PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Starkes Lahmen?


Daniel86
08.03.2013, 09:42
Hallo meine 1 jährige Old englisch Bulldog Hündin "Uschi" lähmt(humpelt) sehr stark,haben beim TA Röntgen Aufnahmen machen lassen und es stellte sich heraus das sie eine knorpelveränderung in der linken Schulter hat,es ist von Tag zu Tag unterschiedlich!gestern sah man nichts und heute hat sie schon wieder ihre schonhaltung und belastet den linken vorderlauf nicht!muss dazu sagen das ich die gute erst 4 Wochen habe,wollte die Vorbesitzer nochmal fragen aber da ist leider keine Kontaktaufnahme möglich!!der TA sagte mir 4 Wochen abwarten ansonsten OP,da es mein erster Hund ist wollte ich hier mal fragen was ihr für eine Meinung habt?OP oder wartenwas würde eine op in etwa kosten?will das es ihr so schnell wie möglich besser geht!grüße Daniel

Faltendackelfrauchen
08.03.2013, 10:14
Ich habe einen Hund, bei dem hat der Vorbesitzer nichts unternommen (OCD im Ellenbogen) . Heute (ca. 9 jährig) hat er starke Arthrosen mit entsprechenden Schmerzen. Selbst mit Schmerzmittel. Eine OP ist jetzt nicht mehr möglich.

Ich würde auf jeden Fall eine Fachtierarzt für Knochengeschichten aufsuchen.

Sanny
08.03.2013, 11:18
Ich würde mir erstmal eine genaue Diagnose geben lassen, falls du die nicht hast. Ich finde einfach "Knorpelveränderung" zu allgemein.
Wo genau, hat sich was, in welchem Umfang verändert?

Daniel86
08.03.2013, 11:36
Danke für die Antworten,ich werd erst einmal zu einem anderem Tierarzt gehn!!

Ronja
08.03.2013, 11:57
Wie oben schon geschrieben wurde, gehe nicht zu einem "normalen" Tierarzt, sondern zu einem Fachtierarzt.
Es gibt wie für Menschen auch, zu jedem Bereich Spezialisten.

Alles Gute und berichte mal.

Impressum - Datenschutzerklärung