PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kamm vom Nacken bis zum Rutenschwanz


Lotte2011
07.04.2013, 17:19
Hallo zusammen,
vielleicht kenn sich jemand mit diesem Teil der Körpersprache aus.

Was sagt es aus wenn ein Hund einen Kamm nur im Nacken bekommt und andererseits wenn einen Kamm vom Nacken bis zum Rutenansatz bekommt. Das Fell komplett hoch steht.

Mein Kenntnissstand bis jetzt ist folgender;
Ein Kamm über den ganzen Körper drückt Angst aus (ich mach mich so groß ich kann um möglichst Eindruck zu machen). Da ich mir aber nicht sicher bin, möchte ich eure Meinung hören. Es würde mir sehr bei der Problembehebung bei meiner 15 Monate alten CC Hündin helfen, da sie immer wenn sie einen Hund sieht, aussieht wie ein "Ridgeback".
Wie kann man dies unterbinden?:35:

Liebe Grüße Jule

Grazi
07.04.2013, 17:25
Das kannst du ebensowenig unterbinden wie du - bei entsprechenden Reizen - eine Gänsehaut bei dir verhindern kannst. :hmm:
Eine Bürste bedeutet im Grunde erst mal "nur" Erregung. Wie auch immer motiviert (Angst, Imponiergehabe, Aggression, Freude ).

Meine CC-Mix-Hündin stellt gerade bei actiongeladenen und lauten sowie körperbetonten Spielen gerne mal den kompletten "Ridge" auf... ohne dabei auch nur im Geringsten ängstlich oder aggressiv zu sein.

Grüßlies, Grazi

Emmamama
07.04.2013, 18:35
Meine CC-Mix-Hündin stellt gerade bei actiongeladenen und lauten sowie körperbetonten Spielen gerne mal den kompletten "Ridge" auf... ohne dabei auch nur im Geringsten ängstlich oder aggressiv zu sein.



Macht meine CC auch, wenn´s bei Begegnungen oder auch einfach so aufregend oder spannend für sie ist - hat mit Aggression überhaupt nix zu tun ;)

Mrs. Brightside
07.04.2013, 20:35
Bertha kriegt die Bürste auch von oben bis unten und die hat alles, nur keine Angst.;)
Bei ihr isses eher "groß machen" damit sie noch imposanter aussieht..

Monty
08.04.2013, 04:35
Es würde mir sehr bei der Problembehebung bei meiner 15 Monate alten CC Hündin helfen, da sie immer wenn sie einen Hund sieht, aussieht wie ein "Ridgeback".
Wie kann man dies unterbinden?:35:

Liebe Grüße Jule

Ich kenne es von der CCHündin einer Probantin und stimme den anderen zu, aber wozu willst du dies unterbinden? Es ist doch gut, wenn du auf die Körpersprache deines Hundes achtest.

Peppi
08.04.2013, 06:48
aber wozu willst du dies unterbinden?

Siehe Bertha.

Macker machen is' nicht.

Monty
08.04.2013, 16:58
Danke fürs aufwecken...ich sehe aber trotzdem nicht viel Sinn drin. Mir persönlich ist es lieber, wenn ich sehe wie das Hundchen "drauf" ist, bzw. mich "vorwarnt"...

Statt dies abzugewöhnen, würde ich es lieber mit Alternativen versuchen und den Hund aus dieser Situation herausholen.

Mrs. Brightside
08.04.2013, 21:13
Bertha macht das immer, bei jeder Begegnung (also das "Aufplustern")..passieren tut nichts.
Wenn sie zusätzlich fixiert muss ich einschreiten. Gegen das Aufstellen der Haare kann ich aber nichts machen..:sorry:

Peppi
08.04.2013, 21:36
Danke fürs aufwecken...ich sehe aber trotzdem nicht viel Sinn drin. Mir persönlich ist es lieber, wenn ich sehe wie das Hundchen "drauf" ist, bzw. mich "vorwarnt"...

Ich vermenschliche an der Stelle: Wenn mein Sohn, Brust nach vorne durch die Innenstadt läuft und Leute provoziert nach dem Motto "Ey Alter, was glotzt Du so blöd, Du Opfa!", dann würde ich ihn auch zu "kultiviertem" Verhalten "animieren".

Kann man losgelöst von der Situation natürlich nicht pauschal behandeln, aber "Och mein lieber Hund, passt Dir das gerade nicht? Dann gehen wir irgendwo Eis essen...", halte ich als nicht zielführend, vor dem Begriff "Sozialisation".

