PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dogo Argentino Carlo, ca. *05/2012, TH Zweibrücken


Budges66482
21.05.2013, 08:23
Carlo, Dogo Argentino (Mischling?), * ca. 05/2012, Rüde, nicht kastriert

Carlo wurde vor etwa einem halben Jahr durch das Tierheim Dormagen vermittelt, wo er als Fundhund gelandet war. Leider scheiterte die Vermittlung jetzt, da Carlo sich ans alleine bleiben im neuen Heim einfach nicht gewöhnen konnte und in Abwesenheit seines Herrchens vieles kaputt gemacht hat. In Absprache mit dem Tierheim haben wir den jungen Dogo Argentino Rüden (eventuell mit einer nicht gelisteten Rasse gemixt, da er für einen Reinrassigen zu klein ist) übernommen, weil er bei uns bessere Vermittlungschancen als in NRW hat. Der Dogo Argentino steht in Rheinland Pfalz und im Saarland nicht auf der Liste.

Wir haben die Hoffnung, dass Carlo sehr bald in ein neues Zuhause umziehen kann, da er gerade jetzt in der Sturm- und Drangzeit seiner Jugend den Feinschliff an Erziehung bräuchte.

Die gescheiterte Vermittlung hat jedoch den Vorteil, dass man etwas mehr über ihn und sein Wesen, welches übrigens wunderbar ist, berichten kann. Er ist ein er sehr lieber, schmusebedürftiger, unbekümmerter Hund, der auch mit der 8jährigen Tochter des Halters keine Probleme hatte. Wenn er auch als übermütiger Jungspund ab und an etwas geregelt werden musste, da er hier manches Mal etwas grob sein kann.

Mit seinen Artgenossen ist er grundsätzlich verträglich und geht offen, wenn auch manchmal etwas zu forsch auf diese zu. So die Aussage des Halters auf Zeit. Wir werden dies weiterhin austesten und können schon mal bestätigen, dass er manierlich an anderen Hunden vorbei läuft.

Für Carlo werden Halter gesucht, die sich mit der Rasse auskennen oder aber sich eingehend darüber informiert haben. Der Besuch einer guten Hundeschule sollte selbstverständlich sein, damit er weiterhin sozialisiert wird und den Artgenossenkontakt nicht verliert. Kinder ab 8 Jahren wären denkbar. Es sollte genug Zeit vorhanden sein, um Carlo das alleine sein langsam beizubringen. Derzeit liegt seine „Schmerzgrenze“ bei etwa 1 Stunde und wir gehen davon aus, dass es Langeweile ist, die ihn zum Zerstören antreibt.


Kontakt:
Tierheim Zweibrücken
Ernstweilertalstr. 97
66482 Zweibrücken (Rheinland-Pfalz)
Tel.: 06332/76460 oder 0172/6522342
Öffnungszeiten: Mo,Di,Do,Fr: 14 bis 17 Uhr; Sa 13 bis 16 Uhr
email: info@tierheimzweibruecken.de
www.tierheimzweibruecken.de

Grazi
26.05.2013, 21:52
Carlo hat im TH die nette Harriet kennengelernt und ist mit ihr durch den Freilauf gefetzt! :ok:

YouTube: spielende Hunde (dass er manierlich an anderen Hunden vorbei läuft und mit netten Hündinnen ausgelassen durch den Freilauf fetzt!
http://www.youtube.com/watch?v=VBf8Og-ebKw)

Grüßlies, Grazi

Budges66482
28.06.2013, 09:29
Update Juni 2013:

Da Carlo ab und an sein Hinterbein schlecht belastet hat, wurde er dem Tierarzt vorgestellt. Leider kam die Diagnose "Patellaluxation". Das heißt, Carlos Kniescheibe springt immer wieder aus der "Halterung" und muss operiert werden. Leider wird diese Operation mit über 1.000,- € sehr kostspielig. Wir würden über Spenden freuen, welche uns die Finanzierung der OP etwas erleichtern. Die OP ist für den 01.07.2013 angesetzt.

Grazi
17.07.2013, 08:07
Carlo hat die OP gut verkraftet und muss nun leider 6 Wochen Leinenzwang überstehen, damit alles gut verheilen kann. Er würde sich selbstverständlich freuen, wenn er zeitnah ein Zuhause findet, um in Ruhe genesen zu können.

Das TH ist weiterhin auf Spenden angewiesen, um die Rechnung zu begleichen und Carlo Physiotherapiestunden ermöglichen zu können. Jeder Cent hilft!

Grüßlies, Grazi

Grazi
27.08.2013, 09:17
Das TH schreibt:

Dank lieber Spender konnten wir Carlos Knie-OP finanzieren. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank!

Mittlerweile ist Carlo genesen und sucht ein Zuhause auf Lebenszeit. Er wird zwar nicht unbedingt ein Hund mehr für den Hundesport, aber das Knie bereitet ihm soweit keine Probleme mehr.

Es wird nun Zeit, dass Carlo wohin kommt, wo er noch die nötige Erziehung erhält. Er zieht noch recht stark an der Leine und kann auch etwas frech und respektlos im Umgang mit seinen Leuten werden. Dies äußert sich darin, dass er im Übermut gerne mal in den Arm zwickt. Zeigt man ihm hier konsequent, dass dies nicht gewünscht ist, lässt er es auch sein. Aufgrund dieses Verhaltens wollen wir ihn nicht zu kleinen Kindern vermitteln. Wobei er mit Kindern grundsätzlich keine Probleme hat.

Die Vermittlung zu einer Hündin stellt kein Problem dar. Weiterhin ist es eben leider so, dass Carlo nicht alleine bleiben kann und dies langsam beigebracht kriegen muss. Da gibt es auch leider nichts schönzureden. Er würde sich bei längerer Abwesenheit als Innenarchitekt betätigen. Aber wer kann ihm das verübeln? Erst ausgesetzt, dann seinen Menschen gefunden und wieder im Tierheim gelandet. Ein bisschen verstehen sollte man ihn da schon. Er hat es schlicht und ergreifend nie gelernt.

Carlo läuft als Dogo Argentino-Mischling und ist somit weder in Rheinland-Pfalz noch im Saarland ein Listenhund.

Budges66482
08.11.2013, 07:54
Unser Miniatur Dogo ist vermittelt :lach4:

blue
08.11.2013, 09:08
Wird auch Zeit für den Jungen...
Glückwunsch !!

DAiN e.V.
08.11.2013, 15:08
Toll, hoffentlich klappt es diesmal! Danke Nadine!

Impressum - Datenschutzerklärung