PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schluss mit der Pupserei!


martina42
19.03.2013, 16:25
Hallo! Ich hab mir gedacht vielleicht hat jemand das gleiche Problem wie ich mit meinem Bullmastiffrüden! Er hatte furchtbare Blähungen und wenn so ein großer Hund Abgase von sich gibt fangen schon manchmal die Augen an zu Tränen.Lach.
Ich habs jetzt mit einem Getreidefreien Futter versucht und siehe da es wirkt fantastisch.
Fast keine Pupse mehr und der Fernsehabend kann gemeinsam genossen werden.

glg Martina

sina
19.03.2013, 20:11
Getreide ist meist der Grund dafür das gepupst wird.
Blähungen sind auch gefährlich da es leicht zu einem MD kommen kann.
Wenn Du barfst wird auch kaum noch die Luft vermiest.
(Wobei, meine Bullys haben gestern den Rest von der Linsensuppe bekommen...:eek:)

Monty
20.03.2013, 04:25
Ich kann es bestätigen. Momo reagiert mit sehr sehr üblen Abgasen bei Getreide im Futter.

artreju
20.03.2013, 05:46
kann ich auch nur bestätigen - kein Getreide, kein pupsen :kicher:

Benson
20.03.2013, 11:30
...stimme zu 100% zu, Benson kam aus dem Tierheim mit Blähbauch, der sah aus als hätte er ´ne Trommel verschluckt :kicher: und er hat fürchterlich gepupt. Da muss man im Auto schon mal die Fenster öffnen, weil sonst Ohnmachtsanfälle drohen. Ich hatte wohlweislich schon getreidefreies Futter versorgt... nach drei-vier Tagen hatte es sich ausgepupt und er stinkt auch nicht mehr so. Was noch dazu kommt, die Hinterlassenschaften sind wesentlich geringer, stinken auch nicht mehr so fürchterlich und er muss sich auch nicht mehr 5 x am Tag hinhocken. :ok:

Faltendackelfrauchen
20.03.2013, 20:40
Karlchen hat auch gepupst. Nun pupst er nicht mehr, bekommt aber immer noch Getreide und wird nicht gebarft.

Monty
21.03.2013, 04:31
Meine TH und Pflegehunde hatten als sie hier einzogen alle gepupst, aus vielen Gründen. Meist war es nur zu schnelles fressen und viel Luft schlucken, nicht geeignetes Futter oder ähnl.
Momo reagiert allergisch auf Weizen, bzw. hat eine Getreideallergie, bei ihn sind seit getreidefreier Fütterung auch das Fell tipptop, er kratzt sich nicht mehr blutig und die Pupserei ist auch mit weg.

Scotti
21.03.2013, 06:10
Hier wird auch nach getreidefreiem TroFu gepupst.
TroFu an sich geht nur in Kleinstmengen.
Hier wird selbst gekocht.

BÖR
21.03.2013, 19:36
bei uns gibt es getreidefreies Barf und trotzdem wird kräftig gepupst.
Bör kann es besonders gut, wenn er vor einem die Treppe hoch geht...:eek:

Scotti
21.03.2013, 20:16
Urgh...

Lotte2011
22.03.2013, 17:18
HUHU,

oh je das Problem kenn ich! Wir haben eine 15Monate alte CaneCorso Hündin. Und sie hat auch immer nach dem Fressen gepupst..und wie!!! Auch mit anderen Futter-Herstellern hat sich nichts geändert. Seit ca.3-4Wochen barfen wir und es ist von Heut auf Morgen WEG!!!!
Grüßle

Impressum - Datenschutzerklärung