PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinderlieber Molosser gesucht


bold66
06.04.2013, 08:12
Hallo zusammen. Ich bin neu hier und versuche es mal auf diesen Weg. Ich habe fast überall geschaut aber nie das Richtige gefunden. Da dachte ich versuche es in einen Forum wo es Leute gibt die so eine Leidenschaft mit Molosser hat wie ich. Nach dem Tod meiner Bulldogge bin ich auf der Suche nach einem Molosser der allerdings mit 2 kindern klar kommen wird. Ich suche am liebsten einen BM oder CC. Ein mix wäre aber auch ok solange die Chemie stimmt. Ein Junghund oder Welpe wäre für uns am Besten weil unsere Kinder viel energie haben und zum Spielen einladen:):)Vielleicht kann mir hier jemand Helfen und erhoffe mir Hilfe von Leuten die was versteht. Also Ihr;);)

Broholmerfreundin
09.04.2013, 18:34
Hallo,
hast du dir schonmal Saupacker angeschaut? Sind super liebe Hunde, je nach Züchter bekommst du Hochgewachsene, Sportliche und auch sehr Stämmige Hunde. Muss es denn kurzhaar sein oder bist du da offen? Kann aus eigener Erfahrung Leonberger als super tolle und geduldige Familienhunde empfehlen. Wie alt sind denn die Kinder?
Gruß

bold66
10.04.2013, 09:03
Hallo. Meine Kinder sind 4 jahre und sehr energie geladen. Suche eben einen bei dem die reizschwelle ruhig ist und der viel aushält. Kann auch bissl stur sein kenne mich da duch meine Bulldogge aus.

Wie Waldi
10.04.2013, 14:17
Dem BM dürfen kleine Kinder zu hundert Prozent ungestraft Kugelschreiber in die Nase stecken.

Was ein Blödsinn!

Guayota
10.04.2013, 14:24
hast du dir schonmal Saupacker angeschaut? Sind super liebe Hunde...

Nur zur Info. Hier sind die Rassen, die vorgesehen sind für die SP Zucht (im IHV):

Deutsche Dogge, Rottweiler, Cane Corso, Mastiff, Bordeauxdogge,Bullmastiff, Mastino Napoletano und Broholmer


Einschränkung für diese Rassen, ist den jeweiligen Rasseanteil aufhöchstens 62,5% zu halten und nicht zu überschreiten.


Fila Brasileiro

Einschränkung für diese Rasse, der Rasseanteil dieser Rasse darf beim
Saupacker nicht größer sein als 50%.

Dogo Canario und Tosa Inu

Einschränkung für diese Rassen, der Rasseanteil dieser Rassen muss beim
Saupacker unter 50% gehalten werden.

Boxer

Einschränkung für den Boxer, der Rasseanteil des Boxers darf im
Saupacker 25% nicht überschreiten.
Quelle: http://www.saupacker-vom-erzgebirgsblick.de/html/rassegrundlagen.html

Peppi
10.04.2013, 14:37
Und mindestens ein Tier in der Zucht muss Merleträger sein! :D

Guayota
10.04.2013, 14:50
Ja genau. ;)
Hast du die Welpen gesehen? 7 von 13 sind zumindest Carrier...

Louis&Coco
10.04.2013, 14:54
Und mindestens ein Tier in der Zucht muss Merleträger sein! :D

Klar! Die verkaufen sich am besten! Die schönen Gefleckten...:p;)

blue
10.04.2013, 15:14
Hallo. Meine Kinder sind 4 jahre und sehr energie geladen. Suche eben einen bei dem die reizschwelle ruhig ist und der viel aushält. Kann auch bissl stur sein kenne mich da duch meine Bulldogge aus.

Uhh,sorry,aber bei der Beschreibung schüttelts mich etwas.
Grundregel,die mein Sohn als erstes lernte: Lass die Hunde in Ruhe !!

Wenn das klappt,sind alle Hunde-Rassen geeignet.
Eine 100% kinderfreundliche Hunderasse gibt es nicht...nur in der Werbung.;)

Peppi
10.04.2013, 15:57
Ja genau. ;)
Hast du die Welpen gesehen? 7 von 13 sind zumindest Carrier...