Nur so wie es machen würde. Und ich sehe darin kein "Abgewöhnen".

Aufwecken hab ich nicht verstanden. :sorry:

Bonsai
08.04.2013, 22:17
Macht Bonnie (CC) ab und an auch.
Und ich vertrete da eher Montys Meinung: ich bin froh, dass ich so gut darauf reagieren kann.
Bonnie ist, würde ich mal behaupten, recht gut sozialisiert und vorallem fair gegenüber anderen Hunden. Sie prollt nicht, sie nervt nicht aber: sie lässt sich auch nicht anpampen! Geht ihr ein Hund auf die Nerven bekommt er 'links und rechts eine gescheuert', wenn ich ihr nicht helfe.
Ich habe lange trainiert, damit meine Mädels zu mir kommen, wenn sie sich bedrängt fühlen. Tun sie das scheuche ich fremde Hunde weg.
Ich fühle mich sicherer wenn ich weiß, dass meine Mädchen nicht von einer Sekunde auf die nächste anfangen um sich zu beißen, sondern mir deutliche Signale geben damit ich ihnen helfen kann.

Monty
09.04.2013, 04:34
@Peppi,
das aufwecken bezog sich auf das untere posting, welches ich überhaupt nicht wahrgenommen, gelesen hatte.
Bertha kriegt die Bürste auch von oben bis unten und die hat alles, nur keine Angst.;)
Bei ihr isses eher "groß machen" damit sie noch imposanter aussieht..

Sanny
09.04.2013, 07:03
@Bonsai

Dem kann ich mich nur anschließen, finde ich sehr gut und wird hier genauso gehandhabt.

Für mich ist Haare aufstellen bzw "Erregung anzeigen" ein riesengroßer Unterschied zum Anpampen, wie in Peppi's Beispiel.

Doc_S
09.04.2013, 07:50
...
Eine Bürste bedeutet im Grunde erst mal "nur" Erregung. Wie auch immer motiviert (Angst, Imponiergehabe, Aggression, Freude ).

Meine CC-Mix-Hündin stellt gerade bei actiongeladenen und lauten sowie körperbetonten Spielen gerne mal den kompletten "Ridge" auf... ohne dabei auch nur im Geringsten ängstlich oder aggressiv zu sein.

Grüßlies, Grazi

Kann dem nur zustimmen.
Mäuschen stellt auch die Bürste, wenn sie mit Borsti im Garten "spielt", was für Außenstehende schon nach Hundekampf aussieht. ;)
Auch wenn jemand das Grundstück betritt, steht die Bürste. Aber hier ist es eine ganz andere Aussage.
Ebenso beim Gassi gehen, wenn auf weiter Flur jemand ist. Aber da stehen beide und werden steif, dann weiß ich, daß ich sie raus holen sollte.
Hunde zeigen m.E. nach sehr schön an.
Seih froh, daß dein Hund so anzeigt. Ein guter Trainer kann dir bestimmt beim Lesen helfen!? :lach4:

Peppi
09.04.2013, 08:42
Für mich ist Haare aufstellen bzw "Erregung anzeigen" ein riesengroßer Unterschied zum Anpampen, wie in Peppi's Beispiel.

Da Du mich zitierst:

Natürlich ist das nicht das Anpampen, sondern ein Signal in der Vorstufe/Anbahnung (welches auch in anderen Situationen vorkommen kann.).

Allerdings glaube ich nicht, dass es Signale gibt, die keinen Empfänger haben, weil Hund zum Großteil optisch kommunizieren (was Absender & Empfänger voraussetzt).

Wie knurren (Zähne blecken), Fixieren, Drohschnappen.

Spätestens beim letzten, würde niemand sagen, ich freu mich das Hund "zeigt", denn dann gelten die Hunde als Leinenpöbler.

Wie gesagt: ABHÄNGIG von der Situation.

Mich nerven die Hundehalter die mir entgegenkommen und die nicht registrieren, wie Ihr Hund fixiert und sich steif macht (und damit "hundisch" provoziert). Thema Rücksicht...

Sanny
09.04.2013, 09:55
Natürlich wird auch die "Bürste" einen Empfänger haben. Aber wie du selbst sagst ist es nur eine Vorstufe, die ich deswegen in keinster Weise unterbinden würde. Würden danach die von dir genannten Dinge folgen, wäre es selbstverständlich gut zu handeln.

