PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durchhalteparolen in der Pubertät


Leyana
22.02.2013, 20:58
Huhu!

Nachdem der Herr gerade so richtig, RICHTIG in der Pubertät ist, möchte ich ihn täglich min. einmal zu Hackfleisch verarbeiten. Seine derzeitige Phase ist für mich wahnsinnig anstrengend und für Zuschauer äußerst amüsant :hmm:

Welche Durchhalteparolen hattet ihr in der Sturm-und-Drang Phase eurer Hunde und was hat euch geholfen, euren Ärger wieder runterzuschlucken wenn der Wauz am anderen Ende - je nach Szenario - meinte "Nö, da gehn wir nicht hin" oder "Jö, da gehn wir jetzt hin"?

Dazu möchte ich nur sagen, dass er "eigentlich" wirklich gut erzogen ist, wurde mir schon von verschiedenen Trainerin bestätigt - O-Ton "Er ist doch eh brav, das ist einfach nur das Alter!". Somit weiß ich, es geht vorbei..nur wann? ;)

Marti
22.02.2013, 21:00
Was macht er denn?

Leyana
22.02.2013, 21:05
Jeden Tag was anderes *g* Es ist nichts schlimmes, nur nervig. Wenn er phasenweise zb "taub" ist, weil er einen anderen Hund sieht und unbedingt zu dem hinmöchte. Oder weil er dann einfach mal nicht weitergehen möchte, weil er irgendwas interessantes sieht. Oder weil sein Schalter an seinem Kopf plötzlich von "Denken" auf "Spielen" umkippt, er die Leine (und mich hintendran) vergisst und er einer Schneewehe nachhüpft. Wenn er sich im Toben mit einem anderen Hund so sehr vergisst, das er mich GAR NICHT hört und ich wünschte ich hätte gelernt wie man mit einem Lasso Kälber fängt :boese1:

Im Endeffekt - Kinderkram halt :D

barts
23.02.2013, 05:03
Also,….mein DC Rüde 11 Monate alt…keine Ahnung ob er es noch schafft das erste Lebensjahr bei mir zu beenden. Pinkelt zur Zeit alles an was nur geht,…sogar vorbeilaufende Spaziergänger die ihn bewundern und ihn für ein so schönes Hundilein halten. Unangeleihnt entfernt er sich von mir soweit das ich ihn nur noch als kleinen Punkt am Horizont wahrnehme. Auch an der Leine übertrifft er sich selber,legt sich einfach hin wie ein bockiges Kind…nach dem Motto:ich geh jetzt an der Leine nicht weiter. Schön wenn wir dann weit weg von aller Zivilisation sind …dann kann ich meinen Gossenschargong so richtig freien lauf lassen. Mein Hund heißt eigentlich Aaron,aber sein zweiter Vorname ist in letzter Zeit auch „Ochse“

diva-bianca
23.02.2013, 08:20
ok, ich kann euch soooooo gut verstehen, mein Azzurro CC ist jetzt 9 Monate alt und im Moment ein wahres Leinenmonster !!!! Auch er hat die Hundeschule besucht und alles lief immer super, er hat nie an der Leine gezogen und ist perfekt Fuß gelaufen, wir haben Hundeausstellungen besucht ( wäre im Moment undenkbar ). ich bin zur Zeit nur froh wenn man uns beim Spazieren gehen ( naja gehen ist zuviel verlangt ) nicht sieht. Entweder versucht er mich wie ein Fähnchen hinter sich her zuziehen, oder er hängt mit der Nase nur auf dem Boden, hebt an jedem Blättchen sein Bein und diskutiert mit seinen Blicken und seinem Körper jedes Komando besser wie ein Politiker mit mir aus. Das geht nun seit 6 Wochen so. Aber ich bleibe hart und standhaft, so dauert zum Beispiel unsere kleine Runde jetzt 1,5 std statt "normal 40 min. Ich möchte nicht wissen wie lange die normale Runde jetzt dauern würde ! Es fängt schon an beim Tot öffnen, einsteigen in den Kofferraum und raus aus dem Kofferraum, alles ist schon das pure caos, neuste Masche ist jetzt im Auto zu sitzen und wenn auf dem Parkplatz ein Hund ist, sich aufzuregen, besser als jede Alarmanlage. Also ich bin da ganz bei euch. Aber ich gebe nicht auf meine Hope CC jetzt 16 Monate hatte das auch in dem alter und jetzt ist wieder alles prima. ich kann nur leider mit beiden zusammen nicht rausgehen, geht zu Zeit nur zu Zweit. Auch wenn Hope sich benimmt ist das für sie anstrengend wenn Azzurro das Leinenmonster spielt. Mich und auch ihn hält nur noch aufrecht ;-) das ich weis das diese schreckliche Phase vorbeigeht wenn man hart bleibt und es nicht durchgehen lässt. Ich verstehe gar nicht das Azzurrro sich noch so freut wenn es raus geht, er müsste eigentlich das gassigehen total sch.... finden im Moment, da er ja nur gemaßregelt wird, aber Die Hormone scheinen da jede Gehirnwindung blockiert zu haben. Wenn ich mir meinen kleinen Atze gerade so ansehen, er liegt wie ein Engel auf dem Sofa und schläft, dann weis ich das sich die Mühe lohnt, weil ich ihn sooooo sehr liebe.