Ja klar hab ich das gesehen. Auch die unendliche Werbung auf Facebook!

Und in Hinblick auf die Tatsache, dass ich angeblich immer an "allen" Züchtern rumnörgel, war sogar noch zu gutgläubig und hab die Idee und das Konzept hier verteidigt...

Ich naiver Vollidiot, ich.
Genau wie bei den AD. :hmm:

Aber BTT: Kinderliebe Hunderassen sind...

ich kenn keine, sorry.

:D

Jule69
10.04.2013, 16:39
Dem BM dürfen kleine Kinder zu hundert Prozent ungestraft Kugelschreiber in die Nase stecken.

Das erklär mal meinem Brummbären :D, könnte gewaltig in die Hose gehen, denn der hat wohl vergessen seine Rassebeschreibung zu lesen :schreck:. Bei Willi dagegen hätte es klappen können...vielleicht, vielleicht aber auch nicht :D.

Tzzzz, auf nichts kann man sich heutzutage noch verlassen, nicht mal auf zugesagte Rasseeigenschaften :schmoll::kicher:.

Was ein Blödsinn! :ok:

Aber beim "Züchter" Steiff kann man sich drauf verlassen das man für sein Geld auch bekommt was man erwartet, diese Tiere sind ziemlich stressresistent.

Louis&Coco
10.04.2013, 17:13
Uhh,sorry,aber bei der Beschreibung schüttelts mich etwas.
Grundregel,die mein Sohn als erstes lernte: Lass die Hunde in Ruhe !!

Wenn das klappt,sind alle Hunde-Rassen geeignet.
Eine 100% kinderfreundliche Hunderasse gibt es nicht...nur in der Werbung.;)

:08:

Gewisse Grenzen sollten nicht nur Hunde lernen, sondern auch Kinder! :lach3:

Selbst meine eigene Schwester ist da irgendwie lernresistent, obwohl ich immer wieder predige...:hmm:
Und wenn dann mal doch was passiert ist der Jammer groß und die Medien wieder voll auf Sendung! :boese1:

bold66
11.04.2013, 07:00
Kann mir jenmand einen BM oder CC-Züchter empfelen? Mich haben schon angebliche Züchter aus Polen oder Ungern angeschrieben aber davon lasse ich lieber die Finger auch wenn der Preis ziemlich billig ist.

sude
11.04.2013, 15:18
Besuche doch mit den Kindern einfach verschiedene Züchter,und mache Dir selbst ein Bild über Züchter und Hunde....

Broholmerfreundin
11.04.2013, 17:15
Habe sehr guten Kontakt zum Saupacker Züchter des Zwingers "zum Lützelbacher Schlösschen" (http://www.saupacker-vom-luetzelbacher-schloesschen.de/). Ich kenne die Hunde alle und bin wirklich begeistert, alle wunderschön und total entspannt. :)
@Blue: Ich sehe das genau wie du. Immerhin sind Hunde Tiere und nie zu 100% einzuschätzen. Oft lassen die Leute ihre Kinder auf einen Welpen los, ohne den Kindern vorher ihre Grenzen auzuzeigen.
Ich habe mir auch mittlerweile angewöhnt, auf die Frage ob mein Hund beißt zu antworten, dass er es bisher noch nicht getan haben, denn ganz ehrlich, ich möchte es nicht Verantworten zu sagen: "Nein, Nein!! Der macht nichts!" und dann tut er es doch mal. Und Kinder sind da auch ziemlich unberechenbar, du schaust eine Sekunde weg, und dann wird doch mal am Ohr gezogen, wenn der Hund sich dann wehrt, ist das Geschreie groß.

butcher1995
11.04.2013, 19:21
Uhh,sorry,aber bei der Beschreibung schüttelts mich etwas.
Grundregel,die mein Sohn als erstes lernte: Lass die Hunde in Ruhe !!

Wenn das klappt,sind alle Hunde-Rassen geeignet.
Eine 100% kinderfreundliche Hunderasse gibt es nicht...nur in der Werbung.;)

:ok:

Wir haben auch Hund und Kind Grenzen beigebracht, alles andere macht meines Erachtens auch keinen Sinn.

sina
17.04.2013, 20:33
Hallo. Meine Kinder sind 4 jahre und sehr energie geladen. Suche eben einen bei dem die reizschwelle ruhig ist und der viel aushält. Kann auch bissl stur sein kenne mich da duch meine Bulldogge aus.

