit
Staff Bull.
Tosa
Erhöhte Besteuerung entfällt durch Wesenstest natürlich nicht:boese5: .

" Normale " 108 Taler.

Gruß, Pit.

gottfried
17.04.2006, 18:46
sachsen
ist zwar ländersache aber die kosten legt doch die komune fest (zumindest hier)
bei uns im verwaltungsverband werden keine unterschiede gemacht ob windgedackelter Mopshundspitz oder reinrassiger bullterrier oder mastiff usw alles ein preis so um die 20 euro im jahr genau müsste ich nachsehen das ist kein runder betrag:boese4:
wenigstens mal ein vorteil in der provinz dafür kein dsl verfügbar:traurig3:
Ps:als züchter gibts noch vergünstigung bei uns muss aber ein offizieller zwinger sein

Anne
17.04.2006, 18:57
Bruce,

du wohnst doch auch in Schleswig-Holstein,lt. Gesetz sind die Molosser dort nicht gelistet. S-H hat keine offizielle Rassenliste, es gelten hier automatisch die Rassen als gelistet, die im Bundesgesetz aufgeführt sind.

Hundesteuererhebung ist Sache der Gemeinden, zahlst du für deinen Hund erhöhte Hundesteuer?

Caro-BX
17.04.2006, 23:06
Das ist von Bundesland zu Bundesland verschieden!



Falsch !

Die Hundesteuerhöhe und Satzung wird von jeder Gemeinde selber bestimmt. Also hilft nur, direkt bei dem für deinen Wohnort zuständigem Steueramt nachfragen!

Beate
18.04.2006, 06:10
ich es auch, die gemeinden dürfen selber bestimmen ob sie "Kampfhundesteuer" verlangen oder nicht, es spiel auch k. Rolle ob Du einen Wesenstest hast, einige Gemeiden nehmen dies aber doch als Richtlinie. Hast Du einen Wesenstest zahlst Du normale Hundesteuer.
Andere Gem. verlangen wiederrum trotzdem die "Kampfhundesteuer".

Soweit ich das noch im Kopf habe darf die 10 -12 mal so hoch sein wie der normale Hundesteuersatz...

Alles Geldmacherei.

Ich habe damals zu meiner Bearbeiterin von der Gemeinde gesagt ( die mich nur angepisst hat wg Gina) dass ich bereit bin eine hohe Steuer zu zahlen wenn sie mir den Nachweis bringt das diese für Hunde die wg der Kampfhundeverordnung im TH sitzten u nicht vermittelt werden können, zugeteilt wird! Dies sei leider leide leider nicht möglich war die Antwort.!!!!!:boese4: :boese3:

bruce
18.04.2006, 07:19
Bruce,

du wohnst doch auch in Schleswig-Holstein,lt. Gesetz sind die Molosser dort nicht gelistet. S-H hat keine offizielle Rassenliste, es gelten hier automatisch die Rassen als gelistet, die im Bundesgesetz aufgeführt sind.

Hundesteuererhebung ist Sache der Gemeinden, zahlst du für deinen Hund erhöhte Hundesteuer?
ich bezahle 70 Euro Steuen für meinen Rotti, aber irgendwann möchte ich vielleicht ein zweiten Hund haben. Ich finde es so zum K***en, man bezahlt die Hundesteuer und was bekommt man geboten? Ein paar Hundetütenspender *super*Hat man nun einen Kampfhund / Listenhund / harmlos wie ein Schaf .... was bekommt man für < 500 Euro Steuern ? Hundetüten. Nicht mal ne Wiese die unbebaut bleibt !
Gruß Bruce:boese5:

Anne
18.04.2006, 09:12
Dann erkundige dich vor Anschaffung eines Zweithundes beim Steueramt in Flensburg,ob für den nächsten Hund eine "Kampfhundsteuer" fällig ist.
Davon abgesehen ist Hundesteuer noch immer eine "Luxussteuer",daher sind die Gemeinden nicht verpflichtet,für die Steuereinahme eine Gegenleistung zu erbringen.

Grazi
18.04.2006, 09:46
Davon abgesehen ist Hundesteuer noch immer eine "Luxussteuer",daher sind die Gemeinden nicht verpflichtet,für die Steuereinahme eine Gegenleistung zu erbringen. Genau. Die Einnahmen durch die Hundesteuer sind nicht zweckgebunden, sprich: sie fließen nicht automatisch in Maßnahmen *für* Hunde und Hundehalter. Dass überhaupt Kottüten verteilt werden, ist ja schon eine tolle Leistung der Stadt... hier in Bonn gibt es da nicht..ebensowenig wie offizielle Hundeauslaufgebiete.

Übrigens wird in vielen (größeren) Gemeinden die Hundesteuer auch für den Ersthund erhöht, sobald ein Zweithund dazukommt. Beispiel Bonn: 1 Hund = 120,- / 2 Hunde = je 150,- / 3 Hunde = je 180,- ... gesetzt den Fall ,es handelt sich bei ihnen um "normale" Hunde. Ansonsten wird ein erhöhter Steuersatz fällig, der AFAIR um die 600,- liegt und bei Mehrhundhaltung natürlich ebenfalls entsprechend erhöht wird. Durch die erfolgreiche Absolvierung eines Wesenstest ist es aber möglich, wieder auf den einfachen Steuersatz zurückgestuft zu werden.

