PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : NOTFALL! Kangal(mix?) EFFE, *Juni 2003, Tierheim Pirmasens


Angua
10.04.2013, 10:48
NOTFALL!

Effe

http://molosser-vermittlungshilfe.de/wp-content/uploads/2013/04/Kangalmix_Effe_stehend.jpg

Kangal(mix?), geboren im Juni 2003, unkastrierter Rüde
Standort: seit Mai 2010 im Tierheim Pirmasens

Das Tierheim schreibt:

Für unser Sorgenkind Effe suchen wir dringend ein Herdenschutzhund-erfahrenes Zuhause oder eine Pflegestelle.

Effe stammt ursprünglich aus der Türkei. Eine Familie mit Kindern hat ihn aus Mitleid mitgebracht. Er lebte hier einige Zeit bei der Familie im Hof und kam auch mit allen Familienmitgliedern klar - bis eines der Kinder versuchte, ihm seinen Knochen wegzunehmen und er diesen verteidigte. Daraufhin wurde er im Tierheim Pirmasens abgegeben.

Fremden gegenüber ist Effe (rassetypisch) misstrauisch und vorsichtig. Im Zwinger präsentiert er sich daher nicht so freundlich. Man muss sich einige Zeit nehmen, ihn kennen zu lernen.

Wem er jedoch vertraut, den liebt er auch. Das kann man besonders gut beobachten, wenn ein ihm bekannter Pfleger in Sichtweite kommt: dann entspannt sich seine Körperhaltung, und das Stummelschwänzchen wackelt fröhlich.

Ihm gut bekannte Menschen können ohne Probleme seinen Zwinger betreten, sauber machen, ihn streicheln und anleinen und teilweise sogar einen Maulkorb aufsetzen. Von manchen Ausführern, die sich immer mal wieder Zeit für ihn genommen haben, lässt er sich gerne durch die Gitterstäbe kraulen. Er genießt also auch den Kontakt zu seinen Menschen.

Das Futter möchte er allerdings nicht teilen. Er bewacht gegenüber den anderen Hunden in den Nachbarzwingern schon, wenn die Futterschüssel nur vor seiner Tür steht. Allerdings warnt er rechtzeitig vor – auch wenn Pfleger in die Nähe einer Ressource kommen, gibt er frühzeitig Bescheid.

Sobald er aus dem Tierheim-Trubel heraus ist, läuft Effe locker an der Leine und erkundet interessiert die Gegend.

Ab und zu behagt ihm ein anderer Hund nicht – vom Streit lässt er sich jedoch recht einfach wieder abbringen. An Hündinnen zeigt er sich meist interessiert.

Effe benötigt eine sehr souveräne, konsequente Führung.

Wir wünschen uns Menschen, die Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden haben und sich genügend Zeit nehmen können, ihn kennen zu lernen und Vertrauen aufzubauen. Aufgrund seines Misstrauens und auch wegen der Futterverteidigung möchten wir ihn nicht mehr zu Kindern vermitteln.

Wir würden Effe gerne an eine fachkundige Stelle geben, da wir hier im Tierheim kaum Chancen sehen, ihn zu vermitteln. Er wartet nun schon 3 Jahre, ohne einen kompetenten Interessenten gehabt zu haben.

Kennt jemand einen Platz oder hat selbst einen Pflegeplatz frei?

Grazi
22.05.2013, 05:51
Es gibt neue und viiiiiel schönere Fotos von Effe! :lach4:

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/xEffe_3373.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/Effe_3381.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/xxEffe_3380.jpg

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/xEffe_3384.jpg

Grazi
07.10.2015, 14:03
Effe ist unser großes Sorgenkind, da er nicht nur ein typischer Herdenschutzhund ist, sondern auch schon seit über 5 Jahren ohne einen einzigen Interessenten (!) im Tierheim sitzt und zudem ein beachtliches Alter erreicht hat. :(

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/xEffe290515-4-e1443284647454.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/xEffe290515-4-e1443284647454.jpg.html)

Der grundsätzlich eher misstrauische Effe braucht nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Hunden eine gewisse Kennenlern-Zeit. Er geht zwar öfter mit verschiedenen Hunden (auch Rüden) in einigem Abstand spazieren und schnuppert dann interessiert – sofort zusammenlassen kann man sie jedoch nicht. Das braucht seine Zeit, selbst mit netten und kleineren Hündinnnen.

Wir könnten uns jedoch gut vorstellen, dass man ihn mit einer Hündin vergesellschaften könnte.

Als HSH nimmt Effe seinen Job als Bewacher natürlich ernst. Ab und zu waren schon mal Schweine im Zwinger nebenan untergebracht, auf die er ein besonderes Auge hatte. Die Nachbarschaft zu einem Viehhalter könnte ihm also einige Freude bereiten. ;)

Da Effe nie im Haus gelebt hat und da er rassebedingt sicher nichts dagegen einzuwenden hätte, würden wir ihn gerne auf ein Gelände oder in einen großen Garten vermitteln.

Für Effe wünschen wir uns Menschen, die wissen, was ein ganz normaler Herdenschutzhund braucht und die ihn nicht bedrängen.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/xxEffekraul-e1443285081310.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/xxEffekraul-e1443285081310.jpg.html)

Mit einigem Vertrauen lässt sich Effe auch richtig gern knuddeln und den Pelz kratzen. Und trotz seines Alters kann der Senior noch richtig aufdrehen und hat dann jede Menge Spaß, mit seinem Gassigeher durch den Auslauf zu toben.

Kennt jemand einen Platz oder hat selbst einen Pflegeplatz frei?

Ihr könnt gerne telefonisch einen Termin mit uns ausmachen, um Effe kennenzulernen und bereits beim ersten Besuch mit spazierenzugehen.

Wir würden uns aber auch über einen weiteren Ausführer freuen, der Effe körperlich gewachsen ist, keine Angst hat und sich die Zeit nimmt, ihn kennenzulernen.

http://i238.photobucket.com/albums/ff265/Grazi_07/tierschutz/xEffe290515-3-e1443285255275.jpg (http://s238.photobucket.com/user/Grazi_07/media/tierschutz/xEffe290515-3-e1443285255275.jpg.html)

Grazi
13.04.2016, 02:18
Effe ist ausgezogen! :36:

Grüßlies, Grazi

Impressum - Datenschutzerklärung