Unvorstellbar auch nur so einen Gedanken zu haben!:schreck:
Hunde sind keine Beschäftigungsmaschine für Kinder und wenn Du sagst die Reizschwelle soll hoch sein da kann man sich vorstellen
wie Deine Kinder mit ihnen umgehen werden!
Selbst mein Enkel weiss mit seinen 14 Monaten schon das er Calle (FB!) nicht
einfach anfassen darf!
Und Du suchst einen BM und Co. für Vierjährige???!!!

Simone
17.04.2013, 21:01
Unvorstellbar auch nur so einen Gedanken zu haben!:schreck:
Hunde sind keine Beschäftigungsmaschine für Kinder und wenn Du sagst die Reizschwelle soll hoch sein da kann man sich vorstellen
wie Deine Kinder mit ihnen umgehen werden!
Selbst mein Enkel weiss mit seinen 14 Monaten schon das er Calle (FB!) nicht
einfach anfassen darf!
Und Du suchst einen BM und Co. für Vierjährige???!!!

Warum sollte man denn einen BM nicht mit 4jährigen Kindern halten dürfen? Und wo steht, dass ihre Kinder den Hund schlecht behandeln würden? Warum sollten Kinder ihren eigenen Hund nicht anfassen dürfen?

Hier schreibt ein neuer User und sofort wird die Bemerkung total negativ ausgelegt und es wird von einigen so interpretiert, als ob sie einen Hund sucht, den Kinder grob behandeln könnten. Ich habe das nirgends gelesen...

Die Frage nach einer hohen Reizschwelle finde ich nicht ungewöhnlich. Danach habe ich mir vor ca. 15 Jahren auch meine Hunde ausgewählt und das, obwohl Kinder zu dem Zeitpunkt gar kein Thema waren. Auch für andere Dinge ist eine hohe Reizschwelle sinnvoll... Je nach gewünschten Anforderungen an den Hund. Natürlich unterscheiden sich die Hunde auch individuell, trotzdem gibt es rassetypische Eigenschaften, so auch die Höhe der Reizschwelle.


Natürlich sind Umgangsregeln bei Kindern mit Hunden total wichtig, ebenso müssen auch Regeln für den Hund beachtet werden, wenn man Kinder hat. Aber vielleicht ist ihr das ja auch klar, schließlich hat sie schon einen Hund und Kinder gehabt?

Heutzutage wird alles so negativ dargestellt. Das finde ich total schade. Früher, ich bin ja selber mit einem Hund aufgewachsen, war das einfach kein Thema und lief irgendwie entspannter ab.

bx-junkie
18.04.2013, 04:45
Hier schreibt ein neuer User und sofort wird die Bemerkung total negativ ausgelegt und es wird von einigen so interpretiert, als ob sie einen Hund sucht, den Kinder grob behandeln könnten. Ich habe das nirgends gelesen...

Na ja wenn ich aber das hier lese

Zitat von bold66
Hallo. Meine Kinder sind 4 jahre und sehr energie geladen. Suche eben einen bei dem die reizschwelle ruhig ist und der viel aushält[...].

Dann hätte ich dieselben Bedenken wie Sylvia...davon abgesehen schreibt bold66 etwas von "ruhiger Reizschwelle" :35:

Peppi
18.04.2013, 06:20
"Unvorstellbar auch nur so einen Gedanken zu haben"... :kicher:

Nach der Reizschwelle sollten einige Rassen mal besser gezüchtet werden, anstatt Größe und gleichmäßige Punkte oder so'n Shiet.