Grüßlies, Grazi

Xena
18.04.2006, 22:23
Es stimmt das die Gemeinde bestimmt wieviel Hundesteuer man bezahlen muß.Bei unserer Gemeinde gibt es garkeine Hundesteuer, Gottsei Dank.Aber im Nachbarort 3 km. weck Zahlt man troz Wesenstest Kampfkatekorie 2, 250 Flocken. Meines erachtens ist das reine Willkür. Wenn ich troz WT zahlen soll warum mache ich dann einen WT. Das ist doch Schwachsinn, oder nicht?
Ps.: Wer meine Fehler findet darf Sie behalten.
mfg.Michael

Caro-BX
18.04.2006, 23:23
Es stimmt das die Gemeinde bestimmt wieviel Hundesteuer man bezahlen muß.Bei unserer Gemeinde gibt es garkeine Hundesteuer, Gottsei Dank.Aber im Nachbarort 3 km. weck Zahlt man troz Wesenstest Kampfkatekorie 2, 250 Flocken. Meines erachtens ist das reine Willkür. Wenn ich troz WT zahlen soll warum mache ich dann einen WT. Das ist doch Schwachsinn, oder nicht?
Ps.: Wer meine Fehler findet darf Sie behalten.
mfg.Michael

Genauso Schwachsinn wie das man bei uns für laut PolVOgefH "nicht Kampfhunde" Kampfhundesteuer zahlen muss...:boese5:

Scotty
19.04.2006, 23:46
Ich hatte hier auch mächtig Probleme wegen der Hundesteuer. In Fulda wollten sie erst Kampfhundesteuer haben und wussten noch nicht mal, daß der BM nicht mehr auf der Liste ist. Des weiteren kam der Typ von der Stadt mir noch mit rechten Parolen an. Erst als ich ihm mit meinem Anwalt gedroht habe und einen Termin beim Oberbürgermeister wollte, wurde er etwas ruhiger. Als der steuerbescheid ins Haus geflattert kam, hab ich nen Lachanfall bekommen - ganz normale Hundesteuer :D . In dem Kaff wo ich vorher wohnte, hat man die gesamte SoKabesteuerung ohne Rassenabhängigkeit gemacht - wer gebissen hat, für den musste man mehr zahlen - egal ob SoKa oder Dackel... .

bruce
23.04.2006, 18:27
Dann erkundige dich vor Anschaffung eines Zweithundes beim Steueramt in Flensburg,ob für den nächsten Hund eine "Kampfhundsteuer" fällig ist.
Davon abgesehen ist Hundesteuer noch immer eine "Luxussteuer",daher sind die Gemeinden nicht verpflichtet,für die Steuereinahme eine Gegenleistung zu erbringen.
Da hast du recht mit der luxussteuer !! Ich sprach heute mit einer Dänin und in DK zahlt man für Hunde keine steuern. Der einzige Hund der Verboten ist , ist der Pit Bullterrier. Ist zwar auch Sünde für die Rasse, aber ist halt so.
Gruß Bruce

bruce
23.04.2006, 18:31
Ich glaube die zuständigen Gemeinden , Städte schauen im Tierlexikon nach und sehen die damalige Verwendung z.B . : Packer, Bullbeißer oder Kampfhund und die Sache ist gegessen.:boese4:

bruce
24.04.2006, 08:02
Die zuständigen Kommunen brauchen in kein Lexikon zu schauen,
die schauen sich öffentliche Hundeforen, wo sich die Hundehalter
mit ihren Ausführungen über ihre Rasse immer wieder selbst ein
Bein stellen.
soviel zeit haben die doch gar nicht www. hundund.de Verwendung heute und früher und fertig ist der Lack.

Caro-BX
24.04.2006, 08:31
Die zuständigen Kommunen brauchen in kein Lexikon zu schauen,
die schauen sich öffentliche Hundeforen, wo sich die Hundehalter
mit ihren Ausführungen über ihre Rasse immer wieder selbst ein
Bein stellen.

Nein... die Gemeinden folgen den Empfehlungen des Städte- und Gemeindetages... jeweils die, die ihre Einnahmen erhöhen wollen...

... und dann haben irgendwelche Sachverständige mal gelesen, dass einige Rassen vor 2000 Jahren im Kampf eingesetzt wurden, und schon ist es passiert.:boese5:

Ich habe bei uns im Ort jedem Gemeinderat Informationen zukommen lassen, nachdem die hier Kampfhundesteuer für "Nicht-Kampfhunde gem. POLVOgefH BW" beschlossen hatten. So gut wie keine Reaktion kam darauf und vor Gericht hat die Gemeinde dann auch noch für 2001 Recht bekommen.:boese2:

chakadia2
24.04.2006, 22:59
Bei uns steht die Satzung von 96. Da steht auch noch, dass "Kampfhunde" 610 € pro Jahr kosten. Bevor wir mit denen Palawer haben wegen in Niedersachsen gibs keine Listenhunde mehr usw., haben wir gesagt, dass Max ein Boxer-Leonberger-Mix ist - und gut ist *g*

Baby
25.01.2013, 23:41
Warum wurde meins von Gestern den gelöcht:traurig:

Grazi
26.01.2013, 04:15
Es wurde nicht gelöscht... du guckst nur im falschen Thread. ;)
Hier musst du schauen: http://www.molosserforum.de/allgemeines/20057-was-zahlt-ihr-an-hundesteuer-9.html#post346134

Die einzige Änderung, die ich vorgenommen habe, ist das Entfernung der durchgängigen Fettschrift, da dies in Forenkreisen als Schreien empfunden wird.

Grüßlies, Grazi

Bullmastiff76
03.02.2013, 09:16
600€ für BM in NRW Hüllhorst ...
Schweinerei...

Impressum - Datenschutzerklärung