PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schuppiges Fell


Lotte2011
23.03.2013, 12:16
HUHU zusammen,

brauche mal Euren Rat.
Meine CC Hündin 15 Monate, schuppt sich hin und wieder mal. Auch durch Futterwechsel kommt es hin und wieder vor, dass Ihr Fell etwas schuppig ist. Liegt es nun an der Jahreszeit?:hmm:
Was kann man dagegen tun?
Schon mal Vielen Dank für Eure Mühe :)

Grüßle:lach4:

BÖR
23.03.2013, 15:31
was fütterst du?

schuppiges Fell deutet oft auf "minderwertiges" Futter hin.

großes Blutbild, mit Schilddrüsenwerten wäre auch ratsam...

Monty
24.03.2013, 06:36
Spontan würde ich auch sagen, nicht das "passende" Futter. Hunde sind auch Individuen und was für den einzelnen gut ist, tut nen anderen oft nicht wohl...

Jahreszeitlich bedingter Fellwechseln??? Persönlich habe ich dabei immer den Eindruck, dass dies nicht mehr so ausgeprägt ist, seit die Hunde mit uns das Wohnzimmer teilen.

Bei einem Alter von 15 Monaten könnte ich aber mir auch vorstellen das es am Beginn der Hormonumstellung liegt.

Ich würde es mit sehr guten Ölen zu (guten) Futter versuchen und wenn sich in einigen Wochen erkennbar nichts getan hat, ebenfalls dazu raten alle Schilddrüsenwerte bestimmen zu lassen.

Doc_S
24.03.2013, 07:23
Streß?

Dorkas_Dosenöffner
24.03.2013, 08:08
meine Elfe schuppt sich immer, wenn sie DoFu bekommt
Bei Frischfleisch, Gemüse, Hokamix-Fütterung legt sich das ganz schnell wieder

Jule69
24.03.2013, 12:49
...... Auch durch Futterwechsel kommt es hin und wieder vor, dass Ihr Fell etwas schuppig ist.


Liegt die Antwort nicht hier in der Frage :hmm:.
Du bist doch aufs Frisch füttern umgestiegen, oder? Dann wird sich das Problem sicher bald von selber lösen, vorausgesetzt es ist kein stressbedingtes schuppen. Wie schon erwähnt, ein hochwertiges Öl zum Futter sollte nicht fehlen.

Lotte2011
25.03.2013, 17:46
HUHU,

also wir barfen seit ca. 4Wochen. ( wir sind umgestiegen da Emma sehr "näschig"ist und daduch an Gewicht verlor sowie ständig gepust hat. Unser Tierarzt hat uns zum Barfen geraten. Siehe da sie hat nun 3Kg zugenommen und auch die pupserei hörte schlagartig auf...zum Glück:D!!!!!

Bei einem Alter von 15 Monaten könnte ich aber mir auch vorstellen das es am Beginn der Hormonumstellung liegt.....

- das könnte natürlich auch sein, da sie gerade Läufig war?!

Ich werd es weiterhin beobachten und kaufe mir noch weiter Öle dazu!

Vielen Dank!!!!:ok:

Lotte2011
28.03.2013, 20:05
:ok:

Simone
28.03.2013, 20:42
HUHU,

also wir barfen seit ca. 4Wochen. ( wir sind umgestiegen da Emma sehr "näschig"ist und daduch an Gewicht verlor sowie ständig gepust hat. Unser Tierarzt hat uns zum Barfen geraten. Siehe da sie hat nun 3Kg zugenommen und auch die pupserei hörte schlagartig auf...zum Glück:D!!!!!

Bei einem Alter von 15 Monaten könnte ich aber mir auch vorstellen das es am Beginn der Hormonumstellung liegt.....

- das könnte natürlich auch sein, da sie gerade Läufig war?!

Ich werd es weiterhin beobachten und kaufe mir noch weiter Öle dazu!

Vielen Dank!!!!:ok:

Ich würde auch noch etwas länger warten, ob sich durch Eure Futterumstellung das Problem nicht von alleine löst. Aber ein wenig dauern kann das ja schon...

Conny-und-Bruno
28.03.2013, 22:54
Mein Bruno schuppt regelmäßig im Fellwechsel und bei Stress. Vielleicht auch bei Euch so?!

Mickey48
29.03.2013, 15:46
Wahrscheinlich ist er gerade in der Entgiftungsphase, das gibt sich, sobald sein Körper den ganzen Mist an Giftstoffen rausgeschmissen hat.
Ansonsten löst sich das Problem durch einen Esslöffel Speiseöl gemischt unter jede Mahlzeit.

Scotti
31.03.2013, 12:12
Entgiftungsphase?

Mickey48
31.03.2013, 13:24
Entgiftungsphase?

Wenn man von Fertigfutter auf Rohfütterung umsteigt, gibt es oft eine Phase, in der der Kot schleimig überzogen ist, das Fell stumpf und schuppig wird, etc., weil der Körper sich erst wieder an "natürlich" gewöhnen muss, besonders, wenn es jahrelang nichts als Getreidepellets und totgekochtes, Fleisch(-haltiges?) Püree/Sülze, bzw. Trockenfutter und Dosenfutter, gab.
Weil das Ganze stark an das gewünschte Ergebnis einer Entschlackungskur, nehmlich der Entgiftung durch Ausscheidung der abgelagerten Giftstoffe, erinnert, nennt man es auch "Entgiftungsphase".

Scotti
31.03.2013, 13:58
Ach, du meinst die Umstellung der Darmflora.
Das hat nichts mit Entgiftung zu tun. .:lach4:

Mickey48
31.03.2013, 14:23
Ach, du meinst die Umstellung der Darmflora.
Das hat nichts mit Entgiftung zu tun. .:lach4:

Stimmt, es ist mehr ein umgangssprachlicher als ein fachlich korrekter Begriff, viele Leute sagen beispielsweise auch sie hätten eine Grippe zu jeder auftretenden Erkältungserscheinung.
(Das erinnert mich irgendwie gerade an das Sprichwort:"Wer glaubt, dass ein Abteilungsleiter die Abteilung leitet, glaubt auch, dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet.".:D)

sabrinasdogys
31.03.2013, 14:46
Meine Sydney schuppt auch immer wenn sie stress hat oder das Futter nicht verträgt....

Wir hatten nun vor ein paar tagen einen sack aldi futter geschenkt bekommen und da hat sie direkt von ausgesehn als hätte sie n stunde im Schnee gestanden -.-

Lotte2011
31.03.2013, 18:40
Das könnte natürlich auch sein, mit dem Fellwechsel, sie haart gerade richtig schön:schreck:....
Weil stress hat sie eigendlich nicht....

Impressum - Datenschutzerklärung