bold66
18.04.2013, 07:57
Hallo. Also erstmal danke das hier so sehr über meine Private Situation disskutiert wird statt auf meine Fragen einzugehen. Die einzige die auch mal was positives schreibt ist Simone. Danke Simone.Ich habe eine Bulldoge gehabt die vom Wesen her sehr geduldig und Ruhig war. Mein Sohn war ein Halbes Jahr als ich ihn geholt hatte. Mir ist Klar das meine Kinder auch regeln zu befolgen gegenüber dem Hund haben. Suche nun eben einen Molosser weil ich jetzt einen größeren Hund haben möchte. Da wir ein Hof mit 3 Pferden und genug Platz haben. Bin auf der suche nach einen Hund der einen guten Wachinstinkt hat aber auch mit Kindern zurecht kommt ohnen Angst zu haben das was Passiert wenn die kinder mal was machen. Mit viel energie meinte ich eben das sie nicht nur still ein der Ecke spielen.Jeder beschreibt einen BM oder CC als familienhund. also ist das nicht so? Ich habe auch erfahrung mit Dobermänner´n da sagt auch jeder gleich lieber nicht mit Kleinkinder. Ich suche ja auch am Liebsten einen Welpen der mit den Kindern aufwachsen soll und beide Seiten (Kinder-Hund) ihre erfahrung machen. Ich kann einen 4 Jährigen Lind 40 mal sagen Lass den Hund in Ruhe und mach das nicht. aber es sind nun mal kinder. Und wenn en Welpe mit ihnen spielt und es mal da zu "Unfällen" kommte machen sie selber die Erfahrung die man ihnen vorher sagt und verbiete. Ich hatte Damals auch oft zu meinen Sohn gesagt er soll meine Bulldogge in Ruhe lassen. Keine Gehöhr natürlich. Als er meinen Sohn im Spielen mal umgerannt hatte hat er seine Erfahrung gemacht und ihn anders behandelt.

Peppi
18.04.2013, 08:35
Jeder beschreibt einen BM oder CC als familienhund.

stimmt nicht.

Sanny
18.04.2013, 11:03
Ich habs bis zu deinem letzten Post ähnlich wie Simone gesehn. Man konnte nichts in die Situation reininterpretieren. Aber wenn ich dein jetztiges Post lese, wird mir genauso übel wie Sina und Claudia :(
Es gibt nach wie vor keine "Familienhunde"! Mal als Beispiel, meiner hatte von klein auf an ganz viel Kontakt zu meinen Neffen. Bei seinen Einzug als Welpe waren sie 4 und 1. Die beiden liebt er abgöttisch und die dürfen auch unglaublich viel. ABER beide Seiten haben ganz klare Regeln bekommen, wo entweder ich oder meine Schwester für gesagt haben, dass diese auch eingehalten werden. Also nichts ist, mit der muss mal seine Grenzen selber testen! :schreck: Bei dem Gedanken dreht sich mir der Magen um.
Meiner ist aber zB bei fremden Kindern unglaublich schnell genervt. Obwohl die das Gleiche machen können wie meine Neffen. So unterschiedlich KANN es sein. Was du für einen Hund bekommst, weißt du nie vorher.

Und wenn du deinem Kleinkind sagst, es soll den Hund in Ruhe lassen, dann hat es das zu befolgen. Ist es noch zu klein, dass wirklich zu verstehen, hast DU dafür zu sagen, dass es ihn in Ruhe lässt. Bitte überleg dir das nochmal ganz genau mit dem Hund...

bold66
18.04.2013, 11:24
Ihr bewertet meine aussagen ziemlich übertrieben und tut so als suche ich einen Hund der groß,kräftig und am liebsten dumm wie brot ist. der alles machen muss und meine Kinder alles mit ihm machen könne. SO ist es aber nicht. Ich habe bulldoggen und dobermänner erzogen. Mit und ohne kinder. Viele haben mir gesagt das ich stränger zu meinen Kindern als zum Hund bin. Ich weis schon was die Kinder mit dem Hund dürfen und der Hund mit den Kindern.Einige hier denken "der willßn BM und hat Kleinkinder. Und die haben wohl´s sagen"... Ich wollte in diesem Forum mir lediglich tipp´s und Ratschläge und erfahrungen holen zu diesen Rassen wie BM und CC. aber wie in vielen Foren artet das dann immer in Diskusionen aus und die Erwartungen werden nicht beantwortet. Mir ist Klar das sebst der kleinste Hund gefährlich werden kann. Man wird hier hingestellt als hätte man keine Ahnung von Hunden oder so. Wenn ich tipp´s zur erziehung bräuchte hätte ich das Thema wo anders geschrieben. Dacht nur in einen MOLOSSER-Forum bekommt man gerade über solche Rassen Tipp´s und erfahrungen. Na Danke

Peppi
18.04.2013, 11:27
Aber was erwartest Du denn?