Also haltet durch Mädels YES WE CAN !!!!!!

lg Bianca

barts
23.02.2013, 08:33
Bin gestern 4h Stunden gelaufen in der Hoffnung er verausgabt sich etwas,ach keine Chance…der Hund ist wie ein Perpetuum mobile:Energie rein und das 10fache wieder raus.

diva-bianca
23.02.2013, 10:03
@barts, genau wie bei uns ....es waren zwar nur 2 std heute aber trotzdem null erfolg.meine hope war total fertig und wollte schon nach 1,5 std nicht mehr wirklich, aber klein azzurro fand es toll und wäre noch den ganzen tag weiter maschiert, im macht das auch nichts aus, eigentlich dürfte er so einen gang doch gar nicht schön finden

Leyana
23.02.2013, 11:29
Ich bin nicht allein :sorry:

diva-bianca
23.02.2013, 18:24
Ich bin nicht allein :sorry:


nein bist du nicht, wir sind bei dir :lach4:

Doc_S
23.02.2013, 19:48
...sind das nicht die generellen Probleme, die wir, ich denke alle mit unseren Hunden schon durchgemacht haben? ;)
Und eigentlich ist es doch einfach. Seid fair zum Hund und konsequent. :lach4:

Leyana
23.02.2013, 21:09
...sind das nicht die generellen Probleme, die wir, ich denke alle mit unseren Hunden schon durchgemacht haben? ;)
Und eigentlich ist es doch einfach. Seid fair zum Hund und konsequent. :lach4:

Er ist aber auch nicht fair zu mir *schmoll* Ach, ich weiß es doch eh besser und er ist eigentlich wirklich brav....aber manchmal würd ich ihn am liebsten faschieren :boese1:

Rangkilo12
26.02.2013, 12:30
Hi,
also mein Mischling (Bullmastiff-Ridgeback) ist auch grad ein sturer Bock. Er bellt sogar Fussgänger, die ihn dumm anschauen an und spielt den Dicken. Er wurde im Dezember 1 Jahr. Also ich hab auch das Gefühl, dass es grad wieder besser wird, aber dafür wird es auch Zeit, dieses Gezehdere machen wir jetzt schon seit ca. 2 Mon. mit. Wenn wir an anderen Hunden (direkt, auf z. B. einen Feldweg) vorbeilaufen wollen, hängt er sich voll in die Leine und bellt und will auf jeden (egal wie) zu dem anderen Hund hin. Wir hatten bereits einen Hundetrainer, der hat uns auch paar gute Tipps gegeben, allerdings ist dass umsetzen nicht immer so einfach (bei ca. 45 KG Körpermasse Hund gegen 55 KG Mensch) :).

Leyana
27.02.2013, 14:44
Hi,
also mein Mischling (Bullmastiff-Ridgeback) ist auch grad ein sturer Bock. Er bellt sogar Fussgänger, die ihn dumm anschauen an und spielt den Dicken. Er wurde im Dezember 1 Jahr. Also ich hab auch das Gefühl, dass es grad wieder besser wird, aber dafür wird es auch Zeit, dieses Gezehdere machen wir jetzt schon seit ca. 2 Mon. mit. Wenn wir an anderen Hunden (direkt, auf z. B. einen Feldweg) vorbeilaufen wollen, hängt er sich voll in die Leine und bellt und will auf jeden (egal wie) zu dem anderen Hund hin. Wir hatten bereits einen Hundetrainer, der hat uns auch paar gute Tipps gegeben, allerdings ist dass umsetzen nicht immer so einfach (bei ca. 45 KG Körpermasse Hund gegen 55 KG Mensch) :).