Lotte2011
09.04.2013, 16:07
Bertha macht das immer, bei jeder Begegnung (also das "Aufplustern")..passieren tut nichts.
Wenn sie zusätzlich fixiert muss ich einschreiten. Gegen das Aufstellen der Haare kann ich aber nichts machen..:sorry:

Wie schreites du dann ein?

Lotte2011
09.04.2013, 16:22
Ich kenne es von der CCHündin einer Probantin und stimme den anderen zu, aber wozu willst du dies unterbinden? Es ist doch gut, wenn du auf die Körpersprache deines Hundes achtest.

Ihr habt ja recht, dass man die "Bürste" nicht unterbinden soll. Das ist ja ok.Sogar auch einfacher für mich, denn dann weiss ich gleich was los ist.
Jedoch knurrt sie dabei auch mal gerne und das darf nicht sein.:(

Peppi
09.04.2013, 17:11
Wer A sagt muss auch B sagen!

Lass dem Hund die Signale!


Auf die Waldorf Schule! :prost:

Mrs. Brightside
09.04.2013, 21:33
Wie schreites du dann ein?

Meistens reicht das Abbruchsignal..wenn das nicht hilft, rempel ich sie an.
(Sieht im Freilauf sehr böse aus, wenn ich angerannt komme und sie anrempel:schreck::kicher:)
Sollte das nicht helfen, wird hier gespuckt. (Kam bisher nur 3 Mal vor)
Das funktioniert zu 100%, sie hat Respekt vor Wasser, aber das hab ich nicht immer dabei. ;)
Bei Wildsichtung flog auch schon mal die Leine, so weit kann ich nicht spucken..

Ich muss aber dazu sagen, dass sie hauptsächlich an der Leine fixiert - und das zum Glück nur noch sehr selten.:D

Bonsai
09.04.2013, 21:48
Lass dich von Peppi nicht einschüchtern Lotte! :D

Wenn du denkst, dass deine Hündin aus Unsicherheit handelt, dann versuche sie mit dem Kopf 'bei dir' zu behalten. Gib ihr eine kleine Aufgabe die sie erledigen kann, ein einfaches Sitz oder Pfötchen reicht erstmal.
'Wir' machen sitz, laufen Prüfungsfuß (also das mit dem anhimmeln), wenn Bonnie mal grantig ist.
Wichtig ist es regelmäßig und berechenbar zu handeln. Sie soll genau wissen wie der Ablauf aussieht.
Ich belohne parallel JEDE Bewegung in meine Richtung und deeskalierendes Verhalten. Ein Blick, ein Umdrehen, ein Schritt zu mir, das wird alles sofort belohnt, genau wie ein freundliches Schnuppern, weggehen statt Knurren usw usf.

Peppi
10.04.2013, 06:50
Wer will wen einschüchtern, erzähl nicht so'n Mist.

Fällt es nicht auf wie "unlogisch" die ganze Argumentation ist! :stupid:


Egal, Stuhlkreis bilden! :lach4:

Mickey48
20.04.2013, 19:57
Wer will wen einschüchtern, erzähl nicht so'n Mist.

Fällt es nicht auf wie "unlogisch" die ganze Argumentation ist! :stupid:


Egal, Stuhlkreis bilden! :lach4:

Ich galube, sie meinte damit eher "spielerisch", dass du den/die Threadersteller/in in keinster Weise "angreifst" (<- überspitzt ausgedrückt), auch wenn man, mangels Sprachmelodie und sichtbarer Gestik und Mimik bei geschriebenem Wort, "Provokation" herauslesen könnte, wenn man deinen Schreibstil noch nicht kennt.
:35:

Sorella
15.06.2013, 19:57
Ich würde auch einschreiten.Macht mein Hund das am Gartenzaun mische ich mich auch ein, meist rufe ich ihn dann zurück und lobe ihn, dann gehen wir irgendwie was anderes machen zusammen.
Macht er das aber beim Spazierengehen an der Leine bin ich da defenitiv forscher bei der Sache!Ein scharfes "Nein" oder "scccchhhhhhhhhhhhzzzz", ansonsten anrempeln, anschupsen was auch immer.Das dulde ich nicht!Er soll mich ansehen und wenn ich dabei bin muss er garnichts klären, also sich auch nicht groß machen, ich leite...

Impressum - Datenschutzerklärung