"Ja, kauf Dir einen BM. Die sind kinderlieb!"

Dann passiert was und dann...?

Die Aussage ist, es gibt keine generell "kinderliebe Hunderasse".

:35:

Sanny
18.04.2013, 11:42
Bin auf der suche nach einen Hund der einen guten Wachinstinkt hat aber auch mit Kindern zurecht kommt ohnen Angst zu haben das was Passiert wenn die kinder mal was machen.

Ich kann einen 4 Jährigen Lind 40 mal sagen Lass den Hund in Ruhe und mach das nicht. aber es sind nun mal kinder. Und wenn en Welpe mit ihnen spielt und es mal da zu "Unfällen" kommte machen sie selber die Erfahrung die man ihnen vorher sagt und verbiete.

Ich hatte Damals auch oft zu meinen Sohn gesagt er soll meine Bulldogge in Ruhe lassen. Keine Gehöhr natürlich.

Das hier sind jeweils deine Aussagen. Da muss man nichts interpretieren.
Das, was einen Sorgen macht steht unmittelbar dort!

bold66
18.04.2013, 11:44
Meine Frage an dieses Forum bzw die Leute die Hier sind war das ich einen BM oder CC oder mix suche und ob jemand mir da weiter helfen kann. Deswegen bin ich im Thema:SUCHE MOLOSSER. es war nie die Reden von einer Diskusion ob Familienhund oder nicht. Blos in einer SUCH-Anzeige beschreibt man ja erstmal sich und seine Situation. So kenn ich das.Hätte auch schreiben können " Bin alleine habe haus garten grundstück und SUCHE!" Hätte ich da zuhören bekommen OH ALLEINE das nicht gut da ist der Hund oft alleine... Und wer denkt daraus eine Diskusion zu machen Bitte aber dann bitte nicht auf kosten anderer und die die einen wirklich helfen können würde ich mich freuen wenn man mir helfen könnte.

Sanny
18.04.2013, 11:52
Wenn aber jemand Gefahren in deinem Vorhaben sieht, wird der dir doch keine Tipps geben... :35:

Simone
18.04.2013, 12:07
Hallo,

ich denke schon, dass es Rassen gibt, die im Durchschnitt besser bzw. weniger geeignet für Familien mit Kindern sind. Hunderassen unterscheiden sich - trotz Ausnahmen - in ihren Charaktereigenschaften. Ich finde es total wichtig, dass man sich vor dem Kauf eines Hundes über die jeweiligen Charaktereigenschaften informiert und seinen Hund danach auswählt. Auch die Sportlichkeit der Rassen sind verschieden und müssen beachtet werden. Vielen Rassen reicht z.B. ein normaler Spaziergang nicht als Beschäftigung aus. Die Optik ist meiner Ansicht nach drittranging. Der Hund muss in das jeweilige zu Hause passen. Es gibt Hunderassen, die z.B. eine höhere oder auch niedrigere Reizschwelle haben. Bei Kindern ist eine höhere Reizschwelle sinnvoll. Der Haushalt ist einfach unruhiger, lauter und wuseliger, als ein Einpersonenhaushalt. Natürlich müssen meine Kinder unseren Hund liebevoll behandeln, müssen ihm Ruhepausen gönnen, wann immer er es will und dürfen ihm nicht weh tun oder ähnliches. Das sind Regeln, die dem Hund wie den Geschwistern gegenüber gelten. Trotzdem muss der Hund auch einiges aushalten können, nämlich Unruhe, Hektik und Lärm. Und hier gibt es auf jeden Fall Unterschiede bzgl. der Belastbarkeit bei den einzelnen Rassen.