Bellen tut Cooper nicht, aber das unbedingt zum andern Hund wollen ist hier gleich :D Wir waren schon bei zwei bzw. drei Trainern, die alle sagten "Der ist doch eh so brav, du bist viel zu kritisch - das ist eben das Alter, das geht vorbei". Er ist ja auch wirklich sehr brav, aber nur wenn ihn nicht grad mal wieder die Hormone beuteln;)

Das Gewichtsverhältnis ist bei uns ähnlich, deswegen waren auch bei uns einige Tipps nicht so gscheit umsetzbar :kicher:

Anna&Pedro
06.03.2013, 11:04
Pedro ist ja auch noch mitten in der Pubertät. Wir haben vor einigen Wochen angefangen ihn nur noch aus der Hand zu füttern statt aus dem Napf. Und er bekommt auch nur was wenn wir draußen sind. Damit hat sich sein "ich lauf lieber dahin"-Verhalten recht schnell gelegt, denn nachdem es ihn am ersten Tag nicht interessiert hat musste er bis zum nächsten Gassi hungern, und dann hat er begriffen es gibt nur was wenn ich da bleibe :D

Enna
06.03.2013, 17:12
Durchhalteparole Nr.1 ist wohl - Dranbleiben, Durchatmen, Zähne zusammen beißen und Geduld haben - und das auch, wenn einem überhaupt gar nicht danach ist. Ich glaube, allmählich fange ich an daran zu wachsen...Nicht, dass ich nicht auch hin und wieder den geheimen Wunsch hätte, das liebe Hundetier ganz arg in den werten Hintern zu treten, aber, wenn ich wütend bin, funktioniert gleich gar nichts mehr. Also: Innehalten, Durchatmen, versuchen ruhiger zu werden und dann weiter gehn....achja, die 2., vielleicht wichtigste Durchhalteparole: es geht vorbei!
Fairerweise muss ich hier aber noch erwähnen, dass sich das pubertäre Gehabe meiner Sabberschnute eigentlich recht harmlos anmutet, im Vergleich zu dem, was ich im Bekanntenkreis beobachte ;) ...
Also kann eine weitere Durchhalteparole sein (hilft bei mir jedenfalls): umgucken, bei wem es noch schlimmer ist ;) .. dann kommt einem das eigene Chaos deutlich kleiner vor.

Bonsai
06.03.2013, 22:48
Ach, ich fühle mit euch!
Meine Bonnie (CC, zwei Jahre alt, also in der 'zweiten Pubertät') macht in letzter Zeit auch so oft die Ohren zu.. schrecklich! Heute durfte ich sie durch den Park jagen, sehr amüsant für Mitmenschen, nicht lustig für mich, wenn ich mich deshalb zur Arbeit verspäte. :kicher:

Meine Durchhaltegedanken: 'Es ist nur eine Phase, nur eine Phase, nur eine Phase, nur eine Phase, lieber Gott, lass es bitte nur eine Phase sein!'

'Immerhin hat sie Spaß dabei!'

'Stell dir vor du gehst gassi und siehst dich wie du deinen Hund jagst.. Hund guckt, sieht dich und rennt grinsend weg, du hinterher, durch Gestrüpp und Matsch. Was für ein Bild!'

Danach geht es mir etwas besser, ich kann über mich selbst schmunzeln und nehme es lockerer.

Vielleicht gehen ja auch einfach nur ihre Frühlingsgefühle mit ihr durch? bei unserem Wetter grade (T- Shirt und Shorts und es ist nicht kalt auf der Haut) würd ich auch am liebsten einfach tun und lassen was ich will.. :D

Scotti
07.03.2013, 13:02
Hach, wie schoen dass Scotti nach seinen gefuehlten 6 Pubertaeten nun mit 5,5 Jahren erwachsen ist.

P.s. 4 Stunden spazierengehen drehen einen Hund meistens erst so richtig auf, das ist viel zu viel, gerade im Wachstum.

Leyana
07.03.2013, 19:21
So, Cooper legt noch einen drauf - jetzt gibt er anderen Rüden Paroli wenn er angestänkert wird. Schaut furchtbar aus und kleinere Hunde schaun danach aus als hätt er sie gelutscht und ausgespuckt, aber er macht zum Glück nix gröberes.

Herrlich:hmm:

Brhégo
07.03.2013, 20:46
Ich will ja niemanden entmutigen, aber mit dem Spruch: "Pubertät. Das gibt sich von allein wieder." bin ich seinerzeit sehr auf die Schnute geflogen.

