PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Longieren


Simone
15.03.2013, 22:32
Hallo,

ich gehe ja seit Kurzem mit Amadeus zum Longieren. Wer von Euch hat denn damit schon mehr Erfahrung und kann mir ein wenig davon berichten?

LG Simone

Bonsai
16.03.2013, 01:20
Ich longierte mit meiner Huskymixhündin fast zwei Jahre, rein hobbymäßig.
Mit Bonnie, meiner CC funktioniert das Ganze nicht so gut, sie hat da nicht genug Pepp für. :kicher:

Sanny
16.03.2013, 11:45
Ich habs mit Sanny auch mal probiert, er fühlte sich ein wenig verarscht und hatte 0 Bock darauf :kicher:

Moeppelchen
16.03.2013, 11:54
klein Lilly (Mops) macht das sehr gut und hat auch viel spass daran

der andere Möppel denkt sich für was soll das gut sein?:kicher:

die BX reisst sich dabei kein bein aus und schleicht durch den zirkel :D

Scotti
16.03.2013, 12:49
Ich hab das fuer Scotti mal ueberlegt, aber erstens geht das mit den Knochen nicht, es herrscht ja immer eine gewisse Schraeglage, 2. ist er dafuer zu hibbelig und faehrt hoch.
Wofuer genau das gut sein soll frage ich mich aber inzwischen auch. Aber das weiss ich auch bei Agy nicht, ist eben Geschmackssache.
Bin eher ein Fan von Kopfarbeit ohne heftige Gelenkbelastung.

bx-junkie
16.03.2013, 13:06
.
Wofuer genau das gut sein soll frage ich mich aber inzwischen auch.

Distanzkontrolle?

Scotti
16.03.2013, 13:09
Ok, das ist ein Argument.

Ich finds halt nur, gerade bei schwereren Hunden so uebel fuer den Bewegungsapparat.
Mag aber auch sein dass ich wegen Scotti da empfindlich bin.
Distanzkontrolle uebe ich daher lieber anders.

Simone
16.03.2013, 19:37
Ich hab das fuer Scotti mal ueberlegt, aber erstens geht das mit den Knochen nicht, es herrscht ja immer eine gewisse Schraeglage, 2. ist er dafuer zu hibbelig und faehrt hoch.
Wofuer genau das gut sein soll frage ich mich aber inzwischen auch. Aber das weiss ich auch bei Agy nicht, ist eben Geschmackssache.
Bin eher ein Fan von Kopfarbeit ohne heftige Gelenkbelastung.

Am Ende soll ja der Hund auf die kleinsten Zeichen von Dir reagieren und die Richtung, den Zirkel wechseln, sich setzen, stehenbleiben, an anderen Hunden vorbeilaufen usw. Ich denke schon, dass das den Hund auch geistig fordert und es neben der Distanzkontrolle auch die Bindung zwischen Hund und Mensch verstärkt. Ich kenne es von Leuten, die nur noch eine ganz geringe Bewegung machen und der Hund weiß, was sie wollen.

Ich dachte auch erst, dass Amadeus es langweilig finden könnte, aber es macht ihm Spaß und er lernt total schnell. Wenn er Dinge nicht gerne macht, dann ist er stur und macht es immer und immer wieder falsch. Hat er aber Spaß, lernt er sehr rasch. Er rennt wirklich schnell im Kreis und ich kann schon etwas mehr in die Mitte gehen. Wir sind aber noch ganz am Anfang...

Scotti
16.03.2013, 19:44
Klingt toll! :)

Diva
01.04.2013, 16:45
Ich habe es mit Diva auch gemacht, um eine engere Bindung zu ihr zu bekommen, damit sie besser abrufbar wird. Durch ihren immensen Jagdtrieb war das nicht möglich. Sie sollte sich besser auf mich konzentrieren und ich wollte auch sie besser einschätzen können. Beides ist uns durchs Longieren gelungen - aber nicht nur. Wir haben natürlich auch Nasenarbeit gemacht und Mantrailing. Aber das Longieren hat seinen Beitrag zu einer engeren Bindung mit Sicherheit geleistet; davon bin ich überzeugt.
Beim Longieren ist ja wichtig, dass man gaaaaaaanz langsam anfängt, da werden die Knochen sicherlich nicht so sehr belastet. Man steigert die Geschwindigkeit ja erst zum Schluß und erst dann kommt der Hund in "Schieflage"
Ich finde es eine Supersache und ich werde es auch mit meinem Patenhund machen - eben um eine engere Bindung aufzubauen.

http://up.picr.de/13974437ka.jpg


http://up.picr.de/13974433lp.jpg


http://up.picr.de/13974434on.jpg


http://up.picr.de/13974435hu.jpg


http://up.picr.de/13974436nk.jpg

Scotti
01.04.2013, 16:50
Sieht gut aus. :)

bx-junkie
02.04.2013, 07:21
mal ein Video dazu
http://www.youtube.com/watch?v=aC47jOVU45o

http://www.wdr.de/tv/tieresucheneinzuhause/sendungsbeitraege/2012/0527/00_hund_longieren.jsp
Kleine Erläuterung

Impressum - Datenschutzerklärung