Beim CC kann ich nicht viel sagen, da ich wenige Hunde dieser Rasse kenne. Der BM hat eine hohe Reizschwelle, wenn er sich aber irgendwann ärgert, dann ist das recht plötzlich. Der Besitzer muss seinen Hund schon sehr gut einschätzen können, um dies vorher zu bemerken. Und der BM-Rüde kann bis zu 60-70 kg wiegen. Mit anderen Rüden sind nicht alle Rüden verträglich. Er muss besonders gut erzogen werden, denn dank der besch.... Hundeverordnung muss er besser hören, als andere Hunde. Viele Leute haben erst einmal Angst vor diesen Hunden. Das sind alles Dinge, die Du bei einem Kauf bedenken musst. Wenn bei Dir viele Leute mit Kindern zu Besuch kommen, kann das schwierig werden. Schließlich sollte der Hund auch dann dabei sein dürfen. Ein junger BM ist auch sehr ungestüm und auch hier musst Du alleine wegen dem Gewicht sehr aufpassen. Eine Bulldogge ist wegen der Rasse, der Vorurteile und der Gewichtsklasse meiner Meinung nach einfacher mit Kindern zu halten als ein BM. Trotzdem kann ein BM unter den richtigen Bedingungen ein toller Familienhund werden. Ich halte ihn aber nicht für die erste Wahl als Familien bzw. Kleinkinderhund. Ebenso ist er kein Anfängerhund.

bold66
19.04.2013, 07:05
Hallo simone. Erstmal ein riesen DANKE für deine Meinung und aussage. Genau sowas habe ich hier erhofft.Du hast es schön und sachlich auf den Punkt gebracht.Danke. Eine Freundin von uns hatte sich letztes Jahr einen Hund aus dem Tierheim geholt. Es sollt ein Dt-Dogge-mix sein. Da du mir hier vom Saupacker geschrieben hast weis ich aber leider nicht ob es einer ist weil er keine Papiere hat. man merkte ihm seine Vorgeschichte an. Hatte ziemlich Angst vor Männer´n. aber ist nie wirklich Bösartig. Sie hat auch einen Sohn im selben alter wie unsere und spielen mit ihm sehr schön und vorsichtig. nun weis ich nicht ob sein ruhiges und zurückhaltentes Verhalten von der Dogge in Ihm kommt.Nun meine Frage. Gilt die lebenserwartung bei Saupacker genau wie bei Dt-Doggen? Bei den heist es ja sie sollen nicht sehr alt werden und wenn man an de Falschen leute gerät auch Krankheitsanfällig werden? Oder ist das bei der Rasse nicht so weil ja einiges an anderen Rassen drin steckt?Mir ist sehrwohl klar das ein BM groß und Kräftig wird und eine gute Erziehung braucht. Ich suche einen Hund dem es spa? macht was zu machen wie Hundschule oder verschiedene Ausbildungen. mir ist auch klar das es Hunderassen gibt mit dem das eher klappt. Habe damals den unterschied stark gemerkt zwischen dobermann und bulldogge.Schon alleine die belastung,Kondition und Geduld.(bitte jetzt hier keine Diskusion über Erziehung anfangen)...Ich suche einen Hund oder Rasse mit dem man wieder Hundesport machen kann, dem es aber auch mal reicht paar Tage einfach mal faul auf´n Hof zu liegen und das schöne wetter zu geniesen.

Wie Waldi
19.04.2013, 12:12
Also was nun?
Du fragst ständig nach generellen Aussagen von Leuten, die Du hier hoffst zu finden, weil sie subjektive Erfahrungen mit den Rassen gemacht haben. Das ist doch pradox...

Simone
19.04.2013, 18:57
Ich suche einen Hund oder Rasse mit dem man wieder Hundesport machen kann, dem es aber auch mal reicht paar Tage einfach mal faul auf´n Hof zu liegen und das schöne wetter zu geniesen.

Hallo,

mhm...., ich hatte 3 Bullmastiffs und Hundesport in Form von Schutzhundesport oder Agility wäre für mich mit dieser Rasse nicht in Frage gekommen. Ich bin mir sicher, dass es dafür deutlich besser geeignete Rassen gibt.