Seit Brhégos Vorgänger schwören wir auf Handfütterung. Der Kurze muss sich sein Futter zu ca. 50% verdienen. Das funzt wunderbar!

LG, Peter

Grazi
08.03.2013, 02:44
Ich will ja niemanden entmutigen, aber mit dem Spruch: "Pubertät. Das gibt sich von allein wieder." bin ich seinerzeit sehr auf die Schnute geflogen. Dieser Spruch ist nicht automatisch gleichbedeutend mit "Ich tue derweil nichts." ;)

Grüßlies, Grazi

Ronja
08.03.2013, 06:13
Dieser Spruch ist nicht automatisch gleichbedeutend mit "Ich tue derweil nichts." ;)

Grüßlies, Grazi

Da hier aber immer wieder Neulinge sind und in Sachen Hundeerziehung nicht immer die Erfahrung da ist, wäre ich mit solchen Sätzen vorsichtig.
Es gibt tatsächlich Menschen die eine Pubertät beim Hund einfach aussitzen und eben nichts tun oder zu wenig, weil sie nun mal immer wieder den Spruch hören "das geht vorbei oder das gibt sich".

Brhégo
08.03.2013, 13:00
Aber wird leider oft so aufgefasst. Die Hundetrainer freuen sich. ;)

marion1966
03.04.2013, 19:47
Jupp - meiner ist ähnlich....;)

heder
05.04.2013, 08:56
Hutch (BM Rüde) ist mit seinen 2 Jahren auch gerade voll in der zweiten Pupertätsphase.
Diese ist mit folgenden, schwerwiegenden Krankeitsbildern verbunden:

zeitweiliger Gehörverlust
Blindheit
Demenz (vergißt alles, kann nix mehr:schreck:)
freundliches Anpinkeln von anderen Hunden (besonders im Vorbeigehen)
chronische Sturheit
ausgeprägte Sexuelle Orientierung nach den weiblichen Artgenossen ( und manchmal auch unsere Katze:schreck:)

Prophylaxe:
Konsequent sein, Konsequent sein, Konsequent sein

Ich hole Ihn meistens aus dieser Phase raus, indem ich sofort die Situation unterbreche und irgend etwas mit Ihm arbeite (Grundgehorsam, Fährte, etc..)
Dann habe ich zumindest für diesen Zeitraum wieder die Aufmerksamkeit, die man sich wünscht und vorher auch kannte:D

Obwohl, der Frust kehrt regelmäßig zurück, denn lange hält das nicht.....

Also, Geduld zeigen. Ein pupertierender Hund hat doch etwas mit nem Überraschungsei gemeinsam, Spiel, Spass, Spannung:lach4::lach4:

Nicol
11.04.2013, 10:14
Hutch (BM Rüde) ist mit seinen 2 Jahren auch gerade voll in der zweiten Pupertätsphase.
Diese ist mit folgenden, schwerwiegenden Krankeitsbildern verbunden:

zeitweiliger Gehörverlust
Blindheit
Demenz (vergißt alles, kann nix mehr:schreck:)
freundliches Anpinkeln von anderen Hunden (besonders im Vorbeigehen)
chronische Sturheit
ausgeprägte Sexuelle Orientierung nach den weiblichen Artgenossen ( und manchmal auch unsere Katze:schreck:)

Also, Geduld zeigen. Ein pupertierender Hund hat doch etwas mit nem Überraschungsei gemeinsam, Spiel, Spass, Spannung:lach4::lach4:

Endlich: Ich dachte schon, meiner wäre eine Ausnahme!
Wir arbeiten zusammen, gehen weiter mind. 1x/Woche in die HuSchule, gehen jeden Tag stundenlang spazieren und trotzdem...
Im Augenblick sind wir im Kindergartenstadium: Ohne Halti geht draußen kein Spaziergang ohne Kraftakt, wenn andere Hunde unseren Weg kreuzen...
In der HuSchule geht der Streber ohne Leine... Er kann es also...

marion1966
25.04.2013, 20:30
Das probier ich glatt aus ! :)

Rocky
27.04.2013, 21:16
Endlich: Ich dachte schon, meiner wäre eine Ausnahme!

Schön gibt es so ein Forum, man weiss dann, es gibt Leidgenossen mit einem Pubertierenden und die Verzweiflung hält sich plötzlich wieder in Grenzen :lach4:

Impressum - Datenschutzerklärung