Mit Luna habe ich mal eine Rettungshundeausbildung begonnen, was ich aus gesundheitlichen Gründen beenden musste. Sie war zu krank dafür. Hinzu kam, dass sie sich zwar geschickt angestellt hat, aber nicht mit den klassischen Hunderassen in diesem Bereich mithalten konnte. Dafür war sie nicht agil genug. Ich kenne einige Molosser, die Spaß an der Fährte u.ä. haben. Aktuell gehe ich mit meinem Hund (allerdings kein Molosser) zum Longieren und es wird schon deutlich, dass eine solche aktive Arbeit mit ihm viel einfacher ist als mit meinen Bullmastiffs. Zumindest meine Bullmastiffs waren sehr gemütlich. Sie gingen gerne lange spazieren, haben auch viel gespielt und waren durchaus lernfreudig, aber Hundesport war nicht so ihr Ding.

sina
19.04.2013, 21:16
Sorry Simone, ich weiss das ich mich jetzt weit aus dem Fenster lehne aber
soltest Du nicht auch mal offen bold 66 sagen warum Du Gustav abgegeben hast?
Mir ist es eigentlich egal was für einen Hund er sich holen will, mir geht es nur um
die Gefahr für die Kinder die ja scheinbar recht aktiv sind und um den Hund der irgendwann vielleicht zum Wanderpokal wird wenn er sich mal gerade gemacht hat!:schreck:

Simone
20.04.2013, 14:05
Sorry Simone, ich weiss das ich mich jetzt weit aus dem Fenster lehne aber
soltest Du nicht auch mal offen bold 66 sagen warum Du Gustav abgegeben hast?
Mir ist es eigentlich egal was für einen Hund er sich holen will, mir geht es nur um
die Gefahr für die Kinder die ja scheinbar recht aktiv sind und um den Hund der irgendwann vielleicht zum Wanderpokal wird wenn er sich mal gerade gemacht hat!:schreck:

Warum? Das lag doch nicht an Gustavs Rasse, sondern an Gustavs Erkrankung und Wesen in Kombination mit meiner häuslichen Situation. Ich habe Kontakt zu Gusti und es geht ihm sehr gut. Seine "knurrige/manchmal mürrische Art" besteht je nach Gesundheitszustand weiterhin, ist aber in einem Haushalt mit Erwachsenen einfach zu handeln.

Ich habe geschrieben, dass es mit einem Molosser, der diese Gewichtsklasse hat, sehr viel schwerer ist im Umgang mit kleinen Kindern als bei anderen Rassen. Und das ist meine Meinung. Ich habe vor Gustav 2 Bullmastiffs sehr erfolgreich mit Kleinkindern zusammen gehabt. Sowohl Luna als auch Lisa haben sich toll mit den Kindern vertragen, somit finde ich nicht, dass Gustav das große Beispiel sein sollte. Ich bin mir sicher, dass diese speziellen Probleme bei jeder Rasse hätten passieren können. Somit könnte dieses Erlebnis nur zur Folge haben, dass man sagt, Hunde und Kinder können nie zusammengehalten werden und das finde ich ganz falsch. Im Gegenteil: Es ist toll, wenn Kinder und Hunde gemeinsam aufwachsen können. (Natürlich unter bestimmten Voraussetzungen/Bedingungen)

Nicol
22.04.2013, 14:15
Egal ob Molosser oder nicht:
Kinder müssen Regeln lernen und besser durch menschliche Erziehung als duch "hundische"Konsequenz!
Otto, eigentl. CC, wohl eher Saupacker bekamen wir als "Kinderhasser"!
Nach nun 1,5J mit fast 3Lebenbsjahren kann ich sagen: Solange Kinder sich an die Hundhalter-Spielregeln halten, ist er ganz vernarrt in sie!
Jedoch würde ich ihn niemals mit kleineren Kindern alleine lassen, da sie unberechenbar sein können, und die Hundereaktion allzu berechenbar ausfallen könnte.
Ich kenne Familien, in denen ganz unbekümmert Hund und Kinder unbeaufsichtigt bleiben und kann nicht nur vom Hören-Sagen sowohl gute und leider auch dramatische Situationen berichten!
Wichtig ist meiner Meinung nach, daß ein Hund 100%ige Rückzugmöglichkeiten hat und diese vor allem von den Kinder niemals mißachtet werden dürfen!
In einem großen Haus dürften genügend Nieschen und auf einem Hof auch geeignete Plätze vorhanden sein!
Und Achtung: Futterplätze können ein ganz brisantes Thema sein!
Kinder, die bei mir regelmäßig ein- und ausgehen nehme ich auch mit in die Hundeschule.
Dort sind sie dann Ottos Partner und beide lernen sehr viel voneinander!

Impressum - Datenschutzerklärung